Jump to content
Avalanche

Die Qual der Cabriowahl

Empfohlene Beiträge

Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Also ich hatte den F430 (aber als Coupé) und den Boxster 987 S mal gleichzeitig.

Ich konnte mich nie entscheiden mit was ich fahren will (mal von offen/geschlossen abgesehen).

 

Wenn es z.B. in die Berge ging, dann wollte ich zum Beispiel mit dem Boxster S hin fahren in den Bergen zum Sturm auf den Pass aber den F430 fahren. Ich hatte immer diesen Zielkonflikt bis ich beide verkaufte und zum 458 Italia wechselte. Der kann beides. :D 

 

Mit dem F430 konnte man schon richtig "ernst machen", aber die Anreise war sehr nervig, wenn man zum Beispiel 5 Stunden Autobahn zu bewältigen hatte. Dagegen war der Boxster auch auf der Autobahn wirklich reisetauglich, aber auf der Rennstrecke, na ja, sagen wir mal so: Nicht die erste Wahl. Auf kurvigen Landstrassen konnte dem Boxster aber so schnell keiner was vormachen. Trotzdem, er fehlt mir, der kleine Mittelmotor-Alleskönner.

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi
vor 22 Stunden schrieb doctorb33:

Boxster Spyder 981

Mobile.de

 

Ahhhh Spyder!!!! Da reden wir aber voll aneinander vorbei. Ich rede vom 981 Boxster und ich hatte es so verstanden dass es um das 981 Boxster Cabrio geht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avalanche CO   
Avalanche

 

 

Spyder gefällt mir leider absolut nicht, find ich auch unpraktikabel und Sammler bin ich keiner, der auf Wertsteigerung hofft. 

 

Ich möchte jagen...entweder im F430 oder im Boxster GTS :) 

 

Aktuell sind in meinem Bekanntenkreis die Stimmen ausgewogen...hier eigentlich auch...probefahren geht jetzt nicht...ich muss grübeln :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spyderman CO   
Spyderman

Ich kann dem Thread nicht ganz folgen. Hier wird doch nicht etwa der typische Frauen-Porsche mit einem Ferrari verglichen???

Auch ein S oder ein Spyder ist dennoch nur ein Boxster! 

:crazy:

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avalanche CO   
Avalanche

der 981er ist für mich kein Frauen-Porsche mehr; mir gehts ums Fahren...klar ist da der Ferrari auch vorn, dafür aber auch 9 Jahre alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 27 Minuten schrieb Spyderman:

Hier wird doch nicht etwa der typische Frauen-Porsche mit einem Ferrari verglichen???

nach carpassion liegt aber ferrari mit 500 beiträgen gaaanz locker vorne was "Frauen und/mit Ferrari" angeht...porsche kommt gerademal auf 155 beiträge ;)

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

 

vor 20 Minuten schrieb Avalanche:

der 981er ist für mich kein Frauen-Porsche mehr; mir gehts ums Fahren...klar ist da der Ferrari auch vorn, dafür aber auch 9 Jahre alt.

Und die Frage ist ob Du den Ferrari so oft wie den Boxster fahren würdest und auf welchen von Dir gefahrenen Strecken der Ferrari Dir überhaupt Vorteile bietet. Ganz besonders bei einem Cabrio wo letztlich die Cabrio-Eigenschaft alleine schon ein dominierendes Element des Fahrerlebnisses ist.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Ich hatte mir ja auch schon überlegt, was ich dem Thema "Frauen-Porsche" entgegensetzen sollte, aber dieser Beitrag

vor 4 Minuten schrieb planktom:

nach carpassion liegt aber ferrari mit 500 beiträgen gaaanz locker vorne was "Frauen und/mit Ferrari" angeht...porsche kommt gerademal auf 155 beiträge ;)

von Max Planck, pardon, planktom, übertrifft alles...

X-)

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 9 Stunden schrieb Spyderman:

Ich kann dem Thread nicht ganz folgen. Hier wird doch nicht etwa der typische Frauen-Porsche mit einem Ferrari verglichen???

Auch ein S oder ein Spyder ist dennoch nur ein Boxster! 

:crazy:

 

Beides leicht Mittelmotor Sportwagen.

Und sei Dir sicher, von kundiger Hand bewegt fährt so ein Boxster nicht schlecht.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stocker85 CO   
Stocker85

Ferrari F430 wäre auch mein Favorit unter deiner Auswahl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Boah nee... 

 

Unterhaltskosten und Nutzwert egal, Ferrari Werkstatt vorhanden - kann doch nicht ernsthaft sein, dass wir immer noch übern Boxter diskutieren. Dazu bräuchte es kein Autoforum, einen Boxter zu kaufen.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten schrieb F400_MUC:

Boah nee... 

 

Unterhaltskosten und Nutzwert egal, Ferrari Werkstatt vorhanden - kann doch nicht ernsthaft sein, dass wir immer noch übern Boxter diskutieren. Dazu bräuchte es kein Autoforum, einen Boxter zu kaufen.

...Wer Boxster nicht richtig zu schreiben weiss, wird wohl auch nie einen solchen gefahren haben und sollte schon alleine deswegen den Ball etwas flacher halten. 

 

@Avelanche:

Thosten hat den direkten vergleich zwischen 987S und F430 und ich kann zwischen 987S,  360er und 599er vergleichen. Wir beide können Dich verstehen, dass der Boxster in Deiner engeren Auswahl nach wie vor einen Platz findet :-))!

 

bearbeitet von Jamarico
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben (bearbeitet)

Technisch liegt der R8 vorne. :-))!

 

Der 430er hat bereits 2 Nachfolger. Weitere Wertverluste sind daher besser kalkulierbar.

Motorseitig sind die 430er solide, man liest keine Geschichten.

 

Aston Martin baut zwar feine Sachen, die Teilepreise (falls mal was bricht) sind aber kaum bekannt.

Da würde ich erst mal die Bezugskanäle befragen und/oder die nächste Werkstatt checken.

 

Boxster hat nichts exotisches. Steht hier bei Aldi rum. Mehrfach.

 

Fazit: 430er. Alternativ California, der hat DKG und egalisiert Rundenzeiten des 430.
 

 

 

bearbeitet von cinquevalvole
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC
Geschrieben (bearbeitet)

Ja Tschuldigung, war BoxSter S und kein "Boxter", right on...

 

Geil, gerade gesehen dass es auf meiner Foto Ablage auch Boxter heisst ?

bearbeitet von F400_MUC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spyderman CO   
Spyderman

Wenn ein Boxster mit irgendeinem anderen sportlichen Auto verglichen werden soll, dann doch bitte eher mit anderen Vierzylindern wie mit einem Fiat 124 oder einem Mazda MX5. Da läge der Boxster sogar bei mir vorne! 

Schön, dass einige den Boxster nicht mehr als Frauen-Auto sehen wollen. Aber die "Frauen-Schublade" wird er genausowenig verlassen wie der 968, der sich vom 924 technisch und optisch auch weiterentwickelt hatte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten schrieb Spyderman:

Wenn ein Boxster mit irgendeinem anderen sportlichen Auto verglichen werden soll, dann doch bitte eher mit anderen Vierzylindern wie mit einem Fiat 124 oder einem Mazda MX5. Da läge der Boxster sogar bei mir vorne! 

Schön, dass einige den Boxster nicht mehr als Frauen-Auto sehen wollen. Aber die "Frauen-Schublade" wird er genausowenig verlassen wie der 968, der sich vom 924 technisch und optisch auch weiterentwickelt hatte. 

987S = 6 Zylinder

 

...Von Schubladen halte ich nix, ausser wenn sie dazu dienen, meinen Schreibkram darin zu verstauen.

 

Aber so funktioniert die Gesellschaft. Ich erinnere mich gerne an den Hohn und Spott, als ich den 987S dem 997S bewusst vorzog.  

Wie sich die Leute sicher in der Annahme waren, die Wahl hätte etwas mit dem Budget zu tun gehabt habt und sich nicht vorstellen konnten, dass die Wahl nach ausgiebiger Probefahrt mit beiden Modellen erfolgte. Der Hausfrauen Porsche für Arme vermochte meine Ansprüche bezüglich Fahrspass eindeutig besser zu erfüllen. 

 

bearbeitet von Jamarico
  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avalanche CO   
Avalanche
vor 10 Minuten schrieb Jamarico:

...Von Schubladen halte ich nix, ausser wenn sie dazu dienen, meinen Schreibkram darin zu verstauen.

 

Aber so funktioniert die Gesellschaft.[...]

Der Hausfrauen Porsche für Arme vermochte meine Ansprüche bezüglich Fahrspass eindeutig besser zu erfüllen. 

 

 

Danke! 

Ich habe mir immer gesagt, ich möchte das fahren, was Spaß macht, und meinen Ansprüchen gerecht wird.

So würde ich auch die Porno-Corvette fahren, oder die Unterwelts-Viper, würden die mich fahrtechnisch überzeugen...

 

Wenn wir von einem 260ps Boxster reden würden, könnte man es ja verstehen, weil meist die Fahrer(innen) an das Auto keine Ansprüche stellen. 

Wenn ich allerdings von einem S oder sogar GTS spreche, wird das Auto auch dementsprechend bewegt, und ich bin mir sicher, der "kleine" würde auch so manchem 400ps+ Fahrzeug auf den Landstraßen einiges abnehmen. 

 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente

Was Ihr immer die Landstrasse zum Vergleich heran zieht :crazy: Dann doch eher abgesperrtes Terrain bzw. halt Rennstrecke .

 

Bist Du einen Boxster mal gefahren ? Ich nahm immer aufgrund meiner Statur davon abstand , ich bekomme in diesem Auto Platzangst .

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 33 Minuten schrieb F400_MUC:

Ja Tschuldigung, war BoxSter S und kein "Boxter", right on...

 

Geil, gerade gesehen dass es auf meiner Foto Ablage auch Boxter heisst ?

...Wenigstens bist Du konsequent :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Ich berichtete ja schon von mangelndem Parktalent.

DSCF0066.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michi0536 CO   
michi0536
Geschrieben (bearbeitet)

Der boxster ist für mich der wahre Nachfolger der ursprünglichen 911-Idee eines kleinen agilen leichten puristischen ("was nicht an Board ist kann nicht kaputtgehend") schnellen universell einsetzbaren GT, mit dem man viel stärkere und teurere Autos ganz famos ärgern und spielerisch schlagen kann.

das macht Frauen und Männern Spaß.

bearbeitet von michi0536
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avalanche CO   
Avalanche
vor 45 Minuten schrieb ilTridente:

Was Ihr immer die Landstrasse zum Vergleich heran zieht :crazy: Dann doch eher abgesperrtes Terrain bzw. halt Rennstrecke .

 

Bist Du einen Boxster mal gefahren ? Ich nahm immer aufgrund meiner Statur davon abstand , ich bekomme in diesem Auto Platzangst .

 

Ich fahre halt keine Rennstrecke mehr, deshalb genieße ich lieber flottes Landstraßenfahren. 

 

Bevor ich zum Maserati gegriffen habe, war ich Boxster S (damals noch das 987er Modell) und Cayman probefahren. Auch damals hätt ich mich für den Boxster entschieden; subjektiv mehr Fahrspaß, wenns vl auch am Papier nicht stimmt. 

 

Von meinen Körpermaßen pass ich (Gott sei Dank) überall rein: 178cm, 87kg. 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 3 Minuten schrieb Avalanche:

Von meinen Körpermaßen pass ich (Gott sei Dank) überall rein: 178cm, 87kg. 

...Im 987S sitze ich viel besser wie in den Ferraris. Der Boxster passt mir wie angegossen (180cm/74kg)

Damit kann man (als normal Talentierter) auch viel schneller schnell fahren, da der Boxster einen höher angesiedelten Grenzbereich hat und er im Grenzbereich sehr gut zu kontrollieren ist.

Der 987S ist in meinen Augen in vielen Belangen nahezu perfekt. Dies ist aber gleichzeitig sein größter Nachteil. Dadurch vermag er nicht die Emotionen zu wecken, wie sie Ferraris und andere "Exoten" in einem auszulösen vermögen. 

 

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
vor 1 Stunde schrieb Spyderman:

Wenn ein Boxster mit irgendeinem anderen sportlichen Auto verglichen werden soll, dann doch bitte eher mit anderen Vierzylindern wie mit einem Fiat 124 oder einem Mazda MX5. Da läge der Boxster sogar bei mir vorne! 

Schön, dass einige den Boxster nicht mehr als Frauen-Auto sehen wollen. Aber die "Frauen-Schublade" wird er genausowenig verlassen wie der 968, der sich vom 924 technisch und optisch auch weiterentwickelt hatte. 

Abgesehen davon daß Deine Unkenntnis verblüffend ist - wir sprachen ausschließlich von Boxster-Modellen mit Sechszylinder-Motor - kann ich Dir gerne auch ein Image-Gemälde des F430-Besitzers pinseln, stellvertretend für den gerade in Urlaub befindlichen normalerweise dafür Zuständigen. Ob Dir das gefällt ist fraglich. Ich mein, so ein F430, wieviel Sportwagen kann da dran sein wenn er nicht mal einen fetten Sport-SUV vom Porsche oder BMW auf dem Hockenheimring abhängen kann? Den kann man dann ja wohl nur noch kaufen weil man auf das Ferrari-Logo so scharf ist, oder? Oder ist da vielleicht an einem Auto doch mehr dran als das Markenlogo? Und gilt das vielleicht auch für Autos die Du offensichtlich noch nie gefahren bist? 

 

Vorschlag: was dieses Forum vor allem nicht braucht sind irgendwelche beknackten "XXX" ist ein "YYY"-Auto-Diskussionen. Das hat nämlich alles mit Freude am Hobby rein gar nichts zu tun.

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente
vor 50 Minuten schrieb Jamarico:

...Im 987S sitze ich viel besser wie in den Ferraris. Der Boxster passt mir wie angegossen (180cm/74kg)

Damit kann man (als normal Talentierter) auch viel schneller schnell fahren, da der Boxster einen höher angesiedelten Grenzbereich hat und er im Grenzbereich sehr gut zu kontrollieren ist.

Der 987S ist in meinen Augen in vielen Belangen nahezu perfekt. Dies ist aber gleichzeitig sein größter Nachteil. Dadurch vermag er nicht die Emotionen zu wecken, wie sie Ferraris und andere "Exoten" in einem auszulösen vermögen. 

 

 

Tja ich bin knapp 10cm grösser und über 20kg schwerer , Da passt es eben nicht mehr bei mir .

vor einer Stunde schrieb Avalanche:

 

Ich fahre halt keine Rennstrecke mehr, deshalb genieße ich lieber flottes Landstraßenfahren. 

 

Bevor ich zum Maserati gegriffen habe, war ich Boxster S (damals noch das 987er Modell) und Cayman probefahren. Auch damals hätt ich mich für den Boxster entschieden; subjektiv mehr Fahrspaß, wenns vl auch am Papier nicht stimmt. 

 

Von meinen Körpermaßen pass ich (Gott sei Dank) überall rein: 178cm, 87kg. 

ich mag eine Landstrasse auch mehr nur eben ist Sie meist mit maximal 100km/h zu befahren . Ich bin die meisten Boxster generationen gefahren (Bis auf den 4 Zylinder) und finde vom Grundprinzip den Wagen genial . Bis auf den Platz halt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • W.Stern
      Servus Leute

      Habe mich in letzter Zeit viel mit dem M3 E92 beschäftigt und bei mobile /Autoscout ziemlich viele Inserate gefunden. Habe mir im Autohaus meines Vertrauens auch schon ein paar Schmuckstücke angesehn, jedoch wird kein neuwagen in Frage kommen.

      Sehr viele Fahrzeuge liegen im Bereich zwischen 35k und 50k, haben um die 30.000km bis 60.000km. Jetzt würde ich gerne mal wissen worauf man bei diesen Fahrzeugen generell achten muss. Ist der M anfällig für irgendetwas ? Beim E46 gab es öfters Probleme mit dem SMG1, wie sieht es beim E92 mit dem DKG aus ? Oder doch lieber auf eine ganz normales Schaltgetriebe gehen ?

      Würde mich über ein paar allgemeine Infos zu dieser Fahrzeugserie freuen, vielleicht hat der ein oder andere erst kürzlich so ein Fahrzeug gekauft und kann paar gute Tipps geben

      MFG
      Walter
    • Cayman 2017
      Habe neue Lautsprecher einbauen lassen. Danach ging Beifahrertüre nicht mehr auf, weder von innen noch von außen. Sie macht auch elektrich keinen Ton mehr. Wie kann ich sie öffnen? Türverkleidung bekommt man ja nicht ab, da sie nicht auf geht.
    • Stig
      Hallo miteinander,
       
      Ich habe die letzen Tage mein Alltagsauto gewechselt und fahre nun anstelle des sehr geschätzten RS4 (B8) einen R8 4.2 v8 FSi.
       
      Einen richtigen Sportwagen im Alltag zu fahren stellt für mich quasi ein "Selbstversuch" dar; grundsätzlich ist es nämlich so, dass bei meinen bisherigen RS-Audi's das Platzangebot nie eine zwingende Rolle gespielt halt. Vielmehr gewichte ich meine Ansprüche heute an ein Alltagsauto primär bezüglich Qualität, Leistung, Dynamik, Style und Komfort.
       
      Zur Auswahl standen für mich folgende Modelle: 911 Carrera, Nissan GT-R, Lexus LC500 oder eben der R8, für welchen ich mich nun entschieden habe.
      Ein weiteres Kriterium, welches ausschlaggebend für dessen Wahl war, ist das Preis-/Leistungsverhältnis bei den Occasionen. So entschied ich mich für einen zwar bald 10 Jahre alten 4.2, jeodch mit erst knapp 29'000km und in absolutem Bestzustand (Sommerauto aus erster Hand). Zudem ist das Auto praktisch voll austgestattet.
       
      Nach den ersten Paar hundert Kilometer muss ich sagen, dass sich mein Entscheid sehr bewährt. Der R8 ist nahezu uneingeschränkt alltagstauglich, zumindest für meine Bedürfnisse. Den allgemeinen Meinungen entgegen finde ich das automatisierte R Tronic Getriebe richtig gut. Natürlich ist es so, dass heutzutage jeder Octavia mit DSG besser schlatet, jedoch finde ich die R Tronic des R8 sehr komfortabel und bei Bedarf ausreichend sportlich. Ebenso bin ich überrascht, dass das Infotainment MMI gar nicht so veraltet wirkt, zumindest im Vergleich zu diesem aus meinem letzten RS4.
      Nutzwert dank Allrad (Winterreifen), grossen Platzverhältnissen sowie tollem Komfort finde ich sehr gut. Einzig die grossen Türen fallen in Parklücken auf sowie dessen erstaunliche Breite, dies vorallem in Parkhauseinfahrten sowie in der Waschstrasse. Aber daran gewöhnt man sich.
      Auch das stetige Gejammer dazumal betreffend einer hoher Sitzposition kann ich nicht nachvollziehen: in einem R8 sitzt man absolut perfekt, besser gehts nicht. Platz und Raumgefühl ist hervorragend, ebenso ist der Kofferraum völlig ausreichend, insbesondere noch in Kombination mit der Gepäckablage hinter den Sitzen, welche das Gardemass Golfbag erfüllt.
       
      Nätürlich kann man heute behaupten, ein V8-R8 könnte besser gehen, aber auch dies wäre Jammern auf sehr hohem Niveau. Ich finde die Fahrleistungen (4.6sec, 302km/h) nach viel vor sehr imposant und vorallem im Alltag völlig ausreichend. Sound finde ich "gewaltig", der V8 klingt richtig toll.
       
      Mal sehen, wie sich mein Sportwagen nun im Alltag längerfristig bewährt - darum "Selbstversuch". Demnächst habe ich damit eine längere Reise geplant; mal schauen, wie langstreckentauglich er dann ist.
       
      Fährt sonst jemand hier im harten Alltag einen R8? Eure Erfahrungen hierzu würden mich interessieren.
       
      Gruss
      R.
       






    • blade66
      Hallo liebe Gemeinde,
      seit nun gut 2 Monaten bin ich stolzer Besitzer eines F430.
      Leider konnte ich in der Suche nix finden. Möchte bzw. muss meine Ventildeckeldichtungen erneuern (beide). Dazu hätte ich paar Fragen:
      Mit welchem Drehmoment werden die Schrauben angezogen? Gibt einen Anzugplan bzw. eine Anzugreihenfolge der Deckelschrauben? Muss die Deckeldichtung vor dem Einsetzen "behandelt" werden, d.h. Ggf. mit irgendeinem Material eingeschmiert werden? Können die beiden Streben rechts und links drin bleiben?  Vielen Dank schon mal jetzt für eure Antworten.
       
      Gruss aus Oberfranken
      Karsten
    • CaptainCRC
      Hallo an die Runde,
      hab mich verliebt in einen Vantage V8, Bj. 2007 mit Schaltgetriebe, US-MODEL. Leider bin ich fachlich gar nicht im Thema. Danke Euch schon mal im Voraus für Eure tatkräftige Unterstützung.
       
      Worin unterscheidet sich das US-Model vom Deutschen/Europäischen? Worauf sollte ich unbedingt achten? Was sind die Schwachstellen, Krankheiten, etc.? Was kostet mich der Unterhalt, Werkstatt, Ersatzteile, Kupplung, etc.  
      Grüße
      CaptainCRC

×