Jump to content
F40org

Umbau 400i von Automatik auf Schalter

Empfohlene Beiträge

F40org CO   
F40org

Ich weiß nicht, wer von den hier aktiven Usern etwas tiefer im Thema 400i steckt. 

 

Meine Frage ist ziemlich simpel. 

Ist jemand ein Umbau von Automatik auf 5-Gang-Getriebe bekannt? Ist das überhaupt möglich ohne das ganze Auto umzubauen - zerlegt würde es sowie werden. 

 

Verbaut ist eine GM 400-Automatik und seitens Ferrari wurde damals das ZF-5Sxx verbaut. 

 

Evtl. hat auch schon jemand ein aktuelleres 6-Gang-Getriebe in den 400i gebaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
transaxle75   
transaxle75

ciao 

 

ich habe das schon einmal gefragt 

 

 

saluti

riccardo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
Am 15.8.2017 um 20:15 schrieb F40org:

Ist jemand ein Umbau von Automatik auf 5-Gang-Getriebe bekannt?

 

nein,  meines Wissens ist bisher kein einziger Umbau dokumentiert

der Umbau wäre enorm aufwendig und exorbitant teuer

 

die größten Probleme sind :

a ) die unterschiedliche Hinterachs-Übersetzung

b ) die Verbindung zwischen Getriebe und Differenzial (via "torque tube")

 

aus beiden Gründen kann man nicht einfach nur das Getriebe wechseln  

 

man benötigt daher eine komplette Hinterachse eines manuell geschalteten Fahrzeugs,

ebenso wie ein Getriebe inkl. Differenzial

hinzu kommt, dass viele andere Teile, speziell auch Schaltknauf, Gestänge, Konsole, Pedalerie nicht mehr erhältlich sind - auch diese müssten von einem Spenderfahrzeug übernommen werden

 

also kommt also nur ein Schlacht-/Unfallfahrzeug für den Austausch in Frage

(alles was dann nach dem Umbau von beiden Fahrzeugen übrig bliebe, könnte man zur Kompensation zumindest in den einschlägigen Foren wieder veräußern)

 

aber das wichtigste: 

man wird wohl keine Werkstatt finden, die sich das antut  :wink:

 

 

400-auto-transmission.jpg

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

bearbeitet von me308
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 13 Stunden schrieb me308:

b ) die Verbindung zwischen Getriebe und Differenzial (via "torque tube")

Doofe Frage vielleicht, warum kann man das torque tube nicht einfach weglassen und eine einfache (nach Maß angefertigte) Welle, ggf. Gelenkwelle mit Schiebemuffe, einsetzen? Ist die Motor/Getriebe-Einheit und/oder das Differential so "wabbelig" aufgehängt, dass die zusätzliche Abstützung wg. Drehmomenten brauchen? Was Leistung und Drehmoment angeht, wird da wohl nicht so ein großer Unterschied zu Jarama/Espada bestehen und die haben beide eine kurze Gelenkwelle ...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Beim Wort Spenderfahrzeug für einen 400er Umbau blutet einem das Herz... Das sind doch zwei lebende Objekte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
vor 2 Stunden schrieb Jarama:

Doofe Frage vielleicht, warum kann man das torque tube nicht einfach weglassen und eine einfache (nach Maß angefertigte) Welle, ggf. Gelenkwelle mit Schiebemuffe, einsetzen? Ist die Motor/Getriebe-Einheit und/oder das Differential so "wabbelig" aufgehängt, dass die zusätzliche Abstützung wg. Drehmomenten brauchen? Was Leistung und Drehmoment angeht, wird da wohl nicht so ein großer Unterschied zu Jarama/Espada bestehen und die haben beide eine kurze Gelenkwelle ...

Das würde mich auch interessieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
vor 5 Stunden schrieb Jarama:

warum kann man das torque tube nicht einfach weglassen und eine einfache (nach Maß angefertigte) Welle, ggf. Gelenkwelle mit Schiebemuffe, einsetzen?

 

vor 3 Stunden schrieb F40org:

Das würde mich auch interessieren. 

 

ja, mit Eigenproduktionen ginge das sicher irgendwie -

genauso kann man offenbar ein Chevy-Getriebe mit Kupplungsglocke anflanchen, die 4 Bolzen passen

 

aber ich dachte, dass war nicht die Frage und man würde nach Ferrari plug-&play Lösungen suchen

mit Zeit, Maschinen und Geld ist vieles möglich :wink:

 

ich würde aber in diesem Falle dazu raten eher den Automatik zu veräußern und einen Handschalter zu kaufen -

denke, am Ende ist der zu erwartende Differenzpreis geringer als der des Umbaus

 

auch ein 412 wäre ja schön 8-)

  

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Zumal vermutlich selbst bei Verwendung von Ferrariteilen keine nennenswerte Wertsteigerung stattfindet, weil jedenfalls all die Originalitätsfans sofort "Aber kein original Schalter" rufen. Auch weil man das wohl ohnehin aus der VIN feststellen kann.

 

Es wäre halt einfach nur "just for fun" (die eigene Freude)

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

In dem Projekt würde nicht der Classiche-Gedanke verfolgt werden. Selbst ein 6-Gang-Getriebe ist denkbar.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Doc Hollywood
      Hallo Zusammen,
      hat jemand einen Kontakt, der ein Getriebe des 430 revidieren kann? Ausser beim Freundlichen?
       
      danke für Eure Hinweise
       
       
    • gt36868
      Hallo zusammen , als ich gesten Abend zu einer kleinen Feierabendtour starten wollte ging die Fehlermeldung "Aufhängungsanlage " am . Infolge dessen konnte ich die Gänge weder hoch noch runterschalten  , dies ging von alleine .Als ich angehalten hatte um  das Auto neu zu starten war  die Fehlermeldung immer noch da . Als ich losfuhr bemerkte ich das die Gänge schon bei einer geringen Drehzahl von alleine hochschaltete , d.h. ich könnte nicht richtig beschleunigen . Ich hab das Auto in die Garage gestellt und wollten das Autohaus , in dem ich den Wagen gekauft hatte , um Rat fragen , diese hatte ausgerechnet heute geschlossen .Daher wollte ich euch fragen ob ihr möglicherweise eine Idee habt was das den sein könnte , im Netz hab ich bei der diesbezüglichen Fehlermeldung nichts passendes gefunden .
      Vielen Dank im Voraus 
       
      Gruß Lot 
    • transaxle75
      ciao a tutti,
       
      aufgrund bestimmter tatsachen stelle ich euch erst jetzt meinem im märz 2015  im bella italia gekauften400i vor
       
      ez 1984
       
      damals hatte er gerade 57.000 km drauf
       
      heute sind es schon über 64.000 km
       
      anbei ein paar bilder,  weitere folgen
       
      saluti
      riccardo
       
       




    • McMicha
      Ich möchte diesen Thread dazu nutzen um fortlaufend über das Auto zu berichten respektive Erfahrungswerte auszutauschen.
       
      Erster Eindruch nach knapp vier Monaten:
       
      Das Auto macht sehr viel Spass, lässt sich unheimlich einfach sehr schnell bewegen und ist über 4000 U/min wirklich die Wucht. Ich habe keinerlei Getriebeprobleme (feucht, tropfend) und auch der Motor hat auf den ersten paar Tkm einen guten Eindruck gemacht.
       
       
       
      Anbei mal ein paar Fotos vom Serienfahrzeug:
       

       

       

       

       
      Aktuell steht das Auto auf 20" VA und 21" HA Schmidt Drago mit 245 vorne und 325 hinten. Diese waren aber nur übergangsweise angedacht und sollen in ´17 ersetzt werden:
       

      Eigentlich sind die 625 PS in Verbindung mit der Sportabgasanlage ab Werk ausreichend, eigentlich...
       
      Neulich habe ich dann über Ebay Kleinanzeigen das Fabspeed Sport Performance Package (ohne Auspuff) erworben.
      http://www.fabspeed.com/mclaren-mp4-12c-sport-performance-package/
       

       
      Damit sollen sich wohl 700+ PS realisieren lassen. Die 2x2 Serienkatelement pro Downpipe werden durch Austauschelemente mit 1x300 HJS ersetzt. Die HJS sollen ohne Spacer funktionieren, man wird sehen.
       
      Dazu dann, erneut Ebay Kleinanzeigen, konnte ich mir eine Akrapovic Titanauspuffanlage für das Auto sichern:
      http://www.akrapovic.com/de/#!/auto/product/super sport/14568?brandId=23&modelId=73&yearId=282
       
      Diese war nur wenige Tkm gefahren und sollte in Verbindung mit dem Fabspeed Kit doch einiges an Spass machen:
       
      Akrapovic

      Akrapovic Blenden

       
      Original Sportabgasanlage (Bild von McLaren Life):                                Serien Abgasanlage:                  
       
                                                              
       
       
      Geht heute Abend weiter...
    • paul01
      Hallo,
      hier nun Überlegungen zu einem Motorausbau bei einem Diablo. Hintergrund könnte sein:
      Zylinderkopfdichtungen erneuern Kupplung tauschen Ventile einstellen oder andere Ventilarbeiten Für den Diablo habe ich nicht viel gefunden. Aber der Murciélago hat auch Ähnlichkeiten. Hier ein paar Links zu den beiden:
      Lamborghini Diablo Restoration and testing   ( https://www.youtube.com/watch?v=aRF2pLFXbv4 ) Adjusting cam timing on Lamborghini Murcielago   ( https://www.youtube.com/watch?v=R6CUCG0I7wo ) Adjusting valves on Lamborghini Murcielago   ( https://www.youtube.com/watch?v=DDVoTOPVUu0 )   2002 Lamborghini Murcielago Clutch Replacement   ( https://www.youtube.com/watch?v=yEcdhrYVUy0 )   Lamborghini Melbourne Diablo engine rebuild   ( https://www.youtube.com/watch?v=NWoO-V8LYlc )   Einschränkungen in meinem Fall:
      Keine eigene Hebebühne Garagenhöhe niedrig, aber zumindest Doppelgarage. Maße auch vom Auto kommen noch. Der reine Motor ist nicht besonders hoch. Ausbau vor der Garage bedingt möglich Hatte mal ein Bild (oder evtl. auch in den Videos oben) vom Murciélago gesehen. Da war das Getriebe inkl. Kupplungsglocke noch im Auto und der Motor war raus. Wenn also mit gelösten Motorlagern und ausgebauter Aufhängung vom Differentiallager was geht, wäre das in meinem Fall gut. Also wenn man den Motor fliegend 15 cm nach hinten setzen kann vor dem Ausbau.

      Auch hier Bitten:
      Generelles LassEsBeimProfiMachenEsKannVielKaputtGehen gern weglassen. In Einzelbereichen aber gern auch begründete Warnungen. Einzelarbeiten wie Kopfplanen zum Profi geben, ist normal und ok. Nur notfalls auch ganzen Motor oder anderes. Kosteneinsparungen durch Selbermachen spielen keine Rolle in diesem Thread.  Umgekehrt in überschaubarem Ausmaß auch nicht: Wenn also Werkzeug oder Teile benötigt werden, die ein Verlustgeschäft erzeugen. Zeit spielt keine Rolle. Andere Herangehensweisen gern. Es geht nicht immer drum, was das Allerbeste ist, sondern was praktikabel ist. Gruß
      Paul

×