benno07

Welches Getriebeöl fahrt ihr?

6 Beiträge in diesem Thema

Spricht was dagegen das Motul 75-90 Getriebeöl zu fahren oder was schlagt ihr so vor.( Shell ) Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer kippt den Zentralhydrauliköl ins Getriebe? Bitte nicht nachmachen.
F1 bedeutet, daß das Getriebe von einer Hydraulik geschaltet wird, nicht manuell.

Deshalb ist das Getriebe zu 99% mit dem manuellen identisch.

Das F1-System hat einen eigenen Kreislauf.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte natürlich das Getriebe und nicht die F1 Schalteinheit.Auf meinen 328 hatte ich im Forum mal gelesen Motul Gear 300 sei sehr zu empfehlen.Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor Jahren hab ich einen 430er in der Werkstatt meines Vertrauens inspizieren dürfen.

Soweit nicht weiter Besonderes,

 

nur vielleicht, dass das Fahrzeug 120.000 km auf dem Tacho hatte,

und der Motor und das Getriebe teilzerlegt waren zwecks Tausch der Steuerkette (steht im übrigen bei ca. 70.000 km an) usw.

 

Es waren nicht einmal wirkliche Einlaufspuren an den grünen Führungsschienen der Steuerkette zu sehen!

Insgesamt war alles extremst sauber und einwandfrei.

 

Das Fahrzeug hatte ausschließlich Motul Öle gesehen.

 

Ob das nun mit einem anderen Öl anders ausgesehen hätte, dass kann man naturgemäß nicht überprüfen!

ABER- Motul war offensichtlich sehr gut!

bearbeitet von Kai360
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Kai es ist immer eine Genuss deine Antworten zu lesen,egal um was es geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Ähnliche Themen

    • Jay-S
      Von Jay-S
      Moin Allerseits
       
      Bin neu hier im Forum 
       
      Habe ein Problem mit meinem Ferrari F430
      Der hat hat angefangen Gereibeöl zu verlieren.
       
      So wie ich das gesehen habe ist der Ölverlust zwischen Getriebe und Stelleinheit 
       
      Kann mir eventuell jemand sagen wie ich das Getriebeöl beim F430 messen kann?
      Habe schiss den so zu Fahren 
       
      Danke schonmal im vorraus
    • markuswth
      Von markuswth
      Hallo,
      Welches der oben genannten Getriebeöle sollte man den für den 355 Handschaltung nehmen ??
      Das AGIP LSX ist ein GL4 - GL5 Öl  OHNE LS ( limited slip ) Zusätze.
      Das AGIP SX/S ist ein GL5   MIT LS  ( limited slip ) Zusätze. Es ist wohl das Nachfolgeprodukt des LSX Getriebeöles.
      Verträgt die Differenzialsperre des 355 diese " LS Zusätze "  ???  Soll das Knarzen in Kurvenfahreten verhindern !!
      Bitte nur sachdienliche Tips bzw. Hinweise und nicht: Ich fahre dieses und jenes ÖL. Fahr doch zu den Freundlichen, die schütten schon das Richtige rein !!!!!
      Danke Markus
    • Dr944S2
      Von Dr944S2
      Hallo,

      das Video zeigt den Wechsel des Getriebeöls an meinem 944 S2. Der Wechsel ist eigentlich ganz einfach, aber wenn die Schrauben nicht wollen, wird es doch etwas schwieriger. Schaut es Euch an:




      Das Video ist auch unser erstes Video in Full HD,

      Viel Spaß,

      Jürgen
    • hpm3005
      Von hpm3005
      Hallo liebe Quattroporte-Fans,
      habe mir vor zwei Wochen meinen Traumwagen (Quattroporte, Bj. 2005) zugelegt, für sage und schreibe 22.000 EUR.
      Ich hoffe, dass mir die Folgekosten nicht den Fahrspass verderben werden. Um die hohen Maserati-Werkstattkosten zu umgehen (auf VIP-Behandlung kann ich verzichten), will ich meine alte Alfa-Werkstatt auf den neuen Wagen „anlernen“. Musste schon das Steuergerät eines Scheinwerfers auswechseln lassen, das klappte ganz gut, nachdem ich den Meister überzeugen konnte, dass man dazu nicht die Frontverkleidung („Stoßstange“) abmontieren muss. Jetzt meldete sich ein böser Warnhinweis, dass ich wg. des Ölstands im Getriebe die Werkstatt kontaktieren solle; kam zwar nur einmal kurz auf den Schirm, aber man will ja nichts riskieren. Also erneut in „meine“ Werkstatt. Jetzt meint der Meister, er müsse den Auspuff abbauen, um an den Einfüllstutzen ranzukommen.
      Meine Frage an die „Techniker“ unter euch: stimmt das? Oder gibt es da einen „Trick“? Oder sollte ich wirklich den Gang zu Maserati antreten?
      Danke im Voraus für eure Rückmeldung(en)!
      Herzliche Gruesse,
      Peter
    • flix24
      Von flix24
      Liebe Ferraristi
      Bei meinem 550er habe ich folgende zwei Probleme, wenn das Auto, resp. Motor noch kalt ist:
      1. Der Motor startet zwar sofort und läuft auch rund, aber nimmt das Gas extrem schlecht an. Ich muss beim losfahren eine Garagenausfahrt hoch und nochmals losfahren, dabei stirbt der Motor fast jedesmal ab oder ich verbrauche gleich eine gute Portion Kupplung. Ist das normal, dass die Gasannahme so extrem schlecht ist? Wenn das Auti warm ist, läuft der Motor perfekt.
      2. Nach dem Start kann ich die Gänge kaum einlegen. Ich weiss zwar, dass das immer etwas schwer geht, aber einmal konnte ich den 1. Gang nicht mehr herausnehmen, selbst bei laufendem Motor. Musste dann nochmals den Motor abschalten, mit beiden Händen reissen und erst dann konnte ich den Gang rausnehmen. (Für die Spassvögel unter Euch: Ja, ich hatte die Kupplung gedrückt!). Meine Frage: Woran liegt denn das? Ich habe mal gehört, es gäbe spezielle Getriebe-Oele, die das verbessern. Kennt Ihr so eins?
      Tausend Dank!
      Felix