Jump to content
master_p

Autoverkäufer gut/schlecht

Empfohlene Beiträge

master_p   
master_p

Mir wurde mal in einem Seminar so erzählt, wie man mit Kunden umzugehen hat. Unter anderem gab's da auch den "Tipp", dass man nicht das den Kunden davon überzeugen soll, was das Konkurrenzprodukt nicht hat, sondern davon, dass das eigene Produkt sehr gut ist und er ohne es nicht mehr leben möchte (übertrieben gesagt).

Auf jeden Fall eben nicht das Konkurrenzprodukt schlecht machen und sagen, wo da die Fehler sind.

Heute Morgen bei Autovision hatten die dann dort aber einen RollsRoyce-Verkäufer und fragten ihn, warum man sich einen RollyRoyce kaufen sollte, wenn es doch auch den Maybach gibt und der fing dann an mit: "Nunja der Maybach ist in meinen Augen ja nur eine verlängerte S-Klasse und wenn im nächsten Jahr die neue S-Klasse kommt, was dann?" und wollte damit natürlich darauf hinaus, dass man dann ein altes Auto fährt und beim Rolls das ganze über Jahrzehnte produziert wird (naja das wird man noch sehen).

Ich fand das aber so peinlich und frech eben in dem Hinblick darauf, dass man das Fremdprodukt nicht schlecht machen soll. Ich meine hatte der keine anderen Argumente FÜR den Rolls? Gibt's etwa nichts, weswegen ich den Rolls brauche?

Das hat mich dazu bewogen Euch zu fragen, ob ihr sowas auch schonmal erlebt habt. Also z.B. zu VW gegangen und der Verkäufer meint, dass der Peugeot, den ihr auch im Auge hattet ja überall klappert etc. Oftmals eben auch ausgedachte Sachen (wie die verlängerte S-Klasse). Und wenn ihr sowas erlebt habt, habt ihr darüber nachgedacht oder habt ihr dem Verkäufer gar gesagt, dass das seine Sorge nicht sein soll, sondern er mal lieber schnell Vorzüge des eigenen Produkts nennen soll?

Gruß Philip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

ist natürlich nicht die feine art, wie der RR-verkäufer sich verhält. generell sollte man erstmal vermeiden über konkurrenz-produkte zu sprechen, ist eigentlich genau so unpassend wie beim ersten date über ex-bekanntschaften zu plaudern.

aber ist es durchaus möglich über die unterschiede zwischen den verschiedenen herstellern zu sprechen. wenn dir jemand was über das panorama-dach in der E-klasse erzählt und das dieses bei Audi und BMW nicht zu bekommen ist, oder das modell X einen größeren kofferaum hat als produkt Y. ich denke das geht noch in ordnung!

generell ist es aber schwierig dort eine grenze zu ziehen, da alle verkäufer/kunden andere menschen sind, und dinge anders auffassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falcon99   
Falcon99

Wer über Konkurrenzprodukte redet, vergißt oft die Vorteile des eigenen.

Und vielleicht wird so mancher Kaufinteressent durch das Thema Konkurrenzprodukt auch dahingehend sensibilisiert, dass das angebotene Produkt zwar Vorteile in gewissen Beziehungen hat, jedoch auch Nachteile!

Der Verkäufer bewegt sich auf jedem Fall auf dünnem Eis!

Ich würde einfach sagen, dass es verkaufstechnisch ungeschickt ist, was der Rolls Royce-Verkäufer gesagt hat! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×