Jump to content
Wiesmannmf3

RS4 Modelljahr 2015 mit Bremsproblemen

Empfohlene Beiträge

Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

Hallo zusammen,

 

habe mir vor kurzen einen Vorführwagen (9 Monate alt) Audi RS 4 Avant Modelljahr 2015 bei einem Audi Partner in Hilden gekauft. Der Wagen ist laut des Verkäufers ausnahmslos vom Geschäftsführer des Autohauses gefahren worden- mit einer Gesamtlaufleistung von 12.800 km. Nach etwa 1000 km nach der Übernahme ist mir bei einem Bremsvorgang (von 230/240 auf 120/100) erstmals ein starkes Ruckeln der Bremsen aufgefallen. Nun unterstellt das Autohaus dass ich die Bremsen wohl zu heiß gebremst habe und sie dadurch blau angelaufen sind. Man müsse die Bremsen erst warm bremsen, ehe man eine starke Bremsung vornimmt war die Aussage. Dies halte ich bei einem Audi und speziell bei einem RS 4 für einen Witz. Nach der Aufforderung zur Nachbesserung stand das Fahrzeug insgesamt drei Wochen beim Audi Partner, jedoch ohne irgend etwas mit dem Fahrzeug gemacht zu haben. Habt ihr ähnliche Erfahrungen Mit Audi Partnern oder RS Modellen gemacht? Es wird wohl mein letzter Audi (nach S4, S8 und RS4) sein!!!

 

Viele Grüße 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 12 Minuten schrieb Wiesmannmf3:

ist mir bei einem Bremsvorgang (von 230/240 auf 120/100) erstmals ein starkes Ruckeln der Bremsen aufgefallen. Nun unterstellt das Autohaus dass ich die Bremsen wohl zu heiß gebremst habe und sie dadurch blau angelaufen sind. Man müsse die Bremsen erst warm bremsen, ehe man eine starke Bremsung vornimmt war die Aussage.

du hast nach einmaligen starken bremsen blaue scheiben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

Dies war in der Tat mein erster stärkerer Bremsvorgang nachdem ich das Fahrzeug übernommen habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F430Matze CO   
F430Matze

Das Auto auf Keramikbremse umrüsten, die verzieht es nicht mehr.

Habe bisher sonst auch noch jede Stahlbremse krumm bekommen.

 

Bei meinem AMG ist der Vorbesitzer 75 tkm gefahren, ohne dass es

schlägt, kaum habe ich das Auto 3 tkm, habe ich beim Bremsen 

schon ein Zittern am Lenkrad. Und ich wasche das Auto nur, wenn

die Bremsen absolut kalt sind, damit sie sich dabei nicht verziehen.

Es kommt halt immer auf das Fahrprofil an, beim einen kommt es

zu keinen Problemen und beim anderen fangen sie schnell an zu

schlagen. Kann dir die Keramikbremse wirklich nur nahe legen,

ist das viele Geld absolut wert und Scheiben halten ohne Renn-

strecke auch ca. 150 tkm (Audi sagt bis 300 tkm, aber nach 140 

tkm bis 170 tkm sind sie meinst so sehr ausgebrannt, dass ent-

weder Teile herausbrechen oder die Oberfläche so rau ist, dass

die Beläge keine 10 tkm mehr halten (normal 40 tkm bis 60 tkm)).

 

Evtl. ist es auch günstiger, das Auto zu verkaufen und sich

einen mit der Keramikbremse zu holen, fahr mal einen probe.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig
Am ‎13‎.‎12‎.‎2015 at 18:03 schrieb Wiesmannmf3:

Hallo zusammen,

 

habe mir vor kurzen einen Vorführwagen (9 Monate alt) Audi RS 4 Avant Modelljahr 2015 bei einem Audi Partner in Hilden gekauft. Der Wagen ist laut des Verkäufers ausnahmslos vom Geschäftsführer des Autohauses gefahren worden- mit einer Gesamtlaufleistung von 12.800 km. Nach etwa 1000 km nach der Übernahme ist mir bei einem Bremsvorgang (von 230/240 auf 120/100) erstmals ein starkes Ruckeln der Bremsen aufgefallen. Nun unterstellt das Autohaus dass ich die Bremsen wohl zu heiß gebremst habe und sie dadurch blau angelaufen sind. Man müsse die Bremsen erst warm bremsen, ehe man eine starke Bremsung vornimmt war die Aussage. Dies halte ich bei einem Audi und speziell bei einem RS 4 für einen Witz. Nach der Aufforderung zur Nachbesserung stand das Fahrzeug insgesamt drei Wochen beim Audi Partner, jedoch ohne irgend etwas mit dem Fahrzeug gemacht zu haben. Habt ihr ähnliche Erfahrungen Mit Audi Partnern oder RS Modellen gemacht? Es wird wohl mein letzter Audi (nach S4, S8 und RS4) sein!!!

 

Viele Grüße 

 

Bei meinem aktuellen und sehr schonend eingefahrenen RS6 (C7) wurden vor kurzem bei nicht mal 8000km die Bremsscheiben auf Garantie getauscht. Ich war kürzlich an einem Wochenende mit diesem Auto das erste auf deutschen Autobahnen unterwegs und hatte Paar mal seeehr freie Fahrt. Dabei ist mir beim runterbremsen ebenfalls dieses beschriebene Ruckeln aufgefallen. Je heisser die Bremse wurde, umso deutlicher wurde dieses Ruckeln. Blau waren die Scheiben aber nicht.

Tags darauf habe ich den Händler informiert, die Bremsscheiben wurden mir anstandslos auf Garantie ersetzt.

Audi scheint das Thema Bremsen einfach nicht im Griff zu haben, ich höre so oft von Leuten mit RS-Audis, die sich über Bremsprobleme beklagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348
Am 13.12.2015 at 18:03 schrieb Wiesmannmf3:

Man müsse die Bremsen erst warm bremsen, ehe man eine starke Bremsung vornimmt war die Aussage.
 

Bei einem Strassenauto die Bremsen warm bremsen - das ist wohl wirklich ein Witz. Ein solches Auto wäre gar nicht zulassungsfähig. Man stelle sich vor, man fährt auf der Autobahn 250 km/h und muss voll in die Eisen, weil ein Auto auf die linke Spur wechselt. Wie soll ich jetzt warm bremsen???

 

 

bearbeitet von Wiesel348

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GeorgW CO   
GeorgW

...vollkommen indiskutabel. :D

"Vorsprung durch Technik", oder wie war das nochmal? :crazy:

 

Gruß, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
Am 13.12.2015 at 18:03 schrieb Wiesmannmf3:

Nach der Aufforderung zur Nachbesserung stand das Fahrzeug insgesamt drei Wochen beim Audi Partner, jedoch ohne irgend etwas mit dem Fahrzeug gemacht zu haben.

Wurde die Nachbesserung jetzt definitiv schriftlich abgelehnt?

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

Die Aussage von Audi ist, dass man damit nichts zu tun habe, sondern es ein Fall zwischen Käufer und Verkäufer sei!

 

Da fühlt man sich doch so richtig gut als VW Großkunde mit über 30 Fahrzeugen...

 

Ich weiß nicht ob man im VW/Audi Konzern die momentane Situation schon richtig erkannt hat, denn ansonsten ist dieses Verhalten schon sehr bemerkenswert und unverständlich-

 

Und der Händler lehnt ebenfalls ab, würde die Bremsanlage jedoch gegen Berechnung reparieren...!!!

 

Es ist ja offensichtlich ein bekanntes Problem mit den Bremsen, insbesondere bei RS Modellen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Ganz nebenbei Der audi tt wurde doch kürzlich auch in der sportauto für seine mangelhafte Bremse kritisiert... Wie auch immer hier scheint ein massiver Fehler  vorzuliegen. Aufgrund der kurzen Zeit seit Übernahme dürfte bei der eintretenden Gewährleistung der Verkäufer in der Pflicht stehen zu beweisen, dass die Bremse ok war und das wird schwer, bei der vorhandenen Laufleistung kann man sicher auch nicht alles auf Verschleiß schieben. Ich würde dem Autohaus eine letze Frist für die Beseitigung des mangels setzen und dabei auch die Erneuerung der Bremse drängen  und ansonsten einen fachanwalt bemühen. 

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luimex CO   
Luimex
vor 8 Minuten schrieb chip:

Aufgrund der kurzen Zeit seit Übernahme dürfte bei der eintretenden Gewährleistung der Verkäufer in der Pflicht stehen zu beweisen, dass die Bremse ok war und das wird schwer, bei der vorhandenen Laufleistung kann man sicher auch nicht alles auf Verschleiß schieben. Ich würde dem Autohaus eine letze Frist für die Beseitigung des mangels setzen und dabei auch die Erneuerung der Bremse drängen  und ansonsten einen fachanwalt bemühen. 

Das ist die richtige Vorgehensweise.... :-))!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 13 Stunden schrieb Wiesel348:

Wie soll ich jetzt warm bremsen???

hat audi denn keine bremsscheibenwischer mehr ?die wurden doch schon um die jahrtausendwende eingeführt um völlig versagende bremsen z.b.nach standzeit oder bei fahrten im regen auszuschliessen...

aktiviert wurden die in der regel durch einschalten der wischer,selbst wenn nur intervallbetrieb mit regensensor(=wischt nur wenn scheibe nass) aktiviert(so fahren viele rum) könnte ich mir vorstellen dass dadurch bei ner über-bzw.fehl-funktion die (brems-)scheiben blau anlaufen...

kann mich eigentlich nur chip und luimex anschliessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

Vielen Dank für die konstruktiven Informationen! Werde dies auf jeden Fall mit einem RA erörtern- denn es kann nicht sein dass man sich einen Sportwagen von Audi, speziell einen RS kauft und dann über ein solches Thema diskutieren muss! 

 

Da fragt man sich doch wirklich, was "Vorsprung durch Technik" eigentlich bedeuten soll...!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Ich bin doch eher der Überzeugung, dass Du gerade einen falschen Weg einschlägst!?

 

1. Dein Vertragspartner ist der Audi Händler? Korrekt? Oder der vorige Besitzer? Oder die Audi AG?

 

2. Was ich noch nicht ganz eindeutig aus den Posts entnehmen konnte:

A. Die Bremsscheiben sind erst jetzt "blau"? Sprich nachdem Du den Wagen gefahren hast?

B. Oder waren die bei Übernahme des KFZ bereits "blau"?

 

3. Die zitierten Aussagen stammen von dem Audi Händler, Vorbesitzer oder der Audi AG?

 

Der erste Weg führt so oder so immer zu einem persönlichen Gespräch mit dem Vertragspartner, da läßt sich vieles im gegenseitigem Einverständnis lösen, ist nur leider etwas aus dem Mode gekommen. :oops:

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

Da stimme ich dir auf jeden Fall 100% zu- dies versuche ich seit Anfang Oktober... 

 

Irgendwann ist dann aber auch mal gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

Zur aktuellen Info:

Bremsanlage wurde nach langem hin und her komplett von Audi ersetzt.:-)

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Magst Du vielleicht noch etwas mehr Info geben, wäre sicher interessant für ähnliche Fälle?

 

Audi = AG, oder Händler, oder?

Vorgehensweise?

bearbeitet von Kai360

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmannmf3   
Wiesmannmf3

die Audi AG hat sich um alles perfekt gekümmert!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×