Jump to content
F40

Starter Relais Nr. 9 Aston Martin Vantage V8 springt nicht an

Empfohlene Beiträge

F40   
F40

Hallo,

der Aston Martin V8 Vantage springt nich an. Der Starterknopf leuchtet weiß und wenn ich auf der Bremse drücke rot.

Aber der Anlasser macht keinen Mucks. Wenn ich auf die Sicherung Nr. 15 spannung drauf gebe springt der Motor an.

In meinem Schaltplan steht das Relais Nr. 9 das Anlasserrelais ist, was letzendlich über Sicherung 15 strom zum Anlasser führt, wenn alle Parameter i.O. sind.

Das Relais soll in der Sicherungsbox unter der Motorhaube sein. Nur hat die Sicherungsbox nur Relais 1-8 .

Wo ist Relais Nr.9 ?

LG

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aston Spezi   
Aston Spezi

Hallo Christian,

 

ich weiß leider nicht wie alt Dein Fahrzeug ist und ob Dein Schaltplan zu diesem passt. Aufgrund Deiner Beschreibung gehe ich davon aus, dass es sich um einen frühen V8 Vantage handelt. Wenn dies der Fall ist kannst Du das Relais Nr. 9 nur finden, wenn Du den Motorraum-Sicherungskasten zerlegst; sprich zerstörst. Im Schaltplan steht dazu: Relais 1-8 können ersetzt werden, Relais mit höherer Nummerierung nicht. Heist zu deutsch, ein neuer Sicherungskasten ist notwendig.... wenn's wirklich am Relais liegt.

 

Mit besten Grüßen

Aston Spezi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40   
F40

Hallo,

 

das stimmt . Das Relais Nr.9 ist in der Platine integriert.

In den Sicherungskasten ist Wasser eingedrungen und hat den Sicherungskasten beschädigt.

Ich habe einen neuen bestellt.

 

Viele Grüße

 

Bosch Service Andres

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • mauro.p
      hallo.............brauche hilfe. ich fahre seit jahren ein Viper srt/10 bj 2004 Cabrio...bis heute null probleme
      jetzt nachdem 4 Woche nicht gefahren bin geht ka nichts, mehr Batterie voll....startknopf drücken es tut sich nichts  anlasser habe geprüft gut
      motorsteuerung? allarmanlage(Serie) blockiert?..........noch komisches...man bekommt keine Verbindung mit den Computer zu motorsteuerung
      wer kann mich helfen
      danke Mauro
    • Power Babbler
      Hallo!
       
      Seit zehn Wochen bin ich Besitzer des Fahrzeugs und fahre täglich, sofern das Wetter Cabrio-freundlich ist. Bisher habe ich das Batterie-Erhaltungsgerät nicht benutzt. Der Spider steht wohlbehütet in einer Alarm- und Video-überwachten Garage, sodass ich es nicht als Notwendigkeit empfand, das Fahrzeug abzuschließen. Bei meinem California hatte ich nur in der kalten Jahreszeit das Ladegerät angeschlossen und es gab nie Batterieprobleme.
       
      Die letzten Tage war ich aufgrund der tollen Wetterlage täglich unterwegs, gestern ungefähr 150 KM. Am heutigen sonnigen Sonntag-Vormittag war selbstverständlich eine Ausfahrt geplant. Beim Betätigen des Start-Knopfes erfreute mich kein geliebtes Motorgeräusch, vielmehr kamen mit jedem Startversuch neue unterschiedliche Warnhinweise, die mir Schweißperlen auf die Stirn trieben. Nach der Meldung: „Elektronischer Schlüssel nicht erkannt“ gab ich sichtlich entnervt auf und rief den händlereigenen Notdienst an.
       
      Zur Info: Ich bin ein reiner Anwender und kein Experte in Sachen Technik bzw. Elektronik. Als leidenschaftlicher Fahrer setze ich mein vollstes Vertrauen bei Problemen, die jedoch bei einem Neufahrzeug mittelfristig nicht auftauchen sollten, in die Werkstatt-Mitarbeiter meines Ferrari-Händlers.
       
      Der freundliche und hilfsbereite Notdienst-Mitarbeiter empfahl mir telefonisch nach Schilderung der Symptome, das Batterie-Erhaltungsgerät anzuschließen, da er als Ursache eine leere Batterie ferndiagnostizierte.
       
      Gesagt – getan: Nach drei Stunden Ladezeit zeigten die Leuchtdioden von anfänglich zwei LEDs dann drei LEDs an und das Fahrzeug sprang ohne Problem an. Das Gerät lasse ich selbstverständlich bis zum vollständigen Ladezustand angeschlossen.
       
      Kleine Ursache – (für mich als Anwender) große Wirkung !
       
      Gibt es eine Erklärung für die Entladung der Batterie bereits nach zehn Wochen?
      Was mache ich, falls ein derartiges Startproblem bei einer Ausfahrt passiert?
       
      Vorab vielen Dank für Eure Tipps.
       
    • Jamarico
      Nabend,
       
      Neben meinem handgeschalteten 360er Modena bin ich seit rund 18 Monaten zufriedener Besitzer eines 599er GTB mit F1 Schaltung. Vor dem Kauf war ich skeptisch, ob mir das Schalten mit der F1 behagen würde. Nach einer ausgiebigen Probefahrt mit genau dem 599er, welchen ich damals mit rund 15t km kaufte, war ich überrascht, wie gut die Schaltung funktionierte und ihre Charakteristik behagte mir auf Anhieb. Heute, rund 18t km später bin ich nach wie vor sehr zufrieden damit.
       
      Nun meine Frage:
      Obwohl das System meines 10 jährigen GTBs mit rund 33t km sehr gut funktioniert, würde ich gerne wissen, welche Massnahmen (neben dem Fahrstil) getroffen werden könnten, um technischen Problemen vorzubeugen.
       
      Im Speziellen würde ich gerne wissen, ob Euch F1 Störungen bekannt sind, welche durch das werkseitig verbaute Relais #233100 (welches den F1 Pumpenmotor schaltet) verursacht wurden?
       
      Wie Euch wahrscheinlich bekannt ist, gibt es vollelektronische aftermarket Lösungen, welche bezüglich verschleissbedingter Zuverlässigkeit Vorteile bieten und daneben noch gewisse Monitoring Funktionen beinhalten sollen:
       
      https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html
       
      Für mich als F1 -Laie mit technischem Background scheinen die angepriesenen Vorteile durchaus plausibel zu sein.
       
      Wie denkt Ihr darüber?
      Macht es Sinn, präventiv in ein funktionierendes 599er F1 System einzugreifen, um mit einem "Upgrade" dessen Lebensdauer zu verlängern?
       
      Man liest bezüglich F1 Problemen nicht viel über den 599er. Gibt es bei diesem Modell weniger Probleme als bei den Vorgängermodellen?
       
      Danke Euch und viele Grüsse 
      J
    • ferraritmj
      Hallo
       
      Habe heute bei noch schönem Wetter eine Ausfahrt gemacht. Alles ganz normal. Fuhr dann an die Tankstelle an der ich immer (problemlos ) tanke. Wagen aus, ausgestiegen, nicht abgeschlossen, getankt, eingestiegen, Schlüssel rein, Wegfahrsperre per FB deaktiviert. Check ok, Schlüssel rum - nichts passiert. Kein Anlasser, gar nichts. Wegfahrsperre noch mehrfach versucht zu deaktivieren, Immer das gleiche. Dann Wagen per FB verriegel und entriegelt. Kein Erfolg. Nochmals versucht, kein Erfolg. Beim dritten Mal läßt sich Wegfahrsperre bei der Entriegelung deaktivieren. Anlasser dreht. Wagen springt an, als ob nie etwas gewesen wäre. Hab schon Bauchschmerzen vor dem nächsten Tanken.
       
      Hat jemand eine Erklärung ?
       
      Danke und Gruß
      ferraritmj
    • Mendle
      WIR BENÖTIGEN DRINGEND FÜR MF5 V10   RELAISE FÜR KLIMAANLAGE
       ORIGINAL ERSTAUSRÜSTER VERBAUT:
       
        FABRIKAT LUCAS   SRB 534   21939526    BOSCH BERU KANN NICHT UMSCHLÜSSELN
      wer kennt bezugsquelle

×