Jump to content
Jarama

Technische Infos des Werks = fake drawings

Empfohlene Beiträge

Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Früher hat man mir eher nicht geglaubt, wenn ich behauptet habe, dass Werkszeichnungen und Daten/Parameter nicht unbedingt zutreffend sind.

 

Hier zwei eklatante Beispiele, Eurospares hat hier offenbar Werkszeichnungen verwendet und scheinbar glauben viele Leute das, zumal es ja überall so dargestellt wird.

 

Wer allerdings den Ölfilter tatsächlich so einbaut, kann ihn gleich weglassen. Die Bauteile 45/46 (Jarama) bzw. 24/25 (Espada) sind nämlich falsch herum angeordnet. In dieser Anordnung ist der Fliter quasi kurz geschlossen. In umgekehrter Reihenfolge ist es richtig, denn die axiale Hohlschraube muß an beiden Filterenden gegen die Filteraussenseite abgedichtet sein.

 

Schon diverse Leute haben von kapitalen Lagerschäden berichtet und spekuliert, dass diese von Gusssand herrühren, welcher im Inneren des Motorblocks verblieben sei. Wer allerdings den Filter, wie "vorgeschrieben" montiert, braucht sich über alsbaldige Lagerschäden nicht wirklich wundern ....B):crazy:. Bei jedenfalls alten Werksinfos heisst es: Zuerst den eigenen Verstand anwerfen und keineswegs alles unkritisch glauben.

 

 

Jarama.gif

Espada.gif

 

 

Vielleicht haben Andere ja auch Infos zu "Lambo-Fake-Zeichnungen" o.ä. und dann kann das hier gepostet werden.

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Bernhard,

die Positionen bilden die Bypassfunktion. Du meinst damit, dass die so immer offen ist und nicht nur, wenn nötig. Der Ölfilter hält so ewig.

Kann mir nicht vorstellen, dass die Feder über die Verschlussscheibe passt. Aber mit Gewalt geht das. Und beim Montieren sieht man das alles ja nicht mehr.

 

Das war Luigi. Der arbeitet nicht mehr dort.

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Luigi arbeitete dort bis in seine 90er, er wollte es so. Das Werk war auch einverstanden, schließlich hat er mehr Umsatz im Bereich Motoren generiert, als das Werk selbst mit den all den ganzen Neufahrzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Fairerweise:

Wenn es eine Montageanleitung gibt, so zählt diese. Bei den älteren Autos ist manches auch im mitgelieferten Handbuch beschrieben. Da steht ja bei den Alten nicht immer nur, dass man die nächste Lamborghini-Werkstatt aufsuchen soll.

Obige Zeichnungen mit Stücklisten wären dann nur Ersatzteilbeschreibung zu verstehen.

Weiterhin gibt die Konstruktionsbaugruppenzeichnungen z.B. inkl. Schnittdarstellungen. Darin ist es ganz sicher richtig.

 

Absicht was das so nicht und Luigi war nur Aushilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Für die alten Lambos gibt es keine (nach außen gegebenen) Montageanleitungen, nur ein rudimentäres maschinengeschriebenes Heft mit Details zum Motor, insbesondere allerlei Maße und Toleranzen zum Innenleben, nützlich für den Motoreninstandsetzer. Das scheint alles richtig und plausibel. Die Fahrerhandbücher sind durchaus auch technisch informativ, aber auch mit Vorsicht zu genießen. Ganz am Anfang meiner Zeit mit dem Jarama (rund 25 Jahre her) hab ich das unreflektiert ernst genommen, was da drinsteht. Und die neuen Zündkabel nach der im Manual angegebenen Zündfolge verlegt (annehmend, dass ich beim Abmachen und Aufschreiben mich irgendwie vertan habe). Startversuch, ein schöner Knall, und ein Auspufftopf steckte in der Garagentür. Nein ganz so schlimm wars nicht. Hab anhand der alten Kabelbäume dann den Originalzustand wieder hergestellt und die Kiste lief prima. Die haben da tatsächlich eine falsche Zündfolge im Manual (jedenfalls in meiner Version, ist ein frühes Werksoriginal).

 

Absicht war das sicher nicht, sondern einfach Lockerheit, sozusagen für die italienischen Momente im Leben :D.

 

Ich habe recht bald verstehen können, dass normale zeitgenössische Werkstätten mit solchen Exoten etwas überfordert waren .... :D

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Jarama
      Von Jarama
      Ich habe mich endlich mal wieder an den Jarama heran gemacht. Mit dem Motorblock stagniert es derzeit etwas, aber den Rest kann man ja dennoch schonmal fertig gestellen, gibt ja noch genug "Kleinkram". So habe ich jetzt die überholte Bremsanlage befüllt, alles prima.
       
      Beim Betrachten des Batteriekabels, von der Batterie hinten im Kofferraum bis zum Terminal rechts hinten im Motorraum, kam mir der Gedanke, dass man dieses ja auch mal erneuern könnte, wer weiss, wo das vielleicht schon am Durchscheuern ist.
       
      Dazu nun meine Frage. Ich überlege, das alte Kabel und das neue Kabel mittels Schrumpfschlauch zu verbinden und so das neue Kabel einzuziehen, indem das alte Kabel heraus gezogen wird. Die konkrete Frage, hat das schonmal jemand gemacht? Oder geht das beim Jarama um diverse scharfe Kurven, so dass es eher hakt und dann womöglich gar nix mehr geht, womöglich in keine Richtung? Fände es doof, mittendrin festzustellen "hätteste doch bloß die Finger davon gelassen ..."
    • Earl
      Von Earl
      Hallo Leute,

      ich bin auf der Suche nach einem Lamborghini Espada Serie I in möglichst unberührtem Originalzustand, von renommierter Adresse oder fachmännisch restauriert.

      Grüsse
      Earl
    • Ultimatum
      Von Ultimatum
      liebe lamborghini spezialisten,
      der scheibenwischermotor meines lamborghini espada, serie 2 (1972) läuft nur noch sehr, sehr langsam. ich möchte aber für die teilnahme an der kommenden alpenrallye ein technisch fittes auto. kann mir bitte jemand sagen, ob und ggf. wo ich einen neuen motor bekomme? 
       
      die üblichen quellen (eurospares) haben ja nur gebrauchtteile, die dürften also ähnliche probleme machen. oder gibt es überarbeitete teile?
      da damals die teile oft aus den konzernnahen firmen alfa, fiat oder lancia genommen wurden, habe ich hoffnung hier etwas zu finden.
       
      die zeit eilt allerdings und das aufbereiten des jetzigen teils dürfte deshalb keine option sein.
       
      danke für tips und vorschläge!
      vielleicht weiss @Jarama hier rat??
    • DEAUVILLE
      Von DEAUVILLE
      Hallo Zusammen,
      Hat jemand Zeit und Lust auf ein Lamborghini - Treffen bis Baujahr 1985 im Chiemgau? Als Treffpunkt würde ich meine Brauerei mit Biergarten in Traunstein vorschlagen, von dem aus ich eine schöne Ausfahrt planen würde. Anfang / Mitte Mai wäre der Terminvorschlag. Ein Jarama GT und ein Uracco wären schon mal vor Ort...
       
      Viele Grüße 
      Theo 

×