Jump to content

Empfohlene Beiträge

Thomas_Z   
Thomas_Z

Wir sind eine Gruppe von derzeit 6 Personen, die im März 2018 zum driften nach Finnland fahren wollen. es gibt noch vier freie Plätze, bitte bei Interesse PN an mich. vorweg: die Kosten liegen für ein verlängertes Wochenende bei € 3500, das inkludiert Unterkunft, Essen, Autos, und viel Fahren .. lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Daryl van Horne
      Mal eine Frage an die Spezialisten:
       
      Warum ist man beim Rallyefahren schneller wenn man um die Ecken driftet?
       
      Beim Rundstreckenfahren gilt ja "Jeder Slide kostet Zeit". Klar, Kammscher-Kreis, ein Rad das quer keine Kräfte mehr aufnehmen kann, tut dies auch längs nicht.
       
      Gilt ja für alle Oberflächen, daher:
      Die querbeschleunigte Hinterachse (nur mal Heckantrieb betrachtet) steppt seitlich aus, die Räder übertragen jetzt keine Längsbeschleunigung mehr. Das Fahrzeug "hängt" an den Vorderrädern, die noch volle Führungskräfte aufnehmen können.
       
      Also: Vorderräder übertragen keine Motorkarft, Hinterräder auch nicht. Wie kann ich denn dann schneller sein, als wenn ich auf maximale Traktion achte, sprich sauber durch die Kurve und so früh wie möglich Gas?
       
      Kann doch nur der Fall sein, wenn ich von einer falschen Prämisse ausgehe, und die driftende Achse doch noch Längsbeschleunigung generieren kann. Das würde bedeuten, daß der Vektor für die Querkraft am Rad nicht unendlich ist, sondern kleiner. Trotzdem bleibt doch fast nix für den Längsvektor .... ah Moment - beim Rundstreckenrennen bleibt ja auch fast nix... ist es das?
       
      Aber dann wäre driften auch auf der Rennstrecke schneller. Oder ist es schneller und wird mit Rücksicht auf die Reifen vermieden? Rallyeautos werden ja auch auf Asphalt gedriftet.
       
      Fühle mich grade dümmer als vor 3 Minuten....
       
      Hilf mir mal einer...
    • aviator777
      Hallo zusammen,

      ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem gut erhaltenen 996 4s (Schalter). Dabei habe ich bisher überwiegend nach Modellen unter 75.000 km geschaut. Wunschfarbe ist Silber/Schwarz oder Schwarz/Schwarz. Eigentlich hätte ich gerne einen deutschen Wagen gehabt, aber aktuell hat es sich auf 3 Modelle mit "Migrationshintergrund" herauskristalisiert. Laut Telefonauskunft sind alle Wagen in sehr gutem Zustand und scheckheftgepflegt. Bevor ich mir die Wagen anschauen fahre (alle circa 400 km entfernt) wollte ich euch um Rat fragen.

      1. Erstzulassung in Finnland
      2. Auslieferung und Erstzulassung in Spanien
      3. Auslieferung in DE und Erstzlassung in Norditalien

      Was haltet ihr von den Angeboten? Hättet ihr mit den Ländern ein Problem? Welcher wäre euer Favorit? Und hat vielleicht von euch jemand einen im Angebot, den er gerne abgeben möchte? Besten Dank für eure Hilfe!

      Viele Grüße,
      Aviator
    • Markus M3Drift
      TOM=Team Olli Markus
      Hab gedacht ich poste mal bissl was von Olli im M5 und meiner Wenigkeit im M3.

      Olli ist in einem absolut serienmäßigen M5 unterwegs.
      Ich in einem etwas auf Drift modifizierten M3.

      Hier mal ein kurzes Video was Ende März auf einem Streckenabschnitt des Nürburgring entstanden ist.


      Viel Spass beim anschaun

×