• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!

Marc W.

Porsche 2017 offiziell auf Sylt

1 Beitrag in diesem Thema

Insider wussten es schon seit einem Jahr, Porsche hat erkannt, dass sie gerade auf Sylt ein echtes Defizit haben. Vor einigen Jahren hatte Porsche noch die Sansibar als Markenbotschaft, das hat aber Zetsche höchst persönlich beendet und seit dem ist diese In-Location eine AMG-Bastion.
 
Vor einem Jahr hat Porsche dann eine verhältnismäßig kleine Immobilie angepachtet und baut diese sehr aufwendig zu einem Showroom um. Die Lage ist strategisch günstig auf dem Grundstück der alten Meierei, direkt an der ersten Ampel, wenn man den Autozug verlässt. Jeder Gast, der mit dem Autozug anreist, wird also Porsche-Sylt zwangsläufig an der ersten Kreuzung linker Hand sehen. Gerüchten zu Folge soll es aber auch eine kleine Werkstatt geben.
 
Spannend dabei sind zwei Punkte:
 
1. Dieses Engagement wird wohl vom Werk aus betrieben, es ist also ein echter Werksatellit und kein Vertragshändler.
 
2. Rollt seit dem 21. Dezember 2016 eine ziemlich große Image-Kampagne an.
 
Neben der Internetseite http://www.porsche-auf-sylt.de, der Facebookseite http://www.facebook.com/porscheaufsylt , werden an jeden anreisenden Gast am Autozug lustige Werbebeutel mit Strickzeug für eine Porsche-Mütze als Zeitvertreib auf dem Zug vergeben und zur Eröffnung um Ostern kommt wohl Patrick Dempsey als Ehrengast. Dies hat sowohl Dempsey, als auch Porsche offiziell bestätigt. http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/patrick-dempsey-soll-porsche-showroom-auf-sylt-eroeffnen-id15689706.html

 

Persönlich finde ich das gut, dass diese Lücke endlich geschlossen wird. Das nächste PZ ist in Kiel, Teilebestellungen gingen bislang also nur per Post, das Auslesen von Fehlerspeichern ebenso. Insofern freue ich mich auf diesen Werkseinsatz und bin gespannt was kommt. Zumal auf der Homepage ein F- und ein G-Modell gezeigt werden.

 

 

Porsche-Eröffnung Sylt.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden


  • Neueste Themen

  • Empfehlungen

  • Marktplatz

  • Ähnliche Themen

    • JoeFerrari
      Von JoeFerrari
      320kW... nicht nur als Leistung im PKW
      https://ecomento.tv/2017/01/12/oesterreich-kreisel-electric-und-porsche-bauen-320-kw-ladenetz/
    • F430Matze
      Von F430Matze
      Hi Carpassion Gemeinde!
       
      Wie in diesem Thread bereits angekündigt hatte ich ja schon die Idee geäußert, einen Carpassion Trackday in die Welt zu rufen. Dazu habe ich mir Markus von ZK-Trackdays ins Boot geholt und nun ist es endlich so weit, der Termin steht fest. 
       
      Damit die Wahrscheinlichkeit auf bestmögliches Wetter hoch ausfällt, haben wir einen Termin Ende Mai genommen.

      Es ist der 28.05.2017 am Salzburgring in Österreich.
       
      Das ganze findet im Rahmen vom Trackday vom Markus statt, der aus 3 Fahrgruppen besteht. Normal fahren pro Gruppe auf dem SBR 30 Autos, der Ring ist dafür aus eigener Erfahrung wirklich groß genug.
       
      Wir bekommen von Markus eine komplette Gruppe, in der nur wir Carpassion Leute fahren. Um das ganze etwas exklusiver und sicherer zu gestalten und noch mehr zu entzerren, haben wir unsere Carpassion Gruppe auf 20 Autos limitiert. Dies bedeutet viiiiiiel Platz auf der Strecke, weniger Verkehr und somit auch deutlich mehr Sicherheit. 
       
      Desweiteren bekommen wir 2 Boxen, in der es Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten für uns geben wird sowie einen abgesperrten Bereich auf dem Parkplatz neben der Boxengasse, wo nur unsere "Carpassion Rennwagen" parken. Es wird also auf jeden Fall ein nettes Miteinander, ich freu mich riesig. 
       
      Für die weiter angereisten gibt es natürlich die Möglichkeit, ein Hotel in der Nähe zu buchen, um dort stressfrei zu übernachten. 
      Der Trackday ist als Fahrsicherheitstraining ausgelegt, es erfolgt keine Zeitmessung, i.d.R. macht die Versicherung daher keine Probleme.

      Er beginnt gegen 7 Uhr mit der Fahreranmeldung, um 7:45 Uhr ist dann Fahrerbesprechung, ab 8 Uhr wird gefahren. Gefahren werden 7 Turns, die jeweiligen Turns sind 20 min lang mit 40 min Pause dazwischen, also genug Erholung für Auto und Fahrer möglich. Vielleicht klingen 7 Turns á 20 min für den ein oder anderen etwas wenig, aber glaubt mir, mehr wollt ihr gar nicht, man schläft in der Nacht danach auf jeden Fall sehr gut. Zwischen 12 und 14 Uhr ist Mittagspause, vor Ort gibt es ein Restaurant oder man weicht in die umliegenden Dörfer aus.

      Der Preis für unseren Trackday fällt aufgrund der niedrigeren Fahrzeugzahl sowie der 2 Boxen etwas höher aus, als für die normalen Gruppen.
      Das ganze kostet 320,- was ich echt fair finde für ein Drittel weniger Autos auf der Strecke und einen schönen erlebnisreichen Tag.
       
      Anmeldung bitte direkt bei Markus unter Verweis auf unseren Carpassion Trackday:
       
      ZK-Trackdays.de
      Markus Zwahr
      An der Biberwiese 13
      D - 82110 Germering
      zwahr@zk-trackdays.de
       
      Es ist auch möglich mit mehreren Autos im Wechsel zu kommen und zu fahren, aber halt nicht mit beiden gleichzeitig.
      Bisher dabei sind auf jeden Fall schon mal 2 x 458, ein C63S und eine Cobra, wird also eine schöne Vielfalt geben.
       
      Es sind alle Autos zugelassen, aber wenn möglich bitte schon etwas Leistung mitbringen, damit die Gruppe recht ausgeglichen ist.

      Vorrangig geht es darum, das Forum zusammen zu bringen und einen unvergesslichen Tag zusammen auf der Rennstrecke zu haben. 
       
      Gruß,
      Mathias
    • S.Schnuse
      Von S.Schnuse
      Einige 964 und 993 Fahrer kennen es vielleicht, das penetrante Pfeifen aus der Lüftung. Schuld sind die beiden Lüftermotoren vorn im Gebläsekasten. Man kann diese Lüftermotoren neu im Porsche Zentrum kaufen, Kostenpunkt derzeit 705,12 €.
       
      Also 1.410 € für diese Aktion zu zahlen, ich weiß nicht, aber irgendwie ist meine Toleranz für diese Art der Preisgestaltung zu schwach ausgeprägt. Welche Alternative gibt es? Tja, leider keine aus dem Regal. Und eine richtig durchgängige Anleitung findet man auch nicht im Netz. Die Bosch Motoren mit den alten Ersatzteilnummern sind leider nicht mehr lieferbar.
       
      Linke Seite:
      ·         Porsche Ersatzteilenummer 96457201501
      ·         BOSCH 0130063068 (nicht mehr lieferbar)
      ·         BOSCH Ersatztyp gibt es nicht, ersatzlos gestrichen
      Rechte Seite:
      ·         Porsche Ersatzteilenummer 96457206501
      ·         BOSCH 0130063067 (nicht mehr lieferbar)
      ·         BOSCH Ersatztyp 0130063023 (aus Mercedes 190E und W201)
       
      Nun ist die Situation beim rechten Motor klar, aber was mit der linken Seite tun? Ich habe erstmal zwei Motoren 0130063023 gekauft (Stück 81€), und versuche einen von denen für die linke Seite zu kannibalisieren.
      Doch zunächst der Ausbau, der glücklicherweise ohne die vollständige Demontage des Gebläsekastens funktioniert.
       

      Zunächst hatte ich noch keinen Fotoapparat zur Hand. Deswegen sind hier die Feuerwand, der Sicherungskasten und der obere Teil vom Tank bereits demontiert. Aber dafür bedarf es eigentlich auch keiner Anleitung.
       

      Hier die „gute“ Seite, da Ersatz (BOSCH Ersatztyp 0130063023) noch lieferbar ist. Danke Mercedes!
       


      Hier die „böse“ Seite, BOSCH 0130063068 (nicht mehr lieferbar). Danke Bosch...! Der Motor ist ab den 1991er Baujahren mit 2 Torxschrauben gesichert, und ansonsten einfach nur gesteckt. Wobei das Ding bombenfest sitzt. Die Clipse mit zwei Schraubendrehern auszuhebeln hat bei mir nicht funktioniert. Das eigentlich dafür vorgesehene Porsche Spezialwerkzeug hat die Nummer 9512 und kann bei Porsche unter der Bestellnummer 000.721.951.20 geordert werden. Es geht aber auch anders:

       

      Aus einem alten Balkon-Blumenkastenhalter habe ich das Werkzeug nachgebaut.

       

      11cm lang, 7cm breit, auf den mm genau muss das nicht sein.

       

      Dann wird unser Spezialwerkzeug bis auf Anschlag in die Schlitze geschoben…

       


      … und dann kann man die Lüftermotoren mit etwas rütteln und wackeln vorsichtig nach vorn hinaus ziehen.


       

      Hier sieht man nochmal den Sitz des Werkzeuges, und wo es die Klammern nach innen drückt.
       


      Da liegen die beiden, 1.410€ teuren Übeltäter.
       


      Wie man hier sehen kann, sind die Kohlehalter jeweils spiegelverkehrt und stemmen sich gegen die Drehrichtung. Deswegen kann man auch nicht einfach den rechten Motor links einbauen und umpolen.
       
      Wie es weiter geht weiß ich jetzt noch nicht, da die neuen Lüfter und mein 3-armiger Abzieher noch auf dem Postweg sind. Aber ein Update folgt.
       
    • H.o.Pe.
      Von H.o.Pe.
      Servus, da ich nichts gefunden habe was vielleicht einige interessieren könnte, mache ich einfach mal ein Thema auf. Es geht um den GT3 RS. An sich schon ein sehr sportliches Fahrzeug, welches jedoch noch einiges an potential hat. Ich habe hier mal eine kleine Zusammenfassung gemacht.
       
      Änderungen welche vorgenommen wurden :
       
      Öhlins TTX Gewindefahrwerk (Prototyp)
       
      LiteBlox Batterie
      a-workx KAT-Umbau
      BBS FI Schmiederadsatz
      Michelin Sport Cup 2 Reifen
      Pagid Sportbremsbeläge
      Stahlflexleitungen
      Rennbremsflüssigkeit
       
      Die Fahrwerksabstimmung wurde in der nähe von München gemacht. Will hier keine Firma nennen. Radlasten und Fahrzeughöhe wurden eingestellt. Sturz und Spur ebenso nach Erfahrung.
      Die rotierende Masse der Räder wurde um 7 kg gesenkt (Man bedenke es ist rotierende Masse). Die Batterie spart 19,5 kg mit dem ganzen Zubehör. Die KATs werden auch noch ein wenig sparen, was aber nicht der Hauptgrund dafür war. Diese wurden umgebaut um dem Motor mehr Drehfreude im oberen Drehzahlbereich zu geben (ca.18 PS Mehrleistung).
      Das Fahrwerk wurde zusammen mit Öhlins entwickelt und eingebaut. Nach diesem Prototyp wird wohl in näherer Zeit ein Serienfahrwerk entstehen. Es ist separat in Zug und Druckstufe einzustellen, wie auch die Federvorspannung. Die Pagid Bremsbeläge erfüllen Ihren Zweck auch bei hohen Temperaturen sehr gut. Alles in allem ist das Fahrzeug nun sehr schnell geworden, aber nicht unkomfortabel, da das Fahrwerk sehr gut arbeitet und auch schnelle kurze Unebenheiten sauber abdämpft. Es wird noch ein wenig am Setup gearbeitet, aber das ist immer so bei solchen Projekten es ist nie ganz fertig, wie auch jede Strecke anders ist.
       
      Paar Bilder
       






    • Kazuya
      Von Kazuya
      Hallo zusammen,
       
      bei einem Spaziergang durch München kam mir mal wieder der Gedanke: "ah... mal schauen was es neues beim König gibt...ah Mist... geht ja nicht mehr  " Die Showrooms gibt es seit 2009 in München und Anzing nicht mehr, aber irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los. Ich weiß, es gibt einen für Ferrari, für Maserati (sehr freundlich und offen), Lamborghini (noch nicht besucht), McLaren (dito) usw.  aber eben keinen Mehrmarken Händler (wie damals Auto-König) im Münchner Umland. Oder... ich kenne ihn nur nicht. 
       
      Wer kennt also solch einen Händler, bei dem man auch als expliziter Nicht-Käufer einfach mal zum "Nett-Supersportwagen schauen" vorbei kommen kann und nicht als störend empfunden wird?