Jump to content
DonDiablo

Heckklappe öffnet nicht beim Wiesmann MF4 GT

Empfohlene Beiträge

DonDiablo   
DonDiablo

Hallo zusammen,

 

meine Heckklappe beim MF4 GT öffnet nicht mehr. Weder mit Schlüssel noch mit dem Schalter am Armaturenbrett. 

 

Manuell ist sie auch nicht zu öffnen, da das Seil hinterm Nummernschild abgerissen ist...

 

Hat jemand eine Idee, wie man an den Schließer kommt? Stoßstange abbauen?

oder kennt jemand eine andere Möglichkeit!

 

Vielen Dank für Eure Hilfe! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Was hast denn Du Dir für ein Modell angeschafft?

DSC-Lampe, Kofferraumklappe öffnet nicht.

 

Also spontan würde ich jetzt darauf tippen, dass irgendetwas generell mit der Elektrik nicht stimmt.

Wobei mir jetzt selbst nicht klar ist, wo bei beiden Bauteilen jetzt der Zusammenhang bestehen könnte.

Vielleicht schlechte Masse! Sicherungen?

 

Wenn Du auf den Knopf drückst klackt es dann oder tut sich gar nix?
Warum ist das Seil gerissen? Ist das Schloss so schwergängig gewesen.
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DonDiablo   
DonDiablo

Vielen Dank für Deine Antwort. Ja es klackt, Strom ist da. Also vermutlich der Schließer defekt.

 

Kannst Du mir verraten wo die Batterie beim GT sitzt?

 

VG Dirk 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Sorry beim GT weiß ich es nicht.

Beim MF3 sitzt die Batterie  am Unterboden vor der Hinterachse.

Um den MF3 zu überbrücken gibt es extra einen Pluspol im Motorraum.

Vielleicht ist es ja beim MF4 ähnlich.

 

Aber da hilft Dir bestimmt noch jemand anderes aus dem Forum

Vielleicht könnte auch einer den Knopf drücken und ein anderer die Heckklappe versuchen leicht anzuheben

Denn es es klackt, dann schein das Schloss zumindest etwas zu tun

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 113   
GT 113

Hallo Dirk,

 

du findest die Batterie hinten rechts im Kofferraum.

den Teppich hoch ziehen (Klettverschluß) und dann die drei Schrauben lösen, Deckel abnehmen und dahinter befindet sich die Batterie.

 

Gruß Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dickerg60 CO   
dickerg60

Grüsse ihn von mir und meinen wiesel auch , steht seit kurzem da und er fehlt mir sooooo 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • vw-fahrer
    • Dany430
      Weiss einer ob der R8 GT auch das normale Magnetic hat oder hat dieser evtl. ein Gewindefahrwerk...........?
    • Stig

       
      Der Lamborghini Islero war ein von 1968 bis 1970 gebauter Sportwagen des italienischen Auto-Herstellers Lamborghini.
       
      Der Lamborghini Islero wurde benannt nach dem berühmten Kampfstier Islero, der 1947 den berühmten Stierkämpfer Manolete getötet hatte. Als er im März 1968 auf dem Genfer Salon präsentiert wurde, galt er als ein überarbeiteter 400 GT, dessen Technik (3,9 l-DOHC-V12, Trapezlenker rundum, Vierrad-Scheibenbremsen) vom Vorgänger übernommen wurde. Er bekam jedoch im Unterschied zum rundlicheren 400 GT eine wesentlich eckigere Karosserie, die nicht mehr bei der mittlerweile in Konkurs gegangenen Carrozzeria Touring, sondern bei der Carrozzeria Marazzi gefertigt wurde und qualitativ abfiel.
       
      1969 wurde der Islero durch den Islero S ersetzt. Der „S“ ist leicht an den Kotflügelverbreiterungen und den vorderen Ausstellfenstern zu erkennen. Außerdem bekam der „S“ einen 350-PS-Motor sowie ein verbessertes Fahrwerk des Espada.
       
      Insgesamt entstanden 250 Islero, davon 100 Islero S.
       
      Mir gefiel der Islero schon immer sehr gut. Live gesehen habe ich aber noch nicht sehr viele, vermutlich erst 3 Stück. Bei Affolter stand vor etwa 2 Jahren einer, scheint mittlerweile aber verkauft zu sein.
      Auf dem Fahrzeug-Markt tauchen Isleros kaum oder gar nicht auf. Ich lese eigentlich alle relevanten Klassiker-Zeitschriften regelmässig und kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren einen Islero in den Angeboten gesehen zu haben.
       
      Klar, mit nur 250 produzierten Stück ist der Islero sehr exklusiv. Scheinen viele verrottet oder gecrasht worden zu sein. Vermute mal, dass wohl nur noch etwa die Hälfte der gebauten fahrbereit existiert.
       
      Kürzlich las ich mal von einem Engländer, der selber einen Islero restaurierte: Extrem teuer und aufwändig.
      Mit der Verarbeitung und Entwicklung scheint man es beim Islero überhaupt nicht genau genommen zu haben.
       
      Trotzallem gefällt mir der Islero aber sehr. Die lange Haube, das relativ kurze Heck, die hochliegenden Stossstangen, für mich ein typischer GranTourismo.
       
      Ich kannte mal jemand, der einen (fahrtüchtigen) Islero S hatte und diesen verkaufen wollte. Gesehen habe ich das Auto nie, aber vom Erzählen her musse dieser Islero einen Zustand 2-3 gehabt haben. Preisvorstellung war vor etwa 2 Jahren ca. 40000 Franken. Ich glaube, der Islero bei Affolter war deutlich teurer, schien vom Zustand her aber auch nicht wirklich perfekt gewesen zu sein.
       
      Wo seht ihr den Islero preislich? Was haltet ihr eigentlich von diesem seltenen Lamborghini?
       
      Gruss,
      Petrolhead
    • F40org
      Ist das der SV vom Aventador S?
       

    • F40org

×