Jump to content
DonDiablo

Bosch Tester kommt nicht rein über OBD

Empfohlene Beiträge

DonDiablo   
DonDiablo

Hallo zusammen,

 

meine DSC Kontrolllampe brennt und ich wollte mal die Steuergeräte auslesen.

 

Mit Bosch und BMW Tester über OBD Buchse nicht ins System gekommen?

 

Gibt es einen Trick?

Welcher Testet sollte funktionieren?

 

Danke für Tipps! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Dirk,

 

vielleicht kann dir Markus Schmickler , Bad Neuenahr, Tel: 02641-9115840 weiterhelfen.

 

Mir und meinem GT 4 Bj 2006 hat er geholfen.

 

Es brannte ebenfalls die ABS/DSC Leuchte und defekt war das Hydroaggregat (ABS), welches bei D&M nur komplett mit der Steuereinheit gewechselt werden kann, da BMW nur die Kombi verkauft.

Da Markus im Rennsport aktiv ist bekommt er das Hygroaggregat auch einzeln für ca 1000,--€

 

Mit dem Auslesen des Steuergerätes oder anderer Fehlerquleen bei unseren Wieseln tun sich die neuen Lesegeräte von Bosch und BMW schwer.

 

Markus hat hier aber mit großer Wahrscheinlichkeit  Lösung parat.

 

LG

Michael

bearbeitet von 15wiesmann12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 113   
GT 113

Hallo Dirk,

ich hatte das selbe Problem vor ca.4 Wochen.

War damit bei D&M, das Teil wird ausgebaut und eingeschickt, durchrepariert und wieder eingebaut.

Die Steuereinheit zu reparieren hat 592 € gekostet + ein und ausbau.

Was der ein und ausbau kostet weiß ich nicht da an meinem Wagen noch mehr gemacht wurde.

 

Gruß Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michler1969 CO   
Michler1969

Hallo

Das Problem mit dem Hydroagregat hatte ich auch. Wurde bei D&M ausgelesen und die Reparatur sollte so ca 2500 Euro kosten. Selber ausgebaut und nach BBA Reman nach Hamburg geschickt und dort 350 Euro bezahlt.  Alles wieder eingebaut und das ganze System über den Tester entlüftet.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12

@Michler1969

 

ich gratuliere dir für dein Können  und deine Geschicklichkeit.

 

@DonDiablo

 

natürlich muss zuerst geklärt werden, welcher Defekt vorliegt.

War die Batterie mal entladen ?

In dem Fall kann nach Aufladen der Batterie ebenfalls die ABS/DSV Leuchte aufleuchten.

 

Als das Problem bei mir auftrat  , wurde bei einer BMW Niederlassung ein Radsensor als Defekt ausgelesen , bei D&M diagnostizierte man das Steuergerät als defekt und bei Weishaupt konnte dem Fehlerlesegerät  keine verwertbare  Information entlockt  werden.

 

Bis dann Markus Schmickler das Hydroaggregat als Übeltäter auslesen konnte.

 

Fazit : eine korrekte  Diagnose ist bei unseren Wieselchen genau so wichtig , wie in der Medizin. Erst dann kann an eine erfolgreiche Therapie gedacht werde.

 

Ich hoffe du wirst bald eine richtige Diagnose erhalten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michler1969 CO   
Michler1969

Hallo

Habe nochmal nachgesehen  und wir haben den Fehler mit einem Gutmann Tester ausgelesen. Dieser hat der Fehlercode 24048 angezeigt Hydraulikpumpe n.i.o. Fehlercode kann man auch im Internet eingeben und nachlesen. Ist wohl eine Krankheit von den Hydroagregaten. 

Gruss Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guzzi97   
guzzi97

Hi,

mit dem BMW-Tester müsstest Du mindestens das Motorsteuergerät auslesen können.

Evtl. einfach mehrere Motorversionen ausprobieren...kaputt machen kann mann erstmal nix.

Bzgl. ABS, etc. Steuergerät, müsste mann wissen, ob die System am CAN-BUS angeschlossen sind,

wenn ja, dann kannste die theoretisch auch mit dem BMW-Tester auslesen, doch dieser muss

zwingend auch CAN-BUS fähig sein und min. einen ELM327 OBD-Adapter haben..

 

Ansonsten in eine "freie" BMW-Werkstatt od. BOSCH-Dienst fahren, die sollten die Steuergeräte

auch auslesen können.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DonDiablo   
DonDiablo

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Dann lege ich mal los... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Ferrarirookie
      Hallo Freunde,
       
      gestern war ich mit meinem 599 GTB - den ich schon mehr als drei Jahre lang habe - unterwegs, beschleunige ziemlich zügig, trockene Straße, völliger Kraftschluss, kein Rad durchdrehend und im dritten Gang bei rund 6.000 rpm ist plötzlich schlagartig die Motorleistung weg und im TFT Display erschien ein dreieckiger Warnhinweis mit der Schrift "Defekte...."
      Mehr konnte ich leider nicht mehr lesen dann war die Meldung schon wieder weg und ich hatte im Anschluss noch gefühlte 50-60 PS Leistung.
      Da im Display keine einzige rote Lampe oder ähnliches an war, fuhr ich noch bis zur nächsten Haltemöglichkeit, schaltete den Motor aus, nach ein paar Sekunden wieder an und siehe da, alles war wieder wie zuvor, als wenn nie etwas gewesen wäre.
       
      Gerade eben habe ich dann den Service meines Vertrauens kontaktiert und dieser sagte mir dreieckige Hinweise kämen vom Fahrwerk, das könnte ein defekter Sensor am Radlager sein oder ähnliches, wir wollen bei nächste Gelegenheit mal den Fehlerspeicher auslesen.
       
      Meine Frage jetzt an Euch :
       
      Habt ihr soetwas mit eurem F140 12-Zylinder, welcher ja in etlichen Modellen verbaut ist schon einmal erlebt ?
       
      Gestern das war harmlos, aber eine meiner Lieblingsdisziplinen bei Ausfahrten mit meinen 599 ist auf kurvenreichen Strecken das überholen von ganzen Kolonnen hinter vorausfahrenden LKW´s oder anderen Stehzeugen, das muss dann aber wenn die nächste nicht einsehbare Kurve nur noch 100 Meter entfernt ist passen, ich möchte mir nicht ausmalen wenn ich gerade zum Schuss ansetze und nicht in den benötigten 3-4 Sekunden am ganzen Pulk vorbeikomme und der Gegenverkehr aus der Kurve vor mir zum Vorschein kommt ....
       
      Also hat irgendjemand ne Ahnung was das genau sein könnte, und vor allem :
       
      Hat hier schon mal jemand die gleiche Erfahrung gemacht ?
       
      Bis dies völlig aufgeklärt ist werde ich mich bei 5 Autos vor mir zunächst einmal als Auto 6 hinten anstellen , denn Harakiri brauche ich nicht.
       
      Infos wäre nett.
       
      Danke und Grüße
       
      Golo
    • budgie
      Ich höre hier immer wieder den Begriff Differentialsperre bzw. Sperrdifferential, nur kann ich mir nichts genaues darunter vorstellen.... ist das vielleicht so eine Art Traktionskontrolle bei höheren Geschwindigkeiten ? Bei allen Fahrzeugen wird diese heutzutage verbaut und in den technischen Prospekten wird die Differentialsperre auch immer erwähnt.
       
      Daher würde ich mich über eine gut verständliche Antwort freuen. ?
      Was ist die Differentialsperre genau?
       
      Danke
      gruß
    • bruchpilot13
      Guten Morgen Zusammen,
      wollte gestern bei dem schönen Wetter mit meinem Ferrari  360 ein Runde drehen. Angelassen, kurz warm laufen lassen und dann sie da, Motorsteuerungssymbol kommt oder ist nicht ausgegangen.
      Hatte dieses Problem schon jemand von Euch.
      Gruß
      Roland
    • 308GTS
      Hallo zusammen
       
      Tia es ist passiert, und ich habe mich nach 12 Jahren von meinem 308GTS getrennt, und mir einen California zugelegt.
      Nach so langer Zeit wollte ich einfach mal was neues haben und bin eigentlich schwer begeistert von meiner neuen Diva.
       
      Allerdings kenne ich mich halt noch nicht so gut aus mit den Gepflogenheiten des Ferrari California. 
       
      So habe ich nun eine Frage betreffend Motor Control System an euch. Gemäss Handbuch betrifft dass ja das Diagnose System (EOBD).
      Es signalisiert bei Aufleuchten während des Betriebes eine Störung im Emissonskontrollsystem und in der Zünd-/Einspritzanlage und sollte eigentlich nach ein paar Sekunden löschen nach dem Anlassen des Motors. Leider ist dies bei mir nicht mehr der Fall und signalisiert mir jetzt, dass ich die Werkstatt aufsuchen soll. Mein California läuft allerdings einwandfrei.
       
      Das Auto hat alle Service's und ist vor dem Kauf etwa 6 Monate gestanden. Jahrg. 2009 / 50'000 Km.
       
      Hat das schon mal jemand gehabt?
      Ist dieser Fehler bekannt?
       
       
       
      Mit Gruss
      Jörg
    • doctorb33
      Ich war heute abend mal wieder auf einem kurzen Ausritt mit dem Cavallo, gepflegt und entspannt, nie über 6000 rpm...
      Plötzlich blitzt kurz "slow down 1-4" auf. Wirklich nur blitzartig, 1/10 Sekunde vielleicht...
      Das Ganze hat sich dann alle 2 oder drei Minuten wiederholt. Kein Dauerleuchten. Vescovinis wurden vor 6 Jahren beim Kauf (53.000 km) erneuert. Kats sind wohl noch original, jedenfalls habe ich keine Rechnung gefunden, die einen Tausch belegt hätte. Jetzt steht die Uhr bei ca 77.000 km
      Bringt´s was den Speicher auszulesen? Werden da die Vescovini Meldungen hinterlegt? Ich spiele mit dem Gedanken, über den Winter die Kats gegen Metallkats zu tauschen und den Vescovinimist rauszuschmeissen...
      Was meint die erfahrene Gemeinde?

×