Jump to content
martins308

550 oder 599 kaufen ?

Empfohlene Beiträge

martins308   
martins308

Hallo alle miteinander, 

 

Bin seit vielen Jahren Besitzer von 355 GtS und 308 GTB, Vergaser.

 

Have irgendwie das Interesse verloren und hätte gerne mal einen" modernen" Ferrari so um 100K bevor ich ins Gras beiße.

 

355 verkaufe ich sicher, 308 in Schwarz sieht aber sehr schön aus in meinem Wohnzimmer wo er auch meist steht.

 

Erst dachte ich an 430, den habe ich in Miami mal gemietet. War aber nicht so wirklich beeindruckt von der Leistung. 490 PS irgendwo im obersten Drehzahlbereich und das ganze auch noch hysterisch, (

430 hat eh nur 430 PS, 355 hat 330 PSund 308 hat  227 PS, nur als info weil es mir gerade einfällt) 

 

Ich brauch mehr entspannte power und einen Ferrari 12 Zylindern wollte ich auch schon immer.

Wird ein Liebhaberauto werden, 5-8000 KM im Jahr.

Da ich halbwegs Ahnung von Technik habe und auch eine Hobbywerkstsatt ( und viele alte Automechaniker als Freunde) habe ich das Gefühl den 550 ( ohne Zeistress) im Griff zu haben bez. kleinerer Probleme . Auch habe ich das  Grundverständniss mich mit Mechanikern darüber unterhalten zu können und Ersatzteile zu kaufen.( Für gröbere Dinge und Service kommt er zu Ferrarimechaniker) 

 

Ich schätze das der 599 aber schon ein Elektronikmonster ist , oder? 

Kaum piepst  was gleich in die Speziakwerkstatt und wochenlang auf ein elektronisches Bauteil warten ? 

Oder ist der Unterschied gar nicht so groß zu 550 ? 

( Den 575 habe ich hier mal ausgelassen , denn wenn moderner als 550 dann gleich 599. Vom Design her gefallen sie mir alle) 

 

Ich schätze beide Modelle haben schon Computer zum Fehler auslesen ? 

Ist ja auch ein Vorteil ....

599 würde mich aber weil moderner sehr reizen.

 

Sind über 100.000 Km bei vollem Serviceheft ein no Go ? Ich denke beim 12 Zylinder sollten 200.000 drin sein wenn man Gefühl und Verstand hat ? Von Motorrschäden habe ich noch nicht viel gehört bei diesen Modellen. 

Hat jemand Erfahrung bez. Laufleistung ? 

 

Komme aus der Oldtimerecke, ein 355 ist für mich ein relativ modernes Auto.

 

Das Thema ist vielleicht für viele interessant da die Preisunterschiede ja momentan nicht sehr groß sind zw.550/575/599. 

(ich hätte 550er vor 5 Jahren kaufen sollen for 60K ! Ha!) 

 

Danke für alle Inputs und Gedanken, im Mai gehe ich auf Kaufsuche. Schwarz/Silber in Rot oder Schwarz)  Grüße an alle ,Martin 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Beide!!!!! :D

 

Ist natürlich Geschmackssache. Der 550 ist wesentlich zierlicher und hat ein eher "klassisches" feeling. Lenkung und Kupplung relativ schwergängig (ich mag es so, beim 599 ist mir persönlich die Lenkung zu leicht). Klassische Instrumente, kein Mäusekino. Und mit serienmäßigem Auspuff sehr leise. Der 599 ist deutlich wuchtiger in dem Auftritt, macht rabaukenhaften Lärm, hat eine brutale Performance.

 

Beide haben ihre Schwachpunkte.

 

550: Stoßdämpferaktuatoren (rund 1000,-- pro Stück),Ansaugkrümmerdichtungen (Nebenluft, aufwändig zu erneuern), Kühlschläuche oben in der Mitte des Motors (sollte in einem Aufwasch mit Ansaugkrümmerdichtungen gemacht werden), klebrige Schalter etc. (hatte ich bis jetzt nicht), Leder im Airbagbereich wirft Blasen (leicht per DIY zu beheben).

 

599: Stoßdämpfer undicht (teuer!), Keramikbremsscheiben abgenutzt (seeeeehr teuer), Kombinierte Öl-/Wasserpumpe macht gerne die Grätsche (teuer! :D), Allerlei elektronische Zimperlein, Fahrwerkbuchsen (Poltern auf schlechter Straße)

 

Die Motoren selbst sind m.E. wirklich für 200 Tkm und mehr gut, bei sorgsamer Behandlung. Aber der ganze Kleinkram um den Motor herum oder Getriebe (599) kann auch teuer werden, wenns kaputt geht und man selbst nicht schrauben mag oder kann.

 

In beiden Fällen würde ich sicherheitshalber 20 T€ als Reparaturreserve bereit halten.

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

War der 575 nicht "einfach nur" ein Facelift vom 550? Eventuell wurden dort schon Schwachstellen behoben, sodass das am Ende doch der bessere Kauf ist. Dies können sicherlich die Experten hier besser beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

575 hat meist F1, damals noch nicht so wirklich toll. 575 Schalter sind selten und teuer. Auch die Armaturentafel wurde deutlich "moderner" gestaltet (mir nicht so gefallend).

 

Ich persönlich würde immer einen 550 einem 575 vorziehen. Weil es ein Schaltwagen ist und weil die Armaturentafel mir viel besser gefällt. Performance-mäßig dürften die Unterschiede gering sein. Ob der 575 weniger "anfällig" ist, keine Ahnung, die Ansaugkrümmerdichtungen sind jedenfalls eine verbesserte Version. Nutzt aber wenig, weil an die Kühlschläuche oben kommt man auch beim 575 nur ran, wenn der gesamte Ansaugtrakt abgeschraubt ist :D. Bei meinem 550 habe ich über die vielen Jahre nur die Ansaugkrümmerdichtungen (und dann zugleich die Kühlschläuche) machen müssen und mittlerweile 3 von 4 Aktuatoren. Und demnächst den Klimakompressor. Ansonsten Kleinkram (Kuppungsschlauch, Servolenkungsschlauch). Über die vielen Jahre gerechnet sind diese Reparaturkosten durchaus sehr akzeptabel.

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nero_daytona CO   
nero_daytona
Geschrieben (bearbeitet)
vor 39 Minuten schrieb martins308:

430 hat eh nur 430 PS, 355 hat 330 PS und 308 hat  227 PS, nur als info weil es mir gerade einfällt

Passt zwar nicht zum Thema aber das deckt sich zu 100% mit meinen subjektiven 355 Eindrücken. Darf ich fragen woher die Info stammt, hattest du mal nachgemessen?

bearbeitet von nero_daytona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
martins308   
martins308

Vielen Dank für das Input! 

Leistungen:  In den letzten 15 Jahren habe ich da genug erfahren. Von Ferrarimeistern bis zu  publizierten Messungen von der ganzen Welt, auch offizielle Tüvmessungen bei Abnahmen .

Es gibt natürlich Streuungen , die einen gehen besser als andere...aber was Ferrari zusammenlügt ist schon erstaunlich. Bei den Porsches der 70/80er Jahren ist es eher umgekehrt.

Bei den 12 Zylindern habe ich aber keine Erfahrung, da könnte es schon akurat sein, auch mit Streung nach oben, bzw. bei mehr Hubraum und Drehmonent, fällt es nicht auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
martins308   
martins308

Sehr interessant , Danke für den link ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Ferrarirookie
      Von Ferrarirookie
      Hallo Freunde,
       
      gestern war ich mit meinem 599 GTB - den ich schon mehr als drei Jahre lang habe - unterwegs, beschleunige ziemlich zügig, trockene Straße, völliger Kraftschluss, kein Rad durchdrehend und im dritten Gang bei rund 6.000 rpm ist plötzlich schlagartig die Motorleistung weg und im TFT Display erschien ein dreieckiger Warnhinweis mit der Schrift "Defekte...."
      Mehr konnte ich leider nicht mehr lesen dann war die Meldung schon wieder weg und ich hatte im Anschluss noch gefühlte 50-60 PS Leistung.
      Da im Display keine einzige rote Lampe oder ähnliches an war, fuhr ich noch bis zur nächsten Haltemöglichkeit, schaltete den Motor aus, nach ein paar Sekunden wieder an und siehe da, alles war wieder wie zuvor, als wenn nie etwas gewesen wäre.
       
      Gerade eben habe ich dann den Service meines Vertrauens kontaktiert und dieser sagte mir dreieckige Hinweise kämen vom Fahrwerk, das könnte ein defekter Sensor am Radlager sein oder ähnliches, wir wollen bei nächste Gelegenheit mal den Fehlerspeicher auslesen.
       
      Meine Frage jetzt an Euch :
       
      Habt ihr soetwas mit eurem F140 12-Zylinder, welcher ja in etlichen Modellen verbaut ist schon einmal erlebt ?
       
      Gestern das war harmlos, aber eine meiner Lieblingsdisziplinen bei Ausfahrten mit meinen 599 ist auf kurvenreichen Strecken das überholen von ganzen Kolonnen hinter vorausfahrenden LKW´s oder anderen Stehzeugen, das muss dann aber wenn die nächste nicht einsehbare Kurve nur noch 100 Meter entfernt ist passen, ich möchte mir nicht ausmalen wenn ich gerade zum Schuss ansetze und nicht in den benötigten 3-4 Sekunden am ganzen Pulk vorbeikomme und der Gegenverkehr aus der Kurve vor mir zum Vorschein kommt ....
       
      Also hat irgendjemand ne Ahnung was das genau sein könnte, und vor allem :
       
      Hat hier schon mal jemand die gleiche Erfahrung gemacht ?
       
      Bis dies völlig aufgeklärt ist werde ich mich bei 5 Autos vor mir zunächst einmal als Auto 6 hinten anstellen , denn Harakiri brauche ich nicht.
       
      Infos wäre nett.
       
      Danke und Grüße
       
      Golo
    • Aurus
      Von Aurus
      Hi,
       
      ich würde mir für den Anfang gerne einen Z3, preislich bis ca 6000 holen.
      Vom Preis her geht es bei den Z3's gemäß dem Zustand ja ganz schön weit nach oben, daher wird es für einen mit weniger KM Leistung wohl nur für einen 1.8er reichen, daher meine Fragen:
       - Wie zuverlässig is der 1.8er als "Alltagsauto"?
       - Wo liegt so die KM Obergrenze / bis wv KM macht es noch Sinn sich das Auto anzuschauen?
       - Gibt es Motortechnisch größere Sachen die immer mal wieder anfallen und auf die man achten sollte?
       
      Ich hab technisch gesehen leider wenig Ahnung von Autos daher die Fragen
       
      Dankeschön
    • CanIDriveYourDaddysLambo
      Von CanIDriveYourDaddysLambo
      Hi liebe Carpassionists,
       
      ich bin schon lange stiller Leser und komme nun mit einer Frage an euch heran. Ich habe seit langem den Gebrauchtwagenmarkt nach Lamborghini Gallardos ausgespäht. Nun habe ich 2004er für 45000 EUR gesehen mit 130.000 km, 70000 km für 80000 aus 2007, 125000 für 70000 aus 2010. Ich habe bisher noch nie einen Supersportwagen gekauft und daher keine Ahnung, worauf ich hier zu achten habe. Ich fahre derzeit Audi RS5 und die sind ab 100.000 gerade mal warmgefahren.
      In einer Anzeige, was wären für euch Kriterien, die das Auto ausschliessen?
       
      Wie würdet ihr beim Kauf selbst vorgehen? Worauf ist vorort zu achten?
       
      Budget für Anschaffung ist 90.000 Euro. Für die nächsten 2 Jahre drauf 30.000 Euro eingeplant.
       
      Schöne Grüsse
      ach und... Can i drive your daddys lambo?
    • Jamarico
      Von Jamarico
      Nabend,
       
      Neben meinem handgeschalteten 360er Modena bin ich seit rund 18 Monaten zufriedener Besitzer eines 599er GTB mit F1 Schaltung. Vor dem Kauf war ich skeptisch, ob mir das Schalten mit der F1 behagen würde. Nach einer ausgiebigen Probefahrt mit genau dem 599er, welchen ich damals mit rund 15t km kaufte, war ich überrascht, wie gut die Schaltung funktionierte und ihre Charakteristik behagte mir auf Anhieb. Heute, rund 18t km später bin ich nach wie vor sehr zufrieden damit.
       
      Nun meine Frage:
      Obwohl das System meines 10 jährigen GTBs mit rund 33t km sehr gut funktioniert, würde ich gerne wissen, welche Massnahmen (neben dem Fahrstil) getroffen werden könnten, um technischen Problemen vorzubeugen.
       
      Im Speziellen würde ich gerne wissen, ob Euch F1 Störungen bekannt sind, welche durch das werkseitig verbaute Relais #233100 (welches den F1 Pumpenmotor schaltet) verursacht wurden?
       
      Wie Euch wahrscheinlich bekannt ist, gibt es vollelektronische aftermarket Lösungen, welche bezüglich verschleissbedingter Zuverlässigkeit Vorteile bieten und daneben noch gewisse Monitoring Funktionen beinhalten sollen:
       
      https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html
       
      Für mich als F1 -Laie mit technischem Background scheinen die angepriesenen Vorteile durchaus plausibel zu sein.
       
      Wie denkt Ihr darüber?
      Macht es Sinn, präventiv in ein funktionierendes 599er F1 System einzugreifen, um mit einem "Upgrade" dessen Lebensdauer zu verlängern?
       
      Man liest bezüglich F1 Problemen nicht viel über den 599er. Gibt es bei diesem Modell weniger Probleme als bei den Vorgängermodellen?
       
      Danke Euch und viele Grüsse 
      J
    • corniche
      Von corniche
      @ ALL
      seit längerem befasse ich mit dem Wunsch mir einen Ferrari zu kaufen. Mittlerweile habe ich mich für das 360 er Modell entschieden.
      Soll kein Dailydriver werden oder was besonders schnelles. (Dazu habe ich AMG´s). Mir geht es nur um die emotionales. Farbe sollte gelb sein und was wichtig wäre das es ein Schalter sein muss.
      Ansonsten wäre mir wichtig die Historie - sprich KD und nicht gerade 5. Hand. Wenn die km echt sind ist es mir lieber er hat 40 oder 50 tsd. auf der Uhr und ist nachweisbar Scheckheft und keine Bastelbude.(Fahrzeuge die nach 15 Jahren erst angeblich 15000 km drauf haben sind mir etwas suspekt und nicht meine erste Wahl)
      Wer Info hat und Erfahrungsberichte - gerne auch links - bitte senden.
      Vielen Dank

×