Jump to content
paul01

Diablo Gasfeder Tür

Empfohlene Beiträge

paul01 VIP   
paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

die erste Gasdruckfeder Stabilus 6736NT ist heute gekommen. Das Ende ist wie bei der eingebauten Originalen.

Lam_Gasfeder10.JPG

 

Die Sicherungsfeder lässt sich auch wie geplant zurückziehen:

Lam_Gasfeder13.JPG

Plan:

Lam_Gasfeder9.JPG

Bin gespannt.

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

das ist wieder der gleiche Link von weiter oben von Jeff. Oben auch das Video vom Ergebnis.

Am 1.12.2016 um 08:45 schrieb paul01:

Es gibt ein Anleitung von Jeff (AZlambo) http://www.lamboweb.com/Repairs_Section/Diablo_Repairs_Door_Struts.htm . Leider sieht man da das Entscheidende nicht, um einen einfacheren Weg zu ermitteln. In der Anleitung wurde immer mehr abgebaut. Dann wäre das aber nicht mehr ein DIY für jederman. Aber zumindest eine Notlösung dort.

Das geht bei meinem nicht so einfach. Ein paar Schrauben weg und man kommt da dran, geht bei meinem nicht. Auch Jeff wundert sich und montiert immer mehr ab.

 

Das Entfernen der Verkleidung möchte ich vermeiden. Das war vor einigen Jahren bei der Reparatur der Scheibenhebermechanik eine größere Nummer und immer die Gefahr, etwas zu verkratzen.

 

Ja, ich will tatsächlich durch das rechteckige Loch arbeiten. Bin aber noch nicht ganz durch mit dem Plan.

 

Gruß

Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hier sieht man, dass die Gasdruckfederachse und die Sicherungsfederachse nicht parallel sind:

Lam_Gasfeder12.JPG

So trifft man nicht unbedingt das 2. Loch.

Lam_Gasfeder11.JPG

Entweder Sicherungsfeder ganz wenig biegen oder es gibt wohl einen Trick. Muss da noch mal probieren und ein Bild machen.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

das funktioniert. Also man schiebt die Sicherungsfeder ganz vor. Im  schlechtesten Fall sieht es dann so aus:

Lam_Gasfeder14.JPG

Feder also nur einseitig in der Nut und 2. Loch nicht getroffen.

 

Dann verdrehen der Gasdruckfeder:

Lam_Gasfeder15.JPG

 

So wird die Sicherungsfeder zur Seite gedrückt und findet automatisch das Loch:

Lam_Gasfeder16.JPG

Dabei schnappt dann auch die Sicherungsfeder komplett in die Nut. Irgendwie kurios. Habe das jetzt aber x-mal probiert.

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Paul, könntest Du bei Gelegenheit eine Audiodatei hier einstellen, aufgenommen während Deines Einbauversuches? ;) Ich lerne immer gerne ein paar neue Schimpfwörter, für den Eigengebrauch bei ähnlichen Gelegenheiten. Beim Ausbau der Pedalbox am Espada hatte ich echt ein Schimpfwortdefizit ... :D

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

Schimpfwortliste ist erstellt. Das Werkzeug auch. Einfacher langer Schraubenzieher, vorne abgebogen:

Lam_Gasfeder18.JPGLam_Gasfeder17.JPG

Evtl. kommt noch ein kleiner Hohlschliff rein und evtl. noch etwas vom Griff weg, da ich ca. 310 mm im Loch brauche, aber nur 300 mm habe.

Damit soll dann die Sicherungsfeder entriegelt werden und die Gasdruckfeder aus der Pfanne rausgeploppt werden. Später auch die Sicherungsfeder wieder aufgeschoben werden.

Bei mir im Kopf geht das, aber in echt ?

Zum Reinploppen muss noch eine Idee her, da die Seitenscheibe in der Nähe ist.

 

Was mir auch noch eingefallen ist als Spassbremse:

Die Gasdruckfeder ist einen halben Meter lang. Hoffentlich lässt die sich überhaupt nach unten rauswursteln. Ein Spannen wäre problematisch und gefährlich (100kg).

Gruß

Paul

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

habe mit einem dünnen knapp 600 mm langen Teststöckchen die Ausbaubarkeit testen wollen. Habs aber gleich gar nicht reinbekommen. Das ist nun die ärgerliche Spassbremse, zumal das Werkzeug fertig gedremelt ist.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Der Einbau könnte da ja noch gehen, weil diese Gasdruckfedern meines Wissens gerne mit einem Umreifungsband gespannt geliefert werden.

 

Das alte Teil muss dann halt einfach in der Tür liegen gelassen werden, bissl Hohlraumwachs drüber und dann klapperts auch nicht ....

vil2_joker.gif

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Umgreifungsband ? Gibts da was Fertiges, das sich nach dem Einploppen entfernen lässt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe welche als Fehllieferung herum liegen, da ist ein Plastikband ("Umreifungsband", ähnlich wie bei Paketen, es gibt auch Umreifungsbänder aus Metall, hier aber eher ungeeignet) in Längsrichtung darum herum (miteinander verbundenen Bandenden), und zwar im gespannten Zustand.

 

Das eine Teil hatte ich eingebaut (in gespanntem Zustand, Motorhaube) und dann das Umreifungsband mit einem Seitenschneider gekappt. War leider eine zu hohe Federkraft. Das Durchschneiden des Umreifungsbandes ohne Belastung der Gasfeder sollte wohl eher vorsichtig erfolgen und ist eher nicht ratsam.

 

Es gibt auch Umreifungsband zu kaufen, mit selbstsicherndem Metall-Verbindungselement. Damit könntest Du die Feder spannen, im gespannten Zustand sichern und dann so einbauen. Dann: Seitenschneider und fertig.

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Das mit Kunststoff wäre hier gefährlich. Feder 1060N, also über 50kg im Band. Dann noch Sicherheitszuschlag.

Aus Metall kenne ich sowas nicht. Was soll das sein ?

Beispielsweise gehen Endlosschlauchschellen eher nicht. Das Prinzip aber schon, wenn man sich Kappen überlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Bessere Umreifungsbänder aus Kunststoff haben eine Reissfestigkeit von 3000 N und mehr. Die Feder könnte dann 6000 N haben (ohne Sicherheitsreserve).

 

Aus Metall genau dasselbe, ein Endlosband, das auf die benötigte Länge geschnitten, gespannt und die Schlaufe mit einem Verbindungselement verschlossen wird. Wird verwendet, wenn sehr schwere und formstabile Sachen auf Paletten befestigt werden, hast Du bestimmt schon gesehen.

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

es geht weiter, auch wenn die Gasdruckfeder nicht einfach ausbaubar. Aber der Ball lag bereits auf dem Elfmeterpunkt.

 

Das ist das fertige Werkzeug:

Lam_Gasfeder21.JPG

Und die Möglichkeiten für das Entriegeln:

Lam_Gasfeder22.JPGLam_Gasfeder23.JPGLam_Gasfeder24.JPG

 

Das ging auf Anhieb im ersten Versuch. Hier ist Sicherungsfeder raus:

Lam_Gasfeder19.JPG

Die magnetische Spitze am Werkzeug bringt nichts. Sicherungsfeder ist einfach rausgefallen, auch gut.

 

Für das Rausploppen habe ich etwas länger gebraucht, damit nichts passiert. Gleiches Werkzeug. Da steht nun die nackte Kugel:

Lam_Gasfeder20.JPG

 

Wie erwartet ging dann die Gasdruckfeder nicht raus. Aber es eilt ja auch nicht in der Winterpause.

Im Notfall abdremeln. Das Einbauen der neuen ist ja auch noch nicht geklärt.

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Bernhard,

deine Bänder habe ich jetzt verstanden. Das sind einfach stabile Packbänder, die mit einem Bandspanner festgemacht werden. Die halten wohl.

Ich dachte an etwas, das sich langsam ausfahren lässt. Gewindestangen gehen da nicht, irgendwas mit Drahtseilen oder Bremszug oder so.

Oder ich probiere einfach mal, wie schnell der Kolben rauskommt. 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

jetzt mal die alte Gasdruckfeder "ausgebaut" mit der Flex:

Lam_Gasfeder25.JPG

 

Hier alte und neue:

Lam_Gasfeder26.JPG

Geometrisch nicht ganz gleich. Aber vor allem kann ich den alten Anschluss nicht verwenden:

Lam_Gasfeder27.JPG

Die neue hat hier M8. Jetzt muss ich erstmal nach einem neuen Anschluss schauen.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

wollte eine ähnliche Kugelpfanne bestellen. Diese war bei meinem Auto unten aus Kunststoff. Optisch gefällt mir das, da unauffällig. Habe nun aber gesehen, dass die aus Kunststoff für die Kräfte nicht geeignet sind. 

Lam_Gasfeder29.JPG

Sieht das bei jemand ähnlich aus und ist aus Kunststoff ?

 

Die Kugel auf dieser Seite ist Durchmesser 10 (statt 13). Für diesen Durchmesser gibt es sogar Stahlpfannen, die nur 800 N dürfen.

Lam_Gasfeder28.JPG

 

Das Einbauen einer 13er Kugel könnte auf dieser Seite knapp werden. Und irgendwas hat sich der Auto-Hersteller hoffentlich auch dabei gedacht.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hier sind ein paar 10er Kugelpfannen:

Lam_Gasfeder30.JPG

 

Auch bei Jeff sieht das ähnlich aus. Er benutzt dann einen Schrumpfschlauch. Das war dort vorher bereits so. Bild von Jeff (AZlambo):

Lam_Gasfeder31.JPG

 

Mit Silberkugel lasse ich das später nicht. Aber das lässt sich auf dieser Seite der Gasfeder auch später noch ändern. Evtl. auch was schwarzes Gummiartiges drüber, mal sehen.

Schade dass es keine langen 10er Kugelpfannen in schwarz gibt.

Jetzt kann es weitergehen.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambodriver   
lambodriver

Lass den Kugelkopf doch schwarz verzinken. Kostet nicht die Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo lambodriver,

ja sowas wäre eine Möglichkeit. Evtl. auch Plasti-Dip. Das ist auch sehr unauffällig. Es soll eben kein tiefschwarz und nicht zu stark glänzend sein.

Bin gerade von der Garage zurück. Habe weitergemacht und  nachher Bilder.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

heute also der Einbau der neuen Gasfeder. Kaum zu fassen, aber es ging genau wie geplant.

 

Die Feder mit einem Spanngurt zusammengedrückt. Und das Entspannen des Gurts vorher ausprobiert. Das geht recht ruhig:

Lam_Gasfeder37.JPG

 

So rein in die rechteckige Aussparung:

Lam_Gasfeder38.JPG

 

Dann Gurt entfernt und mit Al-Winkelschiene reingeploppt. Direkt an der Gasfeder soll man seitlich nicht drücken:

Lam_Gasfeder39.JPGLam_Gasfeder40.JPG

Das Ganze mit Endoskop überwacht. Reinschauen oder Spiegel geht nicht. Bilder später.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

die Gasfeder inkl. vormontierter Sicherungsfeder auf die Kugel gesetzt und mit der Al-Winkelschiene reingeploppt. Hier Bild innen:

Lam_Gasfeder32.JPG

 

Dann sieht das so aus:

Lam_Gasfeder33.JPG

 

Das Werkzeug ist etwas unscharf. Es ist das Unveränderte vom Demontieren:

Lam_Gasfeder34.JPGLam_Gasfeder22.JPG

 

Nach dem Vorschieben ist es gleich komplett rundum reingeklickt, auch ohne das Verdrehen der Gasfeder.

Lam_Gasfeder35.JPGLam_Gasfeder36.JPG

 

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hab die Kugelpfanne einfach mal ohne Kontern drangeschraubt und die Länge dabei eingestellt. Den Gewindebereich temporär mit einem Zentimeter Vakuumschlauch abgedeckt:

Lam_Gasfeder41.JPG

Jetzt mal sehen, wie der Bereich endgültig wird. Hat ja Zeit. Eine Dose PlastDip mache ich dafür nicht auf und zum Sprühen ist es zu kalt. Der ganze Bereich hat die Größe eines kleinen Fingers. Evtl. bekommt der bis zum Frühjahr einfach einen Schluck mattschwarz.

 

Das Öffnungsverhalten ist bestens. Es soll aber nicht noch kräftiger sein bei meinem. Das bedeutet, dass ich die Gasfeder vom Murcielago in den Schrank legen werde, wenn sie kommt.

Hatte gestern bei den ersten zwei Öffnungen am Ende ein Geräusch. Danach nicht mehr. Mal sehen, was das war. Die Gasfeder berührt nur die Kugeln.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Paul, geil!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

eigentlich könnte man dann ein DIY draus machen. Schade, dass man ein Endoskop braucht. Das wäre die einzige Bremse. Aber viele Schrauber haben das ja, zumindest in einfachster Form wie meins, was ausreicht.

 

Alles läuft durch diese Aussparung. Die Kugel ist 300 mm tief drin.

Lam_Gasfeder45.JPG

 

Hier noch ein Bild des Al-Winkelprofils zum Reinploppen. Den hatte ich sowieso da aus dem Baumarkt. Länge 440mm. Ich habe L benutzt, also die linke Form, aber das spielt keine Rolle, Hauptsache dünnwandig.

Lam_Gasfeder43.JPG

 

Mal schwarzmatt geduscht. Auf dem Bild noch nass:

Lam_Gasfeder44.JPG

Gruß

Paul

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×