Jump to content
BMWUser5

Modellstrategie von Aston Martin

Empfohlene Beiträge

BMWUser5   
BMWUser5
Geschrieben (bearbeitet)

Aussage von CEO Andy Palmer:

Zitat

“We have one car every year for the next seven years. It starts with our GT cars: DB11, Vantage and Vanquish. In 2019 we’ll have DBX, then we’ll have, for the sake of argument, let’s call it a [Ferrari] 488 competitor. Then we have Lagonda, which is Lagonda One and Lagonda Two. Each car has a seven-year life, so in 2023 you have DB12.

The Valkyrie will definitely produce some of the DNA for the 488 competitor. The mid-engined car will be a composite type of vehicle, but feature some of the technology from the [new] Vanquish.”

 

Was haltet ihr von der neuangelegten Modellvielfalt? Ist das die richtige Richtung um die Tradition eines Aston Martin wiederzuspiegeln oder muss sich die Marke neuerfinden?!

 

Sehr interessant finde ich die Neuentwicklung eines Mittelmotor-Konzept im Stil vom "Ferrari 488". Gibt es zu dem Konzept schon konkrete Angaben oder weitere Informationen? Wahrscheinlich auch Turbo, oder? Oder behält der neue Vanquish sein V12 Saugmotor?

 

Ein V12 Mittelmotor wäre schon was sehr feines, leider bei Ferrari nicht mehr vorhanden - abgesehen von den Supercars: LaFerrari etc..

bearbeitet von BMWUser5
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

 

Schöner Vergleich zwischen V12 Saugmotor und V12 Biturbo. Hoffentlich bleibt der Saugmotor erhalten.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Andy Palmer said the performance “reflects rising demand for the new DB11 model, as well as for special-edition vehicles and the ongoing benefits from our transformation plan”.

 

Im ersten Halbjahr 2017 hat Aston Martin seine Umsätze um 94% gesteigert. Der Umsatz stieg von £211.8m auf £410.4 Millionen. Zum ersten Mal nach 6 Jahren arbeitet Aston Martin nun wieder profitabel. Der Vorsteuergewinn beläuft sich aktuell auf £21.1m. Ein Jahr zuvor waren es noch £82.3m Verlust.

 

Die Verkäufe schnellten im ersten Halbjahr auf 2439 Autos, was einen Anstieg von 67% darstellt. Der Durchschnittliche Verkaufspreis ist auf £149,000 angewachsen. Aktuell bereitet sich Aston Martin auf den Start des neuen SUV Modells DBX vor, welcher 2019 erscheinen soll. 750 neue Jobs sollen geschaffen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

Das nächste Auto mit durchgehendem Leuchtenband: Aston Martin Vantage 2018

 

IMG_5882.JPG

bearbeitet von BMWUser5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Stig
      Letzten Samstag habe ich im Emil-Frey Classic-Center (Safenwil, Schweiz) etwas ganz spezielles gesehen: den Volvo P1800 Prototyp mit Aston Martin Motor!
       
      Zugegeben, ich bin nicht wirklich Volvo-Fan. Allerdings finde ich den P1800 nicht unattraktiv (wie wohl die meisten Leute); meines Erachtens das einzig wirklich schöne Auto dieser eher pragmatischen Marke.
      Mir war bekannt, dass es einen P1800 auch mal mit Aston-Martin Motor gab, zumal dieser eben erst vor kurzem im VANTAGE-Magazine portraitiert wurde. Ebenso habe ich diesen vor einigen Jahren auch schon an Veranstaltungen gesehen (GP-Bern, Retro-Classic Paris etc.)
       
      Über das Auto findet man im Netz leider wenig, was ich jedoch dazu sagen kann: Ich ging immer davon aus, dass dieses "Mysterium" den Reihen-Sechser von AM hat, dies ist jedoch falsch (wie ich seit dem Bericht aus dem Magazin weiss). Es handelt sich hierbei nämlich um einen vom Sechszylinder abstammenden Reihen-Vierzylinder mit 2,5 Liter. Aston Martin hatte nämlich die Absicht, vorhandene Kapazitäten und Knowhow im Motorenbau anderen Herstellern anzubieten, so entschied man sich, dem eleganten Coupé (bekannt aus der TV-Serie Simon Templar mit Roger Moore) diesen Motor einzubauen.
       
      Ein tolles Auto, eigentlich schade, dass es dieser Motor nicht in die Serie geschafft hat. Für Fans der Marke Volvo sicher etwas äusserst wertvolles.
       
      Hier ein Paar Fotos vom letzten Samstag (das Bild vom Motor stammt nicht von mir).
       
      Eure Meinung dazu?





    • kaleohugo
      Liebe AM Freunde,
      ich bin im Besitz eines wunderschönen Exemplars des oben genannten Buches (Auflage: 2.700 Exemplare), das zu 450,- Euro angeboten wird.
      Das Exemplar ist nagelneu und unversehrt, allerdings nicht mehr eingeschweißt! Sollte jemand Interesse an dem Buch haben, freue ich mich auf ein Angebot.
      Vielen Dank und BG
    • Saniboy01
      Moin
      Ich habe mal eine Allgemeine Frage in die Runde.
      Ich habe mir Mai 2014 einen AM Vantage V12 Carbon Limited Edition Bj.2012 mit 8000 Km  für 129.000 Euro zugelegt.
      Wenn ich jetzt mal so schaue habe ich das gefühl das der Kaufpreis heute der gleiche ist wie 2014.
      Ich glaube das Fahrzeug wurde nur 1000 oder 1500 mal gebaut bin mir aber nicht sicher.
      Liege ich da richtig oder falsch ?
      Danke für die Anworten
      Saniboy01
       
    • CK
      Hallo Carpassion, nach langer Abwesenheit hätte ich wieder mal eine Frage an die Spezialisten:

      Hat jemand Erfahrung mit den Servicekosten eines V12 Vantage, es geht um das erste Jahresservice, das nach einem Jahr oder 16tsd. km fällig ist?
      Was wird da gemacht und mit welchen Kosten kann man ca. rechnen?
      Bin auf dem Gebiet noch absoluter Neuling und würde mich über Erfahrungen eurerseits freuen.

      Gruß,
      Christian
    • Stig
      Aston-Fans aufgepasst, hier was interessantes: Novidem, der bekannte Motorenspezialist aus der Schweiz, bietet für die V12-Modelle von AstonMartin eine Hubraumerweiterung von den serienmässigen 5.9 Liter auf satte 7.4 Liter an!
       
      Für einen Kunden wurde bereits ein V12 Vantage umgebaut; N. Ruggiero, der Geschäftsführer von Novidem hat mir eben den Umbau erläutert. Der Unterschied vom Serienmotor zum Umbau muss gewaltig sein, insbesondere der Zugewinn an Drehmoment.
       
      Der Kunde nennt das Projekt "Skyfall", über diesen Umbau gibt es eine Homepage: https://rscm.ch/skyfallone
      Die Seite ist auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, achtet euch links auf die Menues, da ist alles mit vielen Fotos detailliert beschrieben.
       
      Infos zu Novidem: http://www.novidem.ch/home/

×