Jump to content
nero_daytona

Porsche 991.2 GT2 (RS)

Empfohlene Beiträge

bibiturbo   
bibiturbo
Am 30.6.2017 um 23:00 schrieb nero_daytona:

Ist schon die 0-200 Zeit bekannt?

0-200: 8,3s

0-300: 22,1s

 

Also nicht viel langsamer als der 720s.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5

 

Am 1.7.2017 um 07:04 schrieb Thorsten0815:

Nein, keine Angst, die "Helferlein" in einem modernen Ferrari stehen dem Fahrer genau so zur Verfügung.

Es gibt sogar einen Drift Assistent. :D 

 

Mir fehlt nur noch ein Schalter, an dem ich die gewünschte Rundenzeit je nach Strecke einstellen kann. O:-)

Ach Thorsten, natürlich gibt es auch welche im Ferrari, aber lass dem Porsche doch sein Attribut: Perfektion in jeder Lage. Und Ferrari seine Schönheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Porsche und Ferrari sind nicht vergleichbar, man braucht eh beide....

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
>>MF4<<   
>>MF4<<

Diese Woche zwei Stück in freier Wildbahn gesehen. Da sind ja Boxster hier im Ländle seltener!

 

Spaß beiseite; der hat mich gestern auf der Landstraße überholt...unter Last klingt er sogar ganz passabel. Optisch gefällt er mir sehr.

IMG-20170714-WA0000.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

6:47,3 min auf der Nordschleife.

 

bearbeitet von erictrav
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rudifink CO   
rudifink

Ich bin lieber in 7.20 Minuten auf der Nordschleife mit einem Lambo oder Ferrari unterwegs und muss noch richtig lenken und mich schinden. Schwitzen, lachen und mich hinterher dreimal duschen. Freunden berichten wie knapp es war und darauf drei Halbe. Ich möchte kein Auto das so schnell auf der Nordschleife geht, weil es langweilig ist für Normalfahrer. 

 

Deshalb ist die Zeit für mich keine Info sondern die Aussage, "kauf Dir dieses Auto ja nicht". 

 

Und auf die Luimex Party kommen auch nur solche Autos. Deshalb fahr ich da hin. Autos mit Emotionen, bei denen Du 33 Mal durch seine Halle gehst und dich immer noch nicht satt gesehen hast. Wo Du davon träumst, dort zu schlafen. Wo Du immer wieder was neues siehst. Ach geh, Scheiß auf die Zeit. :-)

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OlliSLS82   
OlliSLS82

Also generell stimme ich rudifink ja zu, aber ich glaube kaum das bei einer 6:47 in einem GT2 RS sehr viel Langeweile herrscht.

Daher ist für mich die 6:47 sehr beeindruckend! Vorallem dann, wenn man die Strecke gut kennt und seine eigenen Zeiten. Erst dann kann man erahnen was man veranstalten muss um so eine Zeit hinzulegen. 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cavallino Rampante CO   
Cavallino Rampante

Es gibt nur wenige Fahrer, die eine 6:47 Minuten auf der Nordschleife mit diesem Fahrzeug überhaupt fahren können.

Einen "Normalfahrer" wird es mit dem GT2 RS auch bei 7:47 Min garantiert nicht langweilig werden, denn er bekommt diese Zeit  gar nicht hin. Denn Zeiten zwischen 7:30-7:40 Minuten fahren Profis mit jahrelanger Nordschleifenerfahrung.

 

Von geposteten lockeren "7:20 Minuten" für einen "Normalfahrer" ganz zu schweigen!.....egal mit welcher Fahrzeugmarke gefahren wird.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Krass was man mit so nem umgebauten Käfer alles machen kann... Irgendwie können die schon Autos bauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Der absolute Knaller!

 

Was da der Mensch und die Maschine geleistet haben. :applaus: Allein die Kräfte, die auf Material und Fahrer gewirkt haben....irre.

 

Die Norschleife ist halt die Benchmark!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
vor 10 Stunden schrieb rudifink:

Freunden berichten wie knapp es war und darauf drei Halbe. 

 

Naja, auf dem OnBoard-Video sieht das sehr flüssig und sauber aus. Ich kann da nicht erkennen, dass es tendenziell eher über dem Limit war und er das Auto überfahren hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Porsche ist irgendwie wie der Klassenstreber damals. Können es nicht ertragen wenn mal ein anderer schneller war (Huracan Performante) ;)

Toller Wagen und Top Zeit natürlich :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Das Auto ist eh ausverkauft. Also braucht ihr euch nicht quälen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m
vor 7 Stunden schrieb F400_MUC:

Krass was man mit so nem umgebauten Käfer alles machen kann... Irgendwie können die schon Autos bauen!

Porsche Ist deutsche Ingenieurskunst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Ein Hammer Video die Geschwindigkeit ist ja absurd vor allem so Abschnitte wie schwedenkreuz oder fuchsröhre, der Wagen liegt genial man fragt sich jedes Mal wie eine top Zeit noch zu steigern ist und das ist die Antwort 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Kann es sein, dass im Automatikmodus des PDK gefahren wurde? Speziell in den hohen Gängen sehe ich nicht, dass die Finger zu den Schaltwippen gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Ich glaube ja, die haben da einen Vampir, morgens 7 Minuten vor Sonnenaufgang rein gesetzt.

Der durfte erst nach eine Runde wieder in den Sarg oder wäre verbrannt. :D 

:sensationell:

 

Fast surreal, zumindest wenn man dort selbst mal gefahren ist und das vor dem geistigen Auge vergleicht.

:vollgas:

  • Gefällt mir 3
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Echt der Hammer... Wenn man bedenkt, wie lange sich alle abmühen für die Sub-7 min Zeiten und jetzt hämmern die da son Ding raus mit nem langweiligen 911er mit ein paar Carbonteilen, Löchern im Kotflügel und einem Flügel (jaja, Ironiemodus...).

 

Schon der 918 ist trotz "Walfisch" immer noch der offiziell Schnellste des Dreigestirns LaF und P1, weil die anderen eben nix Offizielles haben. Bin mal gespannt, ob es einen 720-Versuch geben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rudifink CO   
rudifink

Die anderen bauen auch Autos die länger fahren können. Der Porsche 911 GT2 RS steht halt nach maximal 2 Runden weil der 5 Liter Wassertank für die Wasseraufspritzung leer ist und reduziert seine Leistung schon vorher massiv. Wenn Du Bock hast alle 50 Kilometer die Karre mit Wasser zu tanken, dann ist er der richtige Wagen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Bis jetzt hatte ich ihn nur im Parkhaus bestaunen können, gestern rauschte ein gelber an mir vorbei, ich bin verliebt. Das Ding geht sowas von nach vorne, klingt abartig gut und sieht unfassbar gut aus.

 

Wasserdampf war nicht zu erkennen.

Übrigens soll das auch keine Probleme machen. Aber klar, den Weg zur Eisdiele schaffen andere deutlich öfter 😂

 

Für mich ist der Turbo S das beste Auto überhaupt, der GT2 RS ist einfach nur das Überauto schlechthin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Ja der Turbo S. Die Porsche Speerspitze. Und plötzlich kann man aus demselben Motor noch > 20% bzw. 120 PS mehr rausholen beim GT2 RS. Würde ich als Turbo S Owner ganz toll finden einen offenbar ziemlich gedrosselten Motor als Nonplusultra von Porsche angespriesen bekommen zu haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Also daß sich das Konzept eines GT2(!) RS(!!) aufgrund des angedachten Einsatzzwecks deutlich von einem Turbo S unterscheidet, muß man doch jetzt nicht wirklich auseinanderklamüsern, oder? Wenn Du wenigstens einen GT3 RS als Vergleich herangezogen hättest...

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWUser5   
BMWUser5
vor einer Stunde schrieb nero_daytona:

Ja der Turbo S. Die Porsche Speerspitze. Und plötzlich kann man aus demselben Motor noch > 20% bzw. 120 PS mehr rausholen beim GT2 RS. Würde ich als Turbo S Owner ganz toll finden einen offenbar ziemlich gedrosselten Motor als Nonplusultra von Porsche angespriesen bekommen zu haben :D

Der normale Lauf der Dinge. Es ist eben nach wie vor ein Unternehmen das ökonomisch handeln muss. Bei Ferrari ist es nicht anders. Kleines Beispiel: Im 599 GTB, F12, 812 und LaFerrari ist der gleiche Motor (F140c) wie im Enzo.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona

Schon klar, ich finde es eben wie gesagt erstaunlich, dass mir nichts dir nichts plötzlich mehr als 20% (!) Extraleistung im gleichen Motor "gefunden" wurden.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Aksmith
      Hallo liebe CP Gemeinde!
      Ich wollte euch mal zeigen, warum ich so Porsche-Narrisch geworden bin!
      Meine Tante hat mir damals dieses Schmuck-Stück zu Weihnachten Geschenkt(vor ca 9 Jahren?)!
      Mit diesem Gefährt lernte ich Autofahren, da es einen "Rasenmäher-artigen" Motor, (ich trau es mich kaum zu sagen....) von Honda hatte, mit ca 4PS
      Man musste sogar richtig Kuppeln & Schalten (Hat 2 Vorwärts und 1 Rückwärtsgang!) V-Max war ca 40 km/h!! 8)
      Naja... meine Nachbarn haben mich wegen diesem Ding verflucht! Besonders da ich mir noch extra Licht einbauen lassen habe Somit konnte ich im Wahrsten Sinne des Wortes ein 24h Rennen machen....
      Dies war wirklich ein Kindheits-Traum!!
      Aber allmählich wurde ich zu groß für den Porsche, also machte ich eine vereinbarung: Ich leihte ihn meinen Cousin's aus... Was aber leider ein fehler war!!! Denn sie gönnten ihm nicht die fast tägliche Handwäsche etc. sondern zerstörten ihn regelrecht!! Das ganze Chassi war eingerissen, das Getriebe, der Motor etc. Kaputt und er vergammelte wahlos in der ecke der Garage.....
      Mir & meiner Tante bluteten das Herz, als wir das gesehen hatten. Und somit entschloßen wir ihn sofort von dort weg zu holen und wieder auf vordermann zu bringen (Denn dieses Fahrzeug ist einmalig und es hängen einfach noch zu viele Emotionen und erinnerungen dran! )
      Naja.... ich kam zum Gluck nicht dazu Bilder zu machen wie er vor der "Misshandlung" aussah. Jetzt sieht er immer noch ein wenig mitgenommen aus, aber das Chassi ist wieder gepflickt worden! Jetzt muss ich nur noch eine neue Glasscheibe einsetzen lassen, Motor & Getriebe Reparieren lassen, dann dürfte er wieder wie früher laufen!!!
      So... aber genug geredet, seht selbst!!
       
      Das waren noch zeiten....
      Gruß
      Ak
    • MarijanSIMIC
      Guten Abend meine Damen und Herren,
       
      beim durchstöbern der gebrauchten Porsches aus Dubai, ist es mir aufgefallen, das die Preise recht attraktiv sind, im vergleicht zu Europa. Nun nach längeren recherchen, bin ich mir noch immer nicht ganz im klaren wie viel das Auto im Endeffekt kostet. 
       
      Nun meine Frage hat das jemand schon gemacht oder wenigstens eine Ahnung was das alles kostet?
      Was ich bis jetzt weis ist, dass die Autos nicht identisch sind wie hier zu Hause (verstärkte Kühlung,etc..)
      Wie das mit der Fracht ist und der Anmeldung (TÜV, Verzollen,  Mwst, Einfuhrsteuer, usw....)
       
      Auf jedem Fall freue ich mich auf jede Antwort. 
       
      Einen schönen Abend noch und viele fröhliche Kilometer! 
       
      Marijan
    • GT 40 101
      Nach 2.500 Km mit dem Stradale hier mein möglichst objektiver Vergleich.
      Ich hoffe dass mir dies möglich ist, ich bin kein Marken-Fetischist und habe in den letzten Jahren Sportwagen verschiedener Marken mit unterschiedlichen Konzepten gefahren.....
       
      1.) Motor/ Leistung:
      Die Beschleunigungswerte sind sowohl laut Tests als auch subjektiv fast identisch.
      Der Ferrari Motor hat im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Dampf, der Porsche ist oben etwas mehr giftiger.
      Ab ca. 200Km/h ist der Porsche etwas besser, ebenso bei der Höchsgeschwindigkeit,
      V-max Porsche 308-Ferrari 304 laut Performance Box.
      Beide Motoren sind absolut alltagstauglich, kultiviert ohne Probleme thermischer oder sonstiger Art.
       
      2.) Getriebe/ Schaltung
      Ich persönlich wünschte mir im Stradale die klassische Kulissenschaltung, auch wenn dies wohl kaum einer versteht.
      Dennoch bin ich von der F1 Schaltung sehr angenehm überrascht, funktioniert absolut problemlos, auch beim rangieren/ rückwärtsfahren.
      Die Porsche Schaltung ist etwas hart und hakelig, aber ebenso problemlos.
       
      3.) Fahrwerk/ Bremsen
      Das Porschefahrwerk ist bretthart und kompromißlos, im Zusammenhang mit den in Neigung nicht verstellbaren, serienmäßigen Recarositzen eine echte "Herausforderung" für Wirbel/ Halswirbelsäule:
      Als Entschädigung gibts ein direktes Einlenkverhalten mit perfektem Feedback.
      Der Challenge ist insgesamt "komfortabler", selbst im Race-Modus im Vergleich zum RS eher weich. Der Vorteil hier ist dass der CS durch die 2 Modi etwas universeller einsetzbar ist (Rennstrecke), ohne Zug und Druckstufe aufwendig zu verstellen...
       
      Die Bremsen sind bei beiden nicht wirklich überzeugend:
      Beim RS ist die Stahlbremse m.M. nach nicht rennstreckentauglich. Die Bremswirkung lässt relativ schnell nach, die Beläge quitschen unerträglich, dei Scheiben bekommen nach ein paar Runden Risse. Hier tröstet die Tatsache, das neue Scheiben "nur" ein paar hundert Euro kosten.
      Die CC Bremse beim CS ist betreffend Belastbarkeit logischerweise überlegen.
      Bei kalten Bremsen, sprich im normalen Verkehr, ist eine stark erhöhte Pedalkraft erforderlich. Dies ist bei einer überraschend notwendigen Vollbremsung sehr heikel.
       
      Die Kosten für Verschleiß/ Ersatzteile unverschämt und jenseits von Gut und Böse.
      Das Fahrverhalten kann nur subjektiv beurteilt werden. Der CS fährt sich deulich einfacher, der RS ist,welch Überraschung:wink:, im Grenzbereich sehr giftig, wenn man überhaupt von Grenzbereich sprechen kann. bis 80Km/h noch vertrauensvoll im Drift, ist das Heck bei 100km/h nicht mehr kontrollierbar. Im Grenzbereich ist der CS einfach deutlich gutmütiger.
       
      Bei hohen Geschwindigkeiten wird der Vorteil immer deutlicher, hier machts sich der enorme Abtrieb des großen Diffusors beim Stradale bemerkbar.
      Zum Punkt Fahrwerk/ Fahrverhalten/ Rennstrecke muß ich bemerken, dass ich natürlich kein Profi bin und lediglich paarmal im Jahr in Hockenheim fahre. Vor den Fahrern, die mit einem Porsche der 11er Baureihe ohne elekktronische Fahrhilfen Topzeiten fahren hab ich großen Respekt!!
      Morgen folgt Teil 2 (Kosten-Ausstattung-usw.)
       
      Grüße
      Thomas
    • Andi008
      Hallo,

      ich stelle diese Frage aus ein paar Gründen:

      1. war gestern in München unterwegs und sah einen RS4 Fahrer der gerade mal schätzungsweise 19 Jahre war.

      2. geschah letzte Woche auch in München, bloß der Fahrer dieses RS4's war geschätzt 70 Jahre.

      Die Zielgruppe - für einen RS4:

      25 Jahre - 45 Jahre

      für einen RS6:

      35 Jahre - 55 Jahre

      Da ich auch noch nicht so alt bin, nämlich 26 Jahre, und auch schon einen RS4 mit 23 1/2 also fast 24 hatte und nun einen S4 fahre, finde ich das Alter garnicht so wichtig.

      Im Kopf muß man einfach für so ein schnelles Fahrzeug reif sein.

      Wenn man einen anstendigen Beruf hat, kann man sich doch so ein Auto leisten, entweder bei mir per Geschäftleasing oder per Finanzierung.

      Die Anschaffung eines solchen Autos ist ja nicht das Problem, der Unterhalt machts.
      Ein RS4 mit 16 Liter/100km im Schnitt und 60 Liter Tank. Das heißt ziemlich oft tanken.
      Dazu kommt noch die Versicherung mit Vollkasko für ca. EUR 3.500 im Jahr und Inspektionen und nicht zuvergessen andere nette Kleinigkeiten wie Reifen, usw.

      Da lässt man viel Geld auf der Straße liegen!

      Wer es sich leisten kann, okay! Da spielt das Alter auch keine Rolle. Egal ob man gerade 20, 25 oder 30!

      Das war es erstmal von meiner Seite aus.

      Einen schönen Abend



    • JK
      Hossa !
      es ist schon in planung, eine ausfahrt von hier (stuttgart) an den Bodensee (singen) zu machen.
      hab mir gedacht es hier mal zu posten, vielleicht möchte sich noch der/die ein oder andere anschliessen!

      Geplant ist es ab APRIL 2006 (wg. Saisonkennzeichen), Wochenende, also Sa oder So.

      Wenn es was neues gibt, werde ich es hier posten

×