Jump to content
paul01

308 328 Krimskrams

Empfohlene Beiträge

paul01 VIP   
paul01

Hallo,

mache hier mal einen Thread auf mit

  • Kleinigkeiten fragen
  • Kleinigkeiten zeigen

Es  geht hier nicht um große Bereiche, also z.B. kein kompletter Kupplungstausch, aber evtl. eine Frage dazu.

 

Warum: 

  • Ein extra Thread "rentiert sich nicht"
  • Hemmschwelle runter für Seltenschreiber, da hier einfach dazu reinhauen
  • Keiner sich auf der Alm bei Regen langweilt

 

Wer möchte, kann seiner Frage eine Nummer geben, muss aber nicht. Es kann sein, dass sich Fragen überkreuzen. So blickt man etwas besser durch. Oder es dauert einfach lange bis zur Antwort.

 

Werde das auch noch in einem anderen Bereich machen, sobald es da was gibt.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

Frage #1    Gibt es hier unterschiedliche  Nummern und Qualitäten (Viton ...) bei den Simmerringen ?

 

Bild (Quelle: Eurospares):

image.thumb.png.03e0436d785a0320b3fe19ae5825b28d.png

 

Bild (Quelle: Dinoparts):

image.thumb.png.e885c2c4071a8a3c828f489daf380189.png

 

Hintergrund ist, dass da evtl. einer oder zwei an der vorderen Bank undicht sind an einem 308 GTSi 1981 US. Muss noch aufmachen und schauen.

 

163987 lt. Eurospares benutzt in: Ferrari 208 GT4 Dino (1975), 208 GTB GTS, 208 Turbo (1982), 208 Turbo (1989), 288 GTO, 308 GT4 Dino (1976), 308 GT4 Dino (1979), 308 GTB (1976), 308 GTB (1980), 308 GTSi (1981), 308 Quattrovalvole (1985), 328 (1985), 328 (1988), 355 (2.7 Motronic), 355 (5.2 Motronic), 365 GT4 Berlinetta Boxer, 456 GTA, 456 M GTA, 512 BB, 512 BBi, 550 Barchetta, 550 Maranello, 575 Superamerica, 575M Maranello, 612 Scaglietti, F40, Mondial 3.0 QV (1984), Mondial 3.2 QV (1987), Mondial 8 (1981)

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb paul01:

Gibt es hier unterschiedliche  Nummern und Qualitäten (Viton ...) bei den Simmerringen ?

 

meines Wissens, nein

alle Distributoren liefern die gleiche Qualität desselben Anbieters -

gleiches gilt für den kleinen und großen Kurbelwellen-Simmerring

 

 

Gruß von der Alm

Michael

 

 

bearbeitet von me308
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

Frage #2    Reicht das Abnehmen der Riemenräder zur Abdichtung ?

 

Im obigen Bild ist nicht wie bei anderen Ferrari ein zusätzlicher O-Ring, der undicht sein könnte. Erst vorhin gesehen. Dann muss ja auch der Ventildeckel nicht runter, wenn nur der Simmerring getauscht wird ?

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 22 Minuten schrieb me308:

alle Distributoren liefern die gleiche Qualität desselben Anbieters -

Anbieter = Hersteller ? dann kann es sich ja fast nur um die erfinder des simmerings namens  freudenberg handeln... die waren jedenfalls die einzigen welche mir einen nicht mehr erhältlichen simmering für ein differential unter dem markennamen CORTECO problemlos liefern konnten,lustigerweise aber nicht über den einschlägigen kfz teilehandel (wo es leider immer weniger mit den alten papierkatalogen und dem wissen wie man darin was sucht gibt) sondern beim alteingesessenen schrauben- und lagerfuzzi im dorf ... und da wars auch noch richtig günstig :-))!

vor 12 Minuten schrieb paul01:

Dann muss ja auch der Ventildeckel nicht runter, wenn nur der Simmerring getauscht wird ?

...ich bekomme grad "Bilder im Kopf" :lol:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

zu #2: Geht Simmerringtausch mit eingebauter Nockenwelle hier ? Oder: Was ist der Minimalaufwand zum Simmerringtausch ?

Habe nur die obigen Bilder hier. Auto hole ich später hierher.

 

Wenn die vordere Riemenabdeckung runter ist, kann man evtl. auch für eine andere Sache besser an die Zusatzluft/Abgasrückführ-Reste dran. Aber das kann ich ohne Auto aktuell auch nicht abschätzen.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

Auto ist da, Verkleidungen beider Riementriebe sind weg. Habe zwischenzeitlich auch ein Foto der nackten Nockenwelle gesehen. Da sieht es nun besser aus als auf dem Eurosparesbild bezüglich der Durchmesser. Und Platz zum Montieren der Simmerringe ist auch genug.

 

Von der rechten Motorseite ums Eck komme ich aber nicht so richtig wegen der Zusatzluft/Abgasrückführungs-Reste. Das ist dann aber was anderes.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
vor 21 Stunden schrieb paul01:

Im obigen Bild ist nicht wie bei anderen Ferrari ein zusätzlicher O-Ring, der undicht sein könnte.

 

ja, es gibt auch Vorteile beim 2-Ventiler :wink:

(beim 308 QV / 328 ist dagegen alles anders)  

 

vor 21 Stunden schrieb paul01:

Dann muss ja auch der Ventildeckel nicht runter, wenn nur der Simmerring getauscht wird ?

 

doch, Du siehst warum wenn er runter ist -

der Simmering muss etwas geölt eingesetzt werden und wird vom Ventildeckel komprimiert 

 

Vorteil: Du kannst die Ventile gleich einstellen, die Ventildeckeldichtung erneuern und die Position aller 4 Nockenwellen im OT von Zylinder 1 (Kompression) überprüfen  

 

vor 9 Stunden schrieb paul01:

Geht Simmerringtausch mit eingebauter Nockenwelle hier ?

 

ja, die jeweilige Nockenwelle muss im Gegensatz zum 308QV/328 nicht raus

 

vor 4 Stunden schrieb paul01:

Von der rechten Motorseite ums Eck komme ich aber nicht so richtig wegen der Zusatzluft/Abgasrückführungs-Reste.

 

nein, dazu muss der beifahrerseitige Tank raus ... = mega pita 8-)

 

 

Gruß von der Alm

Michael

 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Michael,


gute Bestätigung, dass die Nockenwelle nicht raus muss. Das war mir oben mit dem Foto (ebay) dann klar und somit oben "Da sieht es nun besser aus als auf dem Eurosparesbild bezüglich der Durchmesser."

 

Wenn der Simmerring auch lt. Ferrari komprimiert werden muss durch eine Halbschale (Ventildeckel), dann ist es ein Konstruktionsfehler. Dass es besser so geht, glaube ich aber schon. Es sollen keine zusätzlichen Maßnahmen erfolgen.

 

Mit diesen beiden Sicherheiten muss es gehen. Aktuell für mich: "Reicht das Abnehmen der Riemenräder zur Abdichtung ?" -> Ja

 

vor 41 Minuten schrieb me308:

nein, dazu muss der beifahrerseitige Tank raus ... = mega pita

Komme gerade vom Rumschrauben hoch. Habe gleich Fotos. Schnall dich schon mal am Kachelofen oder Weidezaun fest.

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

hier Bilder von der undichten Stelle:

image.thumb.png.31034ae9d2a1914cfb24e3fc6766df70.pngimage.thumb.png.c022bda5e723ffab201fcb83e2a04335.png

Allzu viel ist es nicht und tropft auch nicht in den Zahnriemen. 

Wenn Simmerringe getauscht werden, zeige ich Bilder.

 

Die Fragen #1 und #2 sind aber bereits erledigt.

 

Bilder von "Zusatzluft/Abgasrückführungs-Reste" sind in http://www.carpassion.com/forum/thema/55264-308-leerlauf-nicht-konstant-und-warmlaufphase/

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
buschi   
buschi

Warum hast Du dazu jetzt einen neuen Fred auf gemacht?

Gibt doch schon seit Ewigkeiten das "Diverse technische Fragen..." Topic, welches sogar gepinnt ist.....

Da passt das doch prima rein ;)

 

Gruß,

Al.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Bitte Eingangsthread lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
buschi   
buschi

Ja genau deswegen!

;)

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

Frage #3    Verständnisfrage: Warum ist dieser Bereich zwischen Verteilerkappe und Nockenwellenlager so groß ?

image.thumb.png.67591d728d14d6dade2f1cf6ed0490d2.png

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

einen Schnitt davon habe ich nicht, aber das aus Eurospares:

image.thumb.png.f747287d41256cb47b251238dab7e184.png

Oben vergrößert sich der Durchmesser am blauen Kreuz. Dann kommt dieser gelbe Adapter. Es wird also ein Hohlraum geschaffen, in dem Öl direkt über einer Flachdichtung stehen bleiben kann.

Nach dem Adapter ist wieder alles normal und für mich nachvollziehbar.

Was ist der Grund für diesen Hohlraum ?

Gruß

Paul  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
transaxle75   
transaxle75
Geschrieben (bearbeitet)

ich hätte gesagt da die köpfe zu zeiten der kontaktgesteuerten verteilerzündung konstruiert wurden siehe 308 GT4

 

bei dieser war die einstellung des zündzeitpunkt durch verdrehen des ganzen verteiler von nöten


somit war eine solide lagerung der verteiler unumgänglich, welche  durch die grosse fläche im kopf  erreicht wurde

 

zudem die alten verteiler die fliehkraftverstellung unter der grundplatte hatten

 

saluti

Riccardo

 

 

siehe wiki

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Zündverteiler

 

bearbeitet von transaxle75
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Riccardo,

das klingt schlüssig. Wenn da mal z.B. die Fliekraftmechanik drin war. Das bedeutet, das Ganze machte mal Sinn, aber bei meinem Motor nicht mehr.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
transaxle75   
transaxle75
Geschrieben (bearbeitet)

genau, aber du weisst eh wie der alte tickte, jeden tag ist er mit einer neuen idee in die firma gekommen und wollte diese sofort umsetzten

 

zudem die verteiler eher niedrig gehalten wurden damit zum einem die hebelwirkung kleiner ist zum anderen der motor schlanker bleibt

 

bei GTBi/GTSi wurde eine statische-zündung verbaut dh der verteiler ist nur mehr für die verteilung des funken erforderlich, da die zündverstellung im steuergerät erfolgt

 

später fiel der verteilerkomplett weg, aber das wisst ihr eh...

 

da die GTBi/GTSi (natürlich der mondial 8 ebenso) die letzten fzg´e mit 2 ventil-motoren waren und mit hoher sicherheit der quattrovalvole schon in den startlöchen bzw auf den prüfständen stand, wurde (vermutlich) der kopf diebezüglich nicht mehr verändert

 

saluti

Riccardo

bearbeitet von transaxle75
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Riccardo,

nein, ich weiß das nicht, wie da die Historie ist und was bei welchem Auto weiterhin verwendet wurde. Wenn ich also am Auto etwas Mechnisches sehe und nicht sofort verstehe, dann grübelt es.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

das ist von einem 308 GT4 1976 mit gleichem Ventildeckel. Da ist richtig was drin:

image.thumb.png.e6568b6770573b7d9ec15ba7e2360d8c.png

Also bei meinem 308GTSi 1981 ist der Hohlraum Unfug.

 

Danke an Riccardo für die Klärung.

 

Die Frage #3 damit erledigt.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

Frage #4    Deaktivieren des Zusatzluftschiebers denkbar ?

 

Das ist ein altes Bild vom meinem 308 GTSi US 1981:

image.thumb.png.8ff1240b6b272be59525c0c8b86e1d29.png

  • Das Auto lässt sich bestens starten.
  • So ist schon längere Zeit die Kaltstart-Zusatzeinspritzung ausgesteckt (gelber Pfeil). Das zusätzliche Benzin kann in meinem Fall nicht produktiv sein.
  • Das "Fast Idle" ist auch seit langer Zeit deaktiviert.
  • Das ist evtl. nicht ganz logisch: In meinem Fall steigt beim Warmwerden die Drehzahl ganz leicht an, fällt also nicht ab.

Der Zusatzluftschieber Z bringt ja am Anfang Luft rein, Verlauf und Zeit über Motorwärme und Widerstandswärme gesteuert.

 

Mein Verständnis:

Aber eigentlich macht der doch nichts Anderes, als leicht das Gaspedal zu treten. Der Warmlaufregler (Kompensator) reagiert da indirekt drauf und gibt über den Mengenteiler Benzin dazu. Der Warmlaufregler hat aber eine eigene Wärmesteuerung.

 

Frage: Kann man nicht in meinem Fall am dicken blauen Pfeil komplett zumachen ?

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes 308 CO   
Hannes 308

Hallo Paul!

 

Den Zusatzluftschieber bitte nicht zustoppeln, weil dann geht er im kalten Zustand garnicht mehr an - Fettet ab !!

 

V1 kannst entfernen !!

vor 25 Minuten schrieb paul01:

Das ist evtl. nicht ganz logisch: In meinem Fall steigt beim Warmwerden die Drehzahl ganz leicht an, fällt also nicht ab.

Ist bei meinem auch minimal so !!

 

Aber du kannst die Öffnung des Zusatzluftschiebers kontrollieren, lässt sich mit der 7er Mutter einstellen!!

Je weiter er öffnet, um so geringer ist der unterschied zwischen kalt und warm!!

 

Bei meinem vorher 850 U/min kalt

1100 U/min warm

5a6364cca7a2d_2015-12-1814_55_44.thumb.jpg.7ebe1c866f10600b162558af8541150f.jpg

 

 

Danach

1000U/min kalt

Und weil man dann das Standgas etwas reduzieren kann 1050U/min warm

5a6364b581ed4_2015-12-1815_54_58.thumb.jpg.2c3296ff4139dd46169ea8df29d1e176.jpg

 

 

Wichtig

12V am Stecker anstecken, der Zls sollte nach ca 5 min komplett geschlossen sein!! Wenn nicht, öffnung verringern !!

 

Gruß

Hannes

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
vor 32 Minuten schrieb paul01:

So ist schon längere Zeit die Kaltstart-Zusatzeinspritzung ausgesteckt (gelber Pfeil). Das zusätzliche Benzin kann in meinem Fall nicht produktiv sein.

 

die Kaltstart-Einspritzung funktioniert sowieso nur 1-2s

wenn der Thermozeitschalter im V des Motors in Ordnung ist, schaltet dieser das Kaltstartventil ab

 

vor 35 Minuten schrieb paul01:

Deaktivieren des Zusatzluftschiebers denkbar ?

 

keine gute Idee  ...  der Motor wird nicht ohne Zusatzluft starten 

 

vor 36 Minuten schrieb paul01:

eigentlich macht der doch nichts Anderes, als leicht das Gaspedal zu treten.

 

ja ... und genau das wirst Du dann tun müssen wenn Du den Zusatzluftschieber aus dem Spiel nimmst :wink:

 

 

vor 36 Minuten schrieb paul01:

Das "Fast Idle" ist auch seit langer Zeit deaktiviert.

 

dann solltest Du lieber auch das Kaltstart-Luftventil - parallel zum Zusatzluftschieber ausbauen (von Dir V1 bezeichnet)

zumal ich daran sehe, dass auch kein Schlauch mehr von dessen Unterdruck-Zugang zum Elektroventil führt welches wiederum über den Temperaturschalter im Kühlfüssigkeits-Ausgleichsbehälter gesteuert wird

 

2lcsr47.jpg

 

 

bitte alles was danach "offen" ist wieder schliessen !

 

und einen Schlauch vom Zusatzluftschieber zum Luftsammler legen :wink: 

 

 353867q.jpg

 

 

 

Gruß von der Alm

Michael

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Hannes,

du erinnerst dich: das Einstellschräubchen hatten wir 2015 (davon auch das obige Bild) zeitgleich gefunden und dann auch dran gedreht. Und auch den Wärmetest... in http://www.carpassion.com/forum/thema/55264-308-leerlauf-nicht-konstant-und-warmlaufphase/?page=2

 

vor 8 Minuten schrieb Hannes 308:

Zusatzluftschieber bitte nicht zustoppeln, weil dann geht er im kalten Zustand garnicht mehr an - Fettet ab

Das ist halt die Frage. Ein Test wäre rasch gemacht. Kann der Warmlaufregler wirklich mehr als erforderlich Benzin zugeben, wenn Luft über den Zusatzluftschieber kommt ? Also überproportional viel Benzin zur eigentlich passenden Menge.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
vor 7 Minuten schrieb paul01:

Kann der Warmlaufregler wirklich mehr als erforderlich Benzin zugeben, wenn Luft über den Zusatzluftschieber kommt ? Also überproportional viel Benzin zur eigentlich passenden Menge.

 

Zusatzluftschieber und Warmlaufregler haben bei der K-Jetronic nichts miteinander zu tun

 

Der Warmlaufregler regelt unabhängig davon den Steuerdruck für den Mengenteiler. Beim Start ist der Steuerdruck geringer und wird dann innerhalb der ersten Minuten des Motorlaufs durch den Warmlaufregler auf seinen maximalen Wert angehoben. 

 

Niedriger Steuerdruck = Fettes Gemisch
 Hoher Steuerdruck = Mageres Gemisch

 

 

Gruß von der Alm

Michael

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • 13tigg12
      Hallo
      Gibt es irgendwelche Aufzeichnungen bzw. Schätzungen wieviele 328 es derzeit weltweit/europaweit noch gibt?
    • 13tigg12
      Hallo!
      Wieviel µm sollte der Originallack eins 328 haben?
      Thomas
    • rato65
      Hallo zusammen,
      als Neuling im Forum und auf der Suche nach meinem Traumauto meine erste Frage - hat hier jemand einen 208 ohne Turbo? Ich finde ihn vor allem auch deshalb interessant, weil er in nur sehr geringen Stückzahlen gebaut wurde, 140 GTS und 160 GTB, wenn ich richtig gelesen habe. Ich muß mich entscheiden zwischen einem 308 und einem 208 (beide GTS), und tu mich sehr schwer. Ich kann mir nicht vorstellen, wie sehr sich die 208 vom 308 unterscheiden, hinstichtlich der fehlenden Motorleistung. Ich bin sowieso kein Raser, das Auto fasziniert mich seit ich denken kann, und ich muß keine Speedrekorde aufstellen. Aber eine lahme Ente sollte es auch nicht sein. Leider habe ich bisher kaum Erfahrungsberichte von 208 Besitzern gesehen. Wenn jemand hier einen hat, würde ich mich über eine Antwort freuen.
      Grüße
      rato65
    • paul01
      Hallo,
      hier geht es um ein Problem mit Ölverlust im Bereich der Zylinderkopfdichtung. In diesem Fall um einen 308 GTSi US.
       
      Infos dazu:
      Ölverlust sicher an der hinteren Bank Mindestens an einer Stelle oben im V Nähe Wasserpumpe am gelben Pfeil, also beifahrerseitig, rechts Evtl. auch auf gleicher Seite weiter unten am Fragezeichen. Kein Ölsortenwechsel in den letzten Jahren Bisher kein Öl im Kühlwasser und umgekehrt und keine sonstigen Besonderheiten, die typisch bei Zylinderkopfdichtungsschaden sind. Vordere Bank nochmals nachschauen, wahrscheinlich nicht betroffen.
       
      Im Bild war bereits Silikondichtmasse drauf. Das hatte ich 2 Mal gemacht, da kein sicheres Bild für mich. Der oberste Punkt gewinnt meistens. Und da ist sicher undicht.
      Bei Abnahme der Dichtmasse auf ganzer Länge untendran trocken, wo vorher feucht. Aber über der Dichtmasse Öltropfen, aber nur weiter oben. Dann ein Stück nichts, dann unten im Eck wieder. Ob das so gut da drüber perlt.
      Aktuell ist oben nochmals Silikondichtmasse drauf, so dass kein Öl drüber kommt. Es geht dabei um die unsichere untere Ecke. Da ist ja kein Ölkanal hintendran, oben schon.
      Gruß
      Paul
       
    • C911
      So, jetzt hat’s nix mehr mit dem Portofino zu tun, aber ich hab’s soeben getan. 
      328 GTS in schwarz , Zustand 2+ laut Gutachten. Wie neu, sehr geil !
      Nun ist es kein Neuer Ferri, aber eben ein Jugendtraum. Jetzt lasse ich noch ne Keramik Versiegelung drauf machen und in 3 Wochen geht’s los. Hoffe das Wetter spielt dann schon mit. Sobald ich ihn habe gibt’s paar Bilder. Nochmal Danke für das positive Feedback. Hätte es sonst wahrscheinlich nicht gemacht.
      Grüsse
      Christian
       

×