Jump to content
bjack

Neuer 3,0l 6-Zylinder im BMW Programm

Empfohlene Beiträge

bjack   
bjack

Habe die Info bekommen, dass es bald einen neuen 3,0 6-Zylinder geben wird mit 250PS und etwa 330Nm. Begrenzer anscheinend erst bei 7400U/min.

Dieser Motor soll im 3er, 5er, 6er, 7er, Z4, X3 und X5 kommen.

Wird bestimmt einiges flotter als der bisherige 3,0l, wobei dieser auch schon ein agiles Aggregat ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
streicher   
streicher

Hi,

hast Du vielleicht auch die Info, wann dieser ungefähr kommen soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da bell   
da bell

ich hab gerade letztens in einer autozeitschrift gelesen, dass der reihensechser erst so 2005 erneuert wird. seit wann gibts denn den jetzigen mit 3,0 litern? doch erst seit 3 jahren oder so...

trotzdem wärs natürlich schön, mercedes bringt ja auch bald neue, sehr gute motoren. und von bmw wird ja erwartet, dass sie immeer die besseren haben, eines der größten kaufargumente für viele bmw-fahrer.

aber 330nm aus 3 litern scheint mir etwas viel, das ist ein ähnliches spezifisches drehmoment wie beim m3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-Fr34K   
BMW-Fr34K

vielliecht die antwort gegenüber dem 3,5l vom neuen slk ( 272 ps ) :-?

aber ich denk mal da brauch man sich keine gedanken zu machen!

die r6 sind einfach nahezu unschlagbarm also kein grund zur sorge O:-)

@ da bell

der m3 hat glaube aus 385 (365 ??)nm 3,2l :)

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da bell   
da bell

jo, er hat 365 aus 3,2 litern = 114nm/liter

330 aus 3 litern = 110nm/liter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

wie sieht es mit valvotronic (schreib man das so? :-? ) und direkteinspritzung aus?

ich sehe da nur ein problem: der erst gerade neu gebrachte 3.6 liter mit 272 ps muss wohl eingemottet werden. ausserdem ist ein motor notwendig um die lücke zwischen dem momentanen 2.5 liter mit 192 ps und dem zukünfitgen 3.0 liter mit ca. 250 ps zu schliessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

ausserdem ist ein motor notwendig um die lücke zwischen dem momentanen 2.5 liter mit 192 ps und dem zukünfitgen 3.0 liter mit ca. 250 ps zu schliessen.

Wieso ?

Wo ist das Problem ? Dann ist da wenigstens mal eine ordentliche Leistungsdifferenz.

Zudem der 2.5er ja auch noch zulegen kann... also was solls

PS: Valvetronic :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Wieso ? Wo ist das Problem ? Dann ist da wenigstens mal eine ordentliche Leistungsdifferenz. Zudem der 2.5er ja auch noch zulegen kann... also was solls

zu ordentlich. das wären dann 58 ps. wenn der 2.5 liter im gleichen masse erhöht würde wäre es dann wieder okay. 2.5i, 208 ps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

zu ordentlich. das wären dann 58 ps. wenn der 2.5 liter im gleichen masse erhöht würde wäre es dann wieder okay. 2.5i, 208 ps.

So in etwa wirds dann schon werden. Warum sollte denn auch nur die Topmotorisierung angehoben werden!?

Gruss in die Schweiz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

ich hab das jetzt einfach einmal rotzfrech hochgerechnet:

3.0i, 231 => 250 ps

2.5i, 192 => 208 ps

2.2i, 170 => 184 ps

natürlich alles nur theoretisch, aber wieso nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
ich hab das jetzt einfach einmal rotzfrech hochgerechnet:

3.0i, 231 => 250 ps

2.5i, 192 => 208 ps

2.2i, 170 => 184 ps

natürlich alles nur theoretisch, aber wieso nicht.

Ja, damit könnte ich mich anfreunden! Zu diesen Motoren würde auch der 3L Turbo mit ca. 300 Ps passen, der ja scheinbar kommen soll! :-))! Und als abrundung nach oben fehlt dann noch der M3/4 mit etwa 425 Ps. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r

Aber mich würde auch interessieren, was naethu schon gefragt hat...

Bekommt jetzt auch der R6 eine Direkteinspritzung?

Weiß da jemand was Genaueres?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunny_crocket   
sunny_crocket

BMW bringt bald den überarbeiteten 3,0l mit 194 kW (265PS) mit Direkteinspritzung.

Auf kurz oder lang werden beginnend mit dem 6,0l-V12, der ja schon ein Direkteinspritzer ist alle Motoren in Richtung 1er auf Direkteinspritzung umgestellt...

Dank neuer Wekrstoffe werden aber auch die Diesel-Motoren deutlich stärker werden...es ist ja jetzt schon das Problem beim 3,0l-Diesel bekannt, dass dieser Motor stark im Drehmoment gedrosselt wurde...einerseits um die Konkurrenz nicht völlig zu demoralisieren (VW ist stolz auf seine 180PS TV-Werbung), aber auch um höhere Kosten für den Antriebsstrang zu vermeiden...Normal wären 450Nm drin, wie beim SL65 AMG die unglaublichen 1300Nm und anderen Fzg.

Ich denke aber, dass die Laufruhe unter der Anhebung der Drehzahl (folglich auch der Leistung) leiden wird, denn ein M-Motor arbeitet im Leerlauf auch recht nervös im Vgl. zu den R-Motoren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Mein Tip: die neuen 6-Zylinder kommen erst mit dem neuen 3er und damit frühestens Herbst 2005. Eine neue Motorengeneration ohne besonderen Anlaß (Modellanlauf oder wenigstens Facelift) einzuführen, sähe BMW gar nicht ähnlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da bell   
da bell

sunny: 1.der 3liter bmw diesel hat bereits 500 nm.

2. kein hersteller drosselt seine triebwerke aus mitleid mit den anderen herstellern, das kannst du mir glauben. und glaub mir auch, dass gerade bmw nie freiwillig mit der leistung runter gehen würde. denn bmw definiert sich zu einem guten teil über die leistungsfähigkeit ihrer motoren.

ich will hier durchaus nicht spalten, jedoch kann ich mit solchen proll-argumenten immer nichts anfangen (egal welche marke bevorzugt wird), sorry...

dass die diesel noch stärker werden, kann ich mir auch vorstellen. jedoch eher durch zb die registeraufladung: biturbos, von denen einer kleiner ist und möglichst früh anspricht und der andere für den mörderschub sorgt.

ps: der 180ps-diesel ist ein 2,5liter. der neue, überarbeitete bmw-2,5liter-diesel, der bald erst im 5er auf den markt kommt und auf den bmw stolz ist, hat 177ps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tonisteinpilz   
tonisteinpilz

so, jetzt mal mein "prollkommentar" :D:D

laut der BMW seite, auf der ich mich gerade eben extra nochmal vergewissert habe, hat der 330d E46 150kw diesel exakt 410nm bei 1500 U/min. kein schlechter wert, auch ohne den mörderkrassen schub der registeraufladung mit verschieden grossen turbos und pi pa po.....

ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass BMW motoren drosselt, um mitbewerber nicht zu deklassieren, eher gehen sie mal wieder nach dem motto "geiz ist geil" vor.

und klar werden die motoren immer stärker, die autos immer schwerer und die fahrer immer weniger gefordert.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas.D   
Thomas.D

Hab mir gerade die neuesten Prostpekte vom 3er E46 und 5er E60 downgeloaded

330d: 6 Zylinder / 4 Ventile / 2993 cm3 / Hub/Bohrung 90,0/84,0 /

204 PS bei 4000 U/min / 410 NM bei 1500 U/min / Verdichtung 17,0

530d: 6 Zylinder / 4 Ventile / 2993 cm3 / Hub/Bohrung 90,0/84,0 /

218 PS bei 4000 U/min / 500 NM bei 2000 U/min / Verdichtung 17,0

Wenn man die Daten so vergleicht, denk ich mal werden meine Infos damit bestätigt. Angeblich ist der Diesel im 3er gedrosselt, da der Antriebsstrang im 3er das maximale Drehmoment nicht verkraftet. Freiwillig wird BMW das Drehmoment sicher nicht gedrosselt haben.

Meiner Meinung nach wird sich da aber im 3er vor dem Neuen Modell nix mehr ändern, da BMW sicher kein neues Getriebe für den E46 3er entwickelt bzw. entwickeln lässt. Außerdem kommt wohl noch hinzu, dass die 500 NM untertrieben sind, da der 3,0 l Diesel im 5er E60 wohl nach oben streut, wie man in anderen Threads hier schon lesen konnte.

Gruß

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mASTER_T   
mASTER_T
Eine neue Motorengeneration ohne besonderen Anlaß (Modellanlauf oder wenigstens Facelift) einzuführen, sähe BMW gar nicht ähnlich.

Wieso sieht das BMW nicht ähnlich? Es ist eher typisch. Siehe E46, er wurde mit den Motoren des E36 eingeführt und später auf die aktuellen upgegradet. Ebenso beim E39, zu Anfang gab es vor allem alte Motoren und vor dem Facelift wurde die Palette erneuert.

Also spricht nichts dagegen zu einem beliebigen Zeitpunkt mal die Motorenpalette aufzufrischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Wieso sieht das BMW nicht ähnlich? Es ist eher typisch. Siehe E46, er wurde mit den Motoren des E36 eingeführt und später auf die aktuellen upgegradet. Ebenso beim E39, zu Anfang gab es vor allem alte Motoren und vor dem Facelift wurde die Palette erneuert.

Also spricht nichts dagegen zu einem beliebigen Zeitpunkt mal die Motorenpalette aufzufrischen.

Vor allem könnte BMW (oder sollte ich sagen die Kunden!?) die neuen Motoren noch im alten Modell testen damit es beim Anlauf der für BMW überlebenswichtigen Plattform wenigstens beim Motor keine Probleme gibt.

Vielleicht... vielleicht auch nicht. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×