Jump to content
806

A perfect Road Trip "ans Ende der Welt"

Empfohlene Beiträge

XO8 CO   
XO8

Toller Bericht!!!!

Der vertreibt die anfangenden Winter-wieselfreien- Tage bestens :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
991 CO   
991

Das aminiert diese Länder auch zu besuchen. Wir wollten in den letzten zwei Jahren eine ähnliche Tour fahren. Nächtstes Jahr muss es geschehen. Was ist deiner Ansicht nach die beste Reisezeit, Frühjahr oder Herbst? 

Gr Aldo 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chief-Master CO   
Chief-Master

Grandioser Bericht. Habe ich wirklich gerne gelesen und komme erneut zu dem Entschluss, dass der MF3 nach wie vor eine zeitlose Schönheit ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806
vor 2 Stunden schrieb 991:

 Was ist deiner Ansicht nach die beste Reisezeit, Frühjahr oder Herbst?

Frühjahr. Wir waren schon fast zu spät dran, es wird sonst schlichtweg zu heiß. Auch mit Klima ist das nix - man muß ja auch mal aussteigen! Granada war mit 35° über dem Grenzwert, das ist sengend und ab dem zweiten Tag nervt's nur noch.

Herbst ist schwer zu definieren, denn Hitze hält sich bis in den Oktober. Dann werden aber manche höheren Straßenzüge schon ungemütlich.

Ideal: nach den Eisheiligen. Noch grün und schon warm.

Markus

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Ein super Bericht :-))!

Vielen Dank!

:sensationell:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308

sensationell !

 

unterhaltsam und kurzweilig geschrieben ... Du könntest ja mal einen roadtrip blog in Erwägung ziehen 

 

entspanntes "abroadstern" gefällt mir :-))! 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
codezer0   
codezer0

Toller Bericht! Ich hätte nicht erwartet, dass ein Trip durch Westeuropa ähnlich weit "ans Ende der Welt" führen kann, wie mein Ausflug durch Osteuropa dieses Jahr! Vielleicht lasse ich mich später dazu hinreißen etwas zu schreiben. Die Eindrücke vergisst man nicht und abgefahrene (im wahrsten Sinne des Wortes :-o) Straßen gibt's auch!

aber war halt (noch) ohne Sportwagen:huh:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TommiFFM   
TommiFFM

Osteuropa hört sich sehr interessant an, wäre toll, wenn Du dazu was schreiben könntest :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
san remo   
san remo

Toller Bericht.

 

Was willst Du denn nun schon wieder in Osteuropa, FFM reicht doch wohl für s erste Mal:P.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TommiFFM   
TommiFFM

Na hör mal, Du ziehst mich doch immer auf, dass ich ansonsten nur bis in die Vorderpfalz komme :huh:. Und WWF oder Weihnachtsfeier klappt auch nicht, selbst die Klassikstadt is zu weit :P, da darf ich doch wenigstens mal ein bisserl von Osteuropa träumen, ne ;)?

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106

Hallo Markus, super Bericht. Macht Laune und erhöht die Vorfreude auf 2018. Der Tip mit den Eisheiligen ist gut 👍

Gruss Andreas 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HeidiMueller   
HeidiMueller

Ein wirklich toller Bericht! Vielen Dank dafür!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MischiMischi CO   
MischiMischi

Ein wirklich toller Bericht, vielen Dank - ich brauche jetzt Urlaub :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TFR CO   
TFR

Kurzweilige Unterhaltung an einem trüben Wintermorgen. Danke. :applaus:

 

Da fange ich gleich mal an, unseren nächsten Urlaub intensiver zu planen. Mit Wiesel natürlich ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12

Lieber Markus, 

 

lieben Dank für deine Reiseerzälung ,die Bärbel und mich unseren Urlaub in Andalusien und Südportugal bis zum Ende Südwesteuropas nochmals erleben ließen

 

Habe ich recht gelesen, dass du Ronda, die alte Römer- und Maurenstadt Andalusiens nach Portugal verlegt hast?

 

LG Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
806 CO   
806

Meine Frau meinte auch so was ... liegt VOR und nicht NACH der Grenze.

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12

si,si und nicht sim,sim, deine Frau hat recht.

LG Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesel 43 CO   
Wiesel 43

Toller Bericht, danke dafür :-))!

 

Das macht richtig Lust auch mal so eine Tour zu starten, naja vielleicht wenn die Kiddis groß sind.

 

LG Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • CaptainCRC
      Hallo liebe SCC Piloten und Pilotinnen, (und die, die es werden wollen),
       
      auf vielfachen Wunsch wiederholen wir die SCC Ralley "Costermano Classic-SportsCar"
      Strecke: Penserjoch - Mendelpass - um den Monte Bondone zum Gardsee
       
      ACHTUNG: Teilnahme bitte nur für Classic-Sportscars, älter als Baujahr 1988
      Bitte nur geübte Fahrer(innen) - wir wollen ja vorwärts kommen!!!  
       
      Herzlich Willkommen sind also Piloten/Pilotinnen, von „Italos & Briten“ - gerne auch jüngere Fahrzeuge, aber bitte Sportscars im Retrodesign oder Repliken & passende Motorleistung z.B. Cobra, Wiesmann, Morgan, TVR, Ferrari, Maserati, De Tomaso Pantera ... sowie sonstige Exoten mit 8-/10-/12-Zylinder also „echte Hingucker“ mit Leistung. 
       
      Wir wollen ja vorwärts kommen !!!     
       
      Dies ist eine, von mir privat organisierte Tour, für Freunde und die, die es werden wollen. Die Ausfahrt hat keinen gewerblichen Hintergrund. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Wir sind also wieder eine nette Runde, bodenständiger Leute! Teilnehmer maximal 10 Autos. Wir sind keine Spinner, die glauben, permanent etwas beweisen zu müssen. Uns verbindet die Leidenschaft zu Sportwagen und Classic-Cars und freuen uns über neue Gesichter.
       
      Die Strecke ist schon weitestgehend ausgearbeitet.
      Ab Treffpunkt nahe Kiefersfelden sind es rund 450 km Reine Fahrzeit ca. 7,5 Std. Fahrweise sportlich-zügig, mit Zwischensprints, bitte kein Rennmodus!  
      Tagesprogramm und Tagestour stehen schon, lasst Euch überraschen. Es gibt eine Tiefgarage, in die wir alle gut reinkommen. In 2017 waren wir mit mehreren Boliden schon da und sind auch die Strecke schon gefahren. Ich denke also, ich hab für uns alle wieder was passendes gefunden und gutes Wetter ist bestellt.
       
      Bei Interesse bitte einfach direkte Kontaktaufnahme mit mir. Wir sollten uns vor Buchung persönlich kennen lernen.
      Freu mich auf Euch.
       
      Es grüßt mit den besten Wünschen
      CaptainCRC
       
    • CaptainCRC
      Hallo liebe SCC Piloten und Pilotinnen, (und die, die es werden wollen),
       
      auf vielfachen Wunsch wiederholen wir die SCC Ralley "München-Hermagor".
       
      Herzlich Willkommen sind Piloten/Pilotinnen, von „Italos & Briten“, also Ferrari, DeTomaso, Maserati, Lambo, Cobra, Aston Martin, TVR, Jaguar ... sowie sonstige Exoten mit 8-/10-/12-Zylinder also „echte Hingucker“ mit Leistung, wie Wiesmann, Viper, GT40, GT350/GT500. Wir wollen ja vorwärts kommen .   (Bitte keine deutschen Marken!) 
       
      Dies ist eine, von mir privat organisierte Tour, für Freunde und die, die es werden wollen. Die Ausfahrt hat keinen gewerblichen Hintergrund. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Wir sind also wieder eine nette „bunte Runde“, bodenständiger Leute! Teilnehmer maximal 15 Autos. Wir sind keine Spinner, die glauben, permanent etwas beweisen zu müssen. Uns verbindet die Leidenschaft zu Sportwagen und Classic-Cars und freuen uns über neue Gesichter.
       
      Die Strecke ist schon weitestgehend ausgearbeitet.
      Ab Treffpunkt nahe Holzkirchen sind es rund 440 km Reine Fahrzeit ca. 6,5 Std. über Nockalmstraße oder Turacher Höhe Teilweise holprige Strecke: Innerkrems-Bad Kleinkirchheim Fahrweise sportlich-zügig, mit Zwischensprints, bitte kein Rennmodus!  
      Tagesprogramm und Tagestour stehen schon, lasst Euch überraschen. Es gibt eine Tiefgarage, in die wir alle gut reinkommen. In 2017 waren wir mit 11 Autos schon da und sind auch die Strecke schon gefahren. Ich denke also, ich hab für uns alle wieder was passendes gefunden und gutes Wetter ist bestellt.
       
      Bei Interesse bitte einfach direkte Kontaktaufnahme mit mir. Wir sollten uns vor Buchung persönlich kennen lernen.
      Freu mich auf Euch.
       
      Es grüßt mit den besten Wünschen
      CaptainCRC
       
    • Ilon
      Hallo Leute,
       
      zu allererst würde ich mir wünschen das ein Mod kurz schaut, das dieser Thread in das richtige Unterforum kommt, bin mir unsicher ob es hier richtig ist.
       
      Nachdem ich mir im Dezember mal wieder ein schönes sportliches Auto gegönnt habe (BMW Z4 35i) möchte ich mir nun einen weiteren Traum erfüllen. Mit diesem Auto die Küstenstraße an der Cote d'Azur entlang fahren. Da ich so einen Roadtrip noch nie gemacht hab, brauche ich eure Hilfe. Zusätzlich bin ich für jeden Tipp in diesem Zusammenhang dankbar. Schreibt also alles was euch zu dem Thema einfällt.
       
      Wir wollen in dem Zeitraum 02-10.4. den Roadtrip unternehmen. Es ist relativ früh, leider ist der Termin aber nicht anders wählbar. Das Wetter ist mit zirka 17 Grad für uns auch zum offen fahren vollkommen ausreichend. 
       
      Nun sind wir am überlegen wie wir fahren. Unser "Must Have" Städte wären: Monaco, Nizza, Cannes und Marseille. Ein erster Plan wäre: Kassel -> Turin (1 Nacht)-> Monaco -> Nizza (2 Nächte)-> Cannes -> Marseille (2 Nächte)-> Genf (1 Nacht)-> Kassel
       
      Die Nächte in den Städten sind nicht so gelegt um sich z.B. zwei Tage Nizza anzuschauen, sondern um ein wenig die Geschwindigkeit raus zu nehmen und die umliegenden Städte zu erkunden. Im ersten Plan sind es 6 Nächte, es sollten aufgrund der Kosten und des begrenzten Zeitraums maximal 7 Tage sein. 
       
      Da die Haushaltskasse nach dem Autokauf nur wenig her gibt, sollte der Trip möglichst günstig ausfallen. Wir wollen nicht im Zelt oder in 12 Bett Hostel Zimmern schlafen, sondern in einfachen Hotels mit normalen Doppelzimmern, wenn möglich mit Parkplatz. 
       
      Wie oben erwähnt, ist es mein erstes mal das ich sowas plane. Ich würde gerne eure Einschätzung zu meiner kleinen Kostenaufstellung hören. Bei dem Sprit habe ich großzügig gerechnet, auf der Autobahn habe ich einen Schnitt von 9 Litern,, rechne hier aber lieber gesamt mit 11 Litern. Die Hotelpreise variieren sehr, da wir günstige Hotels suchen, gibt es z. B. in Nizza ein Ibis Hotel für 65 Euro die Nacht im Doppelzimmer. Trotzdem rechne ich erstmal mit 90 Euro je Hotel. Die Hotels würden wir gerne vorab buchen, einmal um Stress auf dem Trip zu vermeiden und zweitens um eine Kosten- und Planungssicherheit zu haben.
       
      Kosten:
      Sprit: ca 3000 Kilometer, Spritpreis 1,40€ Verbrauch 11 Liter: 462 Euro
      Hotel: 7 Nächte a 90 Euro: 630 Euro
      Essen und Trinken pro Tag und Person: 50 Euro
      Maut: 117 Euro
      Gesamt: 1909 Euro
       
      Konkrete Fragen:
       
      - Kosten realistisch? 
      - Dank dem "Kurven" Thread habe ich natürlich auch richtig Lust auf Kurven und Pässe, gibt es schöne Strecken auf dem Weg? Sind die Pässe im April schon befahrbar?
      - Da ich immer um Ostern die Räder wechsel, würdet ihr für den Trip noch die Winterräder drauf lassen? 
      - Wichtige Gegenstände die unbedingt dabei sein sollten? (begrenzter Kofferaum, da wir offen fahren wollen)
       
      Ich danke euch schon jetzt vielmals für eure Hilfe und Tipps. Falls es zeitlich passt und jemand aus dem Forum Lust hat, könnte man sich ja auch irgendwo auf dem Trip mal treffen und man macht einen Abstecher auf eine Kurvenreiche Strecke. 
       
      Gruß Felix
    • Fast-Ferraristi
      Hallo,
       
      es steht noch immer eine Tour offen, welche ich gerne noch in Angriff nehmen würde.....die Tour des grandes Alpes !
       
      Warum ? 
      Deswegen:  700 km !  16 Pässe !  15.000m Höhenunterschiede !
       
      Zeitpunkt kann ich noch nicht sagen.  Würde diesen Fred gerne dazu nutzen ein paar Informationen zu sammeln.
       
      Jeder Beitrag ist willkommen. vor allem von denjenigen, welche die Gegend kennen oder  am liebsten schon mal einen Teil der Strecke gefahren sind:
       
      Col des Gets (1163 m)
      Col de la Colombière (1613 m)
      Col des Aravis (1487 m)
      Col des Saisies (1650 m)
      Cormet de Roselend (1967 m)
      Col de l’Iseran (2764 m)
      Col du Télégraphe (1566 m)
      Col du Galibier (2645 m)
      Col du Lautaret (2058 m)
      Col d’Izoard (2360 m)
      Col de Vars (2109 m)
      Col de la Cayolle (2326 m)
      Col de Valberg (1673 m)
      Col de la Couillole (1678 m)
      Col Saint-Martin (1500 m)
      Col de Turini (1607 m)
      Col de Castillon (706 m)
       
       
      Vielen Dank für eure Beiträge.
       
      Stefan
    • MarioHB
      Hallo zusammen,
       
      ich bin mir immer noch nicht ganz sicher ob ich dieses Fahrrad hier reinsetzen darf, bin mir jedoch sicher, dass es hier Interessenten für ein nicht ganz alltägliches Fahrrad gibt. Entweder für einen selber oder als Geschenk für den Sohn/Tocher oder Enkel.
      Von diesem Full Suspension (Fully) MTB sind damals 22 Stück hergestellt worden. Der handgefertigte 4-gelenkige Nicolai Rahmen der für Wiesmann dezent individualisiert wurde müsste Baugleich mit dem Nicolai Bass FR Hauptrahmen sein, der Hinterbau vom Helios CC. Der Rahmen an sich ist super sauber geschweißt.
      Das MTB hat mir immer viel Spass bereitet und mich nie im Stich gelassen. Leider stand es die letzten Jahre berufsbedingt auf dem Dachboden. Das Rad  hat natürlich Gebrauchsspuren, ist aber noch echt schick. Folgende Ausstattung ist verbaut:  
      - Marzocci Bomber Federgabel
      - Magura Louise FR Scheibenbremsen (vorne ca. 180 mm, hinten ca. 170 mm, die Scheibenstärke ist minimal stärker als aktuelle Bremsscheiben)
      - Shimano XTR-Komplettgruppe (27 Gänge, 3x9)
      - Rock Shox SID XC Luftfederelement,
      - DT Swiss Naben
      - Genuine Gel Ledersattel
      - Ritchey: Sattelstütze, Lenker, A-Head,
      - Mavic X223 Disc Felgen
      - Schwalbe Fat Albert Reifen
      -Hybridpedal von Shimano mit einseitigem SPD-System, die andere Seite ist mit einem normalen Pedalkäfig ausgestattet
      - Gewicht 13,4 kg so wie es da steht.
        Neuppreis war 6.000,- €. Ehemals hatte der Rahmen 10 Jahre! Garantie. Da das Fahrrad 2002 hergestellt worden ist, ist diese natürlich erloschen. Fahrer zwischen 160 und 180 cm Größe sollten mit diesem wendigen Rad super zurecht kommen.
      Probefahrt möglich in 28201 Bremen oder nach Absprache in 48683 Ahaus. Meine Preisvorstellung liegt bei 1650 €.
       
      Grüße. Mario
       








×