Jump to content
Kai360

Bin ich eigentlich der Einzige der .....?

Empfohlene Beiträge

Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Caremotion:

Wobei ich das Problem nicht so richtig verstehe. Die Datensammlung gibt es seit jeher nur das es heute viel einfacher ist. Alle reden von Datenschutz aber müssen  bei FB auch immer Fotos hochladen inkl. Standort. Kleben auf Instagram und was es noch so alles gibt. Oder wer kann mir sagen warum man ein Modernes Händy hat, dass einen Quardcore benötigt der mit über 2.35 ghZ taktet? 

 

Die Datensammlung oder besser gesagt, die ständige Beobachtung ist hat sicherlich seine Schattenseiten...Aber jeder will den besten Service, die neuste Technik..das hat Ihren Preis.

 

Lass mich raten, du bist relativ jung?

Denn ansonsten würdest Du so etwas nicht behaupten, und dazu noch ohne jeden Beleg, nennt sich dann "Killerargument", ist aber streng genommen nicht einmal das, da die Argumentation vollständig fehlt! ;) Nicht böse sein, ist nur ein Hinweis, und mein Argument folgt weiter unten!

 

Es ist schlicht UNMÖGLICH dass es die Datensammlung in nennenwertem Umfang seit jeher gab, es gab nämlich kein Internet, keine Handys, kein GPS, nicht einmal einen PC, und ausserdem haben wir massiv demonstriert (und auch etwas bewirkt)  gegen z.B. die Volkszählnug. Verglichen mit heute eine Witz was dort gesammelt wurde, nämlich an sich nichts, ausser Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnort.

 

Und es gibt im übrigen sogar Menschen die ganz bewußt Facebook, Whatsapp und sogar Smartphones meiden, die so altmodische Dinge tun wie analog miteinander reden und sich ebenso analog vermehren! O:-) (kann man das so sagen, darf der das?)

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 3 Minuten schrieb Kai360:

Ausserdem kann "B" gar nicht sicherstellen, dass meine Daten nicht in falsche Hände geraten, die Erfahrung zeigt, dass alle System gehackt werden, respektive es längst sind.

Oder z.B. vor der Veröffentlichung/Verwendung vor Gericht manipuliert werden. Wäre ich z.B. Politikdarsteller, oder Wirtschaftsboss, dann habe ich es schwer diese Daten zu überprüfen und meine Unschuld, z.B. vor den selbstverschuldeten Tod beim Unfall  O:-)  zu bewiesen.

 

Was interessiert mich das?

Für klein Thorsten ist das nicht wichtig, aber es kann für wichtige Personen essentiell sein.

Und wichtige Personen und deren Entscheidungen können für das Leben von klein Thorsten essentiell sein.

So schliesst sich der Kreis.

vor 10 Minuten schrieb Kai360:

Ich möchte einfach nur ein Produkt welches im Auslieferungszustand keine Daten übermittelt!

Wer das dann doch möchte kann es ja aktivieren, ICH möchte es nicht!

100% Zustimmung. :-))!Generell gilt der Schutz der (persönlichen) Daten/Privatsphäre.

Wer die Vorteile aus der Verwendung dieser nutzen möchte und wie ich arme Wurst nichts zu verbergen hat, der darf da gerne mitmachen.

 

Im Umkehrschluss darf aber keiner pauschal verdächtigt werden, der der Verwendung dieser Daten nicht zustimmt.

Ich möchte dort einfach meine Freiheit zurück! :-))!

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Mir reicht es schon normale AGB zu lesen von elektronischen Dienstanbietern. Jeder Sklave hatte mehr Rechte als die die einem übrigbleiben wenn man irgendwo etwas macht.

FB gehören alle Rechte an Bildern, eine Zeit lang war es sogar bei Whatts app so. Und dann schicken Dir Leute Bilder von streng geheimen Sachen und die gehören dann FB. Zusammen mit  Deinen Daten aus dem Auto kann man alles herleiten. Natürlich total uninteressant, ist klar.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Caremotion:

Wobei ich das Problem nicht so richtig verstehe. Die Datensammlung gibt es seit jeher nur das es heute viel einfacher ist. Alle reden von Datenschutz aber müssen  bei FB auch immer Fotos hochladen inkl. Standort. Kleben auf Instagram und was es noch so alles gibt. Oder wer kann mir sagen warum man ein Modernes Händy hat, dass einen Quardcore benötigt der mit über 2.35 ghZ taktet? 

 

Die Datensammlung oder besser gesagt, die ständige Beobachtung ist hat sicherlich seine Schattenseiten...Aber jeder will den besten Service, die neuste Technik..das hat Ihren Preis.

Gut, dass es wenigstens eine "Gegenrede" gibt, wollte schon fast schreiben "wie langweilig, alle einer Meinung".:D

 

Diese Ambivalenz, welche Du ansprichst, ist völlig richtig. Sie rührt aber auch daher, dass den Menschen immer eingeredet wird, sie könnten ohne all diese Technik und vor allem FB, WhatApp etc. nicht mehr an normalem sozialen Leben teilnehmen. Was offensichtlicher Quatsch ist, wenn früher keinen "sozialen Umschluß" in der prä-FB Ära gegeben hätte, gäbs die heutigen (jungen) User überhaupt gar nicht :D.

 

Es ist so, dass sowohl Diensteanbieter, aber auch öffentliche Stellen die jeweiligen Funktionalitäten so praktisch machen, dass jeder sie einsetzen will (z.B. Parkgebühren über App bezahlen ist nunmal praktisch, weil die Automaten oft kaputt sind, man kein Kleingeld hat und und und). Bis hin zu dass es praktisch alternativlos ist (indem beispielsweise kaputte Automaten gar nicht erst repariert werden). Und über diesen Nutzwert ihr eigenes "data-mining" betreiben.

 

Dabei ist nichts alternativlos. Ggf. halt nur mit ein bissl Unbequemlichkeit verbunden. So wie früher halt (da waren Parkuhren auch oft kaputt oder man hatte keine Groschen). Schlimm ist generell, dass jungen Menschen eben diese "Alternativlosigkeit" geradezu eingetrichtert wird, über alle Kanäle, so dass die sich nicht mal die Mühe des Nachdenkens machen,ob das tatsächlich so ist.

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gynny.m CO   
gynny.m
vor 27 Minuten schrieb Jarama:

Schlimm ist generell, dass jungen Menschen eben diese "Alternativlosigkeit" geradezu eingetrichtert wird, über alle Kanäle, so dass die sich nicht mal die Mühe des Nachdenkens machen,ob das tatsächlich so ist.

...woher sollen sie's auch wissen... (wenn nicht von uns Alten)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 6 Stunden schrieb erictrav:

was genau befürchtest du vom Hersteller "B"? Was genau sind deine konkreten Beanstandungen? Wo siehst du deine Integrität bezüglich welcher Daten verletzt?

In deinem Eingangspost bist du erst sehr allgemein und machst dann ein Fantasie Szenario auf.

beispiel gefällig ? es begab sich am Sonntag den 27.04.2008, kurz vor 10:00 uhr morgens(diese daten haben schon alleine die völlig veraltete kamera im bild verewigt!),als diese Bild entstand

abschlepper.thumb.jpg.467e05ebd0c29a2dd2bffecf4b38d1a9.jpg

nundenn...wir hatten in dem hof gerade den blauen aus dem kühlhaus geholt und auf dem silbernen verladen und sind dann erstmal 10m weiter zur imbissbude uns noch ein paar leckere frische grillhähnchen zu holen... plötzlich brettert eine englische limousine auf den hof und dort springt eine wild fuchtelnde dame heraus,die unter lautem geschrei in dem haus verschwindet...vielleicht zwei minuten später kommt,immernoch unter extremem geschrei etc.,ein mann aus dem haus gestolpert und die zuvor schon rumschreiende frau hinterher auf eben diesen einprügelnd mit handtasche etc.der verschwand dann auch in dem englischen wagen und zurück blieb ein bayerischer...wie sich herausstellte hatte der concierge-dienst des bayerischen produkts der frau ,welche sich vermeintlich völlig verfahren hatte,mitgeteilt wo sie sich gerade befindet ...so konnte sie ihren mann gaaanz schnell abholen :D

anderes beispiel : ich hab hier im forum schon den einen oder anderen darauf hingewiesen dass seine geposteten bilder teils einen kompletten datensatz mit uhrzeit,standort und wasweissichnichtalles enthält ! so stehen die boliden eines recht bekannten users unweit eines jachthafens in einem schmucklosen betonbau hinter einer holztür deren schloss ich binnen sekunden mittels einer schlichten wäscheklammer knacke und ich weiss auch wo er gerne zu mittag isst oder abends noch nen kleinen umtrunk zu sich nimmt :-o

besonders gerne genommen werden hier auch,wie aktuell gerade wieder ... upps...jetzt hätte ich mich fast verplappert:-o

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 24 Minuten schrieb planktom:

besonders gerne genommen werden hier auch,wie aktuell gerade wieder ... upps...jetzt hätte ich mich fast verplappert:-o

Da habe ich ja Glück gehabt, das Du so ein anständiger Kerl bist. :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb erictrav:

Gehackt, wer sollte sie wofür hacken? Die nutzen ja niemanden.

 

 

Etwas naiv gedacht.
Nehme einfach mal an, es gibt organisiertes Verbrechen.
Diese Gruppierung weiß nun wann Du wo mit Deinem Auto unterwegs bist.
Verfolgen das Ganze bequem über das Internet und senden dann einfach Ihre Einbrecherbanden zu Dir nach Hause.

Vielleicht zapfen die dann auch noch die selbst installierten Wanzen wie Amazon Echo etc an und wissen dann was Du im Internet bestellst. So wissen die nicht nur wo Du gerade bist, sondern evtl. auch wie kaufkräftig Du bist und wann es sich lohnt Dir einen Besuch abzustatten

bearbeitet von quax
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Und auch bei den bösen Jungs ist "Big Data" hip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

In diesem Zusammenhang, und auch in Bezug auf die Frage wie man Menschen motiviert sich für das Thema zu interessieren, immer wieder relevant (besonders ab ca. 14:00):

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Schräg...

Ziel aber darauf das ins lächerliche zu ziehen?

Big Data wird im Moment noch sehr unterschätzt. Psychometrie kann Menschen aufgrund ihres Verhaltens im Netz sehr gut "einschätzen" Das sind Erkenntnisse aus den 80er, angewandt und genutzt mit Big Data. Jetzt, heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Also ein Gutes hatte der Thread schon mal! O:-)

 

"Letzter Tagesgewinn am 16. März

Herzlichen Glückwunsch, Du hattest den beliebtesten Inhalt!"

 

Und noch eins:

Ich bin nicht ALLEIN!

Danke Jungs für die interessante und sauber geführte Diskussion.

 

 

 

Und ich habe nun einmal nachgefragt bei "B":

 

"Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre ausführliche Mail, die ich mir sehr aufmerksam durchgelesen habe, und ehrlich erstaunt bin über die Menge an Daten die gesammelt und übermittelt wird

Sie glauben aber nicht wirklich, dass Ihre Systeme (Server), oder die der Dritten (wer sind das eigentlich?) nicht gehackt werden können, oder es längst sind von der NSA, dem BND usw.
Und genau deswegen möchte ich ein KFZ OHNE jegliche Internetanbindung und ohne jegliche Datenübermittlung!
Es bleiben noch ein paar Fragen übrig.

1. Wer sind die Dritten über die die Datenkommunikation abläuft?

2. Ist es möglich ein Produkt Ihres Hauses zu kaufen GANZ OHNE Internetanbindung, denn dass möchte ich nicht haben!
Hinweis: Extras wie irgendwelche Onlinedienste, Telefonanbindung usw. werden nicht bestellt! Höchstens ein Navigationssystem ---aber bitte dann Standalone---

3. Welcher Meinung ist die BMW AG wem die gesammelten Daten gehören?
ACHTUNG: Die Frage war nicht wie die Rechtslage aussehen würde, sondern IHRE Auffassung dazu, denn Sie MÜSSEN ja eine haben auf deren Basis sie die Datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten.

4. Würden Sie mir bitte den Vertrag ("B" - Kunde) zukommen lassen mit dem sie die Nutzung der Daten regeln?

Mit freundlichen Grüßen
....."

 

Bin gespannt!

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 52 Minuten schrieb Kai360:

Also ein Gutes hatte der Thread schon mal! O:-)

 

"Letzter Tagesgewinn am 16. März

Herzlichen Glückwunsch, Du hattest den beliebtesten Inhalt!"

Dafür gehörst Du nun aber definitiv nicht mehr zu den beliebtesten Kunden der angeschrieben Autohersteller.

Gibt halt nix für lau. O:-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor 10 Stunden schrieb Thorsten0815:

Schräg...

Ziel aber darauf das ins lächerliche zu ziehen?

Oh nein, kein Stück. Und das würde auch hier genau so funktionieren, da bin ich mir sicher.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gulliver   
Gulliver

Ich verstehe nicht sehr viel von Computern und Datentechnologie, frage mich aber immer, ob es denn so schlimm ist, wenn die Daten des Autos aufgezeichnet werden, denn das, was das Auto an "Big Data" mitteilt, wissen Google, Apple und alle anderen Konzerne doch sowieso, sofern man ein Smartphone hat!

Das weiß, mit wem man verkehrt, wann man wo und wie lange ist, wie schnell man unterwegs ist und manche Leute haben sogar Apps wie "Runtastic", die von Herzfrequenz über Puls bis hin zur Schlafdauer alles aufzeichnen.

da macht doch das Auto den Kohl auch nicht mehr fett, oder?

 

Beste Grüße, G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 3 Minuten schrieb Gulliver:

was das Auto an "Big Data" mitteilt

Nein, die Auswertung riesiger Datenmengen ist das Thema bei Big Data. Ich habe mal bei der Entwicklung eines Prototyp solch einer Maschine mitgewirkt. Diese las Zeitung, hörte Nachrichten und schaute Fernsehen (und damals nur ein wenig Internet), Melderegister, Bankdaten, usw..

 

Mit einen einfachen User Interface konnte jeder der Zugriff auf die Maschine hatte einfach fragen was Herr X mit Frau Y zu tun hatte. Dann kamen Ergebnisse wie z.B.: "Herr X hat einen Bruder, der sitzt im Aufsichtsrat einer Firma der der Tochter von Frau Y jährlich YX Euro (damals noch DM) überweist. :D 

 

Das war vor vielen Jahren. Wenn ich die Maschine mit den nun vorhanden Daten füttere.......es ist wie einen allwissenden Gott zu fragen was man will. Und wer hat Zugriff? Google ist langweilig dagegen. Schon damals.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten schrieb Gulliver:

Ich verstehe nicht sehr viel von Computern und Datentechnologie, frage mich aber immer, ob es denn so schlimm ist, wenn die Daten des Autos aufgezeichnet werden, denn das, was das Auto an "Big Data" mitteilt, wissen Google, Apple und alle anderen Konzerne doch sowieso, sofern man ein Smartphone hat!

Das weiß, mit wem man verkehrt, wann man wo und wie lange ist, wie schnell man unterwegs ist und manche Leute haben sogar Apps wie "Runtastic", die von Herzfrequenz über Puls bis hin zur Schlafdauer alles aufzeichnen.

da macht doch das Auto den Kohl auch nicht mehr fett, oder?

 

Beste Grüße, G.

 

Es soll aber tatsächlich kritische Menschen geben, die alle den von Dir aufgezählten "Mist"

weder besitzen noch nutzen... und das sogar sehr bewußt! ;)

also absichtlich!

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Ich teile weder den Fatalismus (den halte ich für einen Denkfehler) den einige hier zeigen noch die Totalverweigerung (die ich nicht nicht teile, aber verstehen kann).

 

Es macht für mich schon einen erheblichen Unterschied ob mir ein Hersteller etwas vertraglich zusichert nicht zu tun (z.B. Apple) oder ein anderer (Google) sogar sein ganzes Geschäftsmodel darauf basiert mit den Daten der Kunden Geld zu verdienen.

 

Was man sicherlich festhalten kann: wer Google als Suchmaschine verwendet oder gar Facebook benutzt, der braucht erst recht keine Bedenken zu haben in einem modernen BMW zu steigen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gulliver   
Gulliver
vor 1 Minute schrieb amc:

Was man sicherlich festhalten kann: wer Google als Suchmaschine verwendet oder gar Facebook benutzt, der braucht erst recht keine Bedenken zu haben in einem modernen BMW zu steigen. 

So hatte ich das bisher auch immer gesehen.

Ist denn ein iPhone sicherer als andere Smartphones mit dem anderen Betriebssystem?

 

Beste Grüße, G.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Na ja, ob "Fatalismus" der richtige Begriff für diese Diskussion ist wage ich zu bezweifeln, aber klar, es gibt grössere Datenschleudern, inkl. Standortpetze.

 

Aber geht es hier darum? Sind die "einigen hier" denn vor Angst am eigenem Schicksal getrieben? Oder geht es hier einfach um Selbstbestimmung bezüglich der Verwendung derer Daten?

 

vor 4 Minuten schrieb amc:

Ich teile weder den Fatalismus (den halte ich für einen Denkfehler) den einige hier zeigen noch die Totalverweigerung (die ich nicht nicht teile, aber verstehen kann).

Zitat

"Fatalismus": Ein passives Verhalten, das durch den Glauben bewirkt wird, das eigene (schlimme) Schicksal sei nicht zu verändern oder zu vermeiden.

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 12 Minuten schrieb amc:

... wer Google als Suchmaschine verwendet ..., der braucht erst recht keine Bedenken zu haben in einem modernen BMW zu steigen. 

 

Wieso? Jeder, der auch nur einen Hauch von Paranoia verspürt, arbeitet routinemäßig über Proxy-Server.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

@amcUnd passiv, im Sinn des von Dir unterstellten Fatalismus, scheint für mich eher die unüberlegte Akzeptanz all dessen zu sein (Mist), welches der Markt dieser Jenen vorsetzt.

 

Hier geht es wohl eher um Aktivismus.

Also auf Angebot und Nachfrage, durch Schaffung eben dieser Nachfrage, auf den Markt ein zu wirken.

vor 11 Minuten schrieb Jarama:

Wieso? Jeder, der auch nur einen Hauch von Paranoia verspürt, arbeitet routinemäßig über Proxy-Server.

Und postet sicher auch nicht in einem Forum seine Meinung. O:-) 

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor 5 Minuten schrieb Thorsten0815:

@amcUnd passiv, im Sinn des von Dir unterstellten Fatalismus, scheint für mich eher die unüberlegte Akzeptanz all dessen zu sein (Mist), welches der Markt dieser Jenen vorsetzt.

Ich bezog mich nicht auf den Thread, sondern die Einstellung einzelner Teilnehmer.

vor 16 Minuten schrieb Jarama:

Wieso? Jeder, der auch nur einen Hauch von Paranoia verspürt, arbeitet routinemäßig über Proxy-Server.

Deine Paranoia ist nicht ausreichend. Useridentifizierung geht heute über Profiling, u.A. der von Browsern nach JavaScript exponierten Properties. Die Wiederkennung von Personen gelingt damit recht gut. Ob Google das produktiv nutzt weiss ich nicht, aber andere tun es definitiv. Soviel zur Akzeptanzerklärung von Cookies. 8-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Naja, vielleicht liegt das Ganze auch nur daran dass wir hier in einem Auto - Forum unterwegs sind,

und im Gegensatz zu Google, Smartphone, FB, Twitter und ähnlichen Datenschleudern, der

Hauptsinn eines KFZ in der simplen und machmal auch unsinnigen Fortbewegung besteht

sowie höchsten der Auspuff als Schmutzschleuder dienen sollte.

 

Ferner habe ich an dem KFZ eindeutig Eigentum erworben, an FB, Twitter, Google und allen Apps hingegen nicht!

Es gibt also schon nicht unerhebliche Unterschiede!

 

Fragen bezüglich des Datenumganges auf den genannten Plattformen oder Geräten würde ich demzufolge auch eher 

auf doodledireinen.com oder Smartphoneforever.ru oder Facebookpassioni.it stellen, vermute aber dass ich dort nur Unverständnis ernten würde!;)

 

Und ja ich verwende auch einiges an moderner Technik (gerade in diesem Moment ja auch), und finde auch einiges sehr gut (ABS und ESP zB.), oder auch meine Flachglotze, sehr vieles aber eben auch nicht...

Und wenn ich mich überwacht und bevormundet fühle, dann ....

Da hab ich wohl ne Paranoia, oder bin zu sehr Freiheitsliebend, oder zu liberal???

 

Liberal auf jeden FAll, denn wer all die Dinge nutzen möchte kann es ja tun, da habe ich nicht nur nichts dagegen, das ist mir sogar total egal. :P

 

Ich plädiere nur für eine Wahlmöglichkeit, und die sehe ich zunehmend verschwinden, es wird aufdoktruiert, und schon geht es wieder mit mir durch -

da war etwas .... "Bevormundung"...BRAUCH ICH NICHT! 8-)

 

 

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • JeffG
      Hey Leute,
      gibts schon Details? Beim RS4-Thread steht ein bisl war, aber mir noch zu unscharf. Kriegt er jetzt einen 3.0l V6 Biturbo? Und wenn ja, mit 350 oder 380 PS? 354 PS hat ja der jetzige schon, oder? Sollte also schon ein bisl mehr sein. 420 PS Hat der jetzige RS4, aber das ist ja egal. Ich hoffe sie geben ihm min. 380PS. Der Trend geht ja eindeutig ganz stark nach oben.
      Wobei mit 7-Gang DSG und viel Drehmoment von den beiden Turbos sollte er auch ordentlich beschleunigen.
      Der bisherige S4 war ja eher etwas "gemütlich" unterwegs von 0-100.
      Man nehme nur den aktuellen 911 Coupe her. der 997er brauchte glaub ich noch ca. 5,1 sec. von 0-100, der neue 997/2 (Facelift) geht mit DSG und Sportprogramm und ich glaub nur rund 25 PS mehr in nur 4,3 sec. von 0-100! Eine Welt ist das! Das sind schon recht ordentliche Beschleunigungswerte und darauf kommts ja an.
      Den Nissan GTR haben's in den USA bereits mit 3,2 oder 3,3 von 0-60mpH gemessen. Das sollten schon auch rund 3,5-3,6 von 0-100 sein.
      Also - freu mich über Details.
      bei der Beschleunigung erwarte ich mir eigentlich schon unter 5.0 sec.!

      cheers
      Euer Jeff
    • schehf
      Hi,
      Schade, das das Bugatti Veyron Thema geschlossen wurde.
      Vielleicht war es ja auch schon zu lang.

      Hab hier jedenfalls ein schönes Video gefunden:
      http://www.roadandtrack.com/article.asp?section_id=6&article_id=4433

      Die haben den Veyron von 0-60 mph getestet und kamen auf 2,6 sec.
      Man sieht den Test leider nicht ganz.
      Nur ein paar Beschleunigungsfahrten.
      Dafür sieht man ihn auch mal um die Pilonen fahren.

      Auf einer anderen Seite auch ein allgemeiner Test des Wagens.

      Viel Spaß damit

      Falls alles schon bekannt ist, tuts mir leid.
    • SiTarga
      Alejandro De Tomaso hatte immer schon Benzin im Blut. Sein erstes Rennen zum Beispiel fuhr er schon mit 15.
      Zwischen 1955 und 1960 war er so ziemlich auf allen Rennstrecken anzutreffen und gar nicht so untallentiert. Auf OSCA und Maserati konnte er sogar einige Klassensiege einfahren, wie z. B. bei den 1000 km von Buenos Aires 1957, den 12 Stunden von Sebring und in Le Mans 1958 mit einem OSCA 750.
      Nach der Gründung seiner eigenen Firma 1959 bis zum Anlaufen der Produktion der ersten Strassensportwagen sind mindestens so um die 20 FJ, F3, F2 und F1 Fahrzeuge entstanden.
      Einige davon haben sogar bis heute überlebt. Hier einige Beispiele.


      1959 F2 mit 1,5 Liter OSCA 4 Zylinder.
      Der allererste De Tomaso mit Chassis Nummer 0001.
      Alejandro De Tomaso war damit selbst 1959 in Sebring am Start, ist aber mit Bremsproblemen ausgeschieden.

      Das selbe Fahrzeug hier vor einigen Jahren komplett restauriert beim Concorso Italiano in Kalifornien. Der stolze Besitzer hinter dem Lenkrad, David Adler, der langjährige Pantera International Präsident.

      Hier ausgestellt in den Räumlichkeiten von PI Motorsports.
    • SiTarga
      Der Mangusta wurde am Turiner Salon 1966 der Öffentlichkeit vorgestellt.
      Der Name Mangusta war gut gewählt und ein Seitenhieb auf Caroll Shelby's Cobra. Ist doch Mangusta der italienische Name für den Mungo, einem kleinen Säugetier, der es auch mit einer giftigen Kobra aufnehmen kann.
      Das Chassis war wie beim früheren Vallelunga ein Zentralrohrrahmen. Hier allerdings wesentlich verstärkt, um statt des 4 Zylinder des Vallelunga einen V8 aufnehmen zu können. Sie haben dafür einfach das Chassis des 70P genommen, einem Rennsportwagen, der schon am Turiner Salon 1965 gezeigt wurde. Dazu kam ein 4,7 Liter Ford V8 mit 305 PS und ein 5-Gang Getriebe von ZF.
      Die Karosserie war ein zeitloses Meisterwerk des jungen Giorgetto Giugaro, der damals für Ghia gearbeitet hat.
      So kraftvoll wie er aussieht war er auch motorisiert. Rund 250 km/h schnell und eine Beschleunigung von 0-100 in 6 sec. war in den 60er Jahren ein super Wert.
      Vom Fahrverhalten hört man aber nicht immer das Beste. Ich bin zwar nie einen selbst gefahren, es soll aber bei höheren Geschwindigkeiten etwas delikat gewesen sein.
      Zwischen 1966 und 1971 sind davon 400 Stück gebaut worden, plus ein Spider.

      Hier auf den Fotos der Prototyp von 1966. Komplett restauriert auf dem Werksgelände und im Museum.
      Das Glasdach und den Renn-Tankverschluß hat es in der Serie allerdings nie gegeben.










    • SiTarga
      Nach diversen Formel Junior, F2 und F1 Fahrzeugen war der Vallelunga der Erste Straßensportwagen von De Tomaso. Nach einer Rennstrecke bei Rom benannt, war er damals auch mehr straßentauglicher Rennwagen als ein üblicher Sportwagen.
      Einen Sportwagen mit zentralen Rahmenrohr, Rennwagen Aufhängungen und Mittelmotor hatte damals weder Ferrari noch Lamborghini im Programm.
      Als Antrieb diente der 4 Zylinder Ford Kent Motor mit 1500 ccm und 105 PS. Nicht viel, aber ausreichend bei nur 450 kg des Spider oder 690 kg der Coupes. Dank der kartmäßigen Straßenlage und einiger bis zu 130 PS leistungsgesteigerter Fahrzeuge damals auch bei Bergrennen von Privatfahrern eingesetzt.

      Der Spider, ein Einzelstück mit Aluminiumkarosserie. Vorgestellt am Turiner Salon 1963.
      Am Turiner Salon 1964 wurde dann der Prototyp des Coupe vorgestellt. Ebenfalls von Fissore und ebenfalls mit Alu Karosserie. Davon wurden nur 3 Stück gebaut, einen davon haben wir beim Festival of Speed in Goodwood 2005 vor die Linse bekommen.





×