Jump to content
Mecke

Kaufberatung - zweisitziger Sportwagen

Empfohlene Beiträge

jauno CO   
jauno
Am 4.12.2016 um 14:42 schrieb nero_daytona:

Wie gesagt, wenn F, dann 355 F1 Spider oder 458

Warum nicht 360 ?

Zahnriemenwechsel deutlich billiger als beim 355 da der Motor nicht raus muss.

458 sicher moderner und rasanter, aber 3x teurer als ein 360er.

360er Plus:

relativ großer Kofferraum

fast so zuverlässig wie ein VW Käfer

mit 400 PS ganz schön spritzig bei dem Gewicht

 

bearbeitet von jauno
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Also auch wenn Marcel anderer Meinung ist.

 

Schau Dir mal einen schönen Aston Martin an..... .

Sportlich, elegant, Sound, nichts von der Stange mit bondfeeling ;)

 

Zum Einstieg reicht der V8 ??

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente

ein AM ist wunderschön anzusehen , mit einem Sportwagen hat Er aber nicht viel zu tun :wink:

bearbeitet von ilTridente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Ich glaube kaum, dass ein Mensch, der sich für eine Corvette begeistern kann, in einen Aston Martin passt.

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mecke   
Mecke

Das sind Vorurteile. Ich mag beide Autos und ich passe in beide rein.;-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT 40 101 CO   
GT 40 101

Das ist aber etwas kleinbürgerlich und sehr schematisch gedacht Jakob.

Ist doch viel spannender für alles offen zu sein, zu probieren und die gebotene, automobile Abwechslung zu genießen.

 

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe
vor 13 Stunden schrieb GT 40 101:

Das ist aber etwas kleinbürgerlich und sehr schematisch gedacht Jakob.

Ist doch viel spannender für alles offen zu sein, zu probieren und die gebotene, automobile Abwechslung zu genießen.

Nein, das war ganz praktisch gedacht. 

Es gibt wohl kaum zwei Autos, die so unterschiedlich sind wie eine Corvette und ein Aston Martin.

Ganz unabhängig vom Image. 

Un außerdem: Wer für alles offen ist, der kann nicht ganz dicht sein....

 

Liebe Grüße

 

J.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C6-Baby CO   
C6-Baby
vor 16 Stunden schrieb Mecke:

@C6-Baby
Danke, ist vorgemerkt! Wenn ich bis dahin kein Auto habe besteht allerdings die Gefahr, dass ich versuche sie dir abzuschwatzen! :D

Tust Du nicht, meine ist ein 8-Gang-Automat :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Aston Martin macht 1:1 Rennsport mit den Flitzern......

 

Also doch sportlich........  . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EngJa056   
EngJa056
Am 5.12.2016 um 21:43 schrieb Thorsten0815:

Hallo Meckel.

 

Du suchst also:

  • was exotisches, das Auffällt (mehr als ein 911er),
  • langstreckentauglich ist,
  • gerne Cabrio,
  • keine Limousine,
  • kein Muscle Car,
  • zwingend Zweisitzer,
  • über 500PS,
  • Gewicht ist Nebensache
  • Kein Einsatz auf der Rennstrecke (dazu hast Du den Polo)

Erst mal: Willkommen im Forum :)

 

Also da fällt mir beim Lesen irgendwie sofort TVR ein. Gibt es als Cabrio (Tamora,Tuscan,etc.), Targa (Tuscan) und Coupe (Cerbera, Sagaris, T350) mit wenig Gewicht und genügend Leistung. Gerade in der Schweiz sollten genügend Linkslenker zu finden sein, wurden doch ein paar von TGE Autotechnik importiert und von RHD auf LHD umgebaut.

 

Ist definitiv auffälliger und vor allem seltener als jeder 0815 Porsche und da du dir ja auch Gedanken um den Wertverlust machst, so dürfte sich dieser in Grenzen da es TVR ja (momentan) nicht mehr gibt und Linkslenker rar gesät sind. Auch wenn sie keine 500 PS haben so machen sie diesen Defizit durch ihr geringes Leergewich wieder wett ;) 

 

Wäre ja eventuell auch eine Alternative....

 

LG

 

Jack

Ansonsten fällt mir nur noch ein Morgan Aero Supersport (wahrscheinlich zu teuer und extravagant), die Dodge Viper und der alte Honda/Acura NSX (der jedoch deutlich weniger als 500 PS hat dafür aber sehr wertsabil und als Facelift sehr selten ist) ein.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12

in deiner Aufzählung fehlt meiner Meinung nach eindeutig der Wiesmann MF5 , der dein breites Grinsen auch lange nach  beenden der Fahrt in Erinnerung beim Träumen nichtverschwinden läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn

Lieber Micha, den MF5 hattest Du schon mal erwähnt.

 

Er ist aber wegen eines abgerissenen Türgriff abgelehnt worden.

Am Rande gesagt, ist es mir fast unerklärlich wie innen der Öffner abreißen konnte. Ich habe schon vieles erlebt, aber das ist mir auf Grund der Konstruktion wirklich speziell.... . B)  

 

Aber vielleicht ist der 5er etwas too much. ;)

Den MF4 finde ich da wesentlich alltagstauglicher und trotzdem sehr sportlich und außergewöhnlich. Man ist halt mit einem Wiesmann nie alleine unterwegs. Daran muss man sich gewöhnen. Ansonsten ist er alternativlos. Was übrigens auch für den Wertverlust und im speziellen für die nicht unwichtigen Unterhaltskosten gilt.

Unbedingt einfach mal Probe fahren......!

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Kurze Zwischenfrage:
Was bringen denn heutzutage die > 500 PS auf unseren Landstraßen/Autobahnen?
Emotionen imho nicht, außer dass man sich immer ärgert im Verkehr zu stecken, um dann nicht zu können wie man will.

 

Zudem verleitet es zu riskanten Überholmanövern, weil man ja das Potential seiner Kiste mal austesten will.

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor einer Stunde schrieb quax:

Kurze Zwischenfrage:
Was bringen denn heutzutage die > 500 PS auf unseren Landstraßen/Autobahnen?
Emotionen imho nicht, außer dass man sich immer ärgert im Verkehr zu stecken, um dann nicht zu können wie man will.

 

Zudem verleitet es zu riskanten Überholmanövern, weil man ja das Potential seiner Kiste mal austesten will.

 

Wenn es die Verkehrsverhältnisse erlauben, kann man schon einen Unterschied beispielsweise zwischen 485 PS und 620 PS "erfahren". Man merkt es am ehesten am "punch" bei Geschwindigkeiten über 200 km/h. Darunter tut man allerdings gut daran, im öffentlichen Straßenverkehr nur einen Bruchteil der Leistung abzurufen, insofern hast Du recht.

 

Es ist also ein seltenes, aber nicht unmögliches Vergnügen. Abgesehen davon, dass man ja auch mal auf eine Rennstrecke fahren kann.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Ja Rennstrecke hätte ich ja auch noch kappiert.
Über 200 auf Landstraße geht auch nicht. Bleibt also Autobahn. Gut wers braucht :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Auf Landstraßen: Stimmt, no chance! Jedenfalls ich rufe da allenfalls mal kurz 200-300 PS bei einem Überholvorgang ab und selbst das auch nur wirklich ausnahmsweise und unter sehr günstigen Bedingungen.

 

Macht halt Spaß, andere begeistern sich für Schneidern, wofür ich wiederum keinen Sinn habe ;)

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe
vor einer Stunde schrieb quax:

Über 200 auf Landstraße geht auch nicht. Bleibt also Autobahn. Gut wers braucht :-)

Habe gehört, dass das auch auf der Landstraße geht. Allerdings nur mit einem 550 Maranello in Rot.

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ts-bonn CO   
ts-bonn
vor 42 Minuten schrieb JaHaHe:

Habe gehört, dass das auch auf der Landstraße geht. Allerdings nur mit einem 550 Maranello in Rot.

Also mit dem Wiesel schafft man das völlig mühelos. Egal in welcher Farbe. :P

 

vor einer Stunde schrieb quax:

Kurze Zwischenfrage:
Was bringen denn heutzutage die > 500 PS auf unseren Landstraßen/Autobahnen?
Emotionen imho nicht, außer dass man sich immer ärgert im Verkehr zu stecken, um dann nicht zu können wie man will.

 

Zudem verleitet es zu riskanten Überholmanövern, weil man ja das Potential seiner Kiste mal austesten will.

....und noch ein Argument für den MF4.

Der hat in der Regel mit der Blub-blub-Maschine nur 367 PS.

Dazu satter V8 Klang aus 4,8l Hubraum. Was will Mann mehr? :D

 

Die Vette ist dagegen tootal unvernünftig und mit dem einparken sooooo riesig unübersichtlich.

6,irgendwas ;Liter an Hubraum. Braucht kein Mensch, kostet nur Steuer...... . :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mecke   
Mecke
vor 13 Stunden schrieb JaHaHe:

Nein, das war ganz praktisch gedacht. 

Es gibt wohl kaum zwei Autos, die so unterschiedlich sind wie eine Corvette und ein Aston Martin.

Ganz unabhängig vom Image. 

Un außerdem: Wer für alles offen ist, der kann nicht ganz dicht sein....

 

Liebe Grüße

 

J.

Inwiefern? Beide Zweisitzer, Beide Sauger-V8, beide ähnliche Leistung. So verschieden sind sie auf dem Papier nicht. Der Unterschied ist vllt, dass der AM in der Basis schon 12 Jahre alt ist und eher als Cruiser ausgelegt. 

TVR, Wiessmann, Morgan usw. kommen für mich nicht infrage. Da finde ich in CH wieder keinen, der das Auto vernünftig wartet. Ist eh schon eine Suche mit der Lupe, hier brauchbare Werkstätten zu finden. Ausserdem sind die Letzteren weit oberhalb meines Preislimits. Der Wiesmann liegt bei 250k plus. Zuviel.

Was die Leistung angeht. Also ich nutze die knapp 400PS beinahe täglich - ich kann damit in der Schweiz auf Landstrassen auch auf kürzeste Distanzen überholen. Und hier muss man das ständig, da der Durchschnitt oft 60 im 80er fährt. Abgesehen davon fahre ich im Jahr viel A81 und A71 und da sind 300km/h schon auch mal drin, je nach Tageszeit. Bin also schon der Meinung, das ich die Mehr-PS nutzen kann.

Klar, wenn man nach ZH fährt und sieht, wie sich die Banker mit Lambo, Ferrari und Co. mit 30 kmh im ersten Gang durch die verstopfte Innenstadt quälen, muss ich immer etwas lächeln. Ich hoffe dann nur fürs Auto, dass sie es nicht nur zur Show fahren, sondern auch mal Samstag morgen um fünf aufstehen, um in die Alpen zu heizen.
 

Hier mal die momentane Wiesmann-Auswahl in CH:

 

http://www.autoscout24.ch/de/autos/-wiesmann?allmakes=1&make=83&st=2&vehtyp=10

 

So ein Ding muss man m.E. neu kaufen, da der Vorteil ja die sehr individuelle Austattung ist. Das resultiert bei Gebrauchten aber eben oft in ziemlich geschmacklosen Farbkombinationen. Und ich möchte schon ein modernes Auto.

bearbeitet von Mecke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 25 Minuten schrieb Mecke:

 Also ich nutze die knapp 400PS beinahe täglich - ich kann damit in der Schweiz auf Landstrassen auch auf kürzeste Distanzen überholen.

Das möchte ich doch mal ganz keck bezweifeln, dass Du bei solchen Überholvorgängen tatsächlich 400 PS abrufst ... B) Es sei denn, dass die Landstrassen so breit sind, dass für gelegentliche Quersteher der nötige Raum ist :P.

 

@JaHaHe Roter Maranello, das geht nun wirklich gaaaar nicht!!!!:P

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TommiFFM   
TommiFFM
vor 30 Minuten schrieb ts-bonn:

6,irgendwas ;Liter an Hubraum. Braucht kein Mensch

Sagen unsere Umweltpolitiker nicht immer, dass ein 6-Liter-Auto ein Muss ist? Habe ich wahrscheinlich falsch verstanden ;)

bearbeitet von TommiFFM
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quax   
quax

Neu bekommst Du halt einen Wiesmann aktuell auch nicht.
Aber der Wagen kommt für Dich schon aus folgendem Grund nicht in Frage:
"Alltagstauglichkeit"
 

Von der Technik und Instandhaltungsseite ist der Wagen kein Problem. Aber wenn man dort mehrmals am Tag Ein/Aussteigen muss/möchte, ist ein Wiesel nicht optimal.

Der Wiesel will kein Alltagswagen sein. Zudem fehlen ihm ja auch die nötigen PS.
Ironie: "Überholen auf Landstraßen ist da ja eigentlich nicht möglich"

Und 300 auf der Autobahn schafft der auch nicht.

 

Was mit gerade auffällt das Kriterum >= 300 km/h fehlt noch in Deiner Auflistung.
So langsam wird die Auswahl ja recht übersichtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mecke   
Mecke

300 ist kein Pflichtkriterium. Ich fahr ja auch nicht ständig Vollgas. Die Boxster und auch die C7 schaffen das ja kaum. Ist auch nicht so wesentlich.

vor 1 Stunde schrieb Jarama:

Das möchte ich doch mal ganz keck bezweifeln, dass Du bei solchen Überholvorgängen tatsächlich 400 PS abrufst ... B) Es sei denn, dass die Landstrassen so breit sind, dass für gelegentliche Quersteher der nötige Raum ist :P.

 

@JaHaHe Roter Maranello, das geht nun wirklich gaaaar nicht!!!!:P

Da steht nix quer. Hab Frontantrieb, ein mechanisches Sperrdiff und Semis. Wenn die warm sind gehts ohne Zucken einfach nur vorwärts.:wink: Egal - ich weiss, dass ich die Leistung nutzen werde und mir 300PS bei 1,5-1,8t zu wenig sind. Man gewöhnt sich einfach zu schnell an Leistung. Da ich seit 10 Jahren rund 300PS im Alltag gefahren bin ist das einfach "normal" aber nicht "woooahh!". Leider...

 

vor 2 Minuten schrieb Mecke:

 

bearbeitet von Mecke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
vor 4 Stunden schrieb ts-bonn:

Lieber Micha, den MF5 hattest Du schon mal erwähnt.

 

Er ist aber wegen eines abgerissenen Türgriff abgelehnt worden.

Am Rande gesagt, ist es mir fast unerklärlich wie innen der Öffner abreißen konnte. Ich habe schon vieles erlebt, aber das ist mir auf Grund der Konstruktion wirklich speziell.... . B)  

 

Aber vielleicht ist der 5er etwas too much. ;)

Den MF4 finde ich da wesentlich alltagstauglicher und trotzdem sehr sportlich und außergewöhnlich. Man ist halt mit einem Wiesmann nie alleine unterwegs. Daran muss man sich gewöhnen. Ansonsten ist er alternativlos. Was übrigens auch für den Wertverlust und im speziellen für die nicht unwichtigen Unterhaltskosten gilt.

Unbedingt einfach mal Probe fahren......!

 

Lieber Tom, 

 

manchmal kann es wichtig und richtig sein, sich zu wiederholen , um jemandem zum wahren Glück zu verhelfen.

 

Mir ist es auch nicht ganz einsichtig , wie man beim Großwiesel den Türgriff abreissen kann, da schon eher eine komplette Tür ,zumindest beim 3er.

Ist mir Gott sei Dank noch nicht passiert , obwohl ich meinen GT nicht immer wie ein rohes Ei behandele.

 

Bis bald LG

Micha

vor 2 Stunden schrieb quax:

Neu bekommst Du halt einen Wiesmann aktuell auch nicht.
Aber der Wagen kommt für Dich schon aus folgendem Grund nicht in Frage:
"Alltagstauglichkeit"
 

Von der Technik und Instandhaltungsseite ist der Wagen kein Problem. Aber wenn man dort mehrmals am Tag Ein/Aussteigen muss/möchte, ist ein Wiesel nicht optimal.

Der Wiesel will kein Alltagswagen sein. Zudem fehlen ihm ja auch die nötigen PS.
Ironie: "Überholen auf Landstraßen ist da ja eigentlich nicht möglich"

Und 300 auf der Autobahn schafft der auch nicht.

 

Was mit gerade auffällt das Kriterum >= 300 km/h fehlt noch in Deiner Auflistung.
So langsam wird die Auswahl ja recht übersichtlich.

mir ist nicht ersichtlich , wie du zu der Meinung kommst , einem MF 5 fehlten die nötigen PS. Oder ist dies auch Ironie?

bei 555 (Biturbo) und 507 (10Zyl.Sauger) und einem Gewicht deutlich unter 1400kg ,sollte hier ein für die meisten von uns ausreichendes Leistungsgewicht vorliegen . Damit sollte einem Überholen auf Landstraßen nicht viel im Wege stehen und die 300km/h Marke knackt er allemal, auch wenn die auf unseren Autobahnen nur noch selten möglich  und meiner Meinung nach auch nicht unbedingt erstrebenswert sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
vor einer Stunde schrieb Mecke:

.:wink: Egal - ich weiss, dass ich die Leistung nutzen werde und mir 300PS bei 1,5-1,8t zu wenig sind. Man gewöhnt sich einfach zu schnell an Leistung.

Du suchst offensichtlich ein Fahrzeug mit anständig Bums - auch von unten raus. 

Wenn Du einigermaßen im Budget bleiben willst, wird kaum ein Weg an der C7 vorbei gehen - allerdings müsstest Du wirklich auf die Z06 zurück greifen. Schiebt wirklich gut. Kostet bei anderen Herstellern schnell mal 100.000+ mehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • CanIDriveYourDaddysLambo
      Von CanIDriveYourDaddysLambo
      Hi liebe Carpassionists,
       
      ich bin schon lange stiller Leser und komme nun mit einer Frage an euch heran. Ich habe seit langem den Gebrauchtwagenmarkt nach Lamborghini Gallardos ausgespäht. Nun habe ich 2004er für 45000 EUR gesehen mit 130.000 km, 70000 km für 80000 aus 2007, 125000 für 70000 aus 2010. Ich habe bisher noch nie einen Supersportwagen gekauft und daher keine Ahnung, worauf ich hier zu achten habe. Ich fahre derzeit Audi RS5 und die sind ab 100.000 gerade mal warmgefahren.
      In einer Anzeige, was wären für euch Kriterien, die das Auto ausschliessen?
       
      Wie würdet ihr beim Kauf selbst vorgehen? Worauf ist vorort zu achten?
       
      Budget für Anschaffung ist 90.000 Euro. Für die nächsten 2 Jahre drauf 30.000 Euro eingeplant.
       
      Schöne Grüsse
      ach und... Can i drive your daddys lambo?
    • corniche
      Von corniche
      @ ALL
      seit längerem befasse ich mit dem Wunsch mir einen Ferrari zu kaufen. Mittlerweile habe ich mich für das 360 er Modell entschieden.
      Soll kein Dailydriver werden oder was besonders schnelles. (Dazu habe ich AMG´s). Mir geht es nur um die emotionales. Farbe sollte gelb sein und was wichtig wäre das es ein Schalter sein muss.
      Ansonsten wäre mir wichtig die Historie - sprich KD und nicht gerade 5. Hand. Wenn die km echt sind ist es mir lieber er hat 40 oder 50 tsd. auf der Uhr und ist nachweisbar Scheckheft und keine Bastelbude.(Fahrzeuge die nach 15 Jahren erst angeblich 15000 km drauf haben sind mir etwas suspekt und nicht meine erste Wahl)
      Wer Info hat und Erfahrungsberichte - gerne auch links - bitte senden.
      Vielen Dank
    • 13tigg12
      Von 13tigg12
      Hallo Miteinander!
      Bitte haltet mich jetzt nicht für komplett verblödet, aber aufgrund längerer Internetrecherche, einer erheblichen Preisreduktion und der Farbkombi würde ich den 328 ins Auge fassen.
      http://www.no-classics.de/store/p11/_Ferrari_328_GTS_.html
      Was sagt ihr dazu bzgl. Originalität, Zustand usw?
      lg
      Thomas
    • henry78
      Von henry78
      Hallo, ich wollte mich mal kurz Vorstellen.
      Mein Name ist Stephan, Verheiratet und 3 Kinder, bin 35 Jahre alt und fahre zur Zeit noch einen BMW E61.
      Ich habe vor mir einen Cayenne zu Kaufen.
      Sind da bestimmte Sachen auf die ich unbedingt Achten muss???
      Wäre für Hilfe sehr Dankbar und wenn noch Jemand Fragen an mich hat, her damit.
    • RobertS
      Von RobertS
      Hallo Leute,
      ich möchte mich kurz einmal vorstellen. Ich heisse Robert, bin 35 Jahre alt und bin bisher 350Z und einige Limousinen gefahren.
      Nun sollte wieder ein sportliches Auto mein eigen werden...
      Ich habe schon immer von einem 911er geträumt, aber bisher habe ich mich nie gegen meine Frau durchgesetzt
      Ich schwanke zwar noch etwas zwischen einem 997 gebraucht und einem R8 gebraucht, aber ich glaube der 997 wäre die vernünftigere Entscheidung.
      Mein Problem: Ich kann/darf nur ca. 50.000 € ausgeben und würde den Wagen dann gerne längerfristig fahren, vermutlich ca. 5 Jahre mit einer insgesamten Fahrleistung von 50.000 km.
      Ich bin nicht jemand der nur auf Wiederverkaufswert schaut, aber ein Freund von mir drängt mich stark in die Porsche Richtung, da er immer so schön sagt "egal wie alt der 997 wird, 20k bekommst du immer für den".
      Jetzt habe ich einige Fragen zum Modell 997:
      1) Gibt es ein vernünftiges Automatikgetriebe oder sollte man manuelles Getriebe nehmen? Eigentlich bin ich sehr dazu geneigt Automatik zu fahren mit Schaltwippen am Lenkrad. Falls dies beim 997 aber nicht gut wäre, würde ich auch ein manuelles Getriebe fahren.
      2) Welche Modellvariante könnt ihr empfehlen? Normal , S, 4S? Gibt es hier vielleicht unterschiedliche Automatikgetriebe, die eine Modellvariante womöglich besser ausstatten?
      Auto kommt nicht auf die Rennstrecke oder so, aber soll sportlich bewegt werden und einfach Spaß machen. Mehr Leistung und besserer Sound sind immer willkommen. Ich bin absolut kein Fan von Cabrios oder dem Targa, deshalb kommt nur die geschlossene Version für mich in Frage.
      Ich weiß der S hat etwas mehr Hubraum und ein paar PS mehr aber die Allradversion des 4S sollte doch auch nicht wirklich auf Schneefahrbahn gefahren werden, oder? Zumindest mir wäre das zu schade....
      Tut mir leid für diese Anfängerfragen, aber ich bin mir einfach noch nicht im klaren welche Modellvariante nun am besten zu mir passt.
      Vielen Dank im Voraus
      LG Robert

×