Jump to content
SManuel

Bugatti Veyron, Preisentwicklung der Sondermodelle

Empfohlene Beiträge

SManuel CO   
SManuel

Mich würde Interessieren, zu welchem Bugatti sind Preise ??

 

Pegaso, Nein.

Fbg par Hermès, Nein.

Bleu Centenaire, Nein.

L’Edition Centenaire, Nein.

Sang d’Argent, Nein.

Nocturne, Nein.

Sang Noir, Nein.

 

Zu 100% ist.

 

Machen wir weiter.

 

Grand Sport,

Sang Bleu,

Soleil de Nuit,

Grey Carbon,

Royal Dark Blue,

Matte White,

L'Or Blanc,

Red Edition,

Blanc Noir, zu 100% nicht mit deiner Aussage passend.

Super Sport,

Black Carbon, dieser zu 100% auch nicht.

Edition Merveilleux, auch nicht.

Le Saphir Bleu, auch nicht.

Grand Sport Vitesse, Nein.

Black and Red, Nein.

Quail Special Edition, Nein.

Rafale, Nein.

Les Légendes, Nein.

Jean Bugatti, ganz sicher nicht.

Meo Costantini, Nein.

Rembrandt Bugatti, Nein.

Black Bess, auch sicher nicht.

Ettore Bugatti, Nein.

 

Der Nachfolger des Veyron mit dem Namen Chiron zu 100% auch nicht.

 

Für diese Fahrzeuge stimmen die Preise von dir nicht @Hessenspotter.

 

Du sprichst von diesem Fahrzeug oder ??

 

Sang Blanc !!

 

 

Hab ich vergessen, der McLaren F1 kostet 1 Liter Farbe 25 T. Euro was bei einem Bugatti nicht der Fall ist und ein F1 McLaren kann man nicht mit dem Bugatti vergleichen schon weil der Lenkradius größer ist usw.

 

 

Jetzt würde mich die Preisangaben Interessieren von wo die sind zu welchem Bugatti, @Hessenspotter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr4g0n CO   
Dr4g0n
vor 17 Minuten schrieb SManuel:

McLaren kann man nicht mit dem Bugatti vergleichen schon weil der Lenkradius größer ist usw.

Jetzt erinnere ich mich wieder warum ich nie einen gekauft habe... :huh:

  • Gefällt mir 8
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
vor 3 Stunden schrieb SManuel:

Jetzt würde mich die Preisangaben Interessieren von wo die sind zu welchem Bugatti, @Hessenspotter.

 

SManuel, ich war so frei auf Basis Deines Beitrages ein neues Thema zu erstellen, weil ich es inhaltlich sehr spannend finde. Nämlich in wie fern sich die Sondermodelle preislich anders entwickeln, als die Standard-Veyrons. Ich denke mit ein bisschen Team-Arbeit lässt sich hier schon so etwas, wie eine Statistik der Angebote, Auktionspreise, tatsächliche Kaufpreise entwickeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Der Eingangspost ist leider ein wenig aus dem Zusammenhang gerissen, ich verstehe nicht genau worum es geht. Wo finde ich denn den Ursprungsthread bzw. die Diskussion? 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Siehe hier:

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Ich denke generell ist es sehr schwierig Prognosen über die Preisentwicklung der Sondermodelle zu machen, da außer Kunde und Bugatti niemand weiß was für die Fahrzeuge bezahlt wurde. 

Ich wüsste nicht ob ein Soleil de Nuit drei, vier oder fünf Millionen Euro gekostet hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

hab Noch nie einen Bugatti in freier Wildbahn gesehen und glaub auch nicht dass die wirklich gefahren werden. Die stehen in sammlergaragen und werden wie ein Kunstwerk gehalten. 

 

Ich bin bin mir auch sicher dass Stallone und Schwarzenegger ihren Bugatti als Leihgabe von Bugatti Kostenlos hingestellt bekommen haben damit sie in LA ein Bisschen rumgondeln . Arnold ist ein knallharter Geschäftsmann der würde sich niemals so eine geldverbrennungsmachine kaufen!

bearbeitet von au0n0m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rudifink CO   
rudifink

https://www.google.de/search?q=bugatti+zitzmann&client=safari&rls=en&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiBlNbyxILXAhUDtBoKHcxUBHIQ_AUICigB&biw=1376&bih=784

Ich sehe im Jahr ca. 15 Bugatti, die werden alle gefahren und kenne einen Kunden der für jedes Haus einen gekauft hat. Er hat sieben Häuser. In Monaco stehen die genauso rum wie in Nürnberg oder auf der Fahrt durch die Schweiz nach Frankreich. Der Hr. Zitzmann aus Nürnberg ist das beste Beispiel. Du musst halt da sein, wo die sind :-)))))) Das bist anscheinend nicht. 

Ebenfalls sind Bugatti kein Geldverbrennungsmaschinen, sondern das Gegenteil wenn man es richtig macht. Laut Bugatti haben die Kunden zwischen 38 und 75 Autos in der Garage. Die machen sich genau Null Komma Null Gedanken über Wertverlust und wissen vermutlich gar nicht wie viele Autos die haben. Der Karl Lagerfeld sagte mal, er hat überall auf der Welt Autos, aber er weis nicht welche und wo die stehen. Das Interview findest Du hier: https://www.stern.de/auto/news/karl-lagerfeld-ueber-grosse-autos-und-schwere-unfaelle-3844292.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kor1987   
Kor1987

Naja..Woher Bugatti die Anzahl der Autos von Kunden weiß, ist mir ein Rätsel...

 

Es gibt halt solche und solche Kunden. 

 

Ein Kunde aus Texas tauschte seinen Bugatti gegen einen 130.000 $ "günstigen" Corvette. Darüber wurde mal bei Ferrarichat mehrmals diskutiert. 

 

Dagegen gab es den Unfall, dass ein Bugatti in den USA in Fluss versank. Später fand man heraus, dass der Eigentümer diesen Unfall absichtlich verursacht hat, um seine Schadensersatzansprüche geltend zu machen. 

Er brauchte dringend Geld, um seine eigene Firma zu retten.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K
vor 2 Stunden schrieb au0n0m:

hab Noch nie einen Bugatti in freier Wildbahn gesehen und glaub auch nicht dass die wirklich gefahren werden. Die stehen in sammlergaragen und werden wie ein Kunstwerk gehalten. 

Nur weil etwas gut und teuer ist, heißt dies noch lange nicht, dass es nicht bewegt wird. Einen Lada Niva siehst du auch nicht alle Tage, aber es gibt hier in Deutschland - ähnlich wie beim Veyron - einfach nicht so viele. 

Ich habe sogar das Gefühl, dass der Veyron von seinen Eignern sehr frequentiert bewegt wird. Ich gehe aber auch davon aus, dass der ein oder andere Kunde (mindestens) einen zweiten mit delivery mileage in der Garage stehen hat.

bearbeitet von BruNei_carFRe@K

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Nur weil etwas teuer ist, heißt es noch lange nicht, dass es auch gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Zum Möbeltransport ist der Veyron sicherlich nicht "gut" geeignet, was Verarbeitung, Fahrwerte und Kundenbetreuung etc. angeht, gehe ich anhand der Erfahrungen die man online nachlesen kann, einfach mal davon aus, dass sie das Prädikat "gut" noch deutlich übertreffen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OlliSLS82   
OlliSLS82

Der Vorteil eines Veyron im Vergleich zu einem Pagani, Maserati MC12, Enzo, Carrera GT etc. ist einfach, dass er fährt wie ein normales Auto. Ich habe auch schon mehrfach interviews gelesen, in denen Leute gleich mehrere Fahrzeuge bestellt haben. Warum auch nicht, wenn man die Kohle locker hat? Wenn ich das Kleingeld gerade rumliegen hätte, würde ich vermutlich auch einen Veyron SS und ein Chiron haben :-D

bearbeitet von OlliSLS82

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
au0n0m   
au0n0m

Gibts hier im Forum einen Bugatti Eigentümer ?

bearbeitet von au0n0m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Ja.

Lies Dich mal ein in unserem Bugatti-Forum, dann wirst Du auch heraus bekommen, wer es ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • transaxle75
      ciao 
       
      ich finde den preis für ein "echt österreichisches auto" ok
       
      https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/auto/ferrari-sonstige-308-gtb-gts-223272084/
       
      was sagt ihr dazu?
       
      saluti
      riccardo 
    • srm6
      Ich überlege mir nun schon seit dem normalen SS einen zu bestellen!
      Ich will jetzt unbedingt einen Vitesse haben, ich weiß aber nicht, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.
      Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!
    • Hessenspotter
      Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron

×