• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!

Fabienne

Scheinwerfer säubern

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

meine Scheinwerfer vorne sind von innen leicht beschlagen, sieht man nur in der Sonne.

Wer kann diese öffnen und säubern ?

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die nur beschlagen sind...ganz einfach etwas längere Zeit bei Wetter mit geringer relativer Feuchte (am besten an einem klaren kalten Tag jetzt im Winter) mit angeschalteten Scheinwerfern fahren. Erledigt sich ganz von selbst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beschlagen (Nässe) liegt nicht vor, sondern leichter Nebel, keine Feuchtigkeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nebel ist Feuchtigkeit *Klugscheißmodus aus*

Ganz sicher, dass das nicht doch simple Feuchtigkeit ist?

 

Allerdings werden die Abdeckungen auch manchmal leicht blind mit der Zeit, das ist richtig.

ICH würde das dann aber schlicht lassen (sofern es wie von Dir beschrieben "leicht" ist), die Chance der "Verschlimmbesserung" ist enorm!

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fakt: keine Feuchtigkeit

Stört mich,

Ist sonst noch niemandem aufgefallen.

Wenn ich allerdings den Neupreis der Lampen beachte, dann finde ich es gar nicht so schlimm und lasse mein Inneres im Glauben, dass es Feuchigkeit ist und verdunstet.8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das selbe Problem an meinen Scheinwerfern (Maserati Spyder), ist keine Feiluchtigkeit sondern ein Belag. Mich stört es auch und kaufe zwei neue bei Eurospares. Das mit dem ausbauen und zerlegen ist mir bei einem zwölfjährigen Auto zu unsicher und ich sowieso einen neuen Verdeckantrieb brauche. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Fabienne:

meine Scheinwerfer vorne sind von innen leicht beschlagen, sieht man nur in der Sonne.

Wer kann diese öffnen und säubern ?

 

ein bekanntes Problem beim 430 :mellow:

allerdings nicht bei allen 430 gleichermaßen (speziell aber bei den Carbon-Fiber Lampengehäusen)

der Beschlag ist keine Feuchtigkeit sondern da "gast" mit der Zeit offenbar etwas aus ... und es wird schlimmer !  am Ende sieht es aus wie von innen vereiste, frostige Scheiben im Winter

 

zuerst die schlechte(n) Nachricht(en):

 

- öffnen und säubern wird das niemand, Risiko: Glas und Rahmen wird beschädigt

(Ferrari sagt dazu: Scheinwerfer ist eine Einheit, gibt es nur neu und komplett, Punkt)

 

- mögliche Abhilfe(n) ist/sind nur temporär und muss/müssen alle paar Monate wiederholt werden

 

Abhilfe 1: Reinigung von aussen

Behandlung mit einer Heißluftpistole ähnlich wie mit einem Föhn, auf unterster Stufe beginnen, Abstand ca. 3-5cm zum Glas, mehrere Minuten Einwirkung pro Fläche (kann pro Scheinwerfer ca. 1 Std. dauern, also Geduld ) - dafür teils bis 90% Besserung erzielbar (offenbar kommt es hier unter Hitzeeinwirkung zu einer reversiblen chemischen Reaktion) - die Behandlung muss regelmäßig alle paar Monate wiederholt werden

 

Abhilfe 2: Reinigung von innen

(vorallem wenn sich ausser dem Beschlag auch Schmutz in den Scheinwerfergehäusen befindet)

 

wie kommt man da ran ?

entweder Lenkrad voll einschlagen oder - besser - Rad inkl. Radhaus abnehmen (einfacher weil mehr Platz und Sicht), dann sieht man eine Klappe zu den Scheinwerfergehäusen

 

die Leuchtenhalterung ist mit 4x Torx befestigt und wird abgeschraubt und zur Seite gehängt

 

 

2qxcdpg.jpg

 

 

vorher besorgt man sich 2 kleine Stabmagneten, ein Microfasertuch, ein Schnürsenkel sowie ein Seidensäckchen (z.B. vom letzten Diamantenkauf X-) ) - letzteres wird etwas mit Reinigungsmittel getränkt/benetzt

 

 

2ypmb6x.jpg

 

 

so dann führt man den einen Magneten - umwickelt im Säckchen am Bande - von hinten in das Scheinwerfergehäuse ein,  der andere Magnet wird mit dem Microfasertuch umwickelt und von aussen auf das Glas gesetzt, nun führt man beide Magneten - von innen und von aussen - übereinander und zieht den äußeren gleichmäßig und rotierend über die zu reinigenden Flächen - der äußere führt, der innere reinigt, durch den Schnürsenkel geht das Säckchen nicht verloren (gerne auch mal in der nächstgelegenen Tierhandlung des Vertrauens nach Aquariumreinigung fragen :wink: )

 

20hv9jq.jpg    

aaaa1k.jpg

 

 

 

 

viel Spass 8-)

 

Gruß aus MUC

Michael

 

  

bearbeitet von me308
16 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Fabienne:

Wer kann diese öffnen und säubern ?

 

Ich. 8-)

 

750,- plus MwSt je Stück 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Das Problem mit einer an den transparenten Abdeckungen niedergeschlagenen Ausgasung hatte ich beim 360er auch. Die Scheinwerfer vom 360er kann man grundsätzlich durch Erwärmen des Silikon - Klebers öffnen. In würde es aber zuerst mit der von Michael beschriebenen Methode versuchen, da das Öffnen und Wiederverschliessen der Scheinwerfer nicht ganz ohne ist und in meinem Fall zuerst zu einer Verschlimmbesserung führte.

 

Viel Erfolg!

bearbeitet von Jamarico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau. Erstmal Reinigen versuchen. Der Taschenspielertrick von Michael ist doch gut.

 

... es gibt doch auch Fische, die ein Aquarium von innen sauber machen können. Evtl. habe ich da noch einen Denkfehler...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb me308:

Behandlung mit einer Heißluftpistole ähnlich wie mit einem Föhn, auf unterster Stufe beginnen, Abstand ca. 3-5cm zum Glas, mehrere Minuten Einwirkung pro Fläche (kann pro Scheinwerfer ca. 1 Std. dauern, also Geduld ) - dafür teils bis 90% Besserung erzielbar (offenbar kommt es hier unter Hitzeeinwirkung zu einer reversiblen chemischen Reaktion)

Bei der "Reversibilität" ist keine Chemie im Spiel, sondern Physik. Der Beschlag ist ein Kondensat der Ausgasung. Durch die Erhitzung wird das Kondensat zunächst wieder in den gasförmigen Zustand überführt. Weiterhin sorgt die Erwärmung durch die Heißluftpistole dafür (ein Fön reicht dazu nicht, wie richtig bemerkt), daß sich die Atmosphäre im Innern des Scheinwerfers ausdehnt und dadurch sämtliche gasförmigen Bestandteile über Undichtigkeiten herausdrückt. Umgekehrt wird beim Abkühlen frische (saubere) Luft eingesaugt. Wer's nicht glaubt: Die Ausdehnung eines Gases unter Wärmeeinwirkung ist beträchtlich, man kann z.B. einen geschlossenen Luftballon leicht zum Platzen bringen - und ganze Fesselballons zum Steigen :wink:.

 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Bau sie im Winter aus & Schick sie dort hin , sehen aus wie nagelneu und für knapp 200€ pro Scheinwerfer sehr günstig , das Aquarium System mit Magnet hab ich beim Modena auch versucht , es geht aber man kommt nicht überall im Scheinwerfer hin.

 

http://scheinwerferklinik.de/?ql_galleries=scheinwerfer-reparatur-gallerie

 

Gruß

Steffen

 

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke

werde ich am Wochenende demontieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden


  • Neueste Themen

  • Empfehlungen

  • Marktplatz

  • Ähnliche Themen

    • Jarama
      Von Jarama
      Der elektromotorische Antrieb der Scheinwerferklappen ist naturgemäß auch gealtert und geht gerne nicht. Klar, man kann die Klappen auch mit einer Kurbel betätigen, das sieht dann aus,als ob man eine Anlaßkurbel bei einem Auto aus der Messing Ära betätigen würde. Macht sich aber irgendwie schlecht, vor und nach jedem Tunnel anzuhalten und die Klappen runter oder hoch zu kurbeln.
       
      Die Originalmimik ist komplex und anfällig, nicht nur in Bezug auf den Motor. Sie umfasst neben dem eigentlichen Motor einen Thermoabschalter, zwei Endpositionsschalter, ein Zeitrelais (schaltet für eine vorgegebene Zeit Strom auf den Motor) und den Taster für die Betätigung (Ruhe-0, Tasterfunktion beidseitig der 0-Position für rauf und runter).
       
      Selbst wenn der Motor in Ordnung ist, das ganze zieht gewaltig Strom, auch weil der Klappenmechanismus nicht ausbalanciert ist, ganz im Gegenteil. Zum Anheben der Klappen mus der Antrieb mächtig ackern.
       
      Nachdem mein Elektromotor (jedenfalls mit einfachen Mitteln) irreparabel beschädigt war, zunächst Suche nach Originalersatz . Dann Suche nach einem Betrieb, der solche Kleinmotoren überholt .
       
      Also dann, es muß eine Ersatzlösung her. Dabei kommt es wesentlich darauf an, dass der Motor bidirektional ist (auch bei Gleichstrommotoren nicht selbstverständlich), mit einer zum Getriebemechanismus passenden Drehzahl unter Last läuft, ausreichendes Drehmoment liefert, möglichst einfach an Stelle des Originalmotors anbringbar ist, und last but not least eine Betriebsspannung von 12 V hat.
       
      Gefunden habe ich den Parvalux PM8 mit 4000 UpM http://de.rs-online.com/webdocs/12b5/0900766b812b547f.pdf. Das Ergebnis ist unten im Bild zu erkennen. Es funzt perfekt und als angenehmer Nebeneffekt ist der Stromverbrauch erheblich reduziert.

      Die elektrische Ansteuerung ist original und funktoiniert wie folgt.
       
      Dem Taster sind 2 Relais nachgeschaltet, welche miteinander so verdrahtet sind, dass ein sogenanntes Umpolrelais in der Gesamtfunktion entsteht. In der folgenden Schaltung sind die Relais in der stromlosen Schaltposition dargestellt, also keine der beiden Relaisspulen hat Strom.
       

      Dabei ist der Motor mit seinen beiden Anschlüßen and die nach unten weggehenden Leitungen angeschlossen.
       
      Der Taster ist mit +12V auf dem Mittenkontakt und beim Drücken in die eine oder andere Richtung werden diese +12V auf den jeweiligen Schaltkontakt geschaltet. Einer davon geht an die nach rechts weisende Leitung im Schaltbild, der andere an die nach links weisende Leitung.
       
      P.S.: Der Motor ist nicht plug and play, die Welle muß angepasst und im Stirnwandflansch müssen Gewinde geschnitten werden, geht aber eigentlich ganz easy
      Das Gummiteil in der Mitte des Fotos, zwischen Motor und Getriebe, ist übrigens keineswegs ein einfacher Gummischlauch, sondern ein Metallelastikelement, welches an beiden Enden drehfeste Aufnahmen aus Metall aufweist (woran die Motorwelle anzupassen ist)
    • Stocker85
      Von Stocker85
      Hallo zusammen 
      ich seh ab und zu ein Feuerlöscher im Beifahrerfussraum. 
      War dieser Sonderausstattung? Wurden die nachträglich eingebaut? Was bedeutet das wenn einer drin ist, ist das was besonders von Werk aus?
    • cemxk
      Von cemxk
      Hi ich hab nur ein paar fragen zu paar kennern hier da ich leider niemanden kenne der selbst einen Ferrari fährt....
      Ich habe vor mir dieses Fahrzeug anzuschauen http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-f430-spider-f1-ceramic-bremsen-carbonoptik-bochum/193115061.html?lang=de&pageNumber=3&__lp=19&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=30&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT&noec=1
      hoffentlich hat es geklappt mit dem link;)
      Es ist erst der Händler ans telefon gegangen, und zufällig saß der Besitzer dort, und ich durfte mit dem Besitzer selbst sprechen, er ist 73 Jahre alt, deutsch, und sagte mir das er auch gerne bereit ist mir mit dem Preis entgegen zu kommen.
      Das Fahrzeug an sich gefällt mir und ich möchte es wahrscheinlich anschauen fahren...
      Meine frage ist nun :
      - Kupplung ist bei 60 Prozent sagt er ...gut oder schlecht?
      - Fahrzeug ist jetzt 3. Hand, gibt es starke probleme beim wiederverkauf bei so einem Fahrzeug?
      -gibt es irgendjemanden hier der aus dem Raum Bochum kommt und sich vielleicht etwas mit Ferraris auskennt? Kennt vielleicht sogar jemand dieses Fahrzeug?
      - Ist der Preis angemessen?
      scheisse kann das jemand in den thread kaufberatung rein machen? hab es im falschen bereich gepostet sorry
    • Stocker85
      Von Stocker85
      Ferrari F430 F1 Novitec Racingsitze Carbon Klima Keramik für 91.900 € bei mobile.de: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=227328902
      http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=227328902
       
      könnt ihr mir zu dem Fahrzeug eure Meinung sagen? 
      Ich finde ihn ganz interessant. 
    • Stocker85
      Von Stocker85
      Kann mir jemand sagen was das bedeutet? 
      Gibt das Schild irgendwelche Auskünfte?