Jump to content
Schweizer17

964 Turbo 3,6 (kein Flachbau) mit X88 von Bj. 1993 möglich?

Empfohlene Beiträge

Schweizer17   
Schweizer17

Hallo zusammen,

 

mir wird ein 964 Turbo angeboten, bei dem gemäss Fahrgestellnummer bei der Abfrage beim Porschehändler kein X88 ausgewiesen wird. Im Fahrzeugbrief ist  der M64/50S Motor eingetragen 1 Monat nach dem Rechnungsdatum mit Maching Numbers. Kann sich das jemand erklären? Heisst das, das das X88 doch ab Werk ist? Gab es 1993 überhaupt schon 3,6 mit X88 ab Werk oder gibt es die erst ab 1994?

Wäre froh im Rat, da ich das Auto sonst super finde und kaufen möchte.

 

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max A8   
Max A8

Moin,

kennst Du diesen Beitrag schon?

Möglicherweise handelt es sich ja bei dem Dir angebotenen Modell um eines der von @LittlePorker-Fan genannten 51 (55) Stück, die ab Werk über die Exclusive-Abteilung mit dem M64/50S ausgestattet wurden oder aber um eines der 11 Exemplare, die nach Auslieferung mit einer Ersatzmaschine ausgerüstet worden sind. Ob es die Option schon 1993 gab, habe ich allerdings nicht genau herauslesen können. 

 

Grüße

Max

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schweizer17   
Schweizer17

Ja, den Beitrag habe ich durchgelesen. Im Buch von Gabriel-Franz Porsche 911turbo sind alle 1994 x88 Modelle ohne Flachbau mit Fahrgestellnummer beschrieben, aber keine von 1993. Das verwirrt mich etwas !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Lt. Werk wurden insgesamt 155 Stück M64/50S Maschinen gebaut.

 

93 Stück von denen gingen in die "Turbo S"-Fahrzeuge.

Das sind die Japaner-Flatnose (X83-Option) = 10 Stück Japan

Die ROW-Flatnose (X84-Option) = 8 Stck Singapur, 6 Stck Deutschland, 4 Stck Oman, 3 Stck Frankreich, 2 Stck Hong Kong, 2 Stück Großbritannien, 1 Stück Schweiz, 1 Stück Auslieferungsland mir Unbekannt

die US-Flatnose (X85-Option) = 39 USA

und die US-Packages (Option 36S ohne X85) = 15 USA + 2 Kanada

 

Dazu kamen 51 Stück Serienwagen, die eine X88-Option als Extra bekamen = bei Bestellung wurde die Werksleistungssteigerung mitbestellt inkl. der M64/50S-Maschine.

Auslieferungen waren: 30 Stück Deutschland, 10 Stück Singapur, 3 Stück Schweiz, 2 Stück Großbritannien, 2 Stück Kanada, 2 Stück Frankreich, 1 Stück Saudi Arabien, 1 Stück Neuseeland

Diese 51 Wagen sind keine Turbo S, sondern Turbo 3.6 mit X88-Paket bzw. mit Werksleistungssteigerung.

 

 

Abzüglich dieser Maschinen bleiben 11 Stück übrig. Ob die in bestehende Turbo 3.6 auf Kundenwunsch eingebaut wurden ist denkbar, auch dass sie für einen Ersatz gebaut wurden oder für einen Kunden mit dazu gebaut wurden (Brunei etc.) ist denkbar.

 

Sowohl die X88 als auch die Turbo S/Package-Fahrzeuge wurden nicht nacheinander gebaut, sondern je nach Aufwand, Sonderwünsche etc. mehr oder weniger parallel. So hat die erste Auslieferung nicht die niedrigste Motornummer usw.
 

Die niedrigste X88-Nummer ist die VIN WP0ZZZ967RS470062

Motornummer 61R00538

Getriebenummer 2003364

am 24.9.93 fertig gestellt.

Zugleich auch die niedrigste Motornummer

 

Die höchste X88 VIN ist die #470463

Motornummer 61R01094

am 18.12.93

 

Die früheste Fertigstellung einer X88 war die VIN#470086

Motornummer 61R00547

welche am  23.8.93 fertig gestellt wurde.

 

Die späteste X88-Fertigstellung .ist VIN #470444

Motornummer 61R01001

welche am 11.2.94 fertig wurde

 

Höchste Motornummer der X88´er:

61R01096 von VIN #470446 - Fertigstellung 25.1.94

 

Die Flachbauten und Packages wurden Parallel dazu gebaut,

die zehn Japaner im November/Dezember 1993

die siebenundzwanzig ROW´ler im November 93 bis Januar 94

die neununddreißig US-Flatnose November 93 bis Januar 94

Die siebzehn US Packages von November 93 bis Januar 94

 

Höchste Motornummer der Flachbauten/Packages hat die VIN WP0ZZZ967RS470469

Motornummer 6R01106.

 

Erste Fertigstellungen waren am 4.11.93 (Package VIN#480387 und Flachbau VIN #470250)

Letzte Fertigstellungen waren am 1.2.94 (Flachbau VIN#470455)

 

Man kann also sagen, das die Fahrzeuge allesamt zwischen Ende August 1993 bis Mitte Februar 1994 gebaut wurden. Das meiste lief zwischen Oktober und Januar.

 

Bei einer Abfrage der Ausstattung erscheinen jeweils diese Sonderausstattungs-Nummern (X83 = Flachbau Japan, X84 = Flachbau ROW, X85 = Flachbau , 36S = Package US, X88 = WLS)

dazu noch die spezifischen Teile extra: X92 - Frontspoiler, X93 - Heckspoiler, X99 - hintere Belüftungslöcher, M235 Yokohama-Hochleistungsreifen (Yokohama 008), M220 - Differentialsperre 40%, teilweise noch XE2 - Vierrohrauspuff.

 

----

 

Vor allem sollte überprüft werden, ob die Maschine wirklich den S-Stempel eingeschlagen hat und auch die entsprechenden Teile in der Maschine zu finden sind. So einen Wagen würde ich nicht ohne Spezialisten kaufen (ich denke der Preis ist entsprechend über einem vergleichbaren Turbo 3.6).

 

Die spezifischen M64/50S Motorteile sind:

964.105.247.08 Nockenwelle links

964.105.246.09 Nockenwelle rechts

911.105.171.02 Zwischenstück für Nockenwelle links

900.067.082.02 , 900.082.072.01 (Schrauben)

930.113.025.03 Zahnrad

930.100.908.03 Dichtungssatz

930.123.003.03 Turbolader (K27 7006 anstatt der K27 7200)

930.123.121.06 Halter für Turbolader

964.104.033.22 Zylinderkopf

930.110.141.04 Flansch

930.110.034.05 Einlaufkrümmer

  • Gefällt mir 12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
vor 2 Stunden schrieb Schweizer17:

Das verwirrt mich etwas

Die Verwirrung mag daher rühren, daß nicht immer ganz klar zwischen Baujahr und Modelljahr differenziert wird. Ein neues Modelljahr begann bei Porsche (vor der VW-Übernahme) stets im Spätsommer eines jeweiligen Jahres, im vorliegenden Fall begann das Modelljahr 1994 also bereits im Spätsommer 1993. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • trespalmeras
      Guten Morgen!
      Ich suche eine Anhängerkupplung für einen 964. Wer weiß. kennt, hat einen gesehen, der so etwas hat oder hatte, wo könnte ich nachfragen?
      Ich möchte keine Diskussion, ob sinnvoll oder gut oder nicht, ich würde nur gerne wissen, ob jemand eine Idee zhat und mir helfen kann.
      Vielen Dank!
    • Stig
      Meine kleine Sammlung habe ich um einen zusätzlichen "Jugendtraum" erweitert: Ein 1985er Bentley Mulsanne Turbo.
       
      Kurz zur Modellgeschichte:
      Der Mulsanne wurde von 1980 bis 1992 gebaut, ab 1982 war er in der Turbo-Ausführung erhältlich. Ab MY 1986 wurde dieser in Turbo R umbenannt. Bei meinem 1985er Turbo handelt es sich demnach um einer von 498 produzierten Mulsanne Turbo.
       
      Zu meinem Auto:
      Garantierte und vollsätndig belegte 76'000km, Schweizer Erstauslieferung (Schohl Zürich), Erstbesitzer: Luftfahrtunternehmer und Milliardär Carl W. Hirschmann, welcher das Auto bis zu seinem Tod 1995 besass. 
      Dem Erstbesitzer entsprechend ist der Zustand: Das Auto hat vermutlich noch nie eine autom. Waschanlage gesehen und ist in ausserordentlich gepflegtem Zustand. Herr und Frau Hirschmann liessen sich offensichtlich von ihrem Chauffeur damit rumfahren, einige Anekdoten aus dazumaliger Zeit sind nach wie vor der Presse zu entnehmen:
       
      "...In den achtziger Jahren war viel zu lesen über die Hirschmanns – Carl senior hatte Streit mit Carl junior, Journalisten schrieben von «Dallas an der Goldküste», eine Anspielung auf die damals laufende amerikanische Serie um eine reiche Familie, deren Mitglieder gegeneinander kämpfen. Angefangen haben soll der Streit, weil der Senior mit dem Chauffeur nach Deutschland fahren wollte an einem Tag, an dem der Junior diesem bereits befohlen hatte, seine Frau nach Nizza zu fahren..."
       
      Schade kann mein Bentley nicht erzählen, was für Geschichten er alles erleben durfte... :-)
       
       
      Die Bentley- und RollsRoyce dieser Zeit scheinen mir preislich noch sehr unterbewertet zu sein, vermutlich ist jetzt noch der richtige Zeitpunkt, so ein Auto zu kaufen. Nachdem viele davon durch falsche Hände gingen werden sie auch langsam richtig selten, zumindest im Zustand, wie sich meiner befindet.
      Interessant ist auch, dass die älteren Modelle nun bereits über 30 Jahre alt sind und somit den Veteranenstatus erreichen, was sich auf Versicherung und Unterhaltskosten positiv auswirkt.
       
      Wie fährt sich ein solches Auto?
      Fantastisch! Fahrkomfort ist absolut unvergleichlich. Man hat das Gefühl, auf einer Wolke zu schweben. Keine Geräusche, kein Geruckel, einfach nur souveränes Dahingleiten. Kaum ein anderes Auto animiert dermassen um eine Langstrecke damit zu bewältigen. Genau dies habe ich zukünftig auch damit vor, dazu ist er schliesslich gemacht. Stadtverkehr ist seiner Grösse wegen nicht zuzumuten.
      Vorab werde ich ihm aber noch einen grossen Service verpassen sowie alles auf Langstreckentauglichkeit überprüfen lassen. Schliesslich ist das Auto sehr lange in einem Showroom gestanden.
       
      Da ich ihn erst seit kurzem habe, kann ich noch nicht viel mehr davon berichten. Spätestens nächsten Frühling werde ich dies aber nachholen. Anbei vorab ein Paar Bilder.








    • Reburg
      Werte Porsche Freunde
       
      Stehe nun vor der ersten "Einwinterung" meines Porsche 997 , daher die wahrscheinlich schon zur genüge gestellten Frage - Batterie eingebaut lassen oder Ladegerät anhängen.
      Für zweckdienliche Hinweise wäre ich sehr Dankbar.
       
      Grüße aus Österreich
       
      Reburg
    • F40org
      Damit es nicht zu sehr vermischt wird, machen wir für die Alternativen einfach ein eigenes Thema. 
       
      Was wären also theoretisch die Alternativen, gehen wir mal von einem 2+2 Cabrio in der 600 PS-Klasse im Bereich zwischen 200 - 250.000 EUR aus. 
       
      Genannt wurde schon das Porsche 911 turbo S Cabrio. 580 PS - Allrad - 2+2, wobei das Platzangebot für die Rückbank beim Portofino etwas besser scheint. 
       
      Ferner noch das S-Klasse Cabrio. 585 PS - Allrad - 4-Sitzer
      Denke, dass ein S-Klasse Cabrio eher in die Kategorie Bentley Continental Cabrio einzuordnen ist, also eine Nummer größer als der Portofino.
       
      Mir fallen neben dem Porsche ehrlich gesagt keine anderen Cabrios ein, die in das o.g. Raster passen würden?
    • TPO
      Was die Ferraristi können...

×