Jump to content
Cadillac

Oldtimer Versicherungen

Empfohlene Beiträge

Cadillac   
Cadillac

Hallo.Ich würde gern mal wissen ab welchem Alter man Oldtimer fahren darf, mit H Nummer.Mein Bruder ist 20 und hat sowas mal überlegt,da wir auch einen haben wissen wir fast alles, aber nur nicht wie alt man sein muss.Mal hört man 25 dann 23 ??? :-? Gibt es spezielle Versicherungen oder geht sowas gar net

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hami   
Hami

Das kommt auf die Versicherung an, aber Vorsicht!

Generell gibt es bei den H Kennzeichen nur Steuerbegünstigungen, nicht zwangsläufig dann auch andere Versicherungstarife. Alter Fahrzeug 30 Jahre.

Bei den Versicherungen gibt es auch schon Classic Car Versicherungen für Youngtimer, nur haben die (jedenfalls beim ADAC) das Problem, dass sie das Fahrzeug zu einem geringeren Wert versichern als die Gutachten (welches auf jedenfall ratsam ist) angeben.

Dieses Problem habe ich nun und ärgere mich mit denen herum :(

Zum Alter des Halters kann ich nur beim ADAC die 25Jahre angeben, nicht nur des Halters, sondern auch des Fahrers.

Desweiteren kann man die Kilometerleistung nicht erhöhen, alles in allem geht man nur kompromisse ein, was diese Classic Car dinger angeht, ich versichere dem an Neujahr wieder normal.

MFG

Hami

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Tag!

H-Kennzeichen gibts, wie schon gesagt, ab 30, als Youngtimer gilt er ab einem Alter von 20Jahren, und kann dann auch als ein solcher Versichert werden. Autos mit H-Zulassung versichern ist in der Regel kein Problem, und idR recht preisgünstig (DB280SL Pagode, 170PS, Gutachten 50K€ kostet uns auf 30% um die 300€, wenn ich das jetzt richtig hab)

Youngtimer kann man auch bei speziellen Versicherungen (Oldie Car Cover und AXA Classic Car Cover sind hier angeblich erste Wahl) Dort wird meistens vorrausgesetzt, dass nachweislich ein Alltagsfahrzeug vorhanden ist, der jüngste Fahrer mind. 25 Jahre alt ist, und häufig muss das Fahrzeug in der Garage stehen und die Km-Leistung ist meistens auf 10Tkm oder so begrenzt. Beim Thema Alltagsfahrzeug gibts wohl kein Problem, hat ja fast jeder, oder man Versichert das Fahrzeug halt über die Eltern, die sollten ja eins haben. Garage ist auch kein Thema, kann keiner kontrollieren, und wenn doch, steht das Auto halt eigentlich immer bei Bekannten in der Garage, und man wollte es grade waschen und hatte es deshalb vor der Haustür stehen. Die Km Begrenzung brauchste eigentlich auch ncith so ernst nehmen, kann auch keiner kontrollieren solange man es nicht übertreibt, ich fahre mit meinem auf jedenfall deutlich mehr, ich hab die 10TKm schon nach 4 Monaten runter...

Wertgutachten verlangen die meisten erst ab Wagenwert +15T€, kommt man aber leicht dran, und die Gutachter schätzen immer relativ grosszügig. Man muss halt genau ausrechnen, ob eine normale Versicherung oder ne Oldie/Youngtimerverischerung billiger ist, da wir nen guten Draht zu unserem Versicherungsdealer haben, kommt das bei meinem Wagen fast auf das gleiche raus.

Ausserdem sollte man vorher mal nen Blick in den Leistungsumfang von solchen Geschichten werfen, bei AXA ist zB noch der Schutzbrief mit drin, da schleppen sie einem das Auto bei einer Panne auf Wunsch auf nem Planentrailer sogar bis nach Hause oder zum befreundeten Oldie-Dealer, oder bringen Ersatzteile.

Ich kann dir da aber nur die Zeitungen "Oldtimer Markt" "Oldtimer Praxis" und "Motor Klassik" (von ams) empfehlen, da sind eigentlich immer zum Saisonstart (also bald) Verlgeiche drin.

Sorry für den vielen Text, hoffentlich hab ich jemandem helfen.

][AngryAngel][

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×