Jump to content
F400_MUC

Nachfolger California 2018/19

Empfohlene Beiträge

F400_MUC CO   
F400_MUC

Bin ich jetzt blind oder gibt's den Thread noch gar nicht?

 

Meine Frage: Abgesehen davon, dass der Ferrari California 2018 jetzt sportlicher aussehen wird (und hoffentlich mal schnell ist) - wird der Nachfolger auch zwei Rücksitze haben, die man mal mit Kids nutzen kann? Hab' im aktuellen T nie drin gesessen, aber da stell' ich es mir hinten für Kids sehr mühsam vor bzw. sieht noch enger aus als beim 991.

 

Brauche immer noch ein (schnelles, Carbrio) Auto mit vier Sitzen. Wenn Leopold und ich im Audi sitzen, mag meine Frau nicht im Fussraum mitfahren, seltsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Florian, euer Leopold sollte kleine, dünne Beine haben um hinter dem Beifahrersitz im California T platz zu nehmen.

Hinter mir, wenn ich fahren soll, ist gar kein Platz.

 

Kofferraum ist knapp.

Also auf keinen Fall passt ein Kinderwagen rein. Ich mache Dir gleich mal ein paar Bilder.

 

Mir ist der T im Alltag schnell genug.

Zum Nachfolger weis nichts Konkretes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

So aus der Ansicht auf der Strasse: Ich sehe die Cali's auch nie so abgestellt, dass da wirklich ein Kind hinten noch reinpasst. Auf den Ferrari-Foren erkundigen sich die Leute aber nach Kindersitzen für den Cali - also tatsächlich müssen ja Leute Ihre Kinder da reinpacken.

 

Den Audi find' er super ("brumm-brumm"). Neulich mal einen 488er in der Stadt gesehen, der einen vernünftigen Sound hatte. Leider keine Zeit gehabt, da mal an die Scheibe zu klopfen, ob das ein eingetragener Auspuff war.

 

@ Kinderwagen: Der soll gefälligst selber laufen... aber kleine dünne Beine ist doof. Ich hoffe er hat meine Haxn geerbt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Hier noch die versprochenen Bilder:

WP_20170614_10_29_56_Pro.thumb.jpg.f197f602e45e21c49cff9ceedc556152.jpgWP_20170614_10_30_53_Pro.thumb.jpg.c26888d0a29ad3e34bb5add5f3f40508.jpgWP_20170614_10_31_09_Pro.thumb.jpg.d8fdb9823bfeca60b9b2c2e06e8c251c.jpg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Danke!!! Hnterm Fahrersitz etwas eng  :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Und ich bin nicht "übergross". :D 

Dazu kommt, das wenn der Beifahrersitz so weit vorne ist, Du eine eingeschränkte Sicht nach rechts, z.B. an der Kreuzung hast.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blox79 CO   
blox79

Gehst Du fremd Thorsten? Oder bloss Ersatzwagen :wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Klar, nur ein Ersatzwagen für zwei Tage, siehe Schlüssel im Bild.

"Mein Schöner" war bei der Inspektion.

 

Etwas zu früh, aber ich brauchte auch dringend vier neue Bremsbeläge nach ca. 42'000 km.

Trackday und schnelle Pässe halt. :D 

bearbeitet von Thorsten0815
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 34 Minuten schrieb Thorsten0815:

 ...aber ich brauchte auch dringend vier neue Bremsbeläge nach ca. 42'000 km.

Trackday und schnelle Pässe halt

....wenn ich bloss wüsste, wo sich diese Bremse befindet, oder wie man diese betätigt.

 

987S: seit 125t km inkl. Trackdays und unzähligen Pässen mit den ersten Belägen und Scheiben.

 

360 Modena: seit 38t km inkl. Trackdays und zahlreichen Pässen mit den ersten Belägen und Scheiben.

 

...kannst mir morgen vielleicht einen Tipp geben, Thorsten ;):-))!

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Mit dem Hyundai hielten die Bremsbeläge auch ca. 120'000km. :D 

Vorausschauendes Fahren.

 

Auf Pässen/Trackdays ist vorausschauendes Fahren auch angesagt, aber anders. O:-) 

Bremspunkte. Mehr sag ich nicht. ;) 

 

Der Rest morgen. :D 

Werde aber zart zum 599 sein. Versprochen!

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
outlowz   
outlowz

Ich hatte auch schon gestaunt warum hier noch keiner gefragt hat!?! Ich habe absolut keine Ahnung in welcher Richtung der neue Cali gehen wird. Ich hoffe doch nur, dass er wieder 2+2 sitze hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

2+2 wird er weiterhin haben, das ist aus inoffiziellen Ferrari-Quellen bestätigt. 

Motor wird logischerweise weiterhin der bi-turbo bleiben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Es gibt für Ferrari doch auch gar keinen Grund, etwas am Konzept zu ändern. D.h. wir bekommen ein umfassendes Restyling mit einer etwas weiterentwickelten Technik, sprich Turbo-V8.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC
Am 14.6.2017 um 22:38 schrieb Thorsten0815:

Hier noch die versprochenen Bilder:

WP_20170614_10_30_53_Pro.thumb.jpg.c26888d0a29ad3e34bb5add5f3f40508.jpgWP_20170614_10_31_09_Pro.thumb.jpg.d8fdb9823bfeca60b9b2c2e06e8c251c.jpg

Nochmals das Bild angesehen: Gib's doch zu - das ist eher eine liegende Fahrerposition mit dem linken Ellbogen rausgehangen :lol:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OlliSLS82   
OlliSLS82

Vorgestellt wird der neue wohl auf der IAA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 5 Stunden schrieb F400_MUC:

Nochmals das Bild angesehen: Gib's doch zu - das ist eher eine liegende Fahrerposition mit dem linken Ellbogen rausgehangen :lol:

Ok, Sitzposition "cruisen", nicht Track, aber immer noch mit angewinkelten Armen. 

Ich bin mit 186 cm nicht zu gross. Und ja, der linke Ellbogen lag bei offenem Fenster auch schon mal auf der Tür.

Hast mich durchschaut. O:-) 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Müsste für mich hinkommen. Bin ein paar cm kleiner und hab den Sitz gern ganz weit vorn. Muss man aber wirklich mit dem Nachfolger testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Mal unabhängig von der Sitzposition und dem kleinem Kofferraum, es ist ein tolles Auto, gerade für den Alltag und macht sicher auch bei zügigen Passfahrten Spass! :-))! 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
991 CO   
991

Aber der neue dürfte dann schon etwas leichter werden für Passfahrten. 1875 Kg sind auch bei > 550 PS eine Hypothek, Leistung ist leider nicht alles. 

 

Ja es dürfte schwierig werden wegen Klappstahldach und so...... 

Gr Aldo 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst
Am 15.6.2017 um 00:06 schrieb Jamarico:

....wenn ich bloss wüsste, wo sich diese Bremse befindet, oder wie man diese betätigt.

 

987S: seit 125t km inkl. Trackdays und unzähligen Pässen mit den ersten Belägen und Scheiben.

 

360 Modena: seit 38t km inkl. Trackdays und zahlreichen Pässen mit den ersten Belägen und Scheiben.

 

...kannst mir morgen vielleicht einen Tipp geben, Thorsten ;):-))!

Äh, wie macht Ihr das? Bei Trackdaynutzung bin ich noch nie über 10.000km gekommen, meist eher weniger.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

@tollewurst: Ich fahre nicht so hart am Limit. :D 

vor 17 Minuten schrieb 991:

Aber der neue dürfte dann schon etwas leichter werden für Passfahrten. 1875 Kg sind auch bei > 550 PS eine Hypothek, Leistung ist leider nicht alles. 

 

Ja es dürfte schwierig werden wegen Klappstahldach und so...... 

Gr Aldo 

Diese Version hat spezielle Features wie einen anderen Auspuff, Schaltzeiten, Fahrwerk, usw. 

Geht trotz hohem Gewicht zügig um's Eck. :D 

Unbenannt.thumb.png.19741612ec78d07e8117a0b055882780.png

Klar, kein Tracktool, deswegen schrieb ich "für den Alltag" O:-)

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Mangels Fahrtalent muss der Alltag eher schnell geradaus und nicht zügig ums Eck... Schön wärs schon, wenn man da nicht von jedem Turbo S versägt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Nun ja, wenn man bedenkt, welche Position der Turbo S im Porsche-Portfolio einnimmt, sehe ich darin nichts Ungewöhnliches, wenn selbiger den Ferrari-SL versenkt. O:-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC
Geschrieben (bearbeitet)

Stimmt... aber Wünsche wird man ja äußern dürfen, wir sind hier ja nicht in der Ehe :)

bearbeitet von F400_MUC
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 12 Stunden schrieb tollewurst:

Äh, wie macht Ihr das? Bei Trackdaynutzung bin ich noch nie über 10.000km gekommen, meist eher weniger.

Ganz einfach, wer bremst hat Angst und wer keine Angst hat, braucht nie Beläge wechseln! :P

 

 

vil2_joker.gif

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • transaxle75
      Von transaxle75
      ich weiss zwar nicht ob das hier schon jemand gepostet hat
       
      aber mir hat der beitrag gefallen
       
      zudem der niki ein österreicher ist (über sich jeder selbst seine meinung machen soll)
       
      https://www.msn.com/de-de/sport/motorsport/niki-lauda-gibt-zu-ferrari-zu-verlassen-war-der-größte-fehler/ar-AAtyqyb
       
      saluti
      Riccardo
    • F40org
      Von F40org
      Damit es nicht zu sehr vermischt wird, machen wir für die Alternativen einfach ein eigenes Thema. 
       
      Was wären also theoretisch die Alternativen, gehen wir mal von einem 2+2 Cabrio in der 600 PS-Klasse im Bereich zwischen 200 - 250.000 EUR aus. 
       
      Genannt wurde schon das Porsche 911 turbo S Cabrio. 580 PS - Allrad - 2+2, wobei das Platzangebot für die Rückbank beim Portofino etwas besser scheint. 
       
      Ferner noch das S-Klasse Cabrio. 585 PS - Allrad - 4-Sitzer
      Denke, dass ein S-Klasse Cabrio eher in die Kategorie Bentley Continental Cabrio einzuordnen ist, also eine Nummer größer als der Portofino.
       
      Mir fallen neben dem Porsche ehrlich gesagt keine anderen Cabrios ein, die in das o.g. Raster passen würden?
    • Challenge24
      Von Challenge24
      Denke dies könnte den einen oder anderen von euch interessieren ;-)
       
      2018 the Ferrari Challenge celebrates 25 years – 1993 to 2018.
      The Challenge and GT Days are a private and special event for all generations of Ferrari Challenge and all Ferrari GT cars. Special groups of all other Racing Ferraris can join us and share the time and track with us (see groups and eligible Ferraris).
       
      The two days event will be at the fantastic Red Bull Ring in Austria.
       
      The Challenge and GT days are no RACE, so there will be no time keeping, it is rather a „come together” for friends and family without any noise Limits.
       
    • Sailor
      Von Sailor
      Im Spiegel online ist ein Interview mit Luca de Montezemolo
      Luca di Montezemolo: Ferrari für immer
      Er ist genauso alt wie die Marke Ferrari und hat fast 30 Jahre in Maranello gearbeitet: Luca di Montezemolo über den Mythos eines Autoherstellers - und wie er Gianni Agnelli und Enzo Ferrari zum Weinen brachte.
       
      http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/interview-mit-luca-di-montezemolo-ferrari-fuer-immer-a-1170353.html
    • RolandK
      Von RolandK
      Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.

×