Jump to content
-lobo-

Wie fahrt ihr ?

Empfohlene Beiträge

-lobo-   
-lobo-

die frage an euch:

ihr fahrt auf eine ampel zu oder auf ein anderes hinderniss und müsst langsam machen. drehtet ihr dann die kupplung durch und bremst langsam runter oder schaltet ihr die gänge durch und benutzt die motorbremse ? ich stell mir nämlich gerade die frage was ökonomischer ist und besser für mein auto. (bremse, kupplung, motor wegen drehzalhl)

also deswegen die frage an euch wie fahrt ihr ? und warum

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fReshjive   
fReshjive

..natürlich immer mit Zwischengas und allem drum und dran! :wink:

Nein, schmarn..wenn du auf ne Ampel zufährst immer schön auf die Bremse und wenn die Drezahl dann kurz vorm Keller ist, die Kupplung durchtreten. Mit dem in die einzelnen Gänge runterschalten ist in der Stadt zum Anhalten nicht nötig.

SMG und F1-Schaltung Fahrer zelebrieren dies aber vor jeder Ampel, was durch die Zwischengasstößen einfach verständlich ist! :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fear Factory   
Fear Factory

Ich fahre einen Art Kompromiss. Bis zum 3. Gang und ca. 40-50 kmh Motorbremse danach Kumpplung treten/ausrollen lassen. Ich denke mal es wäre noch ökonomischer den 2. Gang auch zum Abbremsen zu nutzen, das ist mir aber zuviel Schaltarbeit. Wenn nicht gerade dauermd bei hohen Drehzahlen eingekuppelt wird, dürfte die Motorbremse kaum aufs Material gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

bis kurz vor das hindernis, ampel usw rollen lassn, dann vollbremsung damit verringert sich die schleifzeit zwischen sätteln und scheibe => weniger verschleiß :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-lobo-   
-lobo-
bis kurz vor das hindernis, ampel usw rollen lassn, dann vollbremsung damit verringert sich die schleifzeit zwischen sätteln und scheibe => weniger verschleiß :D

und deine reifen ? bedeuten die dir gar nix :-(((°

und um meinen arsch hätte ich auch immer angst denn nich jeder isso aufmerksam und legt dann gleich die selbe vollbremsung hin :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eye   
Eye
ihr fahrt auf eine ampel zu oder auf ein anderes hinderniss und müsst langsam machen.

Also bei Hindernissen Gas geben und ausweichen und Ampeln kenne ich nicht, schließlich habe ich nicht umsonst schon vier Punkte. :D:D:D

Also bei Ampel benutze ich grundsätzlich die Motorbremse oder lasse mich einfach ausrollen. Gebremst wird dann nur um endgültig stehen zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

Runterschalten bis in den 2. Gang (immer mit Zwischengas und 2x Kuppeln) und wenn im 2. Gang etwas über 1000 upm anliegen, Leerlauf.

Und ich gehe immer relativ früh vom Gas. Innerorts klappt das nicht, weil man dann den ganzen Verkehr aufhalten würde, aber außerorts an einer Kreuzung bremse ich eigentlich kaum. Man muss halt immer nen Kompromiss machen zwischen Verschleissarm fahren und Verkehrbehinderung (und dem Spassfaktor :wink: )

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sigurd   
Sigurd

Für die Kupplung ist am besten den Gang raus zu machen und dann auf die Ampel hin ausrollen lassen. Je nach meiner Laune und der der anderen Verkehrteilnehmer mach ichs so oder ich schalt alle Gänge durch, natürlich mit Zwischengasstößen versteht sich O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Mensch lobo, nicht übers schalten nachdenken müssen (997-fred), da intuitiv, sich aber über sowas hier den Kopf zerbrechen :???:

Naja O:-) Das bleibt uns SMGlern halt erspart :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-lobo-   
-lobo-

du siehst alle meine gedanken gehören meinem auto :hug:

selbst zu weihnachtszeit ..... O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KäptnReissdorf   
KäptnReissdorf

Ich habe beim Fahrertraining gelernt, dass man den Gang drin lassen soll, in dem man im Moment ist. Das ist das beste für den Verbrauch, da der Wagen eine Schubabschaltung (nennt man das so?) hat. Wenn die Drehzahl dann zu sehr fällt, trete ich die Kupplung. Das ist in etwa ca. 200-400RPM über Leerlauf.

Wenn man aber runterschaltet, um z.B. die Motorbremse zu nutzen, erhöht sich der Spritverbrauch. Ich muß sagen, dass Fahrertraining hat sich in dieser Hinsicht gelohnt, ich verbrauche durch die Dinge die ich gelernt habe jetzt viel weniger in der Stadt. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

wenn man zurückschaltet, braucht der Motor überhaupt kein Sprit (abgesehen von den Zwischengas-Stößen). Wenn man kein Gas gibt, braucht der Motor kein Sprit, egal ob im 2. bei 5000Upm oder im 4. bei 2000 upm. Die Schubabschaltung funktionier aber, zumindest beim Golf, nur über 1500 Umdrehungen.

In einem kleineren Gang braucht der Motor also unter Umständen sogar weniger Sprit, weil die anliegende Drehzahl über 1500 liegt. (und dabei ist es wie gesagt, egal ob 1501 oder 10000 upm).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FormulaPontiac   
FormulaPontiac

Soso, wenn ich kein Gas gebe, verbrauch ich gar keinen Sprit. Warum machen wir dann den Motor aus, wenn wir den Wagen verlassen, wäre doch viel besser, ihn dann einfach laufen zu lassen, da dann die verschleissstarke Kaltlaufphase wegfällt. Und wir verbrauchen dabei ja keinen Sprit, also ist es egal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Soso, wenn ich kein Gas gebe, verbrauch ich gar keinen Sprit. Warum machen wir dann den Motor aus, wenn wir den Wagen verlassen, wäre doch viel besser, ihn dann einfach laufen zu lassen, da dann die verschleissstarke Kaltlaufphase wegfällt. Und wir verbrauchen dabei ja keinen Sprit, also ist es egal...

Im leerlauf braucht er Sprit! Er braucht während der Motorbremse keinen Sprit!Erst denken, dann schreiben... :wink::wink2:

Während dem Leerlauf gibt der Motor quasi selbstständig Gas (Leerlaufregelung).

Hab ich das wirklich soooo missverständlich ausgedrückt? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FormulaPontiac   
FormulaPontiac

Nein, das stimmt nur einfach nicht...

Motor dreht (aus eigener Kraft) = Spritverbrauch

Auch wenn der nur mit 2000 RPM dreht und du kein Gas gibts, es fliesst Kraftstoff, sonst würdest du einige ganz böse Zündaussetzer hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

ok, dann erkläre mir mal, wofür die Schubabschaltung da ist! :wink:

Motor dreht nicht aus eigener Kraft. Genau aus diesem Grund, nämlich dass er gedreht werden muss, bremst er ja!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bender   
Bender

Wenn ich in der Ferne ne rote Ampel sehe bremse ich ab und rolle langsam im 2. Gang drauf zu so dass schon wieder grün ist bis ich da bin! :-))! Ausser natürlich hinter mir ist ne riesige Schlange Autos und ich den Verkehr aufhalten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blackbarac   
blackbarac

Ähm Leute, kanns mal einer auf den Punkt bringen?

Was ist nun besser und wirtschaftlicher? Den Wagen ausrollen zu lassen und dabei bremsen oder die Gänge runter zu schalten und nicht zu Bremsen?

Ich selbst fahre Innerorts oft im Fünften (natürlich nur wenn eben ist und die Umstände es zu lassen). Wenn ich eine rote Ampel in der Ferne sehe, mach ich den Leerlauf rein. Wenn die Ampel schon recht nahe ist, geh ich runter bis in den dritten, danach wird gebremst. Kann man das so machen?

Klar ist, dass eine Kupplung teurer als eine Bremse ist. Also sollte man eigentlich die Kupplung schonen. Wie fahre ich verschleißarm und ökonomisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saphir   
Saphir
ok, dann erkläre mir mal, wofür die Schubabschaltung da ist! :wink:

Motor dreht nicht aus eigener Kraft. Genau aus diesem Grund, nämlich dass er gedreht werden muss, bremst er ja!

du hast völlig recht. dabei verbraucht man keinen sprit. beim leerlauf ists mehr!

ich kuppel stets aus und lasse bis zur ampel hin rollen...das ist mir einfach am entspanntesten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
Soso, wenn ich kein Gas gebe, verbrauch ich gar keinen Sprit. Warum machen wir dann den Motor aus, wenn wir den Wagen verlassen, wäre doch viel besser, ihn dann einfach laufen zu lassen, da dann die verschleissstarke Kaltlaufphase wegfällt. Und wir verbrauchen dabei ja keinen Sprit, also ist es egal...

lol?! so wenig ahnung kann man eigentlich garnet haben...

Wie meine vorredner bereits erwähnt haben schaltet sich sobald man vom gas geht und einen gang eingelegt hat und sich noch bewegt automatisch die schubabschaltung ein! egal bei welcher drehzahl! Schubabschaltung bedeutet dass der Motor keinen benzin mehr bekommt! Ihr braucht nur mal aufpassen was eure momentanverbrauchsanzeigen machen wenn ihr während der fahrt vom gas geht...sie geht auf 0.0!

Dass sich die schubabschaltung von alleine wieder auschaltet wenn eine gewisse drehzahl unterschritten wird ist mir beim TT aufgefallen...ich denke mal dass das so eine art "lebenserhaltende" maßnahme ist damit der motor nicht zu untertourig bewegt wird. Beim diesel ist das anders der zündet erst bei leerlaufdrehzahl wieder...also bei ca 800upm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KäptnReissdorf   
KäptnReissdorf
wenn man zurückschaltet, braucht der Motor überhaupt kein Sprit (abgesehen von den Zwischengas-Stößen).

Wenn ich den Wagen im Gang rollen lassen, zeigt der Bordcomputer einen Momentanverbrauch von 0,0l an. Trete ich die Kupplung, und schalte z.B. tiefer, zeigt die Anzeige ganz kurz einen Verbrauch von ca. 2,2l (auf 100km) an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brutus   
Brutus

ein minimaler Spritverbrauch ist doch IMMER vorhanden. Auch wenn die Anzeige 0.0 Anzeigt. Sonst würde doch der Motor ausgehen. Also muss demnach ein Verbrennung stattfinden. Auch wenn da nur wenige Spritanteile verwendet werden... :bored:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
ein minimaler Spritverbrauch ist doch IMMER vorhanden. Auch wenn die Anzeige 0.0 Anzeigt. Sonst würde doch der Motor ausgehen. Also muss demnach ein Verbrennung stattfinden. Auch wenn da nur wenige Spritanteile verwendet werden... :bored:

Wenn der Motor gedreht wird, also ein Gang eingelegt ist und kein (!) Gas gegeben wird und die Drehzahl dabei über 1500 Upm ist, fliesst KEIN, also 0,00000000000000 Liter Sprit! Wenn du Schaltest, gehst du in den Leerlauf, der Motor wird dadurch nicht mehr vom Auto (also von der Tatsache, dass das Auto noch rollt und dadurch den Motor dreht) gedreht und er braucht wieder Sprit, um nicht auszugehen. Und das sind die besagten 2,2 Liter (auch wenn das theoretisch nicht stimmen kann bzw. nur stimmt, wenn das Auto knapp 100 KM rollt und dabei im Leerlauf läuft - über den Daumen gepeilt).

Kapiert? :-(((°:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
ch selbst fahre Innerorts oft im Fünften (natürlich nur wenn eben ist und die Umstände es zu lassen).

Wäre die Frage, ob das so gut ist, weil wenn im 5. Gang und ca. 1200 UPM (so isses bei mir) was passieren soll,wenn man die Pinne drückt, muss man schon relativ viel Gas geben. Das bedeutet also hoher Arbeitsdruch bei relativ niedrigem Öldruck. ich sehe zu, dass ich im Normalfall zwischen 1500 und 2000 upm (entspricht 3. oder 4. Gang) anliegen habe, um genügend Kraft zu haben um die eine oder andere Steigung hoch zu kommen und damit besagte Schubabschaltung aktiv werden kann, falls es möglich ist.

Und da die Motorbremse bei meinem Auto ihren Namen eigentlich nicht verdient, stört das auch nicht wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×