Jump to content
Fast-Ferraristi

Route des Cretes

Empfohlene Beiträge

Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

Die Reise haben wir mit gemischten Gefühlen angetreten, wegen eventuell schlechter Straßenbeläge und dem Franzosen liebstes Gut....der ROLLSPLIT.

 

Dies einmal vorweg, die Straßenverhältnisse waren überraschend gut. Es sind viele Stellen komplett neu asphaltiert. Bei einigen Passagen hat man gesehen, dass bereits "frischer" Split aufgebracht und eingearbeitet (eingefahren) wurde.  Von Winterschäden und/oder Schlaglöchern kann man nicht sprechen. Am Grande Ballon gibt es ein paar wenige Kurven mit Kopfsteinplaster, was aber auch überhaupt kein Problem ist. 

Die RdC ist über die komplette Distanz sehr kurvenreich. Der überwiegende Teil führt durch den Wald. Auch mit mehr oder weniger schmalen Passagen.  Aber es kommen immer 2 Fahrzeuge aneinander vorbei. Sobald man auf Höhe ist und aus dem Wald heraus kommt, bietet sich einem einen fantastischen Blick auf die Vogesen und in die Schluchten. Es gibt auch immer wieder Überholmöglichkeiten um die "Sonntagsfahrer"  los zu werden, wenn man das Überholen auf schmaler Straße nicht scheut.

Auch gibt es einige schöne Aussichtspunkte, wo man gut anhalten kann. Selbst für den Sonntag war der Verkehr annehmbar.

Sicher wäre aber ein Wochentag oder wenigstens ein Samstag noch besser geeignet.

 

Ich stelle gleich noch die Route, welche wir gewählt haben ein.....und mal sehen, ob ein paar Bilder was geworden sein ;-)

 

 

Stefan

 

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

IMG_0955.JPG

IMG_0956.JPG

IMG_0957.JPG

IMG_0958.JPG

IMG_0959.JPG

IMG_0960.JPG

IMG_0964.JPG

IMG_0966.JPG

IMG_0967.JPG

IMG_0968.JPG

IMG_0969.JPG

IMG_0970.JPG

IMG_0974.JPG

IMG_0977.JPG

IMG_0978.JPG

IMG_0980.JPG

IMG_0982.JPG

IMG_0983.JPG

IMG_0984.JPG

IMG_0985.JPG

IMG_0988.JPG

IMG_0989.JPG

IMG_0992.JPG

IMG_0993.JPG

IMG_0995.JPG

IMG_0996.JPG

IMG_0998.JPG

IMG_0999.JPG

IMG_1000.JPG

IMG_1002.JPG

IMG_1005.JPG

IMG_1006.JPG

IMG_1007.JPG

IMG_1009.JPG

IMG_1010.JPG

IMG_1011.JPG

IMG_1012.JPG

IMG_1013.JPG

IMG_1014.JPG

IMG_1015.JPG

IMG_1016.JPG

IMG_1017.JPG

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

Einstieg in die Schwarzwaldhochstraße bei Iffezheim und weiter über den Mummelsee bis nach Trois Epis

 

 

 

 

 

Tag1.jpg

Routes des Cretes und zurück nach Colmar

 

 

 

 

Screenshot_5.jpg

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jauno CO   
jauno

Stefan! Was ist das für ein Auto? :-o Bist du nun auch unter die schwarzen Porschefahrer gegangen? :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

Hallo Norbert,

 

kann ich nix dafür. Ist der neue Freund der Diva....   ha..ha..

 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jauno CO   
jauno
Gerade eben schrieb Fast-Ferraristi:

Ist der neue Freund der Diva

Ob die sich vertragen in der Garage? :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

doch...doch..... bisher sieht das ganz harmonisch aus....   :-)   :vollgas:

 

 

20170801_183325a.jpg

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jauno CO   
jauno
Gerade eben schrieb Fast-Ferraristi:

bisher sieht das ganz harmonisch aus

Stimmt. Berziegenersatz? Von Claudio geerbt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fast-Ferraristi CO   
Fast-Ferraristi

Ha...ha...,  neee, die Bergziege gibt es NOCH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
991 CO   
991
Geschrieben (bearbeitet)

Sehr schöne Tour, gratuliere euch für diese Ausfahrt. Die kenne ich auch ausführlich, In jungen Jahren mit dem Rennrad, nun eben etwas schneller, was solls. Ja die Strasse ist absolutem  Topzustand, leider ist ein erheblicher Teil auf 70 Km/h limitiert. :mad:

Noch ein Tip, wenn man die Strasse vom Markstein Richtung Lac du Kruth runterfährt kommt  links nach ca. 3 Km eine Ferme d Auberge (Treh). Ein sehr gemütliche Gaststätte mit vorzüglicher Elsässer Bauernkost und nicht selbstverständlich, eine sehr freundliche Bedienung (der Patron spricht auch Elsässer ditsch).

Einfach mal sich Zeit nehmen.  :-))!

 

bearbeitet von 991
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie
Geschrieben (bearbeitet)

hab aufgrund eurer berichte über diese strecke gerade mal nen zimmer fürs we gebucht

sam - hin und umschauen

son - einmal sorum einmal andersrum

mon - thorsten auf der rennstrecke besuchen - vielleicht paar runden selber drehen - schaun wir mal

die - nochmal nochmal dann ab nach hause oder übernachten und nochmal nochmal ..

je nach wetter und laune

lg joogie

 

ps

sam - 6 std sonne

son - 12 std sonne

mon - 12 std sonne

die - ???

aber was will man mehr ???

 

pss

kommt wer mit ?

 

bearbeitet von Joogie
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 20 Minuten schrieb Joogie:

pss

kommt wer mit?

...würde ich gerne, wenn ich nicht auf dem HH Ring wäre :wink:

Viel Spaß und bitte grüss mir den Thorsten...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie
Geschrieben (bearbeitet)

o.k. mach ich ...

bearbeitet von Joogie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • F40org
      Von F40org
       
      Die "Bayerische Biergarten-Tour" ist eigentlich aus der Ferrari-Community entstanden.
       
      Nach und nach kamen aber andere Sportwägen mit dazu. Auch wenn die Lambo-Fraktion bis auf ein paar "Überzeugungstäter" längst wieder bei Ferrari angekommen ist, bleibt noch das Lager der nicht Italo-Fahrer und somit positionieren wir die "Tour 2016" im allgemeinen Bereich.
       
      Bleibt zu hoffen, dass 2016 so beginnt wie 2015 endete. Der ganze Dezember war noch ideal für Cabrios und Sportwägen. Ende Dezember noch draußen am See sitzen, wann hatten wir sowas schon?
       
      Hier noch ein paar Rückblicke auf die vergangenen Jahre.
       
      2014
      2013
      2012
      2011
      2010
      2009
      2008
       
    • C6-Baby
      Von C6-Baby
      Ja, zum Beispiel morgen zum Brunchen ins "Jailhouse" nach Bad Tölz www.jail-house.de
       
      Treffpunkt 10.30 Uhr am Parkplatz des Getränke Orterer, Gartenstraße 1A-Ecke Wasserburger Landstraße, 85630 Grasbrunn (Ecke Vaterstetten). Wir fahren nur Landstraße, keine Autobahn 
       
      Vielleicht hat ja jemand Lust und Zeit, uns zu begleiten. Momentan sind wir 3 Autos
    • JK
      Von JK
      Hossa !
      es ist schon in planung, eine ausfahrt von hier (stuttgart) an den Bodensee (singen) zu machen.
      hab mir gedacht es hier mal zu posten, vielleicht möchte sich noch der/die ein oder andere anschliessen!

      Geplant ist es ab APRIL 2006 (wg. Saisonkennzeichen), Wochenende, also Sa oder So.

      Wenn es was neues gibt, werde ich es hier posten
    • san remo
      Von san remo
      Da waren wir wieder so wie einst im Monat Mai, der 348er Trupp um den rührigen MVThomas und Jürgen, nur diesmal in offener Runde, soll heißen man brauchte nicht unbedingt einen Ferrari 348, ich hatte eh keinen dabei aber das ist eine andere Geschichte.
      Treffpunkt in Seeheim Jugenheim dann ging es im Zick Zack durch den Odenwald mit Ehrenrunde über den Parkplatz der Burg Frankenstein, sehr zur Freude der Wanderer und Wochendausflügler. Ja es ist immer wieder schön so in der Gruppe herum zu gondeln und wenn man dann auch noch in eine Gartenwirtschaft einkehren kann in der die Zeit (auch die Preise) stehen geblieben sind und  der Handkäs in doppelter Portion ausgeben  wird, dann ist dies mein Tag.
      Auch als Beifahrer, jetzt im Testarossa, den ich zwischendurch, wie würde Hugo S. so schön sagen mal "pilotieren" durfte war es ein wunderschöner Tag der leider viel zu schnell verging und es gab sie sogar  Sonne satt, selten oder?
      Wo war nun das "Gelbe Wunder"? Sagen wir es mal so ich hatte da  eine art Begegnung außerhalb der regulären Straße, dass wird jetzt aber wieder in Ordnung gebracht und ich hab auch was über nassen Asphalt und richtige Reifen gelernt, rede ich mir zumindstens ein, weil ich ja so ein toller Fahrer bin genau.
       
      Also, anbei noch ein paar Impressionen von Mensch und Maschiene, der Parkplatz und die Tankstelle dürfte der ein oder andere Odenwaldfahrer mit dem 348er ja noch kennen.
       
      Einen schönen Sonntag noch und wählen gehen.
      Herzlichst
       
      S.R.
       







    • dino246gts
      Von dino246gts
      Auf mehrfache Nachfrage des Veranstalters und des ADAD Nordbayern geht die Scuderia Ponyhof vintage motorcycling.
      Anders als für die Leserschaft erwartet, tritt die Scuderia Ponyhof hier mit anderer Besetzung und Sportgerät an. CP-user dino246gts ist mentaler Unterstützer und Teamchef. Dino-Papa selbst hat Fahrspaß.
      Einigen ist er bereit bekannt aus dem Oskar-verdächtigen Meisterwerk: Der heiße Ritt.  Hier ein Ausschnitt des Films:
       
       
      Das Dienstfahrzeug meines Fahrers ist aus erster Hand, nachlackierungs- und unfallfrei mit originaler Rennhistorie des Fahrers: eine Suzuki RG-500 MK-I, der erste von Suzuki in Deutschland ausgelieferte production racer dieses Fabrikats.
       
      Nach zwölftjähriger Standzeit wurde die Suzi, wie wir sie nennen, wieder zum Leben erweckt. Eine Komplettrevision des Motors war notwendig. Die Teilebeschaffung bei einem 40-jährigen Rennmotorrad ist sehr aufwändig; aufgrund der geringen Stückzahl der gebauten Maschinen sind viele Teile überhaupt nicht mehr verfügbar. Neue Reifen waren ebenso fällig.
       
      Die Familie verbringt einen Sommersonntag in Würgau, kurz hinter Bamberg.
       

       
      Wir laden aus:
       

       
      Aufgrund der Rennerfolge wurde seitens des Veranstalters an den Fahrer Startnummer 1 vergeben. Natürlich bringt der Teamchef die Startnummer liebevoll an.
       

       
      Das spezielle Rennbenzin wurde schon von mir vorab im Fass bestellt und vor Ort angemischt. Wir tanken nach genauer Berechnung des zu erwartenden Verbrauchs.
       

       
      Am Catering mangelt es nicht, wir haben sogar eine Kaffeemaschine vor Ort. Teamchef nascht zu sehr an den Keksen.
       

       
      Erst Fahrerbesprechung...
       

       
      ... dann Team-Besprechung vor dem Start.

       
      Startvorgang:
       

       
      Am Vorstart:
       

       
      Endlich Start: zwölf Minuten nach Sollzeitangabe, Maschine lief heiß. Teamchef beschwerte sich umgehend bei der Rennleitung. Glücklicherweise keine Schäden an der Maschine. 
       

       
      Fahrer on track:
       

       
      Da mein Fahrer eher nach der Maxime lebt, wer die Flagge zuerst sähe, hätte gewonnen (obwohl wir mehrmals darauf hingewiesen haben, dass es hier um Gleichmäßigkeit ginge), zählte für unser Team eher der olympische Gedanke.
       
      Ein kleiner Überblick über andere Starter:
       

       
      Ein aufregender Tag geht zu Ende. Wir laden wieder ein.
       

       
       
       
      Es grüßt für die Scuderia Ponyhof
       
      Dino

×