Jump to content

Empfohlene Beiträge

Jamarico CO   
Jamarico
vor 6 Minuten schrieb planktom:

für die 348er gemeinde gibts sowas auch im Sparpack...

....auch für die 360er Gemeinde ist sowas von Interesse X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

da wäre ich aber vorsichtig!nicht dass bei unachtsamem gebrauch nachher die hälfte so eines plasteferrari einfach fehlt fluchtsmilie.gif.116e08839c7b40afac2ba02f41e6bfdc.gif

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

ja zu sehr vorsichtig anwenden. Ich lege keine Teile in ein Bad aus Isopropanol oder Aceton. Alles von Hand mit Tuch.

Und wer das zum ersten Mal macht, sollte nicht mit einem Teil anfangen, das man dauernd sieht wie die mittlere Düse. Besser wären da Teile, die wirklich dann beschichtet werden. Sehr dankbares Teil ist die Mittelkonsole im 348. Keine Beschriftungen und sehr einfach.

 

Zu Toms Familienpackung: Mein Bild oben ist 1 Liter (für die Bayern die kleinste abfüllbare Flüssigkeitsmenge). Das ist erst die zweite Flasche, die ich je hatte. Die erste war auch nicht leer, sondern gefühlt zu alt. 

 

Wenn wir gerade dabei sind: Weiß jemand, wie man die beiden Belüftungsgitter sicher ausbaut ? Da die zu kleben beginnen, kann man die richtigen Stellen nicht erstmal mit einem Verkleidungswerkzeug "suchen", also seitlich stochern.

5983ffdc2ea2e_348_Belftungsdse11.thumb.JPG.9adbd7815f86533df492e713bd800175.JPG 

Gruß

Paul

 

bearbeitet von paul01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blox79 CO   
blox79
Geschrieben (bearbeitet)

Hier ein Link zur Anleitung

 

Hier direkt

 

 

bearbeitet von blox79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

das mit den Gittern habe ich nicht gefunden ?.

Das Video kenne ich. Meiner Meinung nach ist das verwendete Werkzeug nicht geeignet, vor allem nicht für die linke Düse. Das macht man mit gewinkeltem Verkleidungswerkzeug oder flachem Bandmaterial. Verstehe aber die Firma, die ja möchte, das man mit Werkzeug, das jeder hat, arbeitet und die Teile hinschickt.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Paul, Isopropanol kann ich nachvollziehen, aber Aceton? Aceton löst doch die meisten Kunststoffe, also hier das Trägermaterial, mühelos an. Selbst bei Methanol (in der "Agressivität" gilt die aufsteigende Reihenfolge Isopropanol, Ethanol, Methanol) hätte ich da gewisse Bedenken bzw. würde es vorher testen wollen. Der Kunststoff ist doch wohl kaum PE oder PP (das gegen Aceton beständig ist)? Bzw. trägt das Teil eine Kennzeichnung, um welchen Kunststoff es sich handelt?

 

Aceton wäre bei mir, in Unkenntnis des Kunststoffmaterials, allenfalls ein letzter "Verzweifelungsversuch" und dann auch nur, wenn ich ein Neuteil vorsichtshalber schon da liegen habe ... :D.

vor 48 Minuten schrieb paul01:

Meiner Meinung nach ist das verwendete Werkzeug nicht geeignet

Sehe ich auch so, die Oberfläche des umgebenden Materials ist schneller angekratzt oder bekommt Druckstellen, als man gucken kann. Wenn überhaupt, dann wie angesprochen von innen, oder mit speziellen und gratfreien Kunststoffhebeln, es gibt da gute Sets für den Ausbau von Verkleidungselementen. Aber selbst damit ist größte Vorsicht geboten.

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blox79 CO   
blox79
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb paul01:

Hallo,

das mit den Gittern habe ich nicht gefunden ?.

Das Video kenne ich. Meiner Meinung nach ist das verwendete Werkzeug nicht geeignet, vor allem nicht für die linke Düse. Das macht man mit gewinkeltem Verkleidungswerkzeug oder flachem Bandmaterial. Verstehe aber die Firma, die ja möchte, das man mit Werkzeug, das jeder hat, arbeitet und die Teile hinschickt.

Gruß

Paul

Hier die Entfernung der Gitter

 

Das das jeder handhaben kann wie er will ist ja klar. Ich würde da auch nicht mit dem Schraubendreher rein. Sollte mehr als Ratgeber dienen wo die Punkte zum ansetzen sind und dann mit dem geeigneten Werkzeug ran.

 

Gruss

bearbeitet von blox79
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

da liegst du richtig, Bernhard. In beiden ist ja kein Schleifmittel drin. Wenn manchmal das Isopropanol einfach sauber macht und da oft eine glatte, aber ungleichmäßige Oberfläche rauskommt, mattiert das Aceton durch Angriff. Deshalb auch nie Acetonbad.

Mit einem mechanischen Angriff (Schleifpaste, Schleifpapier, Politur,...) bekommt man das nicht ganz so gleichmäßig hin.

 

blox79 Diese Art ist gut und für die mittlere Düse ausreichend, evtl. sogar optimal.

 

vor 2 Stunden schrieb paul01:

Belüftungsgitter sicher ausbaut ?

Damit meinte ich die beiden ganz schmalen Gitter oben. Das sind echte Gitter, also keine Düsen.

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 2 Minuten schrieb paul01:

mattiert das Aceton durch Angriff. Deshalb auch nie Acetonbad.

Dann aber mit allergrößter Vorsicht.

 

1. Den Lappen nicht tränken bzw. ggf. etwas abdampfen lassen.

2. Sehr schnell und ohne großen (aber gleichmäßigen) Druck mit dem Lappen über die Oberfläche wischen.

3. Vor einem weiteren Wischvorgang den Gegenstand erst gut (!) ablüften lassen.

4. Einen Lappen verwenden, der keine Fusseln oder Fasern abgibt. (oder gar Fasern enthält, welche selbst von Aceton angelöst werden :D)

 

Mit Aceton würde ich immer erst "üben" wollen, an einer unsichtbaren Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Bernhard,

 

habe schon seit Jahren geübt. Du bekommst heute mal ein Bild vom aktuellen benutzten "Baumwollunterhemd Schiesser Feinripp". An den Spuren kannst du ablesen, wie fein vorgegangen wurde, auch mit Isopropanol.

 

vor 6 Minuten schrieb Jarama:

welche selbst von Aceton angelöst werden

Das geht bei den Handschuhen bereits los.

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Auch jeder ganz kleine Punkt wurde einzeln vorher getränkt.

598450327c053_348_Belftungsdse12.thumb.JPG.4cec58e366bb93a4a03ae223540b1ff5.JPG

Auf dem Rücken juckt es jetzt ein wenig. Werde mal ein neues Unterhemd kaufen.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

da scheint ja nur an je 3 Stellen was drübergeclipst zu sein. Untendran dann Schrauben. Das wäre dann einfach.

Bild (Quelle: Eurospares)

5984bbb754187_348_Belftungsdse13.thumb.JPG.261b108baeb956b97f6b29d8a446da8b.JPG

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

ja genau so einfach ist das. Man kann nahezu nichts falsch machen. Werde mal Bilder vorbereiten. Das bekommt wirklich jeder hin, bei dem es da klebt.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

dann mal das Nebenthema "Oberen Belüftungsgitterbereich auffrischen"

 

Der Ausbau:

Bin geradeaus rein und habe über ein Tuch ausgehebelt. Man kann auch am Lüftungsgitter entlang und seitlich rein, da die Nasen nicht über die gesamte Länge gehen. Das aber wollte ich nicht, da dieses Metallgitter nicht kleben kann und da keine Spuren rein sollen. Da man nicht wirklich tief rein geht, spielt diesmal das Werkzeug keine große Rolle, Hauptsache dünn:

59875ff1daba4_348_Belftungsdse20.thumb.JPG.9fcffd79ba78644f8cd1586904bf7e2e.JPG59875ff08a3d3_348_Belftungsdse21.thumb.JPG.74a8877315d13ceed2bf84dd9a46ee70.JPG

59875fef779db_348_Belftungsdse22.thumb.JPG.b5c526e30303d55edc62add8b25028c5.JPG59875ff858a00_348_Belftungsdse25.thumb.JPG.74b0f7b813c4e350aef40415f6a128d0.JPG59875ff91c17c_348_Belftungsdse24.thumb.JPG.2da52206fe337cfd4618a594b633ec76.JPG

 

Dann kommt man an die Schrauben dran:

59875ff62e119_348_Belftungsdse17.thumb.JPG.9945513a8ff064f7de09c5b3a4d4bc2e.JPG

 

Jetzt kann der klebrige Metallrand raus:

59875ff49b511_348_Belftungsdse18.thumb.JPG.3c83e6fcfc36705e683bffcd7fa5ba39.JPG

 

Gitter raus:

59875ff35608b_348_Belftungsdse19.thumb.JPG.0b179f8d10212997751a6a57bfab8fd5.JPG

 

Und das sind die Teile. Außer den Clips ist alles Metall:

59875ff790f3a_348_Belftungsdse26.thumb.JPG.001605ac3cb442e837ab45e4c3cfa26d.JPG

 

Hier konnte bis heute nicht mehr gereinigt werden:

59875ffa3b3d4_348_Belftungsdse23.thumb.JPG.41fe5b32636617cba702237f7c912082.JPG

 

Abendessen. Dann weitere Bilder.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

Nebenthema "Oberen Belüftungsgitterbereich auffrischen"

 

Reinigung, Beschichten, Einbau:

 

dann wieder mit Isopropanol gereinigt. Das geht hier ganz schnell. In 20 Minuten sind die Rahmen und die Clips sauber. Man kann dabei grob vorgehen.

 

Auf der Unterseite habe ich die schwarze Beschichtung komplett weggemacht. Da kommt auch nichts mehr drauf. Auf dem Bild ist beidesmal die Unterseite. Einmal vor und einmal nach dem Reinigen:

598773bb16c7a_348_Belftungsdse27.thumb.JPG.1e5fca6fb22b076c78a5812276c63bf8.JPG

 

Da auf der Oberseite eine Grundierung an den Kanten durchscheint, bin ich mit Mattlack drüber. Das wird dann sowieso seiden matt. Ideal wäre z.B. PlastiDip. Da könnte man auch ohne Grundierung die Clips mitduschen. Habe es da, aber dafür jetzt nicht angebrochen.

Eine Schicht hätte gereicht. Habe mal 2 gemacht, damit sich die Dose nicht ärgert.

 

Die meisten Bilder durch die Windschutzscheibe:

598773b666160_348_Belftungsdse16.thumb.JPG.b2ade4f2c308031ee65e8f8340f2a5e9.JPG598773b829673_348_Belftungsdse15.thumb.JPG.182e375c9823c843856b4ba4b9e0feb7.JPG

598773b9962dd_348_Belftungsdse14.thumb.JPG.654a69e3499d494403fbdfb7523d9e3c.JPG598777701ce76_348_Belftungsdse29.thumb.JPG.8eefd764b91e1eeca3cd758ec6774552.JPG

 

Clips also nur gereinigt und wieder rein. Am Rande, da oben erwähnt: Ein leicht glänzender Clips mit Aceton nachgerieben.

So Zeug ist da natürlich alles übertrieben, da man kaum was sieht. Es ging mir mehr um das Entfernen der klebrigen Schicht für das spätere normale Reinigen des Armaturenbretts. 

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klaus04   
Klaus04

Hi Paul,

 

tolle Doku! Meine Belüftungsgitter werde ich jetzt auch so aufbereiten... 

 

Grüße

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bruno53   
bruno53

Hallo Paul

Wenn Du das Teil ersetzt hast, wäre ich Dir für den defekten Teil dankbar. Ich habe leider ein Problem mit den Innenteilen (Lamellen zur Luftrichtungseinstellung) und müsste diese ersetzen. Aussen ist bei mir alles ok. Wäre an einem Angebot interessiert.

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

die verstellbare düse gibt's einzeln bei alfa...wenn ich nicht irre das schonmal irgendwo gelesen  zu haben...

btw... ich hätte nach den arbeiten gerne das feinripp  :-o:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

es ging hier ursprünglich um die gerissene linke Belüftungsdüse für den 348. Da der 355 hier fast gleich ist, war die Empfehlung von 

@Doc Hollywood  mit www.scuderiacarparts.com wohl die aktuell beste Lösung für Neuteile. Danke dafür.

 

Da wir dann noch ein wenig drumrum gemacht haben, auch danke für die Unterstützung u. a. von @planktom @Jarama @blox79.

 

Werde die vom 355 für links nehmen, aber erst bestellen, wenn noch ein wenig Anderes zusammengekommen ist. Tausche dann erst in der Winterpause (Bruno, es kostet nichts, aber ich mache das jetzt nicht ganz schnell).

 

Damit ist das abgeschlossen.

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bruno53   
bruno53

Hallo Paul

Ich hab Zeit, kein Problem. Melde dich, wenn du erfolgreich gewechselt hast - würde mich freuen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lochi CO   
Lochi

Hey! 

Danke für die Beschreibung und Bilder zum Ausbau und Aufarbeitung der oberen Lüftungsdüsen zur Fontscheibe! Gut zu wissen, dass da alles aus Metall ist! 

Ich habe das demnächst auch vor mir. Die anderen Lüftungsdüsen kleben noch nicht. Die restlichen Plastikteile habe ich schon von der klebrigen Beschichtung befreit und mit Plasti-Dip behandelt. 

??????

Vg Lochi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • botzelmann
      Von botzelmann
      Es gibt übrigens einige neue Bilder vom Panamera Innenraum. Diese finde ich eigentlich gar nicht mal so hässlich - das beige Leder durch Alcantara ersetzen und diese Marmorierung durch Carbon... Dann passt das schon - auch wenn ich glaube, dass man auf den hinteren Sitzen einen recht beschränkten Blick aus den Seitenfenstern hat.
    • sstaiger
      Von sstaiger
      Hallo zusammen,
      hab' meinen "neuen" 1997er 986 gerade im Owners only vorgestellt: http://www.carpassion.com/forum/thema/31090-owners-stellen-sich-vor/?do=findComment&comment=1155798
       
       
      Habe eine Frage zum Propeller im Motorraum rechts:
      wann schaltet der bei Euch denn an? Das Werkstatthandbuch schweigt sich aus.
      Bleibt bei mir aus, auch wenn das Maschinchen gefordert wurde und wenn der Motor ~15 Minuten im Stand mit Klima an läuft.
      Sind da die Außentemperaturen (hier um 15 Grad) noch zu niedrig, bzw. ist der Lüfter nur "für den Notfall" da?
       
      Sicherung, Relais, Lüfter, Ansteuerung von der DME und Kabel sind ok - Lüfter geht an wenn ich den Stecker des Temperaturfühlers mit ~ 150 Ohm brücke.
      Der Temperaturfühler zeigt um 1,5 kOhm und geht sachte mit dem Feuerzeug erwärmt auf 1 kOhm runter.
       
       
       
      Bis dann
      Simon


    • Bebbo1
      Von Bebbo1
      Hier ein paar Bilder von der Überarbeitung des Innenraums meines 348.
       
      Kann gerne auch Detail Bilder senden als es jemand braucht.
       
       
      LG









×