Jump to content
Cooper

Was haltet ihr vom Porsche 959?

Empfohlene Beiträge

Marc W. CO   
Marc W.

Ah, sorry, da habe ich tatsächlich zu kompliziert gedacht... :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
croissant   
croissant
.

Den 959 gab es in 2 Versionen, eine Komfort Version mit eine Stückzahl von 258 Stück und dann gab es noch eine Sport Version von denen es 29 gab.

auf wikipedia lese ich zum erstenmal über die 959 Sonderserie von 1992:

Bis 1988 wurde der 959 gebaut. Über die Stückzahlen gibt es widersprüchliche Angaben. Am häufigsten wird die Zahl 288 genannt. Davon sollen 29 in der Sportversion ausgeliefert worden sein. Porsche selbst nennt auf seiner Homepage die Zahl 292, aufgeteilt in 113 Stück 1987 und 179 Stück 1988.

Legendär sind acht Fahrzeuge, die im Jahre 1992 als Sonderserie aufgelegt wurden. Diese waren im Detail etwas verbessert (insbesondere die Regelung der Niveauregulierung und der Dämpfer) und wurden für 747.500,- DM (inklusive der damals gültigen Umsatzsteuer von 15% in Deutschland) verkauft. Trotz des gegenüber den 1987/1988 verkauften Fahrzeugen viel höheren Preises war die Nachfrage deutlich höher als das Angebot. Fahrzeuge der Sonderserie gelten heute als die mit Abstand begehrtesten Sammlerobjekte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Porsche_959#Geschichte

Wo kann man Bilder zum 1992er 959 zu sehen bekommen?

Sind die von aussen identifizierbar?

Wie ist ein 959 S gegenüber einem 959 von aussen zu identifizieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Die 1992er 959 sehen von außen exakt identisch aus, keinerlei Änderungen. Der S hat gegenüber dem Komfort keine Sitze hinten, an der Karosserie gibt es, soweit ich weiß, keine Modifikationen, die ins Auge fallen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Die S Variante hatte keinen rechten Aussenspiegel.

Ursprünglich war vorgesehen, dass 4 Fahrzeuge in indischrot und 4 in silbermetallich gebaut werden, am Ende waren es 4 rote, 3 silberne und die letzte VIN in schwarz metallic. Die Innenausstattung war immer schwarzes Leder. Die VIN sind fortlaufend aus dem J-Programm (Modelljahr 1988). Damit umging Porsche die zu erwartenden Schwierigkeiten bei der Zulassung der Fahrzeuge.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Gab es nicht am Ende doch S mit rechtem Außenspiegel? Bin mir grad unsicher.

Soweit ich weiß ist im Übrigen einer der letzten 8 959er in S-Konfiguration gebaut worden, allerdings mit normaler Chassisnummer (die S-Modelle kann man erkennen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Ich weiss es nicht......

Aus meinen Unterlagen geht nichts von einer S-Variante hervor.

Es wurde damals diskutiert, ob die letzten 8 Fahrzeuge mit Sportfahrwerk gebaut werden sollte. Man entschied sich dagegen, nicht zuletzt, um die Lagerbestände zu reduzieren.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Unter den letzten 8 war kein S dabei (Vielleicht eine Mischung aus Komfort und S, oder mit Leistungssteigerung). Ich hab die Liste mit den ausgelieferten Farben aber komme erst am Montag dran. Die vielleicht 2 letzten wurden sogar erst 93 ausgeliefert, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Ein roter S aus meinem Umfeld und 2 weitere die ich bisher gesehen habe hatten einen Beifahrerspiegel!

Der 959 war ausverkauft, die Preise erreichten für unmöglich gehaltene Höhen und gehütet wurden die 959 wie Rohdiamanten. Diese und andere Gründe führten dazu das eine Unmenge an Ersatzteilen für den 959 übrig waren. Da Porsche damals stark am umstrukturieren und modernisieren war, kam es dazu das vor allem die Lagerhaltung von Teilen stark reduziert wurde. So fiel die Entscheidung die 959 Teile zusammen zu fügen und damit etwas Geld einfährt. Wenn jeder 959 so viel wie die letzten 8 gekostet hätte, dann hätte man die Eigenkosten grade so gedeckt.

Hans Mezger hat mal gesagt, das der 2,85L Motor des 959 nur ca. 45% seiner möglichen Leistung besitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Ich frag mich, wieviel Exemplare es noch im Originalzustand gibt. An vielen Autos wurde soviel rumgefummelt.

Es stimmt, dass die Sportversion ab Werk keinen rechten Außenspiegel hatte, aber den nachzurüsten (oder beim Komfort wegzulassen) wär das geringste Problem. Der von AMS im Jahre 1985 getestete Wagen war z. B. eine Sportversion (0-100 in 3,7 sek, Spitze 317 km/h), Insgesamt 100 kg leichter wie die Komfortversion. Wenn man bedenkt, dass von den ersten 200 Exemplaren nur 4 Sportversionen gebaut wurden...

Höchtgeschwindigkeit ca. 345 km/h

Bei 545 PS ist das ein SEHR dickes "ca."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Wie ist ein 959 S gegenüber einem 959 von aussen zu identifizieren?

Es fehlt die hintere Klappe/hinterer Deckel an der Fahrerseite - dahinter verbirgt sich bei den Komfort-Versionen der Meßstab und der Einfüllstutzen für den Hydrauliköltank der Niveauregulierung.

Insgesamt 100 kg leichter wie die Komfortversion. Wenn man bedenkt, dass von den ersten 200 Exemplaren nur 4 Sportversionen gebaut wurden...

Es sind meist sogar noch mehr, ein 959 Komfort mit voller Komfortausstattung wiegt knappe 1.600 kg (1.590 kg mit Komfortausstattungen nach DIN-leer). Ein ´nackerter´ Sport mit absoluter Grundausstattung hat dagegen nur 1.350 kg (ebenfalls nach DIN-Leergewicht -- wer sich allerdings wieder allen Komfort an Bord holte hatte dann 1.550 kg DIN leer).

Um den Wagen geht es mir, aber dann wird der wohl wirklich "nur" die Leistungssteigerung haben ...

Eine Sport-Version hatte ab Werk, ohne Sonderwünsche des Besitzers, ebenfalls ´nur´ 330 kW / 450 PS. Es war nur eine Art Gewichtsoptimierung und das Sportfahrwerk ohne Niveauregulierung.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Einige 959 wurden verändert oder mit der Zeit optimiert. Ich denke das es gar nicht so einfach ist einen Spiegel nachzurüsten, denn die sitzen innen auf einem Rahmen (teils aus GFK) welcher meines Wissens nach in den S Modellen auch fehlt.

Ich würde mich bei diesem Wagen auf nichts festlegen, da gab es immer Sonderwünsche und Lösungen.

@netburner: Das kann kein S sein, denn der hat über dem Schalthebel die 2 Drehregler für

die Fahrwerkshöhe und Härte!

Was sind eure Lieblings Features beim 959?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Mal ein 959 S mit Beifahreraußenspiegel und ohne der besagten Klappe. Fahrzeug WP0ZZZ95ZJS905012, bekannt durch Canepa-Design. Die Innenausstattung ist recht außergewöhnlich.

post-42436-14435349665024_thumb.jpg

post-42436-14435349666783_thumb.jpg

post-42436-14435349668474_thumb.jpg

post-42436-14435349670206_thumb.jpg

post-42436-1443534967184_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Die Sitze sind wirklich aussergewöhnlich. Die Gurte sind auch u.a. im 935 und 924 Carrera GTS verbaut worden. Die Farbe der Ausstattung steht genau so im Porsche Museum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Höchtgeschwindigkeit ca. 345 km/h

Bei 545 PS ist das ein SEHR dickes "ca."

Ich habe ein bißchen Erfahrungen mit einem Komfort 959, sowohl vom Beifahrersitz, als auch im direkten Vergleich gegen meinen 993turbo WLSII. Auch wenn beide Fahrzeuge ein ähnliches Gewicht und die selbe Leistung haben, ist der 959 ab 250km/h deutlich schneller und erreicht auch fast 20km/h mehr Topspeed. Warum das so ist, konnte mir bis jetzt niemand richtig erklären.

Wenn jedoch ein 959 mit 450PS schon echte 320km/h erreicht, halte ich bei einem 959 WLS mit 545PS auch echte 340km/h für möglich. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Haben diese aufgemachten Versionen dann eine andere Übersetzung oder eine Anhebung des Drehzahlbegrenzers?

Der Komfort regelt ja bei leicht über 7.600/min ab und das 5+G-Getriebe schafft (theoretisch) beim Komfort im 5. Gang knappe 340 km/h (ca. 320 bei 7.200/min).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Die Sportversion hatte

Keinen rechten Außenspiegel

Keine Niveauregulierung

Keine Klimaanlage

Keine Zentralverriegelung

Nur Stoffsitze

Sitzmulden hinten statt Ledersitze

Außerdem eine straffere Dämpferung sowie eine geringere Zuladung. Das kann nicht viel mehr wie 100kg ausmachen (1350kg zu 1450kg nach damaliger Norm). Die Sonderaussstattungen für beide Versionen hielten sich auch in Grenzen; Schalensitze plus Vierpunkt, Überrollkäfig, Vorrichtung für Telefon und etwas mehr Leder im Innenraum.

Was für den Topspeed spricht ist der niedrige cw-Wert von 0,31 sowie die relativ kleine Stirnfläche. Allerdings erklärt das allein bei einem Leistungszuwachs von ~90 PS keine extra 25 km/h.

Was sind eure Lieblings Features beim 959?

Ein Auto, das Mitte der 80er Jahre vorgestellt wurde, weniger wie 4 Sekunden von 0-100 brauchte, bei Bedarf über 315 km/h schnell fuhr...mit Allrad, Klimaanlage, RC, ABS, Kat, Niveauregulierung, Dämpfereinstellung, elektrischen Sitzen und Fensterhebern, Lederausstattung und einem tollen Design. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Was sind eure Lieblings Features beim 959?

Die Zentralverschlussfelgen, der Allradantrieb und das für damalige Verhältnisse krasse Design. Für mich ist das heute noch ein Supercar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Die Lage der Ladeluftkühler in den hinteren Kotflügeln und die dadurch ermöglichte Absenkung des Hecks ist für mich eines der Highlights. Ein weiteres war die Registeraufladung und die Steuerung des Allradantriebs.

Das Auto hatte damals schon eine Fülle von Lösungen, die erst Jahrzehnte später in normalen Serienfahrzeugen eingeflossen sind. Die schiere Masse dieser Innovationen ist wohl einmalig bei einem Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Ich finde die Reifendruckkontrollanzeige super, vor allem weil die Luft auch durch die hohlen Felgenspeichen geleitet werden. Da diese aus einer Magnesium-Alu Legierung bestehen hat man sich so vor nicht entdeckter sich ausdehnender Rissbildung geschützt.

Geil ist auch die Niveauregulierung, welche je nach Geschwindigkeit die Fahrhöhe anpasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Atombender   
Atombender

Noch vergessen: Der damals für einen Straßenwagen ungewöhnlich hohe Einsatz von relativ exotischen Materialien wie Titan, Aluminium und Magnesium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Oder Türen welche aus Alu, Stahl und GFK bestehen! Auch Schwierigkeiten hat man dadurch, denn die Materialien arbeiteten unterschiedlich und die Türblätter haben sich mit der Zeit verzogen. Da fällt mir auch grad der Kevlar Tank ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Wie auf den Vorseiten geschrieben, bezweifeln einige dass genau dieser Wagen eine echte Sportversion ist.

Da der Wagen anscheinend aus der allerletzten Serie, bzw. den "Nachbauten" stammt, könnte es evtl. auch sein, dass man keine Rohkarosse einer Sportversion mehr hatte. Wäre spannend was unter der Klappe ist und wie Porsche selbst diese Fahrgestellnummer ausweist - als Komfort oder Sport.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FP1909   
FP1909

Ich schau mal ob ich über dieses Auto was rausfinden kann! Der ist ne Mischung aus allem möglichem, das würde zum Charakter der letzten acht 959 passen!:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
porsch944turbo   
porsch944turbo

959? hässliches Entlein.

Schwaches Design. einer der hässlichsten Porsche, die je gebaut wurden. Ganz ehrlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×