Jump to content
MVThomas

4. Ferrari 348 Treffen

Empfohlene Beiträge

dege   
dege
vor 22 Stunden schrieb san remo:

Den haben wir ihm schon einmal vorgeschlagen aber er möchte wenn dann einen TS.

 

Stellvertretende Grüße

Ulrich

Ulrich,

das kennst du doch aus der täglichen Praxis - die Patienten jammern sich einen ab, und meinen was sie brauchen/was ihnen zusteht etc... Dann läuft es immer gleich, man überzeugt sie als Arzt dass es das nicht gibt bzw was anderes besser ist.

Mach das mal beim Hugo, lass ihn den Wagen kaufen - dann wird er zahm, wir schalten ihn im Forum frei.

Und alle sind glücklich :P

Viele Grüße, Oliver

(danke natürlich auch von mir an die Organisatoren letzte Woche, war toll!!!)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurt_Kroemer   
Kurt_Kroemer

Hallo Herr Servatius,

 

schön zu lesendes Bekenntnis eines in der Vergangenheit bekennenden 348-Ignoranten.

Ich freue mich ehrlich darüber, daß es Menschen gibt, welche über ihren eigenen Schatten springen,

um denn doch mal dem eigenen (in der Vergangenheit pathologisch anmutendem) Vorurteil Paroli zu bieten.

Es freut mich, daß Sie dem 348 tatsächlich auch gute Seiten abgewinnen konnten.

Noch mehr freut es mich, daß Sie den Weg in die Höhle des Löwen angetreten haben, und dann ausgerechnet

in dieser "politisches Asyl" gefunden haben.

Das zeigt mir zum einen, daß niemand zu alt ist, seine eigenen Vorbehalte abzulegen, zum anderen noch zur

Resozialisierung in den Niederungen der "Sparferraris" fähig ist.

Ich hätte nicht gedacht, daß ich dafür einmal ein Dankeschön an Sie aussprechen würde, was ich hiermit gerne tue.

 

Freundliche Grüße

 

Kurt.

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Ein wirklich toller Text von Hugo! Ich wünschte Peter Pan,Alpinchen oder Benny348 wären noch hier um das zu erleben! 

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Nur die Rechtschreibung sollte vor dem Posten auf Hugo-Niveau angepasst werden. :hug::confused: O:-)

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
san remo   
san remo

War meine Schuld, musste das ganze abschreiben  bin leider zu .... um so was ordentlich hier rein zu kopieren, aber den Sinn hast Du doch verstanden Thorsten, oder?:P

 

Herzlichst

S.R.

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Ja, verstanden. Du mich auch? O:-) 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb san remo:

Aber was ich weiß, ist daß ich den 348er unterschätzt, nein falsch eingeschätzt habe

Hr. S., meinen Respekt und "Kapperl" ab ? 

bearbeitet von dragstar1106
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 3 Stunden schrieb san remo:

 

Herr S. mit Schlagballmützchen

592c19799f458_5.FerrariTreffen27.5.2017106.JPG.5a65d1510fc7a29b3eeb990458d7c206.JPG

...da hat Herr S. aber Glück gehabt, dass Herr Remo einen TS sein eigen nennt. O:-)

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Das Phantom von Carpassion am Steuer im 348 TS !!!

Wär hätte das gedacht? O:-) 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spyderman CO   
Spyderman

Chapeau, Monsieur Hugo!

 

Nur die wenigsten haben die Courage, ein solches Geständnis coram publico zu machen. :-))!

Dem guten Beispiel folgend, gestehe auch ich, Herrn S. völlig falsch eingeschätzt zu haben und es wäre mir eine Freude und Ehre, zu seinem "CP-Freundeskreis" zu gehören. 

 

Einigen Statements hier möchte ich allerdings widersprechen: Hugo S. nur unter Einschränkungen bzw. unter eigener Zensur möchte ich nicht lesen wollen. Ich habe in meinem Leben nur sehr wenige so authentische Persönlichkeiten wie ihn kennengelernt und es wäre sehr schade, zukünftig nur kastrierte, "moderatorengerechte"  Postings zu lesen. 

 

Wenn man - wie Oscar Wilde - seine Freunde nach ihrem guten Aussehen, seine Bekannten nach ihrem Charakter und seine Feinde nach ihrem Verstand aussucht, dann hatte ich mir a posteriori einen wahrlich guten "Feind" in Herrn S. gemacht. Nachdem ich ihn kennengelernt habe, orientiere ich mich zukünftig primär an seinem guten Aussehen! :D

 

Mit aufrichtigen Grüßen,

Spyderman  

  • Gefällt mir 12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVThomas CO   
MVThomas

Hallo,

 

da wir unmittelbar nach dem Treffen in Urlaub geflogen sind will ich jetzt nochl meine Anmerkungen zum Treffen loswerden..:wink:.

 

Erstmal bedanke ich mich bei allen Teilnehmern für Ihr Kommen, da gab es in der Vergangenheit mehr (negative) Überraschungen. Es nahmen tatsächlich 23 F 348 am Treffen Teil: Wahnsinn, Respekt, große Klasse !!!

 

Hinzu gesellte sich noch das den Insidern inzwischen bekannte Servicecar von meinem Coorganisator Jürgen. Insgesamt also 24 Fahrzeuge und 46 Personen, die unsere Orga an die Grenzen brachte bzw. teilweise sogar überforderte. Zum Glück haben nur wir - oder sogar nur ich :o - das so empfunden. Ich habe abends mit einigen Teilnehmern gesprochen und ihnen mitgeteilt, dass einiges der Orga schief lief :(, stieß aber zum Glück auf Unverständnis, es habe doch alles super geklappt - nun gut.

 

Es begann morgens mit der Abfahrt vom Hotel zum Treffpunkt als uns eine neue Baustelle überraschte. Das Chaos setzte sich auf dem  übervollen Hotelparkplatz in Bensheim fort und gipfelte in der nicht ganz pünktlichen Ankunft von zwei Fahrzeugen bzw. der daraus resultierenden Verspätung bei der Abfahrt, die wiederum zur Verkürzung der ursprünglich gewählten Strecke führte.

 

Meiner Illusion - mit 24 Autos in einer Schlange durch den Odenwald zu cruisen - wurde ich ebenfalls bereits im ersten Streckenabschnitt beraubt. Ein Teilnehmer achtete nicht auf seinen Hintermann und bog ab. Die folgende Truppe musste ich einfangen und auf den rechten Weg bringen. Letztlich haben wir uns aber doch wieder alle auf dem Parkplatz getroffen und sind anschließend in zwei Gruppen weitergafhren. Das hätte fast bis zum Ende der Ausfahrt geklappt, aber nur fast...

 

Auch im letzten Fahrabschnitt hat jemand nicht auf seinen Hintermann geachtet, so dass eine Gruppe von vier Fahrzeugen isoliert durch den Odenwald fuhr. Da ein Teilnehmer noch tanken musste wurde auch diese Minigruppe noch auseinander gerissen. So konnten nicht alle den Prosecco zum Abschluss genießen bzw. konnten sich aufgrund der fortgeschrittenen Zeit nicht mehr vom "großen Feld" verabschieden.

 

Da wir bisher aber fast ausschließlich positive Kritik vernommen haben, haben die Teilnehmer die "Orgaprobleme" offensichtlich nicht wahrgenommen - gut so. Im Nachhinein sind wir sehr froh, dass nichts passiert ist, dass es allen Spaß und Freude gemacht hat und sich die meisten/alle (?) - so habe ich es verstanden - auf das fünfte F 348 Treffen in 2018 freuen. An uns soll es nicht liegen, wir sind dabei:-))!.

 

Wir haben uns natürlich schon Gedanken dazu gemacht: die Hotelauswahl steht auf dem Prüfstein (Favorit ist das Golfhotel),der Treffpunkt (Parkplatz in  Bensheim) wird geändert und die Strecke wird wohl verkürzt. Das Orgateam wollen bzw. müssen wir aufstocken. Dazu werde ich rechtzeitig Kontakt mit den regional ansässigen Teilnehmern aufnehmen. Den Termin- voraussichtlich wieder das letzte Maiwochende - werde ich demnächst posten.

 

Bei unserem 5. Treffen wird es u.a. ein Gruppenbild (das in 2017 leider unterging) und Parkeinweisungen geben. Vielleicht verteilen wir auch Nummern - per Los ? - um die Fahrzeugreihenfolge einzuhalten. Die Postautos zum Kolonnenschluss haben sich schonmal bewährt:-))!.

 

Ihr seht, wir sind schon mit der Planung des nächsten F 348 Treffen beschäftigt. Wir werden die Orga verbessern und der gewachsenen Nachfrage nach unserem - mittlerweile legendären - Event Rechnung tragen. Vieleicht haben wir bei weiteren 348-Fans Interesse geweckt und es werden 2018 ....., lassen wir das erstmal.

 

Noch ein schönes Wochenende und LG

Thomas

 

  • Gefällt mir 14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • tomp
      Servus CP Gemeinde,
      wollte hier kurz meine 2,5 Monate Erfahrungen mit unserem „Erst-Ferrari“ anmerken!
      Es handelt sich um einen 360er Spider, gekauft im November 2016:
      mit 25000 km gekauft
      Handschalter
      EZ 03/2005
      Super Pflegezustand
      Wartungen alle erledigt
      Neu von mir wurde lediglich gemacht:
      Zündkerzenwechsel
      Eintragung/Montage auf F430 Felge (VA 225/35 HA 275/35) mit Michelin Pilot Sport 4S
      K&N Luftfilter
      Innenraumluftfilter
      LMM seit 11.06.2017 (versuchsweise)
       

       
      Ich möchte hier nicht nur einen technischen Status abliefern, sondern auch ganz kurz auf das Thema „Menschen und Ferrari“ eingehen. Letzteres hat mich am allermeisten überrascht!
       
      Nun, Gestern war es soweit, der Tachostand überquerte am „Tatzlwurm/Sudelfeld (Bayern)“ die 31000 km Marke!
       
      Tja, also etwas mehr als 6000 km seit dem 23.03.2017. Klar, für einige von Euch im Forum wohl noch nicht so viel Kilometerleistung, aber für mich jedoch die ersten 6000 …..und wohl auch noch nicht die letzten…..womit ich mein/unser Resümee vorab schon offengelegt habe….
       
      Ein eigentlich kurzer Zeitraum, in der wir mit unserer „Diva“ schon einige nette Geschichten erleben durften. Ohne „Diva“ hätten wir diese wahrscheinlich nicht gehabt! Es waren durchwegs „positive“ Erlebnisse mit Freunden mit fremden Leuten in einem „Alter“ von 3 bis 70 Jahren!
       
      Es waren kleine nette Geschichten, die wir vor allem in Italien erleben durften. Angefangen von der Frau, welche sich freute, einfach nur neben einem Ferrari parken zu dürfen….ja diese Frau kam auf uns zu und sprach uns diesbezüglich an (für mich eigentlich unverständlich). Von dem ca.4-5 jährigen Jungen der in Desenzano del Garda am Uferparkplatz unbedingt aus dem Kinderwagen raus zu dem 360er wollte. Als er dann noch auf dem Fahrersitz Platz nehmen konnte, wird mir sein Leuchten in den Augen unvergessen bleiben! Dem „Rentner“ im Piemont, der uns von seinem Leben in „Chieri“ erzählte (wir aber leider kein italienisch konnten)! Die Geschichte mit der B&B Buchung in dem kleinen Monferrato. Hier hatten wir eine B&B Pension gebucht mit Parkplatz…konnten jedoch wegen der engen Zufahrt dort nicht hinfahren…nach einigen Anrufen gefühlsmäßig  im „halben“ Dorf bekamen wir eine Parkplatz in einem geschlossenen 4 Seit Hof…. Ferner durfte ich jetzt endlich einmal in die „heiligen Montagehallen“ in denen mein Fahrzeug gebaut wurde….
       
      Also „Ferrari“ ein Fahrzeug welches m. E. unheimlich viel „Carpassion“ ausdrückt...
       
      Zum weiteren gibt es technisch folgendes zu bemerken (ungeordnete Liste)…
      Reisetauglichkeit:  trotz meiner 190 cm Körpergröße sehr angenehm zum fahren
      Die Sitze bieten sehr guten Seitenhalt, wobei die Oberschenkelauflage länger sein könnte
      Kopfstütze sehr weit hinten
      Reiselautstärke mit dem „Originaltopf“ für mich sehr angenehm, meiner Frau immer noch etwas zu laut. Der Klang ist beim „Cruisen“ nicht aufdringlich, gibt man(n) jedoch Gas kommt ab 180 km/h schon ein gehöriger Soundfile aus der AGA…
      Fahrwerk ist Super präzise!
      Ich bereue nicht die Montage der F430 Felgen mit der o. g. Bereifung
      Haftung der Reifen ist Super, haben in meinen Augen jedoch nicht so viel Gripp, wenn aus einer engen Kurve heraus stärker beschleunigt wird (…vielleicht liegt das auch am Motor)…
       
      Ein Punkt welcher mir nicht gefällt ist die Lenkung.
      In meinen Augen ist das Lenkrad für einen Sportwagen im Durchmesser zu groß, oder die Lenkübersetzung könnte etwas kleiner sein!
      „Flottes“ Fahren in den Bergen (als Beispiel Stilfserjoch, da den meisten wohl ziemlich bekannt), ist mit dem 360er nur bedingt machbar! Hier finde ich die geringe Bodenfreiheit an der Vorderachse als Nachteil (auf jeden Fall bei mir)! Aufsetzen ist (leider) gar kein Problem!
      „Engere“ Kurven müssen u. a. aufgrund der Fahrzeugbreite sehr weit außen angefahren werden!
       
      Sorry, wollte das folgende eigentlich nicht schreiben aber….
      der Spritverbrauch ist beim 360 in meinen Augen hoch! Bei gleicher Fahrweise fahre ich einen BMW Z8 mit einem Durchschnittsverbrauch von ca. 13 L/100 km (+/-1 L/100km) der 360 braucht ca. 16 L/100 km (+/- 1 L/100km)! Der BMW hat einen 5 Liter V8!
       
      Anmerkung: Es soll nur ein Hinweis auf meine gemachte Erfahrung sein. Vielleicht braucht der eine doch weniger der andere noch mehr Sprit!
      Die Zugänglichkeit im Motorraum ist sehr eingeschränkt. Da ich künftig die anfallenden Wartungsarbeiten selber erledigen möchte, bin ich gespannt wie „aufwendig“ und „zeitintensiv“ das sein wird! Dies wird wohl alles in den „kalten“ Wintermonaten erledigt werden müssen….
      So, momentan fällt mir nichts weiteres mehr ein..
       
      Halt! Noch eins, ….nächste Woche geht’s wieder Richtung Italien… Diesmal mit einer Gruppe „Ferraristi“ teilweise auch hier im CP Forum vertreten….
    • locodiablo
      Wie einige ja bestimmt mitbekommen haben hatten wir bei unserem kleinen CP-Treffen vom letzten Samstag einen kleinen unerfreulichen Zwischenfall. Wir sassen gemütlich beim Kaffee als plötzlich jemand in die Runde fragte ob der 348 zu uns gehört....falls ja sollten wir dort besser nicht mehr Rauchen.
      Günther (Günzi) ging also zu seinem Wagen und da lief ordentlich Benzin aus dem noch mindestens halbvollen Tank
      Uns blieb nichts anderes übrig als die Feuerwehr zu rufen da das Benzin langsam aber sicher in Richtung Kanalisation lief. Der User 250GTO holte einen Wagenheber im Pantheon und eine Auffangwanne so das wir wenigstens einen Teil des Benzins auffangen konnten bevor die Feuerwehr eintraf.
      Kurz darauf traf dann auch der ebenfalls gerufene Pannendienst ein.

      Auch die Polizei wollte sich die Show nicht entgehen lassen

      Nicht fehlen durfte natürlich die Feuerwehr die dann auch gleich mit 2 Fahrzeugen eintraf


      Nach weiterer Warterei traf dann auch der farblich passende Abschleppwagen ein
       
      Ich bin seit kurzem an der Werkstatt des Users Pocoloco beteiligt (welcher leider am Samstag nicht kommen konnte) und habe Günther daher angeboten das Auto dort hin zu bringen damit wir die Reparatur zu vernünftigen Preisen und auch in nützlicher Zeit über die Bühne bringen können. Ich möchte an dieser Stelle sagen, dass ich damit nicht mein Geld verdiene:wink:
      Also ab mit dem Ferrari in Richtung Werkstatt
       
      Der Pannendienst meinte ein Loch im Tank gesehen zu haben und wir mussten dann mal bis Heute abwarten um dieses genauer abzuklären, ich habe mich am Wochenende schon kurz mit Mario (User: Pocoloco) abgesprochen und er hat einiges umdisponiert um Günthers Baby möglichst schnell wieder fit zu machen.
      So konnte es Heute dann schon an die Arbeit gehen.
      Zuerst mal Tank raus und schauen ob das wirklich ein Loch ist der ob es nur eine Dichtung ist.
      Nun, die Frage war geklärt als das Auto auf der Hebebühne war
       
      Also Tank raus, das Auto ist in guter Gesellschaft wie man im Hintergrund sieht (512bb Cabrio-Umbau und 68er Mustang)
       
      Hier dann das Loch
       
      Wie man hier etwas erkennen kann wurde der Tank bei der Fertigung aus einem linken und rechten Teil zusammen geschweisst. Hierfür wurde wohl "geheftet" und genau in der Mitte von einem dieser Heftpunkte ist nun das Loch
       
      Dann kam die Frage auf, was wir tun sollen...ein neuer Tank (ohne Nebenbauteile) schlägt mit 3600 Euro zu Buche
      Innen sieht der Tank noch super aus:
       
      Also blieb nur den Alu-Tank zu schweissen......nach einem kurzen Blick in die Runde wurde ausgelost wer so mutig sein soll und den Tank schweisst ist mit den ganzen Gasen nicht 100% unbedenklich. Gut der Plan stand und der Tank wurde auf einer Seite abgedichtet und mit Wasser gefüllt....da der Tank aus mehreren Kammern besteht und wir eine Explosion möglichst vermeiden wollten haben wir die Hohlräume in die kein Wasser kam noch mit Argon gefüllt damit auch wirklich nichts knallt
      Hier der 348er Wassertank
       
      Also dann mal schauen obs knallt oder nicht ....Nein, alles richtig gemacht
       
      So, das Loch war wieder dicht
       
      Sicherheitshalber haben wir dann aber die anderen 2 Heftpunkte auch nochmals geschweisst.
       
      Nachdem wir den Tank wieder vom Wasser befreit hatten sollte der natürlich auch wieder hübsch werden.
      Also wieder neu beschichtet
       
      Dann wieder schön silbern lackiert
       
      Noch mit nassem Lack bevor er eingebrannt wurde was auch garantiert, dass alles Wasser Rückstandslos aus dem Tank raus ist.
       
      In der Zwischenzeit vielen mir einige Dinge am Lack des 348 auf die ich so nicht sein lassen konnte....dazu bald Teil 2
    • SManuel
      Die Mobilitätsgarantie bei einem Ferrari 348 ist ja eigentlich ein Witz aber mal im ernst, ist das machbar ??
    • nero_daytona
      Interessant, kann man die Unzufriedenheit mit dem California an etwas festmachen?
      Wurden die einfach blind gekauft?
    • Andi355
      Am 8/9 Mai findet ein Mega Ferrari Event für Motorsportfreaks  statt.
      Da kommt wohl alles was Ferrai an Challenge und GT Rennautos gebaut hat,
      auch richtig Antike Rennautos.
      Endlich mal wieder ein Ferrari Event wie
      vor vielen Jahren die Racing Days.
      Freue mich schon.
       


×