Jump to content
Thomas0404

79.000km zu viel?

Empfohlene Beiträge

Thomas0404   
Thomas0404

Hallo!

Ich hab diese woche schonmal hier gepostet, aber eine Frage wurde mir nicht wirklich beantwortet:

Sind 79.000km zu viel Laifleistung für einen Ferrari?

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Es geht am Ende jedes Auto Weg über den Preis. Für meinen Ferrari hatte  ich Service Belege aus der Schweiz von Ferrari direkt im Scheckheft für alle 5.000 km seit den Siebzigern. Eher von Vorteil, ein so gefahrenes Auto zu haben. 

 

Die modernen Ferraris haben oftmals erschreckend wenig km drauf für den Spaß, den man haben könnte. Vielleicht reduziert sich die Anzahl Käufer bei über 100.000 km etwas. Das hat Auswirkungen auf den Preis. Das was Du jetzt weniger bezahlst, bekommst Du auch hinten raus weniger oder es fehlt sogar etwas mehr.

 

Also: Autos müssen bewegt werden, sonst geht Zeugs kaputt. Hohe Laufleistung mit Wartung kein Problem. Nur spart man sich mit dem günstigen Einstieg kein Geld. Das Problem ist, wenn man den Zustand nicht genau kennt oder wenn bei 100.000 km mal der Motor kommt. Die Chance ist eben im Allgemeinen bei 40.000 km geringer als bei 100.000.

bearbeitet von F400_MUC
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Kannst Du pauschal nicht sagen.

 

In der Regel sind die Motore robust wenn sie immer vernünftig behandelt wurden.

 

Das Problem ist eher der Ferrari-Gebrauchtwagen-Käufer. 50.000 km setzen sie oft einem Taxi mit 500.000 km gleich.

 

Bei reiflicher Überlegung und dem Dividieren der km durch die Jahre des Fahrzeugalters sollte doch so manchen Interessenten aufmerksam werden lassen. Mehr will ich dazu jetzt nicht sagen.

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilTridente   
ilTridente

kommt ja drauf an wie diese zustande kamen und wie mit dem Auto umgegangen worden ist . Den Preis lass ich aussen vor , um den geht es ja nicht .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106

Hi Thomas,

eine ziemlich pauschale Frage, wie Du diese stellst. Ich denke, das kannst Du nur individuell in Verbindung mit dem Fahrzeug sehen. 

Für meinen persönlichen Geschmack sind 79' km aber zuviel, da ich einen späteren Wiederverkauf im Blick habe. Ausgehend davon, dass Du die 80'km sicher überschreiten wirst, die 90' km womöglich auch, kommst Du immer weiter in  Richtung einer 6-stelligen KM Laufleistung. Das ist per se' zwar in den meisten Fällen kein Problem für das Aggregat, aber der Markt strafft Dich mit unseriösen Angeboten im Falle eines Weiterverkaufs ab. 

Es sei denn, Dein Einstiegspreis ist dermaßen gering, dass das am Ende kein Problem sein wird...

Lg Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Hm, nein, nicht unbedingt zu viel.

Die Frage ist auch die nach dem Zustands des Fahrzeugs.

Aber, auch wenn dass nicht die Frage war, eventuell zu viel für den Preis X......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F1 Bernd CO   
F1 Bernd

Also nach meiner Meinung ist es der Zustand des Wagens. 

Er muß einfach zu der Laufleistung passen, die auf der Uhr steht. KM sind immer sehr relativ und mit Vorsicht zu genießen. Serviceheft ist ganz wichtig aber nicht wirklich eine Garantie dass die Angaben korrekt sind. Lass dein Gefühl entscheiden über den Zustand, Laufleistung, Preis und vor allem den Verkäufer. 

Lg Bernd

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sailor CO   
Sailor

Gerade mal bei ebay nachgesehen, gebrauchte Motore werde für ca. 25T€ angeboten. So eine Ausgabe sollte man bei einem Fahrzeug mit weit über 100000km einkalkulieren. Das Fahrgestell wird dann aber auch abgenutzt sein. Von welchen Kosten reden wir denn da? Beim 360'er legen Anzeigen nahe, daß der Mototr wohl so 150000km hält. Beim 430'er wird es wohl darüber liegen.

Vor zwei Jahren sah ich mal eine Anzeige für einen Maserati Quattroporte der 550000km gelaufen war. Ich weiß, daß ist nicht der gleiche Motor. Wenn man also immer nur von Mailand nach Sizilien fährt, können die Motore wohl recht lange halten.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MVThomas CO   
MVThomas

Hallo Thomas,

 

auf diese Fragen wirst Du zahlreiche und vor allem völlig unterschiedliche Meinungen hören bzw. lesen. Letztendlich kannst Du esw nur selbst entscheiden. Ich würde es davon abhängig machen, ob Du dieses Auto länger behalten willst oder eher nach verhältnismäßig kurzer Zeit wieder verkaufen willst.

 

Eines halte ich aber für sicher: bei 100 tkm und mehr wird es mit dem Verkauf sehr eng und geht definitiv nur über einen sehr günstigen Preis. Demzufolge muss auch der EK sehr günstig sein. Ansonsten gilt es natürlich die klassischen Themen wie Pflegezustand, Servicehistorie etc. zu prüfen.

 

Viel Erfolg bei der Suche bzw. der Entscheidung.

 

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F1 Bernd CO   
F1 Bernd

Darf ich mal fragen welchen Typ du überhaupt suchst und welches Alter der Wagen hat.???

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas0404   
Thomas0404

Hallo!

 

Ein F430 F1 spider mit 79.000km.

baujahr 2005!

um 85.000€ (Österreich)

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

War der nicht auch noch foliert?! Gib 15.000 EUR mehr aus und Du hast ein Auto, dass überhaupt hinterher verkaufbar ist. Wie schnell stellst Du Dir einen möglichen Wiederverkauf vor? Bei schwierigen Fahrzeugen kann das schon mal 1-2 Jahre dauern, es sei denn man gibt im Preis richtig nach.

 

Glaub' mir, 85k klingt ok billig, aber Ferrari fahren gibt es nicht billig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Ist zu teuer, selbst wenn Du beim Ferrarihändler mit zwei Jahren Garantiezeit kaufst.

Nur meine Meinung......... privat würde ich dafür ca.65 Kilo, beim Freundlichen max. 75 Kilo ausgeben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F1 Bernd CO   
F1 Bernd

Hallo Thomas,

Leider bist du mit deinem Entschluß eineinhalb Jahre zu spät dran. Da hätte er ca 15k weniger gekostet. Allerdings wenn ich die Preise jetzt anseh dann gibts unter 100k nix tolles Wenn du dir jetzt so einen Ferrari kaufst, dann denke nicht schon jetzt daran, was.bekomm ich beim Wiederverkauf. 

Allerdings empfehle ich dir so viele 430 wie möglich anzusehen, bevor du dich zum Kauf entscheidest. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MUC3200GT   
MUC3200GT
vor 13 Stunden schrieb Thomas0404:

Ein F430 F1 spider mit 79.000km.

baujahr 2005!

um 85.000€ (Österreich)

wenn es um den geht der ist im Preis doch schon um 10000 gesunken, wahrscheinlich liest der Verkäufer hier mit und hat den Preis angepasst nachdem hier die Mängel aufgezeigt wurden wie Tacho nicht runtergedreht, was aber obligatorisch wäre damit er noch begehrenswerter würde.

 

Ok die Folierung ist ein Risiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Zur generellen Frage, im Prinzip m.E. nicht :D. Mein Maranello hat etwa die gleiche Laufleistung und der Motor zeigt keinerlei "Müdigkeit", Ölverbrauch ist vernachlässigbar. Es wird behauptet, dass jedenfalls der V12 dieser Generation für 200 Tkm gut ist, bei pfleglichem Umgang. Das erscheint mir persönlich nicht unrealistisch.

 

Die Frage ist ja doch, ob und wie die Wartung gemacht wurde. Wenn "gespart" und "gefrickelt" wurde, schlecht. Wenn immer alles, was ansteht, ordentlich repariert wurde und wenn die Hauptkomponenten einen guten EIndruck machen, dann ist es im Grunde wie bei einem wirklich alten Fahrzeug. Beispielsweise bei meinem Espada, oder Jarama, wenn der wieder zusammen ist, dürfte die tatsächliche Laufleistung nicht nur schwierig zu validieren, sondern auch schlichtweg irrelevant sein. Auch für den Wiederverkaufswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Die Motoren machen bei anständiger Wartung und wenn sie nicht misshandelt werden ohne Probleme 200.000km

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC

Die Frage ist aber nicht, wie lange es die Motoren machen, sondern die, ob a) anständig gewartet wurde und B) was passiert, wenn man tatsächlich das Fahrzeug mal wieder loswerden will oder muss. Und wenn man das im Hinterkopf hat, sollte man immer mehr Geld ausgeben für ein gutes Fahrzeug mit vielleicht etwas weniger km und absolut nachvollziehbarer Historie.

 

Ein folierter Ferrari ist für mich ein Ausschlußkriterium, braucht man nicht lange zu reden - und im Wiederverkauf vergrault man damit sicher 80-90% der potentiellen Interessenten. Ist ja kein Opel Manta.

bearbeitet von F400_MUC
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Stimmt, einen folierten Wagen würde auch ich nicht in Betracht ziehen. Wenn darunter alles fein ist/wäre, wäre es für den Verkäufer ein leichtes, die Folie wieder ab zu machen. Ganz abgesehen davon, dass meines Wissens die "Lebensdauer" einer Folierung ohnehin so in der Gegend von nur 5 Jahren liegen soll (man mag mich korrigieren, wenn das nicht stimmt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eisenwalter   
eisenwalter

zur Folierung kommt noch das nicht serienmäßige Gewindefahrwerk d.h. für mich erst mal fahren und prüfen wie sich das mit der Härte und dem Fahrverhalten verhält ;) beim Fahren hört man auch mal das ein oder andere Geräusch vom Fahrwerk -> defekte Radlager o.ä ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr4g0n CO   
Dr4g0n
vor 31 Minuten schrieb MUC3200GT:

wenn es um den geht der ist im Preis doch schon um 10000 gesunken

Der mobile Preis ist wohl der Exportpreis ohne Nova. Hier in Österreich ist er für 89000 inseriert.

 

Ich finde z.B. die Folierung schlimmer als eine höhere Laufleistung sofern diese sauber dokumentiert ist.

Ehrliche 100000km sind immer noch besser als oftmals korrigierte 20000km. ;)

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Folierung wäre für mich auch ein no-go! Kein Mensch weiß wie es darunter aussieht. Detailbilder vorher/nachher werden ja kaum vorhanden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MUC3200GT   
MUC3200GT

 

vor 36 Minuten schrieb Dr4g0n:

Der mobile Preis ist wohl der Exportpreis ohne Nova. Hier in Österreich ist er für 89000 inseriert.

 

Ich finde z.B. die Folierung schlimmer als eine höhere Laufleistung sofern diese sauber dokumentiert ist.

Ehrliche 100000km sind immer noch besser als oftmals korrigierte 20000km. ;)

 

ok, der scheint wohl dann gerade erst in Ö angekommen zu sein..

 

In Ö steht noch einer für die 89.000€ mit weniger km, aber in der seltenen "Farbkombi rot/rot".. muss man mögen

 

vor 37 Minuten schrieb eisenwalter:

zur Folierung kommt noch das nicht serienmäßige Gewindefahrwerk d.h. für mich erst mal fahren und prüfen wie sich d

ich bin jetzt nicht der Experte für 430 aber beim dem anderen 430 der dem TE in dem ersten Thread empfohlen wurde, wurde das original Fahrwerk runtergedreht

bearbeitet von MUC3200GT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andiracer   
Andiracer
Am 28.8.2016 um 07:58 schrieb F40org:

Bei reiflicher Überlegung und dem Dividieren der km durch die Jahre des Fahrzeugalters sollte doch so manchen Interessenten aufmerksam werden lassen. Mehr will ich dazu jetzt nicht sagen.

Das kann ich so nicht unterschreiben weil dies auch immer DAS Thema ist -> unechte Laufleistung.

 

Ich spreche hier ausschliesslich von meiner Erfahrung.

 

Wenn ich verschiedene Fahrzeuge habe, dazu noch Familie und für mein Geld auch arbeiten muss, nebenbei auch gerne Motorrad fahre UND schraube kann es schon mal sein, dass man in einem Jahr 1-3tkm fährt. Und nun? Geht das Auto davon kaputt? Sicher nicht. Wenn ich bei meinem FZ dies nun hochrechne komme ich auch nach 9 Jahren auf einen Durchnitt von unter 2tkm im Jahr.

 

Wie auch immer und bei allen Fahrzeugen kommt es auf den Zustand und den Nachweiss durchs Checkheft an zum nachvollziehen der Laufleistung. 

 

Grüsse Andreas

 

P:S: Mir wäre die Laufleistung zu hoch wegen der Abnutzung, den Teilen die ggf. ersetzt werden müssten oder eventuell noch kommen und zwecks Wiederverkauf.

bearbeitet von Andiracer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F400_MUC CO   
F400_MUC
vor 2 Minuten schrieb Andiracer:

Das kann ich so nicht unterschreiben weil dies auch immer DAS Thema ist -> unechte Laufleistung.

 

Ich spreche hier ausschliesslich von meiner Erfahrung.

 

Wenn ich verschiedene Fahrzeuge habe, dazu noch Familie und für meine Geld auch arbeiten muss, nebenbei auch gerne Motorrad fahre UND schraube kann es schon mal sein, dass man in einem Jahr 1-3tkm fährt. Und nun? Geht das Auto davon kaputt? Sicher nicht. Wenn ich bei meinem FZ dies nun hochrechne komme ich auch nach 9 Jahren auf einen Durchnitt von unter 2tkm im Jahr.

 

Wie auch immer und bei allen Fahrzeugen kommt es auf den Zustand und den Nachweiss durchs Checkheft an zum nachvollziehen der Laufleistung. 

 

Grüsse Andreas

Das Spezielle ist hier nicht angesprochen, sondern das Allgemeine. Wenn im Markt fast nur Fahrzeuge sind, die durchgerechnet diese Laufleistung aufs Jahr hin aufweisen, dann stimmt was damit nicht.

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×