Jump to content
Kai360

Erfahrungen mit Tesla Model S 90D

Empfohlene Beiträge

Muhviehstar CO   
Muhviehstar
Am 8.9.2016 um 18:25 schrieb Jarama:

OK, das wäre ja noch akzeptabel, selbst von der Zeit her.

Aus meiner Sicht kann man ein Model S mit einem Panamera vergleichen (Abmaße / Preis) und aus diesem Blickwinkel ist die Rundenzeit nicht ok. Außerdem fährt Sabine Schmitz mit einem Ford Transit ja schon in gut 10 Min um die Nordschleife...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Kann man Diesel mit Benziner vergleichen?

Strom mit Benzin?

Sportwagen mit Kombi?

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 21 Stunden schrieb Muhviehstar:

Außerdem fährt Sabine Schmitz mit einem Ford Transit ja schon in gut 10 Min um die Nordschleife...

der war zum einen nicht serie und hatte ein pacecar davor !

bearbeitet von planktom
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DomToretto   
DomToretto

Hallo,

 

trotzdem was ein Elektromotor an Kraft entwickelt...

 

Gruß

 

DomToretto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Ja, mit einem stolzen P90D Fahrer (Arbeitskollege) hatte ich schon mit dem 458 auf der Autobahn gespielt. Das Video (in Bezug auf P90D und 458) kann ich so gut nachvollziehen, aber ab 200km/h ist der Tesla lahm. Schlimmer noch, ab den dritten, vierten Sprint eine Schnecke. :D 

Nichts desto trotz, der Tesla ist eine Limo, kein Sportwagen. Top Leistung von Tesla. :sensationell:

Und wer mal den Punch im Tesla 90D erlebt hat, wenn mal kurz Vollstrom gegeben wird, der ist immer beeindruckt. 

Auch ich. Das gibt es sonst nirgendwo. :-))!

 

Kopf an die Kopfstütze anlegen hilft bei empfindlichen Menschen.

Nur geil das Teil!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joogie CO   
Joogie

tesla und beschleunigung - klar 1 mal und dann ??? -> wird die kiste zum "schlappschwanz"

bau ich in den j3 eine nos anlage ein, dann verblase ich den tesla - garantiert

aber eben nur ein einziges mal !!!

und wer von uns - mal ehrlich - hat sein geliebtes "spielzeug" nur für einen "one night stand" ?!?! gekauft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Im normalen Alltagsleben reicht das was ein Tesla kann vollkommen, nein es ist geil.

Dein j3 ist etwas für den Track. 

 

Verkehrte Welt. :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
erictrav   
erictrav

Das wiederholen wir dann nochmal, mal sehen wer nach dem zweiten Versuch vorne ist....... 

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Stocker85
      Von Stocker85
      Hallo zusammen 
      ich habe mal eine bitte es gibt hier ja wie ich schon weis einige die von 430 auf 458 umgestiegen sind. 
      Mich würde mal interessieren wie ihr hier eure Erfahrungen sind. 
       
      Ich höre immer wieder völlig anderes Auto das ist ja auch klar. 
       
      Kann hier mal jemand auf die Emotions Unterschiede eingehen? 
       
      Auserdem würde mich die Unterschiede Fahrgefühl, Sound, haptik, Ausenwirkung und was euch nich so einfällt. 
    • double-p
      Von double-p
      Werte CP-Gemeinde,

      dieses Wochenende hat mein Vectra C Caravan OPC nach
      22 Monaten die 50.000km ueberschritten.
      Sollte sich mal jemand fuer das Auto interessieren, hier meine
      Erfahrungen mit "dem roten Raumboot".

      Vorab - der Vectra hat mich nie im Stich gelassen.

      Reparaturen:
      - zusaetzliche Schelle im Kuehlmittelkreislauf (5000km), vorher
      schleichender Kuehlmittelverlust (ca 1l/2000km)
      - Heckklappe: Kabel zum Stellmotor fuer die Schliessung abgefallen

      Verschleiss:
      - 3. Satz Sommerreifen, Erstausruestung war Continental SportContact 2,
      der Reifen geht garnicht! Seitdem Hankook Ventus V12 Evo.
      - 2. Satz Winterreifen. Pirelli SnowSport 210. In 215 einfach zu schmall
      fuer die Leistung
      - 2. Satz Bremsscheiben und 3. Satz Bremsbelaege (s.u.)
      - "Testverbrauch" lt. BC auf 50.000km: 14.9l/100km (wobei zwischen 9.5 und >35l "alles" geht

      Da der Wagen auch ca. 4.500km auf der Nordschleife verbracht hat, wurden
      Reifen und Bremsen ueber Normalbetrieb belastet
      Was mich allerdings wirklich wurmt: es gibt keinerlei Verschleiss-Sensor oder
      Kratzbleche an den Belaegen - daher auch mal eine Scheibe durch abgefahrenen
      Belag geschrottet (zu einem hoechst schlechten Zeitpunkt... )

      Ich bin mit der Bilanz und dem Wagen an sich hochzufrieden
      Wer also mal einen Alltags-Heizer-Kombi (mit wirklich viel Stauraum) braucht,
      und die Preisliste fuer einen Audi RS6 fuer "spinnert" haelt, der sollte sich
      mal dieses Auto anschaun.
    • Chris911
      Von Chris911
      Hallo Sportwagenfreunde,
      über McLaren liest man hier echt wenig. Gibt es  hier Leute, die ein solches Auto bewegen? Also McLaren generell und im speziellen 570S?
      Wie sind so die Erfahrungswerte über Performance, Sound, Verbrauch, Unterhalt, Inspektion, Werkstätten etc etc etc.
      Mir gefällt der 570S immer besser. Werde mich am Montag mal schlau machen und nach München fahren.
      Problem wird sein, dass ich v.a. soundtechnisch vom 458 echt verwöhnt bin. Ich fürchte, da kommt der 570 bei weitem nicht ran.
      Was ich beim 458 auch gut finde ist, dass man die Schaltvorgänge schon noch merkt. Bei meinem GT3 hat sich das alles so weichgespühlt angefühlt. Ist sicher besser, schneller etc. aber eben irgendwie schon zu perfekt.
      Deshalb würde mich der ein oder andere Erfahrungsbericht oder Vergleich zu Huracan, 458/488 oder GT3 brennend interessieren.
      Viele Grüße
      Chris
    • Jamarico
      Von Jamarico

       
      Kaum ausgepackt, schon 1000 sehr komfortable und für einen 1.9Tonnen schweren 3.6L Turbo relative sparsame Kilometer zurückgelegt.
      Fühlt sich unheimlich gut an....der Macan 
    • Gumo
      Von Gumo
      Hallo zusammen,

      wollt mal nach Erfahrungen mit einer Lotus Elise fragen?

      Welches Modell ist empfehlenswert?
      Was muss man beachten?

      Schreibt einfach mal eure Erfahrungen / Geschichten.
      Interessiere mich sehr dafür.

×