Jump to content
Mir

Steuergerät für Airbag

Empfohlene Beiträge

Mir   
Mir

Moin, 

ich bräuchte ein neues Airbagsteuergerät.

Das Steuergerät ist von TRW und das würde auch von anderen Herstellern verbaut.

Habe das im Moment nicht parat.

Kann sich einer errinern wo diese noch verbaut wurde?

 

lieben Gruß an alle 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Wolly 108
      Hallo zusammen,
       
      hätte vielleicht jemand eine Kopie seiner Ferrari 360 Spider CoC Papiere für mich bzw. würde mir eine Solche zusenden wollen
       
      Gruß Wolly
    • Superwilly
      Hallo,
      ich plane evtl. mein Lenkrad neu beziehen, etwas aufpolstern, etwas individuellisieren und unten abflachen zu lassen.
       
      Weiss jemand wie es sich verhält mit der Zulassung bzw. Eintragung? Bei einem anderen neuen Lenkrad bekommt man ja ne ABE. Wie ist es bei so einer Änderung? Kann es da Ärger geben und wenn, wie lässt man das eintragen?
    • lambada41
      Hallo Freunde,
      dank Eurer Hinweise ist das Öl-Problemchen erledigt.
      Nun habe ich aber ein ernsteres Problem und hoffe, Ihr könnt mir wieder helfen:
      Das Auto fährt, aber bremst, "wie ein toter Hund beißt" - d.h. der Bremskraftverstärker ist inaktiv, da die 2.Pumpe nicht läuft.
      Da die ABS-Kontrolleuchte bei Zündung an nicht erlosch und der brenzliche Geruch bei der Fehlersuche brachten mich schnell zum ABS-Steuergerät, das auf der Leiterplatte eine Schorstelle hatte (s. Fotos?.
      Nun meine Fragen:
      - Wer kann die Leiterplatte reparieren?
      - Wer verkauft einen Ersatz zu moderaten Preisen?
      - Da auch meine anderen Ferraris kein ABS haben, brauche ich auch beim Mondial T kein ABS - also was muß man machen, damit bei Verzicht auf ABS trotzdem die 2.Pumpe und damit die Bremsverstärkung funktioniert?
      Und um mich zu qualifizieren bräuchte ich, wie kürzlich schon im Forum angefragt, ein Reparaturhandbuch - gern auch gegen Vergütung!
      me 308 (Michael) hatte mir zwar zugesagt es zu senden, sobald er wieder im Lande ist, aber er ist irgendwie verschollen.
      herzlichen Dank im Vorhinein
      Jörg



    • Ernest1994
      Hallo,
       
      ich bin bin auf der Suche nach einem Auslesegerät oder Software zum auslesen vom Cayenne 2003 (955). Und wo man diese herbekommt. 
       
      kann mir da einer helfen ? 
       
      Danke im vorraus
    • Ecco
      Hallo zusammen,
      da ich durch dieses Forum eine Reihe von wichtigen Infos bekommen habe, welche mich bei der Fahrzeugsuche unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle etwas zurückgeben und meine Erfahrungen beim Kauf eines Ferrari 360 kundtun.
       
      Präambel
      Ähnlich wie den meisten, die der Versuchung eines Kaufs unterliegen, habe auch ich mich vorher gründlich über das Modell informiert. Darüber hinaus würde ich von mir behaupten, dass ich ein solides Verständnis von KFZ-Technik habe.
      Einschränkungen beim Kauf wollte ich eigentlich nicht machen, trotzdem war die erste Wahl "Rosso Corsa" als Farbe, die zweite "giallo", am liebsten mit manuellem Schaltgetriebe. Ich entschied aber, bei der Suche nur nach dem besten (technisch, substanziell) Auto ausschau zu halten und alle anderen "Wünsche" subsidiär zu behandeln. 
       
      Die Suche
      Die bereits gestiegenen Preise der Ferrari 360 führten 2016 zu der Entscheidung entweder jetzt einen zu kaufen oder nie. Nach 9 Monaten der Marktbeobachtung entschloss ich mich, das komplett verfügbare Angebot auf Autoscout24 und Mobile.de abzutelefonieren und zu besichtigen. Dabei habe ich einige tausend Km zurückgelegt und unzählige Enttäuschungen erlebt. 
      Die ersten Händler, die ich anrief, entgegneten mir auf die klassischen 'Fragen wie "Reimport, Unfallfreiheit, Nachlackierungen...", dass alles einwandfrei sei. Vor Ort gab es dann die große Enttäuschung. Bei den ersten 3 besuchten Fahrzeugen gab es riesige Lücken im "Service-Lebenslauf" und die Unfallfreiheit konnte durch den Lackschichtenmesser nicht bestätigt werden (eine besondere Enttäuschung war ein "unfallfreier" 360, welcher auf der kompletten linken Seite die 20-fache Lackdichte hatte (und noch dazu Lackeinschlüsse im Klarlack hatte). 
      An dieser Stelle sei zu sagen, dass sich meine Erfahrungen über das komplette Angebotsportfolio zwischen 55.000 und 85.000 EUR erstreckt (also auch in höheren Preissegmenten war man vor "Lemons" nicht bewahrt). 
      Bei weiteren Händleranrufen wurde ich dann etwas "forscher" und formulierte meine Anfrage direkt so, dass ich mit Lackdichtemessgerät, OBD Tester und Ferrari Meister vorstellig werden würde und ziemlich wütend werden könnte, falls man etwas verschweigt, bzw. in erheblichem Maße von der Produktbeschreibung abweichen sollte. Erstaunlicherweise wurde dann am Telefon weitaus mehr preisgegeben. Bspw. wurde man dann etwas fairer was die Historie anbelangt:
      oder bei einem Angebot mit der Angabe: 1 Hand und durchgehend scheckheftgepflegt 
      Immer wieder stieß ich auch auf einen "ganz kurzen" Auslandsaufenthalt. "Der Vorbesitzer hatte eine Finca im Ausland...." so erklärte man mir mehrfach. Tatsächlich hat dies aber wohl einen anderen Grund. Fahrzeuge die "kurz" in einigen ausländischen (EU-) Ländern zugelassen waren, verlieren die Anzahl Vorbesitzer (im Fahrzeugbrief) bei Wiederzulassung in Deutschland. Ein Schelm, wer Böses denkt.
      Wenn wir die Rahmenparameter wie Vorbesitzer und Historie mal etwas außer Acht lassen, gibt es da noch das Thema "Tachomanipulation". Hierzu könnte ich auch wieder einen Roman verfassen. Aber um euch nicht zu langweilen, gleich ein guter Tipp: Lasst bei jedem Fahrzeug die Betriebsstunden respektive KM aus dem ABS Steuergerät auslesen und vergleicht diese mit den Kilometerangaben der Tachoeinheit. Wahrhaft wundersame Unterschiede ergeben sich hier viel öfter als vermutet. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, dass mehr als die Hälfte aller gebrauchten Ferrari (360) tachomanipuliert sind.
      Weitere Geschichten von Fahrzeugen die mit Ebay-Sperrholz-Applikationen, welche als 100% Original angepriesen wurden, erspare ich uns an dieser Stelle.
       
      Standschäden
      Ein weiteres wichtiges Thema sind "Standschäden" von sogenanten "wenig KM"- Autos. Einige Fahrzeuge standen sich so lange die Füße platt, dass es Ärger mit verharzten Bauteilen gab. Bsp.:
      Grundsätzlich ist gegen sowas ja nichts einzuwenden, aber wenn man sich mal überlegt, welche Teile noch alle in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn so ein Auto lange steht, wird einem fast schlecht. Insbesondere da gängige Gebrauchtwagengarantien nicht für solche (Folge)-Schäden aufkommen. - Also Vorsicht vor kaputtgestanden Fahrzeugen!
       
      Fazit
      Kurzum, ein Abenteuer! Von den damals 60 oder 70 Fahrzeugen, die ich "überprüft" hatte, kamen nur 3 in Frage. Gekauft habe ich schlussendlich einen gelben 360 mit fast 70.000 KM, welcher regelmäßig bewegt wurde und 17 Jahre lang beim selben Ferrari Meister in der Wartung war. Bisher mangelfrei.
       
      Ich hoffe, diese kurze Zusammenfassung ist dem Einen oder Anderen eine kleine Hilfe.

×