Jump to content
delpierreo19

Farbe für Bremssättel

Empfohlene Beiträge

delpierreo19   
delpierreo19

Hallo liebe Leute,

 

ich möchte gern an meinem Ferrari die Bremssättel von silber auf gelb ändern. 

 

Kennt jemand die Ral Nummer des gelben Ferrari Lacks oder weiß, wie man dazu kommt?

 

Ich habe bei Foliatec angefragt, welche Ral Nummer da im Bremssattellack Set vergeben wurde. Das ist die;  1018. Nun würde mich stark interessieren, ob der Unterschied sichtbar ist.

 

Vielen Dank im Voraus. 

 

 

bearbeitet von delpierreo19

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Mit der RAL-Nummer wirst Du nicht weiterkommen.

Die RAL-Farben sind ein Rationalisierungs-Instrument der Wirtschaft und erfüllen den Zweck, aus der Vielzahl an möglichen Farbabstufungen nur so wenig wie möglich auszuwählen, in ihrer Zusammensetzung exakt festzulegen, zu registrieren und fortan für konstant zu erklären. Das sich daraus ergebende RAL-Farbregister ist letztlich eine Sammlung derjenigen Farben, die von großen Bedarfsträgern wie Bahn, Post, Maschinenindustrie etc. für den Anstrich angewendet werden. Hierunter fallen z.B. auch Farben für Verkehrsschilder, Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr, THW, etc.. Individuelle Autolacke gehören nicht hierzu, im Gegenteil: sie widersprechen derartigen Bestrebungen der Vereinheitlichung. Zudem würde kein Autohersteller die exakte Rezeptur seiner Autolacke der Öffentlichkeit preisgeben.

Wenn Du also einen gewünschten Autolack genau treffen möchtest, bleiben Dir genau zwei Möglichkeiten:

Erstens, kaufe den Original-Lack.

Zweitens, wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein sollte oder der Original-Lack für den angedachten Verwendungszweck ungeeignet ist, wirst Du um die Spektralanalyse eines authentischen Farbmusters nicht herumkommen. Anhand der Spektraldaten wird Dir ein Lackmeister anschließend eine geeignete Mischung ansetzen können.

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ce-we 348 CO   
ce-we 348
vor 43 Minuten schrieb matelko:

...

Anhand der Spektraldaten wird Dir ein Lackmeister anschließend eine geeignete Mischung ansetzen können.

Und teile dem Lackierer dazu unbedingt mit, dass du die Farbe für einen Bremssattel brauchst. Ich glaube nicht, dass "normale" Farbe diese Temperaturen dauerhaft aushält.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

die Farbe sollte giallo modena = modena gelb 4305 sein

der passende farbcode von PPG ist 84028

bearbeitet von planktom
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
delpierreo19   
delpierreo19

Vielen Dank. Genau das habe ich benötigt Planktom! 


Mit diesen Daten gehe ich zum Lackierer und lasse meine Bremssättel in neuem Gelb erstrahlen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

da das Thema ja abgeschlossen ist, darf man jetzt wohl etwas OT werden....

Diese Bremszangen geisterten die Tage durchs Netz.

Kinderschoko.jpg

  • Gefällt mir 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

die würde ich glatt montieren---preis ?:D

sind aber keine fake brakes,oder?

56ce3fded1dd8_fakebrake1.thumb.jpg.ce08d

56ce3fdfdec4f_fakebrake2.thumb.jpg.61243

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GeorgW CO   
GeorgW

Hallo,

 

für meinen Geschmack hat das Lackieren von Bremssätteln immer einen leichten Beigeschmack von "Baumarkt-Tuning". Ganz schlimm ist es, wenn dabei nicht sauber gearbeitet wird und Schrauben, Überwurfmuttern und Leitungen mit lackiert werden oder der Lack nicht hält und sich wieder ablöst. Warum nicht einfach so lassen wie es ist?

 

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fabienne CO   
Fabienne

Das beste ist komplett zerlegen, die Kolbenöffnungen und Leitungseingänge mit Silicon verschließen und pulverbeschichten lassen.

Ferrari Logo vom Folierer erstellen und aufbringen lassen.

Ist eine saubere Sache und der Bremsstaub lässt sich problemloser entfernen.

Ich hatte überlegt, meine Sättel in gelb pulvern zu lassen.

Gelb ist allerdings die Farbe der Keramik Bremsanlagen.

"Mehr sein als schein? "

Hätte mir persönlich gut gefallen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
patsnaso   
patsnaso

Kann man die kompletten Bremssättel nicht in Wunschfarbe nachkaufen? Was würde das kosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
patsnaso   
patsnaso

@Fabienne

 

Ich verstehe, wenn man schon Bremssättel hat bzw. ein Auto, dass es wesentlich günstiger kommen würde, diese umlackieren/ pulvern zu lassen. Darauf wollteich nicht hinaus. Wenn du z.B. auf der Rennstrecke in den Kies gekommen bist, oder nach einem Unfall, meinte ich. Kann ich nicht zum Ferrari Händler gehen und mir vier neue Sättel bestellen in Wunschfarbe? Was würde das kosten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
patsnaso   
patsnaso

Okay. Ich habe mal gegoogled. Gebrauchte kosten nur vier Sättel 5000€ :crazy:

 

Gibt es eine offizielle Preisliste, in der die Neupreise stehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cavallino Rampante CO   
Cavallino Rampante
Am 25.2.2016 at 10:03 schrieb Fabienne:

Das beste ist komplett zerlegen, die Kolbenöffnungen und Leitungseingänge mit Silicon verschließen und pulverbeschichten lassen.

Ferrari Logo vom Folierer erstellen und aufbringen lassen.

Ist eine saubere Sache und der Bremsstaub lässt sich problemloser entfernen.

Ich hatte überlegt, meine Sättel in gelb pulvern zu lassen.

Gelb ist allerdings die Farbe der Keramik Bremsanlagen.

"Mehr sein als schein? "

Hätte mir persönlich gut gefallen.

Du hast recht Fabienne!

Eine ordentliche Lösung ist wegen der Hitzebeständigkeit nur das Pulverbeschichten! Eine farbige Bremse ist bei Ferrari, Porsche, etc. vom Hersteller immer nur Pulverbeschichtet.

Bei meinem letzten Besuch in Imola war auch ein "Kollege" mit lackierten gelben Sätteln. Nach ein paar schnelleren Runden waren die nicht mehr gelb, sondern dunkelbraun......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MUC3200GT   
MUC3200GT

es gibt generell auch "normale" Hitzebeständige Lacke, aber evtl. nicht in der gewünschten Farbe. Die Scheiben glühen ja schon mal, aber die Sättel solten da doch drunter bleiben, bis knapp 300 Grad kann man da wohl erwarten ?

Pulverlacke gibts prinzipiel auch für unterscheidliche Temperaturbereiche

EDIT: das ist interessant, editieren kann ich den Beitrag nicht mehr aber etwas nachschieben ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carlchen430 CO   
Carlchen430

Lasse bei meinem 458 die Bremssättel in zwei Wochen umbauen. Momentan hat er die blau-grauen Sättel drauf.

Ich möchte aber auch die gelben haben.

Neupreis beim Ferrari Händler 4.995,00 €. Aber 10% Nachlass sind meistens drin.

In meinem Fall nehmen sie sogar die alten in Zahlung.

Habe auch überlegt, sie lackieren zu lassen. Es gibt sogar einen Umlackierungssatz bei Ferrari.

Ich denke mal Farbe und Aufkleber. Sollte ca. 240,00 € kosten.

 

Gruß

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
Am 25. Februar 2016 at 10:03 schrieb Fabienne:

Gelb ist allerdings die Farbe der Keramik Bremsanlagen.

Wer sagt das?

 

Bei Porsche ..... Aber doch nicht bei Ferrari... 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mercedes martin   
mercedes martin

Der 458 hat serienmäßig eine Keramik-Bremsanlage, und die serienmäßige Farbe der Bremssättel ist mattschwarz. Gegen saftigen Aufpreis konnte man auch ab Werk gelb, rot oder glanzschwarz bestellen.

 

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fabienne CO   
Fabienne

War vorher bei der Porschefraktion.

Im Nächsten Winter werden sie dann gelb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
delpierreo19   
delpierreo19

Hat von euch mittlerweile jemand die bremssättel umlackiert? Möchte dies nun auch in Angriff nehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guzzi97   
guzzi97

Ja, hier  <---

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • hybrid3k
      Von hybrid3k
      Hallo allerseits,
       
      Kurzversion:
      ich habe mit meinem RS6 4G riesengroße Probleme mit der Keramikbremse. Nach nur 3 Monaten stehe ich jetzt da mit einem RS6 mit kaputter Bremsanlage (Scheiben, Sättel, Beläge) an der Vorderachse.
       
      Audi lehnt jegliche Garantie, Gewährleistung und Kulanz ab, weil meine Fahrweise angeblich zu sportlich ist!
       
      Ausführliche Version:
      Gekauft habe ich meinen RS6 Avant mit Dynamik Paket vor circa 3 Monaten beim Audi Händler in Moers.
      Der Wagen hatte damals ca 54tkm und noch die ersten Bremsbeläge. Die Bremssättel waren Silber.
      Nach kurzer Zeit habe ich bemerkt, dass der Wagen plötzlich extrem anfängt zu quietschen. Auch während der Fahrt. Wenig später habe ich gesehen, die Bremssättel haben sich golden verfärbt.
      Wiederum kurze Zeit später waren die Bremsbeläge vorne fertig, die Warnung ging an.
      Ich habe den Wagen zum Audi Zentrum Darmstadt gebracht, die haben neue Beläge montiert.
      Die verfärbten Sättel und die quietschende Bremse wurde über Garantie beim Verkäufer angefragt. Der Verkäufer sagte (sehr löblich) die Bremssättel sollen auf Garantie getauscht werden, die Beläge muss ich zahlen. Okay... Das konnte ich hinnehmen. Das AZ hat den Vorgang dann bei Audi eingereicht, woraufhin die einen Wechsel über Garantie verneint haben. Wäre nicht nötig, sieht zwar doof aus, aber ist mein Problem. Soweit sogut, etwas geärgert aber nichts weiter dabei gedacht. Der Wagen hat nach dem Wechsel weiterhin gequietscht. Zwischenzeitlich waren dann auch hinten die Beläge verschlissen und wurden gewechselt.
       
      Nach ca 6.000km dann der Knaller, die Beläge vorne sind tot, also so richtig tot.
       
      Also wieder zu Audi gefahren. Die Bremssättel sind dunkelbraun, der Lack teilweise geschmolzen und auf die Felge getropft. Alle Beläge bis auf ca 0,8mm runter gefahren. Einer der Beläge am rechten vorderen Rad ist nur auf einer Seite komplett blank gefahren. Der Warnkontakt zeigt nicht an!! Durch das runterfahren wurden die Keramikscheiben zerstört.
       
      Also den Vorfall nochmal bei Audi Deutschland vorgebracht. Resultat: Endgültige Verweigerung von Garantie, Gewährleistung und Kulanz. Die ABS Daten zeigen, dass die Bremse zu heiss betrieben wurde. Deswegen wäre ich selbst Schuld. Keine weitere Diagnose ob vielleicht irgendwas klemmt und es deswegen (wiederholt) zu heiss wurde. Ich wäre selbst schuld, weil ich den Wagen zu sportlich gefahren bin.
       
      Zu mir: Ich fahre gerne etwas sportlich, das ist richtig. Immer auf der Strasse, nie auf der Rennstrecke. Ich habe noch einen R8 v10 und wenn ich mal schnell fahren will, nehm ich lieber den, als den RS6.
       
      Zudem war ich geschäftlich die meiste Zeit in den 3 Monaten in Frankreich. Dort sind Tempolimit 130, plus etwas Toleranz
       
      In diesem Rahmen habe ich also meinen RS6, Neupreis 145t €, extra gekauft mit Keramikbremsanlage, zu sportlich bewegt.
       
      Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?
       
      Kennt jemand einen guten Sachverständigen hierzu?
       
      Viele Grüße
      Dirk






    • Thorsten0815
      Von Thorsten0815
      Mitte Februar lud das Wetter ein und ich musste mein Lieblingsauto Auto aus der Garage holen.
      Abgemacht war eine ziellose Fahrt, so weit wir eben mit einen offenen S5 Cabrio und einen 458 mit Sommerreifen ruhigen Gewissens kommen würden.  
       
      Geworden ist es eine sehr, sehr schöne Fahrt mit ungeplanten, aber tollem Abschluss im Park Hotel in Vitznau.
      Ein paar Bilder der Fahrt bekam ich nun zugesendet und möchte sie Euch nicht vorenthalten.
      Ich lade ein hier ähnliche Fahrten mit Bildern(!) zu posten.
       

    • netburner
      Von netburner
      So wie es sich momentan darstellt, hat Eric Clapton über das "Ferrari Special Vehicles"-Programm einen einzigartigen 458 Italia bestellt, der stilistisch an den 512 BBi erinnern soll. Das Fahrzeug wurde wohl bereits im Januar ausgeliefert und war nun im Rahmen der 458 Spider-Präsentation beim britischen Händler H.R.Owen zu sehen.

      Hier mal zumindest drei Bilder, ich hoffe da kommt noch was nach:

      http://www.autoviva.com/news/ferrari_builds_one_off_512bb_inspired_458_possibly/3184
    • RolandK
      Von RolandK
      Der Ferrari 458 Italia wurde als Nachfolger des Ferrari F430 im Jahr 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Sportwagen wurde bis 2016 produziert und erfreut sich aufgrund der ausgereiften Technik und der ansprechenden Optik großer Beliebtheit. Dieses Modell ist mit einem Achtzylinder-V-Mittelmotor ausgestattet, der mit einem Hubraum von 4.497 Kubikzentimetern etwa 570 PS auf die Straße bringt. Der Fahrer konnte bei der Bestellung zwischen einem 6-Gang Schaltgetriebe und einem 6-Gang sequentiellen F1-Getriebe wählen. Die Fahrdynamik arbeitet vollelektronisch, wobei gleichzeitig die Traktionskontrolle und das ABS angesteuert und geregelt werden. Im Ferrari 458 des exklusiven Sportwagenherstellers finden sich fortschrittliche technische Lösungen, durch die das Fahrzeug zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis wird. Der Hersteller wendet sich in erster Linie an echte Enthusiasten, die auf der Suche nach einem reinrassigen Sportwagen mit dem entsprechenden Fahrgefühl sind. Dabei wurden in den Bereichen der Aerodynamik und des Triebwerks zahlreiche Innovationen erdacht und umgesetzt. Teilweise handelt es sich dabei um Weltneuheiten, ein gutes Beispiel dafür ist die Driftwinkelsteuerung. Zusätzlich zum Ferrari 458 Italia wurden eine Spider- und eine Speciale-Variante auf den Markt gebracht, die eine Leistung von 570 (Spider) beziehungsweise 605 (Speciale) PS vorweisen können. Der Spider unterscheidet sich vom Grundmodell hauptsächlich durch das unter der Motorhaube versenkbare Dach. Die Speciale-Edition ist betont sportlich ausgestattet, im Innenraum wurde auf Teppiche verzichtet, anstatt dessen werden Karbon und Alcantara verwendet.
    • Stocker85
      Von Stocker85
      Hallo zusammen 
      ich habe mal eine bitte es gibt hier ja wie ich schon weis einige die von 430 auf 458 umgestiegen sind. 
      Mich würde mal interessieren wie ihr hier eure Erfahrungen sind. 
       
      Ich höre immer wieder völlig anderes Auto das ist ja auch klar. 
       
      Kann hier mal jemand auf die Emotions Unterschiede eingehen? 
       
      Auserdem würde mich die Unterschiede Fahrgefühl, Sound, haptik, Ausenwirkung und was euch nich so einfällt. 

×