Jump to content
Lölein

Rückwärtsfahren im Ferrari California nicht möglich

Empfohlene Beiträge

Lölein   
Lölein

Servus zusammen ,

 

kennt das jemand ? Beim betätigen des Knopfes zum rückwärts fahren passiert nicht's ! Erst nach abstellen des Motors bzw. Zündung " off " ging's dann wieder .

Was nun ? Kann ich was unternehmen ? 

Bin gespannt auf die Antworten :- ))

 

Vg

Lölein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Sali Lölein

Ist es reproduzierbar?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Lölein:

Was nun ? Kann ich was unternehmen ? 

 

1. Bedienungsanleitung lesen, es gibt hier und da "Vorbedingungen". z.B.

2. Fuß auf dem Bremspedal?

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lölein   
Lölein

@ Thorsten , muss ich kucken 

@ Kai , Bedienungsanleitung , guter Tip , werd ich mal checken . Fuß war auf der Bremse beim schalten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • nero_daytona
      Interessant, kann man die Unzufriedenheit mit dem California an etwas festmachen?
      Wurden die einfach blind gekauft?
    • RS1962
      Hat jemand Erfahrung mit dem Austausch einer Batterie bei einem California?
      Was kostet das beim Vertragshändler oder besteht auch die Möglichkeit das beim Boschdienst dürchführen zu lassen.
      Wie groß, bzw. wie stark ist die Batterie. Ich finde nirgendwo eine Angabe über den Batterietyp, auch nicht in der Bordmappe/Beschreibung
      Beste Dank schon mal im Vorraus
       
    • paul01
      Hallo,
      hier nun Überlegungen zu einem Motorausbau bei einem Diablo. Hintergrund könnte sein:
      Zylinderkopfdichtungen erneuern Kupplung tauschen Ventile einstellen oder andere Ventilarbeiten Für den Diablo habe ich nicht viel gefunden. Aber der Murciélago hat auch Ähnlichkeiten. Hier ein paar Links zu den beiden:
      Lamborghini Diablo Restoration and testing   ( https://www.youtube.com/watch?v=aRF2pLFXbv4 ) Adjusting cam timing on Lamborghini Murcielago   ( https://www.youtube.com/watch?v=R6CUCG0I7wo ) Adjusting valves on Lamborghini Murcielago   ( https://www.youtube.com/watch?v=DDVoTOPVUu0 )   2002 Lamborghini Murcielago Clutch Replacement   ( https://www.youtube.com/watch?v=yEcdhrYVUy0 )   Lamborghini Melbourne Diablo engine rebuild   ( https://www.youtube.com/watch?v=NWoO-V8LYlc )   Einschränkungen in meinem Fall:
      Keine eigene Hebebühne Garagenhöhe niedrig, aber zumindest Doppelgarage. Maße auch vom Auto kommen noch. Der reine Motor ist nicht besonders hoch. Ausbau vor der Garage bedingt möglich Hatte mal ein Bild (oder evtl. auch in den Videos oben) vom Murciélago gesehen. Da war das Getriebe inkl. Kupplungsglocke noch im Auto und der Motor war raus. Wenn also mit gelösten Motorlagern und ausgebauter Aufhängung vom Differentiallager was geht, wäre das in meinem Fall gut. Also wenn man den Motor fliegend 15 cm nach hinten setzen kann vor dem Ausbau.

      Auch hier Bitten:
      Generelles LassEsBeimProfiMachenEsKannVielKaputtGehen gern weglassen. In Einzelbereichen aber gern auch begründete Warnungen. Einzelarbeiten wie Kopfplanen zum Profi geben, ist normal und ok. Nur notfalls auch ganzen Motor oder anderes. Kosteneinsparungen durch Selbermachen spielen keine Rolle in diesem Thread.  Umgekehrt in überschaubarem Ausmaß auch nicht: Wenn also Werkzeug oder Teile benötigt werden, die ein Verlustgeschäft erzeugen. Zeit spielt keine Rolle. Andere Herangehensweisen gern. Es geht nicht immer drum, was das Allerbeste ist, sondern was praktikabel ist. Gruß
      Paul
    • 308GTS
      Hallo zusammen
       
      Tia es ist passiert, und ich habe mich nach 12 Jahren von meinem 308GTS getrennt, und mir einen California zugelegt.
      Nach so langer Zeit wollte ich einfach mal was neues haben und bin eigentlich schwer begeistert von meiner neuen Diva.
       
      Allerdings kenne ich mich halt noch nicht so gut aus mit den Gepflogenheiten des Ferrari California. 
       
      So habe ich nun eine Frage betreffend Motor Control System an euch. Gemäss Handbuch betrifft dass ja das Diagnose System (EOBD).
      Es signalisiert bei Aufleuchten während des Betriebes eine Störung im Emissonskontrollsystem und in der Zünd-/Einspritzanlage und sollte eigentlich nach ein paar Sekunden löschen nach dem Anlassen des Motors. Leider ist dies bei mir nicht mehr der Fall und signalisiert mir jetzt, dass ich die Werkstatt aufsuchen soll. Mein California läuft allerdings einwandfrei.
       
      Das Auto hat alle Service's und ist vor dem Kauf etwa 6 Monate gestanden. Jahrg. 2009 / 50'000 Km.
       
      Hat das schon mal jemand gehabt?
      Ist dieser Fehler bekannt?
       
       
       
      Mit Gruss
      Jörg
    • evan99
      Hallo Community,
       
      hat jemand zufällig ein Original-Prospekt (in deutsch) vom California das er nicht mehr braucht? 
       
      Ciao
      gary

×