Jump to content
take12

Schütteln und unrunder Motorlauf bei Ferrari 456 M P0300, 301

Empfohlene Beiträge

take12 CO   
take12

Hallo,

 

nach völlig problemlosen rd. 1000 km seit Saisonstart jetzt plötzlich Ausfall Zylinder 1,5,7,12 (tiefer geht mein Scanner nicht). Kaum mehr fahrbar.

 

Begann mit leichtem Schütteln, das immer stärker wurde. "Check engine" ging erst später an. Hatte kurz vorher rd. 100l nachgetankt (Ultimate 102/Zusammenhang möglich?).

Bei weiteren Startversuchen zeigt das display immer "check ok" an, aber dann miserabler Motorlauf.

 

Wechsel defekter Zündspule(n) wäre ja nicht das Problem. Aber es könnte wohl noch andere Ursachen geben (auch Zahnriemen, der zum Wechsel ansteht?).

Bin etwas frustriert,weil ich ja nicht mehr zur Werkstatt fahren kann.

 

Gruß

take12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo take12,

du hast also auf genau 4 Zylindern einen Misfire-Fehler. Was bedeutet "tiefer geht mein Scanner nicht" ?

Zündungsteile naheliegend. Kann auch einfach nur eine Lambdasonde,... sein.

Würde einmal reset machen/Fehler löschen , einmal starten und nochmals auslesen. Wenn dann auch ein anderer Zylinder mehr oder weniger betroffen ist, bist du einen Schritt weiter.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
take12 CO   
take12

Hallo Paul01,

 

scanner ist nur ein cartrend obdII (elm327 bekomme ich über mein smartphone noch nicht installiert). Misfire auf 4 Zylindern (2 verschiedene Bänke 1/5 und 7/12) kann ja andere Ursachen als Zündspulen (gar beide gleichzeitig?) haben, obwohl die Fehlercodes nur aus dem 300er Bereich waren (300-312). Habe ja immer noch einen schwachen Verdacht im Zusammenheng mit dem Volltanken kurz vorher (wenn z.B. Wasser im Stationstank war, hat es alles schon gegeben).

Habe die Fehler natürlich gelöscht und resettet und ihn ein paar Mal gestartet (ohne Problem), leider erfolglos, keine Veränderung ausser, dass er hinten Wolken rausschmeisst.. Habe danach jeweils neu ausgelesen und es werden merkwürdigerweise keine DTC-Fehler mehr angezeigt (0)!

Häufig wird der P0300 ja auch mit unzureichendem Benzindruck in Verbindung gebracht, seltener mit Zündproblemen (Spulen, Kerzen). Stehe also im Moment etwas doof da, wäre lieber gleich zu meinem Ferrari Spezi gefahren.

Der letzte TÜV vor rd. 1000 km (also letztes Saisonende) war problemlos, also irgendwie ein sehr plötzliches Fehlverhalten.

 

Gruß

take12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo take12,

ok. Dann wären Dinge wie Zündspulen, Kabel, Kerzen,...fast raus. 

 

Natürlich verschiedene Ursachen denkbar. Bei einem anderen Auto mit wenig Batterie-Power gerade noch angesprungen, ergibt das auch bereits. Hoppelt dann aber von Anfang an und der jeweilige Zylinder bleibt aus.

 

Aber gar keine Fehler jetzt.

Im Notfall reicht es zur Werkstatt, wenn du aus der Garage kommst. Damit dich der ADAC aufladen kann.

Aber da muss noch was gehen.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Batteriespannung kann schon sein. Einfach mal die Batterie prüfen und ggf laden bzw Ladespannung prüfen.

Alternativ Hauptschalter aus und nach ein paar Tagen mal starten.

Hat bei mir achon oft geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
take12 CO   
take12

Hi,

 

werde mich mal der Batterie zuwenden. Hatte ich letztes Jahr neu gekauft (ich glaube 75 Ah). Mir ist aufgefallen, dass die nach wenigen Tagen immer leer war und ich nachladen musste. So viel Ruhestromverbrauch dürfte nicht anfallen. Andererseits ist er immer auf Schlag angesprungen und beim Fahren keine Batteriekontrolllampe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
take12 CO   
take12

Hi,

bin aus Zeitmangel noch nicht weiter gekommen.

Hatte neue Batterie installiert und dann die ganze Zeit wieder abgeklemmt (reset?).

Gestern Startversuch (check ok, aber Symbol check engine).Sprang auch gleich an, Leerlaufdrehzahl normal, aber weiter Schüttelei und weißer Qualm (Wasser ok, also wohl Ölreste im Zylinder). Danach ausgelesen, zeigt nur misfire Zylinder 7 (die anderen tauchen nicht mehr auf).

Wollte jetzt noch mal die Kerze 7 kontrollieren. Wie bekomme ich das Zündkabel ab, ohne es zu beschädigen; sitzt sehr fest und dürfte 1 Stück zusammen mit dem Stecker sein? Einfach mit den Fingern ziehen, war nichts.

Vermutlich wird das nicht viel nützen, aber in der Vergangeheit gab es ja auch schon einige "Wunderheilungen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • F1 Schorsch
      Hallo Zusammen,
      bei mir leuchtet im Kombi auf Brake Service. Wie kann ich das löschen? Bremsen samt Verschleißkontakte sind gemacht, Bremsflüssigkeit ist aufgefüllt? 
      Danke für euere Hilfe!
       
      Grüße
      aus Regensburg
    • Inga78
      Bitte um Hilfe 
       
      Habe ein Porsche carrera 2 von 1991 ( in Bolivien) ,  fast 8 Jahren wurde dieses Auto nicht gefahren, ab und zu hat mein Vater diese gestartet.
      weil ich diese jetzt verkaufen möchte hat mein Vater gemerkt das er räucht, wenn das Fahrzeuge nach 2-3 Tage gestartet wird kommt kein Rauch am 4-5 Tag kommt wieder Rauch, dass aber nur am starten.
      ich wäre so froh wenn dir mir da helfen könnten.
       
      meine andere frage
       
      ich wohne fast 8 Jahre in der Schweiz und mein Porsche ist bei meine Eltern in Bolivien,  weil gerade am ein Geschäft aufbauen bin, brauche das Geld und möchte diese verkaufen. In Bolivien habe ich ein Angebot von 40'000 CHF bekommen. Könnte ich es teuerer in der Schweiz verkaufen ? Er ist sehr gut Zweck, 107'000 millen, Cabrio.
      Mein Vater Schweizer und Mechaniker ( weiss aber vom Rauch nicht was es sein könnte) hat den Porsche vor ca 10 Jahren in Chicago, dass Fahrzeug war nicht für den Verkauf bestimmt, ich trenne mich sehr ungern aber ich muss mich opfern und riskieren. 
       
      ( sorry für mein schlechte Deutsch, spanisch Mutter Sprache ) 
       
      Grüsse 
       
      Inga Halbeisen 
    • awek
      Hallo zusammen,
      wie in meinem Vorstellungstext schon angekündigt, ist der F456 GT jetzt auf der Bühne und ich habe die erste Bestandsaufnahme durchgeführt.
      Hier also dann die ersten Bilder:

      Stoßdämpfer Motorhaube defekt und wie erwartet, überall Staub und Dreck
       

      Überall lose und schlampig verlegte Kabel.
      Elektrisch wird das eine ziemliche Aufgabe...
       

      Das Interieur ist in erstaunlich gutem Zustand, verglichen mit dem Rest ;-)
      Hinten dreckig, aber sonst ok... (die Farbe ist im Original eher wie in Bild 1)
       

      Das ist dann wohl ein Fall für "Stickynomore"
       

      Beim Lackiern über alles drüber, incl. Schlösser :-(
      Die Farbe ist nicht die ursprüngliche, wie hier sehen kann...
       

      Die Schweller sind auf beiden Seiten gespachtelt und haben wohl öfter aufgesetzt...?
       

      Der Motor ist trocken.
       

      Das Getriebe nicht ganz.
       
       

      Die Stoßdämpfer hinten undicht und mit einer dicken Öl-Sand Schicht überzogen.
       

      Die Fahrwerkgummis sind alle defekt.
       
       

      Der Spoiler hinten ist mit Kabelbinder befestigt...
       
       
       
       

      Das die Fenster nicht schließen, versteht sich von selbst... ;-)
       
       

      Der Auspuff ist dicht und bis auf ein paar "Kleinigkeiten" ganz ok.
       
      Außerdem sind die Reifen pörös, ebenso wie die Dichtungen an der Frontscheibe, den Heckleuchten, den Türen und dem Kofferraum.
      Die Schläuche im Motorraum sind erstaunlich gut. Ebenso die Bremsen. Hier fehlen allerdings auch ein paar Kabel für die Verschleißanzeige.
      Sämtlich Belüftungsschläuche zu Bremsen etc. sind defekt oder unvollständig.
       
      Der rund und ich konnte den Wagen in die Garage fahren ;-))
      Geiler Sound :-)))))
       
      Da mein Budget für das nächste halbe Jahr nur gut 10TSD Euro beträgt, ist mein Plan ist nun zunächst folgender:
      1. Motor
      - Kompression messen
      - Flüssigkeiten wechseln
      - Zahnriemen wechseln
      2. Elektrik
      - Alle Elektrischen Funktionen wieder herstellen und die Kabel korrekt verlegen
      - defekte Kabel ersetzen oder Reparieren
      3. Fahrwerk
      - neue Reifen
      - Fahrwerkgummis rundum ersetzten
      - Stoßdämpfer hinten ersetzen
      - Elektrische Fahrwerkkomponenten instandsetzen (Stoßdämpfer, Spoiler, ??)
        (siehe Elektrik)
       
      Eventuell wäre danach bereits eine TÜV-Abnahme möglich, um eine deutsche Zulassung zu bekommen.
      Wenn diese Hürde genommen ist, würde ich gerne in Ruhe überlegen, wie es weitergehen kann.
      Ich denke, dass ich eigentlich gerne wieder die Originalfarbe haben würde, da das Blau Metallic mit den Hellen Sitzen sowie die schönste Farbkombi ist ;-)
       
      Nun werde ich also mal meine Budgetplanung mit den fälligen Teilen ergänzen und dann auf die Werkstatthandbücher warten. Die sollen in der ersten Januarwoche kommen...
      Kann mir jemend einen Tip geben, wo man Zahnriemen, Ölfilter, Stoßdämpfer?, etc. in ordentlicher Qulität bekommen kann?
      Habe bereits Händler in UK gefunden, aber vieleicht gibt es ja auch jemanden in Deutschland?
       
      Ich freue mich über eure, gerne auch kritischen Kommentare zu meinem Projekt.
      Es ist mein erster Ferrari und sicher habe ich jede Menge Enthusiasmus und technisches Know How, aber leider bisher keine Markenkenntnisse...
      Also bitte frei von der Leber weg kommentieren, was euch zu meinem Projekt so einfällt ;-))
      Ich freue mich über jeden Hiweis und jede Anregung!!!
       
      Danke, herzliche Grüße und frohe Weihnachten :-)
       


    • JJ.L
      Hallo liebe Maserati-Liebhaber,

      meinem Freund ist seine Diva die er so gepflegt (Garagenauto, Bj. 2001, Laufleistung 64.000km) hat am Wochenende kaputt gegangen.

      Wir wollten einen kurzen Ausflug machen, cruisen auf der Landstraße, da war alles noch in Ordnung, ca. 20 min rumgefahren, als wir auf die Autobahn gefahren sind, mit Tempo 250 km/h bemerkten wir nach 15-20 min. weißen Rauch hinter dem Auto, voller Panik sind wir die nächste Ausfahrt raus gefahren und das Auto kam vor einer Ampelkreuzung zum Erliegen. Jetzt fing der weiße Rauch aus der Motorhaube an zu qualmen und der Ölmessstab ist durch den Überdruck fast schon komplett rausgesprungen und das ganze Öl hat sich verteilt bis hin zum Unterboden.

      Kurz und Knapp: Nach der gestrigen Diagnose, ist der schöne Maserati schrottreif, Motorschaden, Kolben hat sich, wie sagt man, "durchgefressen", entschuldigt bitte meinen laienhaften Wortlaut, aber ich verstehe nicht sehr viel von Technik, ich weiß nur welches Auto zeitlos schön ist ;-)

      Die von der Werkstatt meinten, dass hätte auch mit 80 km/h passieren können, bei uns ist es erst nach dem "durchtreten" auf 250 km/h passiert...Die Diva zu retten würde 14T€ kosten, eindeutig zu viel Geld, welches mein Freund nicht mehr hat...Jahr für Jahr kamen immer wieder Reparaturen an dem Auto zustande. Auch hätte man bedenken, wenn man den Motor wieder repariert bzw. austauscht, das als nächstes die Turbolader kaputt gehen.....

      So ein schönes, tolles Auto, das Herz blutet....:-(((°:cry:

      Was meint Ihr dazu, reparieren? Ausschlachten?? Viel bekommen würde man nicht mehr ca..5T€, (Die Kreditrate ist noch nicht mal abgezahlt, sehr sehr ärgerlich!) mein Freund will ihn nur noch loswerden....aber ich nicht!!!
      Ich bin über Ratschläge und Erfahrungen, die Ihr mit mir teilt sehr dankbar!


      Liebe Grüße,
      Li



    • FABIAN500
      Guten Abend,

      Ich spiele seit einigen Wochen mir einen 456 (als Alltagsauto) zu holen, allerdings weiss ich nicht, was ich machen soll.
      Mein momentanes Alltagsauto ist ein Alfa 156 GTA SW(Handschaltung, Fahrleistung im Jahr ca. 50Tkm)

      Es gibt nun ziemlich viele Modelle einmal den normalen 456 GT/GTA und einmal den 456 M GT/GTA.

      Mein Ehefrau (werde ich übermorgen Heiraten) ist für einen 456 GTA, ob M oder kein M spielt für Ihr keine Rolle.
      Wieso Automatik? weil sie mit der Handschaltung einfach nicht klar kommt, speziell nicht mit einen Ferrari.

      Meine Frage an euch: Ist das Automatikgetriebe wirklich "schlecht" wie es von vielen hier im Forum gelesen habe?

      (bevor die Frage kommt, dann hol dir doch einen 456 mit Handschaltung... dann gibt es nur Stress mit der Regierungschefin und es kommt wahrscheinlich kein Ferrari 456 ins Haus)

      Wer kann mir Helfen?

      Natürlich, bin ich auch an Allgemeine Fehler/Mängelpunkte am 456 Interessiert.


      Wer Rechtschreibfehler findet, möge er diese Behalten

×