Jump to content
standort48

Die Art des Autokaufes immer richtig?

Empfohlene Beiträge

standort48   
standort48

Eine Art von Kaufsberatung um eine eventuelle Momentanentscheidung nochmals zu überschlafen...

Zum Beispiel das sogenannte Leasing.....wird es doch angeprießen wie die Butter zum Brot...

wie sich die Sachlage jedoch Wirklichkeitsnahe tatsächlich verhält...

ist vielleicht auch für die die bereits ein Leasing nutzen überlegenswert was man hier vor sich hat.

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/leasing/gefangen-in-der-laufzeit-leasingauto-ist-grosses-finanzielles-risiko/8941534.html

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Am 20.8.2016 um 10:39 schrieb standort48:

wird es doch angeprießen wie die Butter zum Brot...

 

 

Von Steuerberatern und Leasingfirmen.

 

Es hält allerdings allein schon einer Plausibilitätsprüfung nicht stand. Es ist eine verkappte Finanzierung. Also muss eine Bank mit verdienen. Der Leasinggeber will auch Wurst auf dem Brot, macht das Ganze teuerer als eine Finanzierung.

 

Und steuerlich rechnet es sich am Ende auch nicht. Nur solange man immer wieder alle 3 Jahre einen Neuwagen least. Also immer wieder den stärksten Wertverlust von Neuwagen "schluckt". Dann hat halt das Geld nicht der Staat, sondern nochmals jemand Anderes, toll.

 

Ich habe seit langer Zeit keinen Firmenwagen mehr, egal ob gekauft, finanziert oder geleast. Bei Betriebsprüfungen wird immer danach gefragt. Ich sage dann "Rechnet sich - zu Ende betrachtet - selbst mit Leasing nicht bzw. nur bei Fahrzeugen unter 30T€". Steuerprüfer nickt, grinst und sagt "Stimmt!".

 

Kaufen, wofür man das Geld parat hat, ist in jedem Fall immer der günstigste Weg.

 

 

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Leasing hat doch auch noch eine andere Seite....gerade für Privatpersonen. Du zahlst z.B. 50% vom Fahrzeugwert an und die Rate incl. Zinsen ist sehr gering. Somit behältst du aber die ausweisbare Mehrwertsteuer. Der mögliche spätere Käufermarkt wird größer und der Verkaufspreis ist auch besser erzielbar. Da sind die paar Euro Zinsen doch egal.

Muss man halt immer schauen, zu welchem Auto und Nutzungsverhalten es passt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×