Jump to content
Tomy 348

Zischen aus dem Tank

Empfohlene Beiträge

Tomy 348   
Tomy 348

Hallo zusammen

Ich habe einen 348er TB Bj 1993 mit 22200KM auf der Uhr.

Wenn ich nach längern Ausfahrten den Tankdeckel öffne zischt es gewaltig.

Definitiv ist es ein Überdruck der im Tank ist.

Hat jemand schonmal die Erfahrung gemacht?

 

LG Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blox79 CO   
blox79

Hallo Thomas,

 

Macht mein 355er auch. Der leichte Überdruck entweicht beim öffnen des Tankdeckels sofort und ist normal.... 

 

Was heisst ; zischt gewaltig? Probleme den Tankdeckel abzuschrauben?

 

Gruss

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tomy 348   
Tomy 348

HI ,danke auch

Ne, lässt sich leicht  abschrauben.

Schon unheimlic,h aber eigenzlich müsst das Tankentlüftumgventil den Druck ausgleichen.

 

LG

bearbeitet von Tomy 348

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • ekra1
      Ferrari Fan von klein auf und werde es auch immer sein
    • ekra1
      Hallo zusammen.
      Ich habe bei meinen 348ts die Frontscheibe ausbauen müssen, da ich bei der A-Säule leichte Bläschen am Lack bemerkte. Es wurde durch den Vorbesitzer bereits eine neue Scheibe eingesetzt, diese Arbeit ist leider sehr stümperhaft erledigt worden. Beim Ausbau bemerkte ich das die Scheibe sehr lückenhaft mit Kleber eingeklebt worden ist, daher mehrere kleinere, aber Gott sei dank nur leichte Rostspuren am Fensterrahmen. So jetzt zu meinen Problem , die Scheibe ist in Ordnung und kann ich wieder verwenden, der kleine Schwarze Rahmen ist auch in Ordnung und kann wieder verwendet werden. Ich benötige die Windschutzscheibendichtung um die Scheibe wieder einkleben zu können. Kann mir jemand helfen wo ich die Dichtung beziehen kann.
      Mfg Ekra
    • Alextline
      Hallo,
      bei mir ging die Ölablassschraube unten am Boden nicht auf.
      Da man sie ja doch öffenen muß ging diese dabei kaputt.
      Oö ist drausen nun suche ich nach einer neuen Ablassschraube.
      Bei der Bucht will da einer 125 €uro für, das kann es doch nicht sein.

      Weis jemand
      - welches Gewinde das ist
      - und/oder wo man einen Nachbau herbekommt?
      - oder ob diese Ablassschraube in einem anderen Auto verbaut ist?

      Oder muss ich nun in den sauren Apfel beißen?

      Ich bitte um zeitnahe Antworten, will mein Schätzchen nächstes WE wieder laufen lasssen
    • F40org
      348 barchetta - S/N 84778 Edith: S/N
    • paul01
      Hallo,
      letztes Jahr hatte ich einen defekten Tank auf der Fahrerseite. Bin zwar öfters unterm Auto, aber das Problem ist mir nicht aufgefallen. Die Mittennaht des Tanks hatte unten Kontakt zur Aufnahmeleiste. Eigentlich soll das durch die Stahlhaltebänder und 2 Matten ähnlich Moosgummi verhindert werden. Bei meinem 308 konnten diese einen vollen Tank nicht halten. An dieser Naht entstand ein Leck. Deshalb der Hinweis: Wer sowieso da unten rumturnt, am besten auch mal bei vollem Tank nachschauen. Bei euch werden wohl auch meist noch die über 30 Jahre alten Matten verbaut sein.
      Am blauen Pfeil war das Problem. Die Stahlhaltebänder (grün) sind auf dem Bild geöffnet, um den Tank ein wenig nach hinten zu ziehen Richtung des schwarzen Pfeils:

      Hier sieht man die aufliegende Naht am roten Pfeil:

      So weit zum Hinweis. Später das weitere Vorgehen.
      Gruß
      Paul

×