Jump to content
paul01

348 Katalysator

Empfohlene Beiträge

paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

hier die aktuelle Krümmerseite. Die Kats sind ja bei mir nicht genau gleich:

348_Katalysator20.thumb.JPG.ba563e8bef5acac43db118e7f117972f.JPG348_Katalysator19.thumb.JPG.84c02ae3de21576fa571b9cd1acf81f3.JPG

Bin bei dem linken erst erschrocken. Sieht aber nur auf den ersten Blick verbogen aus. War vorher schon so:

348_Katalysator18.thumb.JPG.4854ea360c87730a13fd48780b526589.JPG

Und wenn man genauer hinschaut, ist das auch ganz gleichmäßig gemacht.

 

@bozza Das meinte ich mit "Ob möglichst keine Turbulenzen oder doch gezielt den Durchfluss beeinflussen ?" am Eingangskonus. Scheinbar muss man den Bereich beim Neubestücken gar nicht anfassen.

Aber dieses Problem hast du ja sowieso umschifft.

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FerraristiV12 CO   
FerraristiV12

200 Zeller HJS Metallkats in die Originalgehäuse einschweißen lassen :-))!

www.tusche-maschinenbau.de

Die Top-Adresse nicht nur in Bayern, perfekte Arbeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

jetzt mal gefahren. Diesmal lief das Auto länger, also ging auch das Geräusch der Zusatzlufteinspritzung weg. Gegenüber den letzten Wochen klar leiser. Kein Wunder bei dem Kat-Durchschuss links.

Es ist für mich so ok. Ob es so leise ist wie 2 Original-Keramikkats, weiß ich nicht.

Unterwegs hat es wie erwartet geraucht von dem AL-Spray. Habe dann doch mal angehalten. Hat außen gedampft, also nicht aus dem Auspuff. Bisher also ok.

 

Gern Firmen nennen, wenn ihr Erfahrung habt, also nichts Ergoogeltes.

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Mmhh der eine Kat sieht aber von der Luftströmung alles andere als gut aus. :huh: Das kann so nicht gewollt sein und sieht auf den Bildern auch verbogen aus. Ich meine das innere Blech mit den Löchern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

die Kats sind nicht gleich, andere Nummer. Der Eingangskonus ist anders. Das hat in den letzten 16 Jahren gute Dienste getan. Es gibt keine Spuren für ein unabsichtliches Verbiegen. Es sieht gleichmäßig aus.

Evtl. hat das mit der Lambdasonde zu tun, die ein paar Zentimeter weiter vorne ist:

348_Katalysator21.thumb.JPG.c8a82f0ce13d955ae2ebebed32c631d3.JPG

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

Messwerte gut:

348_Katalysator22.thumb.JPG.d2f6fa7c869f27dd1915a5f27ec6eb02.JPG

Werde jetzt so lange in Stuttgart rumfahren, bis die Luft dort wieder sauber ist.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

darf ich raten ? die störgrösse war aus faulheit ein gasstoss und dewegen wurde nur in eine richtung erkannt...ansonsten wären schlicht die sonden zu langsam und das kommt durch alterung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Die Sonden sind wieder beide die neueren, da links zurückgebaut. Ich war im Auto, Drehzahl halten, dann hat der Prüfer abgebaut.

Ich:"Fertig ?" 

Er:"Fertig"

Ein extra Gasstoß oder Einschalten eines Verbrauchers war nicht.

bearbeitet von paul01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

normalerweise kommt erst ne weile erhöhte drehzahl zum aufwärmen der kats...danach leerlauf..und wenn der sich eingeregelt hat beginnt die > Regelkreisprüfung....es wird z.b.eine definierte menge falschluft gegeben und die sollte erkannt und ausgeregelt werden was hier ja passiert ist,wenn die falschluft wieder entfernt bzw.zugemacht wird muss er in die andere richtung erkennen und wiederrum gegenregeln...erkannt hat er die zweite halbwelle jedoch nicht...was bei dem modell entweder zulässig ist oder zuvor so am tester als vorgabe "eine halbwelle ausreichend" eingegeben wurde...

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Habe die HU-Plakette wieder weggegrubbelt. Und hatte den vollen Preis für eine Halbwelle bezahlt.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

eine Rückmeldung mit Erfahrungswerten kann ich ja erst in einigen Jahren machen. Deshalb ist das von meiner Seite erstmal abgeschlossen. Bei einem frühzeitigen Problem melde ich mich.

 

Wir haben also als Möglichkeiten:

  • Originalteil in neu oder gebraucht
  • Neu bestücken typischerweise mit Metalleinsatz (200 Zeller, 400 Zeller,...) in Originalhülle
  • Ausgewählter "Standardkat" mit angepassten Flanschen (bozza)
  • Ersatzkat

evtl. auch andere Möglichkeiten. Ich selbst kann jetzt also nichts mehr beitragen. Aber gern weitere Infos hier rein. Schön waren auch ein paar Bilder einer eigenen Anpassung wie von bozza beschrieben. Das muss auch nicht für dieses Auto sein.

 

Danke schon mal an die Helfer hier.

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Tomy 348
      Hallo Forum
      Wer kann mir Tips zum Ausbau der Türverkleidung geben?
      Muß Scheibenendlagenhöhe neu einstellen.
       
      Lg Tomy 348
       
    • paul01
      Hallo,
       
      es geht um das neu Bestücken der Katalysatoren für den Diablo mit Metalleinsätzen. In meinem Fall ein 1992er, aber auf das Baujahr soll es hier nicht ankommen.
       
      Diesmal also nicht so allgemein wie in http://www.carpassion.com/forum/thema/57646-348-katalysator/ 
       
      Die Originalen sind Keramik:

       
      Habe in einem anderen Thread zwar bereits gesagt, es sollen 400er Metallkats werden, aber das ist nun doch wieder offen. Hintergrund:
       
      Es sind offensichtlich 2 Kammern, die nacheinander, also seriell, durchströmt werden.
       
      Für mich wäre dann die Frage, ob beide Kammern mit 400er übertrieben ist. Oder nur eine Kammer nutzen mit 400er ? Wer hat in solche Gehäuse 200er oder 400er einbauen lassen und kann was zur Lautstärke sagen ? Lautstärke möglichst leise ist ein Argument für mich, Leistung nicht. Der Durchströmwiderstand soll ca. wie bei den Originalen liegen, also nicht maßlos gering Richtung ausgeräumt Allgemeine Aussagen , dass 200er immer besser sind oder sowas, braucht es nicht.
       
      Gruß
      Paul
    • GeorgW
      Hallo,

      wie bereits angekündigt habe ich inzwischen mit "Plasti-Dip" meine Mittelkonsole neu beschichtet. Kurz zusammengefasst bin ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden, die Farbe und die Oberfläche kommen dem Original sehr nahe.

      Zunächst mußte ich die alte Beschichtung entfernen, dazu habe ich handelsüblichen Abbeizer verwendet, allerdings immer nur mit kurzer Einwirkzeit damit der Kunststoff nicht angegriffen wird. Nach ca. drei Durchgängen ist das alte Zeugs runter, anschließend noch alles etwas mit Schleifpapier bearbeiten und das wars dann mit den Vorarbeiten.






      Vom Plasti-Dip habe ich dann ohne weitere Grundierung jeweils vier Schichten mit im Abstand von 20 Minuten aufgetragen. Die bereits schon vorher bei einem Testobjekt festgestellte Neigung zu Apfelsinenhaut hat sich hier auch bestätigt, es sieht auf den Bildern aber schlimmer aus als es tatsächlich ist, Gegenüber dem vorherigem Zustand ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht.






      Vorm fotografieren bin ich nochmal mit einem Lappen darübergegangen, daher die weißen Fusseln auf den Bildern...

      Obwohl ich im Moment mit dem Ergebnis mehr als zufrieden bin kommt es natürlich darauf an, wie dauerhaft sich das Ganze verhält. Von einigen Fchat Usern wird dem Plasti-Dip auch inzwischen eine etwas schlechte Grifffestigkeit bei den Türgriffen nachgesagt, die werden natürlich auch stärker beansprucht.

      Weiterhin bietet ein Fchat User unter www.stickynomore.com einen Beschichtungsservice für die neuralgischen Teile an, allerdings mit einer anderen Oberfläche, trotzdem sicherlich auch eine gute Alternative.

      Gruß, Georg
    • tuevbert
      Ich werde immer wieder mal gefragt was mein 348 TS damals neu gekostet hat.
      Meine Suche im Netz brachte nur einen Treffer mit 120.000 USD (ca. 86.000 Euro)?

      Kennt jemand die damaligen Listenpreise oder Verkaufspreise als Neufahrzeug?

      Gruß, Robert.

×