Jump to content
Peter Lustig

SMG beim E60?

Empfohlene Beiträge

Peter Lustig   
Peter Lustig

Hallo Leute!

Könnt ihr mir Tipps geben bezüglich des SMG beim 530i ?

Ist es das gleiche wie im M3, oder ein ganz eigens für den Fünfer gebautes? Bringt es überhaupt was beim 530i? Oder wäre ein 530d mit normaler Automatik die bessere Wahl? Vielleicht wegen des brutalen Drehmoments?

Ich will hier keine Diskussion auslösen à la 530i vs. 530d!

Wie schnell der Wagen dann letztendlich ist oder wie die Elastizität jenseits der 180 kmh aussieht ist für mich nebensächlich!

Eigentlich will ich nur wissen ob das SMG im neuen Fünfer was taugt und ob es bereits bei einem 530i Sinn macht.

Vielen Dank schonmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr Body   
Mr Body

das SMG im 5er ist lediglich eine abgespeckte version des richtigen SMG's der M-modelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter Lustig   
Peter Lustig

Was heißt das genau?

Taugt es nichts?

Solls dann lieber einen normale Automatik sein evtl in Kombination mit dem Diesel?

Hat das SMG Vorteile gegenüber einer Handschaltung? (kommt leider nicht in Frage :-(((° )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aircraft   
Aircraft

Guten Tag.

Ich kann mich nur wiederholen:

Vom normalen BMW SMG sollte man die Finger lassen. Ich habe beide SMG's in Aktion gesehn und würde als Automatik-Hasser beim 5er lieber Automatik als SMG wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Ich glaube, dass es ein ziemlicher Unterschied ist zwischen dem SMG im M3 und in den "normalen" BMWs. Das SMG im M wird von der M GmbH entwickelt und das andere SMG Getriebe von BMW, ich hoffe meine Aussage stimmt, habs irgendwo so gehört.

Beim 3er ist es zu mindest so, dass man an beiden Lenkrad-Paddeln sowohl hoch als auch runter schalten kann, was beim M nicht möglich ist. Außerdem kann man beim normalen SMG nicht die Schaltgeschwindigkeiten einstellen und die ganzen anderen "Spielerchen" (Launch control, Anfahrhilfe amBerg, ...) sind auch nicht vorhanden, so weit ich weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juli 964   
Juli 964

@Peter Lustig

Wieso kommt denn keine Handschaltung in Frage??

Ist doch das knackigste überhaupt. :D :D

Bis dann,

Julian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michl   
Michl

Hey

das M3 SMG wurde von Getrag in zusammenarbeit mit der M-GmbH bzw. BMW entwickelt. Und wird auch bei Getrag gebaut.

Und das andere schimpft sich ASG-Getriebe. Lediglich keine Sportschaltung wie es beim SMG sein sollte. Ich würde es auch nicht als abgespeckte Version vom SMG halten es sollte eine andere Zielgruppe treffen die einfach gemüdlicher fahren wollen vieleicht ältere Leute die auf Sportliches schalten kein wert legen. Und zu dem war es wesentlich billiger.

SMG ASG oder Automatik sollte der Interessent selbst probefahren und entscheiden da jeder andere Erwartungen und Fahrweise hat.

Gruß Michl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter Lustig   
Peter Lustig

Ja vielen Dank für die Antworten!

Die Kommentare sind ja ziemlich unterschiedlich...

Vom totalen Abraten bis hin zu "Naja eigentlich nicht so schlecht, aber halt nicht das SMG der M-Modelle"

Mir ist schon klar, dass es nicht das SMG aus dem M3 ist, und auch nicht die verstellbaren Schaltzeiten und Launchcontrol usw hat...

Aber könnt ihr mir Gründe nennen, warum es schlecht sein soll? Ruckelts beim Schalten? Dauern die Schaltvorgänge ewig? Ist die Beschleunigung schlechter als bei der normalen Automatik?

Mich würde vor allem ein Vergleich der Schaltzeiten von normaler Automatik und SMG intressieren und noch die Beschleunigungswerte der beiden Varianten!

Hat da vielleicht jemand Daten zur Hand oder kann mir Tipps geben wie ich sie finde?

@Julian

Leider kommt kein Schaltgetriebe in Frage, weils (wenn überhaupt) Papas Auto wird und der iss nunmal Automatikfan weil er viel in der Stadt unterwegs ist und da nicht selber schalten mag.

Ich hätte auch lieber ein Schaltgetriebe aber diesbezüglich hab ich kein Mitspracherecht :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HighSpeed 250   
HighSpeed 250

Kann dir beim Diesel nur die Automatik empfehlen!!!

Durch das hohe Drehmoment hast du Schub ohne Unterbrechung. Beim SMG oder Schalter gibt es immer eine Zugkraftunterbrechung, auch wenn sie beim SMG sehr kurz sein kann (120 Millisek.), je nach Stufe.

Bei der Automatik gibt es durch den Wandler keine Unterbrechung. Die Charakteristik der Automatik paßt hervorragend zum Diesel.

Ich selbst war immer Automatikgegner, habe aber meine Meinung beim Diesel geändert!

Man kann bei der Automatik auch manuell schalten (=Steptronic), aber es ist und bleibt eine Wandlerautomatik, nur daß man den Schaltzeitpunkt selbst bestimmen kann (meist, denn bei unter- oder übertourig schaltet die Elektronik wieder automatisch).

Beim manuellen Runterschaltern mit der Steptronic gibt es eine Gedenksekunde bis der niedrigere Gang greift und die Motorbremse einsetzt - ist etwas gewöhnungsbedrüftig aber schont die Bremsen.

Beim Raufschalten gibt es, wie gesagt, keine Unterbrechung.

Fazit:

SMG - super, aber nur im M3 (macht süchtig!)

Automatik (Steptronic) - super im Diesel (und großvolumige Benziner)

Schalter - super im normalen Benziner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×