• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!

amc

Netflix und feste IP

5 Beiträge in diesem Thema

Zur Info - falls noch jemand Netflix aus einem Netz mit einer festen IP im Router verwendet: das könnte bei Euch auch demnächst unangekündigt aufhören zu funktionieren. Die Anti-Proxy/Anti-VPN Erkennung schlägt jetzt wohl schon dann an wenn man einfach über einen längeren Zeitraum mit der gleichen IP-Adresse ankommt...

 

Musste meinen Account jetzt kündigen da es keine Lösung gibt. Supportaussage: mit fester IP geht nicht. Falls jemand darauf angewiesen ist empfehle ich dringend mit Netflix Kontakt aufzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre so ziemlich jeder User mit einem Anschluss über Kabel (KabelDeutschland, Cablesurf, Unitymedia, usw.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Leon-MUC:

Das wäre so ziemlich jeder User mit einem Anschluss über Kabel (KabelDeutschland, Cablesurf, Unitymedia, usw.).

Ja, das hab ich mir auch gerade gedacht? Allerdings lässt sich ja via Router einiges bewerkstelligen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Caremotion:

Ja, das hab ich mir auch gerade gedacht? Allerdings lässt sich ja via Router einiges bewerkstelligen 

 

Der typische Anwender möchte aber nichts tricksen ...

 

Ich würde schätzen, dass Kabelanschlüsse in Deutschland ca. 20% ausmachen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Netflix darauf einfach so verzichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie werden halt bestimmte IP Ranges rausgenommen haben um die Kabel-Kunden zu bedienen. Wirklich konkrete Aussagen was genau der Anlass ist sind nicht zu haben. Die endgültige Supportaussage nach Rücksprache mit technischem Vorgesetzten war jedenfalls daß sie nur weiterhelfen wenn wir im Router auf dynamische IP umstellen oder vom Provider umstellen lassen und sie feste IP-Adressen im Router nicht unterstützen.

 

Bei uns ist es ein ganz normaler symmetrischer Geschäftskundenanschluss mit 10 MBit auf einem 8er Block. Also nichts zu machen. Aber neben dem Kabel-Zeug gibt's ja auch noch die ganzen z.B. Telekom-Anschlüsse mit 1 fester IP-Adresse die von Freiberuflern etc. genutzt werden. Bisher haben sie nur versucht Proxies und VPNs zu blocken, das sieht jetzt wohl anders aus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden