Jump to content
Superwilly

Kupplungsverschleiss

Empfohlene Beiträge

Superwilly CO   
Superwilly

Moin Moin,

 

ich hab mal ne Frage an die Community :

Beim Auslesen des Kupplungscerschleisses bekommt man ja eine Prozentzahl angezeigt. Ich habe schon öfter gehört, das dieser Wert nur theoretisch sein soll und errechnet wird aus Parametern wie Km, etc. Meine Werkstatt sagt aber, die Kupplung hat einen Sensor, die den Abstand zwischen der Kupplung selbst und sonstwas Misst und dieser Wert angezeigt wird. Also nix mit Theorie, sondern gemessen. Und ich glaube ihm das absolut, er ist ein absoluter Spezialist in Sachen Ferrari!

 

Was meint Ihr?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
vor 1 Stunde schrieb Superwilly:

Und ich glaube ihm das absolut, er ist ein absoluter Spezialist in Sachen Ferrari!

Dann ist doch unrelevant was wir meinen.... 

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 28 Minuten schrieb Luimex:

Dann ist doch unrelevant was wir meinen..

...alter Spielverderber O:-)

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belli   
Belli
Geschrieben (bearbeitet)

Der Wert stimmt aber nur, wenn die Kupplung korrekt konfiguriert ist... Zudem gibt es einmal den Kupplungsverschleiß in % sowie den Verschleißindex als Zahl. 
Sicherlich hat die Kupplung einen Positionssensor, je nach Modell auch einen Druck und Temperatursensor.
Wenn die Kupplung also schlecht justiert ist, dann ist es vollkommen egal was da steht... oder wenn man eine alte Kupplung einfach zurücksetzt und mit falschen Werten arbeitet... (beliebtes Spiel um ein Auto mit ner abgewetzten Kupplung zu verkaufen...)

übrigens... im 360 der F1 Sensor misst die Kupplungsposition, alles andere ist errechnet. Von daher hat dein Spezialist nur bedingt recht... denn der Sensor hat mit dem Verschleiß nur indirekt zu tun... denn die totale Kupplungsposition kann man nachstellen... von daher ist das Quatsch mit Soße...

 

 

Gruß Belli

bearbeitet von Belli
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Superwilly CO   
Superwilly

Mein Spezialist ist ein weit über Hamburg hinaus bekannter, wo bestimmt der eine oder andere von hier aus dem Forum auch sein Baby hinbringt. @belli: hat er nun bedingt recht oder ist das quatsch mit Soße?! Ich gehe mal davon aus das alles korrekt eingestellt und und justiert ist. Aber das weiß ich natürlich nicht genau, hab ihn mit neuer Kupplung gekauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belli   
Belli

Na interessant wäre doch der aktuelle Verschleiß in %... was zeigt er denn an? Und was sagt der Verschleißindex (Zahl)???

Wenn die Kupplung tatsächlich neu war, sollte sich der Verschleiß ja in Grenzen halten...
Was sagt denn die eigenkalibrierte Kupplungsposition und die eingestellte? (in mm)
Wie ich bereits sagte... der Wert stimmt nur wenn die Kupplung korrekte konfiguriert wurde nach dem Einbau. Der F1 Sensor misst NUR den Hub der Kupplungsdruckplatte (Weg des Ausrücklagers) nicht mehr und nicht weniger. Der Rest ist Rechenkunst in der Getriebe TCU. Die nächste wichtige Parametergröße ist der PIS Point...
Übrigens jede F1 Selespeed CFC arbeitet hier gleich... und im 360 ist eine CFC201 (Original) wie auch in diversen Alfa Romeo, Fiat usw. usw.

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belli   
Belli

So hier ein kleines Beispiel....

Nimmt man eine Kupplung mit einem tatsächlichen (physikalischen) Verschleiß von 50%... stellt diese korrekt ein (Hub Kupplungsdruckplatte = eigenkalibrierter Wert Kupplungshub) z.B. mit einem Wert von 22,00mm und einem korrekten PIS von z.B. 5,0mm, dann zeigt das Diagnosegerät beim Verschleiß auch 50% an. (+/- 3%)
Verstelle ich nun den PIS von 5,0 (korrekt) auf z.B. 4,5mm (falsch) dann zeigt er plötzlich mehr Verschleiß an. z.B. 70% (so kann man unwissenden auch mal eine neue Kupplung verkaufen...???)
Stelle ich den PIS wieder korrekt und verändere den Hub von 22,00mm auf 19,00mm trotz das der eigenkalibrierte Wert 22,00mm ist, dann zeigt es 10% Verschleiß an. Spielt man dann noch mit dem PIS Point, dann kann man eine 50% Kupplung als neue konfigurieren... --> fahrt sich halt sch.... und die Verschleißzahl geht in den Keller (sollte bei um die 4000 stehen)

Zu erkennen ist dies wie gesagt an den Werten... 

Ich hoffe ich konnte ein kleinwenig Licht ins Dunkel bringen... PS: irgendwann schreib ich nen Buch drüber :-D wir machen seit 13 Jahren nix anderes als F1 ;-)

  • Gefällt mir 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Superwilly CO   
Superwilly

Ich weiß nur bzw. Er hat mir gesagt das ich glaube 15 Prozent Verschleiß habe. Nach 2 Jahren bzw. 18.000 km. Also 85 Prozent noch drauf sind. Mich hat auch nur interessiert wie das nun wirklich gemessen und oder errechnet wird. Wenn meine Kupplung runter ist kommt sie neu und fertig. Ist ja schließlich ein Verschleißteil!?

Du hast auf jeden Fall Fachwissen! Top. Danke. Ich denke meine Werkstatt hat mir bewusst nicht so detailliert erklärt, hätte ich wohl eh nur ansatzweise verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belli   
Belli

18Tkm und 15% ist jetzt nicht schlecht aber auch nicht herausragend gut...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Superwilly CO   
Superwilly

Was soll denn daran gut oder schlecht sein? Sie fährt sich gut, das ist mir wichtig und natürlich nicht alle 3 Jahre ne neue einbauen lassen müssen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belli   
Belli

fährt sich gut, könnte halt besser sein... die Kupplung länger halten, schneller schalten usw. usw. diese ist ein komplexes Thema. Und wenn es passt (sieht halt jeder etwas anders) dann ist es doch OK...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Superwilly CO   
Superwilly

Ja, fährt optimal! So wie es will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sstaiger CO   
sstaiger

Dank @Belli schöner Thread, toll erklärt.
@Superwilly, vielleicht willst noch den Threadtitel ändern. Natürlich nur damit das wieder gefunden werden kann.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belli   
Belli

übrigens.... wer glaubt, das ein möglichst niedriger PIS Point von Vorteil ist, der glaubt auch daran, das Zitronenfalter Zitronen falten ;-) aber das erkläre ich ein anderes mal.
Ebenso das die Standard Werksvorgaben dazu sinnvoll sind...??? mhhhh Was lange hält, das bringt kein Geld.

Und @Superwilly, der Threadtitel ist wirklich zum schießen :-D

Und die best konfigurierte Kupplung nützt nix wenn der Systemdruck nicht stimmt, weil z.B. der Druckspeicher altersschwach ist.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Wolly 108
      Hallo Gemeinde,
       
      nachdem der Porsche jetzt läuft musste ich mich ja neuen Aufgaben in der düsteren Jahreszeit widmen
       
      Um die Softlackteile aufzuhübschen habe ich das Heizungsbedienteil alsauch das Radio ausgebaut; und was sehen meine trüben Augen - einen unbelegten frei liegenden Stecker
       
      Kommt aus der Durchführung vom Kombiinstrument zum Radio. Das zweiadrige Kabel hat die Farben braun/weiß-schwarz.  (siehe 1.Bild)
      Vom orig. Becker-Radio kommt auch aus Kammer (C) Belegungspos. 13+14 ein freiliegender zweipoliger Stecker mit den Kabelfarben weiß/braun (siehe 2. Bild) 
      Die Anschlüsse vom Radio müssten bei Bedarf für ein Freisprechmikrofon sein. Die farblichen Ähnlichkeiten der beiden Kabel ließen mich zunächst vermuten, dass diese zusammen gehören - falsch gedacht -  die Stecker passen net zusammen.  
       
      Hat jemand ne Ahnung welcher fahrzeugseitige Anschluß hier bei mir  "in der Luft hängt"    
       
      Gruß wolly
       
       


    • S.Schnuse
      Da es ja gegen meine Prinzipien verstößt jeden Quark in einer Werkstatt machen zu lassen, hab ich mich entschlossen die Kupplung an meinem Auto selbst zu wechseln. Eins vorweg, ich hab sowas noch nie an einem PKW gemacht, nur mal als 16 Jähriger bei nem Ferienjob an einem Multicar - von daher wusste ich nicht worauf ich mich da einlasse.


      Hier sieht man meine Hebebühne, eine Konstruktion aus 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

      Eigentlich hatt ich ja Bock den Guten mal im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu jagen, um zu sehen was dann der Tacho anzeigt. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn meine Biohebebühne dabei umgekippt wäre


      Das ist mein Getriebe, der Ausbau sollte ein Klacks werden. Schliesslich hab ich vom guten H.R. Etzold sein Buch "3er BMW - Jetzt mach ichs mir selbst" stundenlag studiert. Wie sich später herausstellte lebt der Mann in einer Welt, in der BMWs nur die Hälfte der sonst vorhandenen Schraubverbindungen haben. Zumindest ist das bei den BMWs in seinem Buch so.


      Erstmal mussten die Kats und der Endschaller raus. Optimale Bedingungen dank meiner Biobühne, ich war noch nicht mal am Getriebe da sah ich schon aus wie ein Schwein.


      So, nun sieht man die Kardannwelle in ihrer ganzen Pracht. Leider - denn wie sich gleich herausstellt ist ja noch was kaputt.


      Ahnt ihr es?


      Richtig! So eine massakrierte Hardyscheibe hab ich selten gesehen. Mein Vater hat mich gleich mal belehrt und meinte meine Blitzstarts wären daran schuld. --> Ich bin der Meinung das muss so ein Teil abkönnen.


      Hier nochmal, ich komm garnicht drüber hinweg. Und so ein sensibler Gummiklumpen kostet dann auch noch soviel wie eine Tankfüllung.


      Naja, halb so wild - eigentlich hat ja jeder glücklicherweise heutzutage noch eine Ersatzkardanwelle daheim rumzuliegen. Da muss doch auch so ein Luxusteil dran sein.... ?


      .... aber leider auch nicht mehr das neueste. Ein kleiner Riss ist drin und ich hab kein Bock das Gedöns nochmal abzubauen.


      Das war die alte Hardyscheibe von meinem 316i, gerade erst 160.000km jung. Wo nichts dreht kann nichts kaputt gehen - trotzdem kommt eine neue rein. Sicher ist sicher.


      Ich glaub es war halb eins nachts, da ist mir das Getriebe dank der Hilfe meines Nachbarn dann doch endlich in den Schoß gefallen. Keine Angst, die Familienplanung ist noch heil.


      Da ist sie nun, das Opfer meiner "Blitzstarts" Doch oh graus, was musste ich nun feststellen....


      Dieser fettig glänzende Rand da unten ist eine richtig dicke Fettschicht. Sowas hat da eigentlich nix zu suchen. Auch die Getriebeglocke war voll mit dem Zeug. Bin mal gespannt, was der Werkstattmeister dazu sagt, wenn ich morgen die neue Kupplung abhole. Hoffentlich ist es nicht das Kurbelwellenlager, ich würd


      Naja, so sieht jemand aus, der zu geizig ist eine Werkstatt aufzusuchen. Ich hab mich extra für das Foto geschminkt. Nun heisst es also morgen früh weiter machen.

      Ich werd auf jeden Fall erzählen wie die Story weitergeht. Wird bestimmt noch richtig teuer....
    • Mir
      Moin, 
      ich bräuchte ein neues Airbagsteuergerät.
      Das Steuergerät ist von TRW und das würde auch von anderen Herstellern verbaut.
      Habe das im Moment nicht parat.
      Kann sich einer errinern wo diese noch verbaut wurde?
       
      lieben Gruß an alle 
    • waxdix
      Hallo als erstes mal an euch alle
      Muss (darf) an einem Diablo ne Reparatur durchführen.
      Nach angabe des Besitzers ist die Kupplung hin.
      Habe das Fahrzeug jetzt auf dem Lift.
      Habe festgestellt dass es wohl kaum die Kupplung ist da wenn ich im ersten Gang die hinteren Räder in die selbe Richtung bewegt sich die Druckplatte keinen Millimeter.
      Auch kann man ein Rad festhalten und das ander in alle Richtungen drehen ohne auch nur den geringsten wiederstand auf dem anderen Rad zu spühren.
      Nun nehme ich an das es das Differential zerlegt hat !?
      Habt Ihr schon mal so was gehabt oder gehört ?
      Gibt es Reparaturanleitung ?
      Danke führ euere Antwort und anregungen:
      Mfg Markus
    • cbRacer
      Guten Tag
       
      Kann mir jemand von euch sagen um was für einen ESD es sich hier handelt. Ich glaube nicht, dass dies der Originale ist.
       
      BEsten Dank für eure Hilfe


×