Jump to content
paul01

Diablo Heizung Heizungsventil Klima

Empfohlene Beiträge

paul01 VIP   
paul01

Hallo,

 

hier mal ein kleineres Problemchen an einem 92er:

Seit langer Zeit läuft die Heizung für den Innenraum seltsam. Die Warmluft schaltet erst ca. 5-10 Minuten nach Fahrtantritt ein, geht einige Minuten später wieder aus. Und bleibt dann auch eine Weile aus, auch wenn man von 22°C auf eine höhere Temperatur schaltet oder das Fenster aufmacht und kalte Luft reinkommt. Aktuelle Außentemperaturen ca. 10°C. Irgendwann wird es wieder warm, auch wenn man bei der Einstellung 22°C bleibt. Bei der ersten Warmluft ist die Kühlmitteltemperatur längst auf 80°C.

Es gibt sicherlich einige Parameter, die die Heizung steuern wie:

  • Eingestellte Temperatur
  • Gemessene Innenraumtemperatur (von welchem der Sensoren ?)
  • Evtl. Kühlmitteltemperatur (gleicher Sensor, der auch die Armaturenanzeige erzeugt ?)
  • Weitere ?

Nun die wichtigste Frage: Hat das auch der eine oder andere von euch ? Wenn das normal ist, dann mache ich auch nicht weiter damit rum.

 

Eine zentrale Rolle dabei spielt wohl das Heizungsventil. Ich suche mal Bilder zusammen.

 

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hier ein paar Bilder für die Fragen.

Welcher der 4 Temperatursensoren (rot) spielt für die Heizung eine Rolle ?

Heizung1.thumb.JPG.1c4b4ccbfa2505b9ad4f2

Welche Funktion hat der Widerstand #4 (gelb) ?

Das Heizungsventil ist wohl unter dem Armaturenbrett in Nähe des Wärmetauschers. Gesehen habe ich es noch nicht:

Heizung2.thumb.JPG.6429331b47ebf2f7207aa

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

kaum ist die Tinte trocken, schon wieder anders:

Diesmal gleich nach 2 Minuten Warmluft. An so etwas erinnere ich mich überhaupt nicht mehr. Die Kühlmitteltemperatur war noch nicht mal bei 60°C. Einziger Unterschied zu den letzten Fahrten war, dass 24°C statt 22°C bei Fahrtantritt eingestellt war. Es lies sich alles normal einstellen. Auch weitere Erwärmung bei "Hi" (höchste Stellung über 27°C) merklich. Irgendwann aber wieder kalte Luft, egal welche Einstellung. Aber nicht lange. Dann wieder perfekt.

Habe nichts angefasst, nicht mal an einem Relais gerüttelt. Für mich ist da ein eigensinniger Temperatursensor wahrscheinlich, aber welcher ?

Erfrieren werde ich nicht. Keiner von Euch mit ähnlichem Problem ?

Wer es zugibt wird auch nicht Warmduscher genannt..."ich wusste gar nicht, dass das Auto eine Heizung hat"...

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambodriver   
lambodriver

Hallo Paul,

Danke für deine interessanten & aufschlussreichen Threads hier.

Auch wenn du relativ wenig Feedback bekommst, ich lese fleißig mit!

 

Bezüglich deiner Heizungssensoren, schau mal auf lambopower.com.

Hier der Thread:  http://www.lambopower.com/forum/index.php?showtopic=67857

 

Dort hat er auch einen Sensor ausgetauscht, allerdings ein RHD. Vielleicht bringt dich das weiter!

 

Grüße,

Leo

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
Am 5.12.2015 at 19:15 schrieb paul01:

 

Welcher der 4 Temperatursensoren (rot) spielt für die Heizung eine Rolle ?

Heizung1.thumb.JPG.1c4b4ccbfa2505b9ad4f2

 

1   - 004526662, SENSORE TEMPERATURA ESTERNA =  Aussentemperatur


7  - 004526663, SENSORE TEMPERATURA PACCO RADIANTE   = Kühler/Kühlerlamellen

 

10 - 004526664, SENSORE TEMPERATURA ARIA IN ENTRATA  = Luftzufuhr 

 

17 - 004526661, SENSORE TEMPERATURA ABITACOLO  = Innenraum
 

 

 

Am 5.12.2015 at 19:15 schrieb paul01:

Welche Funktion hat der Widerstand #4 (gelb) ?

 

solche Widerstände werden für die Steuerung des/der Heizungslüfter verwendet (Geschwindigkeit/Temperatur)

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Leo,

danke, den Thread muss ich mir nochmals durchlesen und melde mich dann wieder am Wochenende, wenn ich zuhause bin.

 

Hallo Michael,

danke dafür. Meinst Du am ehesten dann Temperatursensor #17 als wichtigsten Sensor ? Und dann ist da noch der seltsame Widerstand. Den habe ich gefunden. Ich mache mal ein Bild am Wochenende und messe evtl. mal durch.

 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Leo, hallo Michael,

habe den Thread gelesen. "Sudesh" hat zwar nicht mein Problem, aber er beschreibt die Reinigung vom Temperatursensor #17. Ob ich den ernsthaft testen kann, muss ich mal sehen. Er funktioniert ja zumindest streckenweise. Aber Kanditat fürs Wochenende.

Heizung3.thumb.JPG.6051a783d53133dfb04e8

Bild: Quelle "Sudesh"

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

habe jetzt mal ähnlich "Sudesh" den Sensor mit Belüftungsmotor ausgebaut. Den Sensor habe ich mit Bremsenreiniger versorgt. Aber es war im Gegensatz zu "Sudesh" bei meinem leider alles vorher schon sauber. Ein erhofftes Zusetzen entfällt damit.

 

Beifahrerseite Dreiecksplatte mit 3 Schrauben abnehmen:

Heizung4.thumb.JPG.7b846f15edf21bcf612c7Heizung5.thumb.JPG.0382d36eab48fbd5641d1

Heizung6.thumb.JPG.319ad7aa89db1a465fc17Heizung11.thumb.JPG.d0c8339d6b73042d22b7

Sensor (schwarz) durch weißes Gehäuse in den Innenraum drücken. Dazu Nasen am Gehäuse entsichern.

Motor M mit Lüfter L und Sensor S:

Heizung7.thumb.JPG.86ac87fc12679ebde785aHeizung9.thumb.JPG.4c572627342adde77ed61

Wenn der Stecker am Motor steckt und "Zündung ein", dann läuft der Motor mit Lüfter. Das ist übrigens das leise Summen, das sicherlich jeder im Innenraum hat:

Heizung10.thumb.JPG.14f6dfc47b5c0dfe2875

Das ist der Innenraum-Temperatursensor #17:

Heizung8.thumb.JPG.86d4e903768ec56e3bf94

Habe mal den Widerstand gemessen. Im kalten Zustand ca. 10°C hatte er 19 kOhm. Dann habe ich ihn vor einen 400 Watt Halogenstrahler gehalten und der Widerstand sank sauber auf unter 9 kOhm. Dann wieder angeblasen und stieg wieder. Ob die Werte ok sind, kann ich nicht sagen, aber der ist wohl nicht defekt.

 

Gruß

Paul

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

mir kommen die werte sehr hoch vor...die meisten bosch NTC haben ca 2,5Kohm @ 20°C

temperaturverlauf bosch lufttemperaturfühler.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Tom,

danke für die Info. Der Innenraum-Temperatursensor ist der Bosch 1 147 212 032. Von dem habe ich keine technischen Daten gefunden. An den Kosten für einen Sensor wirds nicht scheitern.

Allerdings zeigt meiner dann einen zu hohen Widerstand und damit "Temperatur zu kalt" an. Damit müsste die Heizung immer laufen, wenn sie auf z.B. 22°C steht.

Du liegst da mit den Daten wohl richtig.

Gruß

Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

das ist der Widerstand #4. Zugang über den Kofferraum vorn auf der Beifahrerseite:

Heizung13.thumb.JPG.c86dd9d0871655de59c0Heizung12.thumb.JPG.2ff2b69162ad430f8f56

Er sieht eher nach einer Spule aus. Habe den lediglich neu gesteckt. Der mittlere Anschluss ist bei meinem unbelegt. Der "Widerstand" hat 0 Ohm. Ob das so richtig ist ?

Wenn er, wie Michael schreibt, auch für die Geschwindigkeit also für die Gebläsestufen zuständig ist, dann funktioniert er auch.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

bin nicht wirklich weiter. Habe aber bei 3 Fahrten versucht, in den ersten Minuten alles gleich zu machen. Etwa gleiche Außentemperatur, beim Losfahren 25°C eingestellt...

2 Mal schaltet Heizung nach 2 Minuten auf warm, einmal nicht. Sie würfelt also vorher. Das macht es nicht leichter. 

Die zusätzlichen Gebläsestufen haben je ein Relais im Fußraum.

Wenn ich was rauskriege, melde ich mich.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hat jemand von einem beliebigen Diablo Bilder mit entferntem Armaturenbrett ? Bisher habe ich nur gefunden: Beitrag von KiKa: "Elektrik Innerraum Lamborghini Diablo -> so nicht!" 

Aber ich kann auch dort das Heizungsventil nicht erkennen. Es ist vermutlich auf der rechten Seite. 

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

ich kann die Heizung gezielt einschalten...mit dem Gaspedal...

Vorletzte Fahrt fiel ganz am Schluss auf, dass die Heizung wieder angegangen ist, als ich über 3000 U/min hatte. Letzte Fahrt gezielt drauf geachtet. Bei allen 4 Heizungsausfällen mit Gasgeben (auch ohne Beschleunigen, z.B. ohne Gang drin) jedesmal wieder Warmluft. Es ist reproduzierbar.

Ich folgere daraus, dass weder der Temperatursensor noch die Heizungssteuerung ein Problem haben. Beim Gasgeben steigt über die Wasserpumpe der Druck im Kühlsystem. Wenn das Heizungsventil das Problem ist (meine Vermutung), dann müsste das ja aufgedrückt werden. Da sind aber meist Kugelhähne drin. Selbst eine Klappe mit zentraler Achse kann man nicht einfach bleibend aufdrücken. Und warum bleibt die dann eine Weile offen...Das müsste ein seltsamer Schaden sein.

Das naheliegende Entlüften des Kühlwasserkreislaufs können wir fast ausschliessen. Das wurde in den letzten Monaten oft gemacht (anderer Beitrag).

Ganz am Anfang hatte ich beschrieben, dass die Heizung erst nach 5-10 Minuten angeht. Evtl. liegt das ganz einfach daran, dass ich vorher niedrige Drehzahl fahre bis der Motor warm ist.

Dann hatte ich beschrieben, dass manchmal sofort Warmluft da ist. Evtl. hängt das einfach mit dem letzten Öffnungszustand des Heizungsventils beim Abstellen des Motors zusammen.

Aber ohne zu wissen, wo das Heizungsventil wirklich steckt, werde ich das nicht beheben können. Das Armaturenbrett kommt deswegen nicht runter.

Gruß

Paul

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hier mache ich das Buch zu. Irgendwie ist das auch eine Lösung mit dem Gasgeben. Da kann man ruhig drüber schmunzeln, das tue ich auch. Wenn sich wider Erwarten doch noch etwas tut, melde ich mich nochmals.

Danke an Leo, Michael und Tom.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lambodriver   
lambodriver

Frohes Neues,

Trotzdem noch einige Fotos ohne Amaturenbrettverkleidung.

Die ersten beiden sind 2WD und das von einem letzte 98 Roadster.

 

Grüße,

Leo

IMG_1358.jpg

IMG_1360 - Copy.JPG

98-lambor004.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Leo,

danke für die Bilder. Hier vermute ich das  Heizungsventil:

308_Leerlauf67.thumb.JPG.d0b34c878c4e9d5

Kann es aber nicht erkennen. Aber:  Solche Bilder sind immer etwas wert auch für andere Fragen und Probleme.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

in einem englischsprachigen Forum sucht auch gerade einer sein Heizungsventil. Das kann wohl an verschiedenen Stellen sein. Abhängig vom Typ und ob Rechts- oder Linkslenker. 

Als Antwort bekam er einen Verweis mit Bildern von Davo456 aus "99 SV Rebuild":

Lam_Heizungsventil1.JPGLam_Heizungsventil2.JPG

Werde aber nicht weiter machen.

Gruß

Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

hier noch ein Nachtrag. 

Am 12.12.2015 um 19:08 schrieb paul01:

Das ist der Innenraum-Temperatursensor #17:

Heizung8.JPG

Habe mal den Widerstand gemessen. Im kalten Zustand ca. 10°C hatte er 19 kOhm. Dann habe ich ihn vor einen 400 Watt Halogenstrahler gehalten und der Widerstand sank sauber auf unter 9 kOhm. Dann wieder angeblasen und stieg wieder. Ob die Werte ok sind, kann ich nicht sagen, aber der ist wohl nicht defekt.

Die Werte stimmen verglichen mit einem ähnlichen Diablo:

Lam_Heizungsventil3.JPG

Gruß

Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Paul, gegen Dein Heizungsproblem ist mein Kupplungsproblem ja echte peanuts :D. Bei halbwegs modernen Autos fängt die Herstellung des Autos vermutlich mit dem Hinstellen der Heizungs-/Klimaanlage an, und dann wird der Rest des Autos darum herum zusammen gebaut. Ich hoffe für Dich, dass es keine dieser Konstruktionen mit einer Vielzahl von Unterdruckschläuchchen und pneumatischen Stellelementen zur Betätigung der diversen beweglichen Bauteile der Einheit ist, das war eine Zeitlang beliebt .... B)

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Bernhard,

doch das ist eine Konstruktion mit 5 Ventilen und vielen Schläuchen. All dies ist aber bei meinem kein Problem.

Nur: Meine Heizung ist mit dem Gaspedal gekoppelt siehe oben.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor einer Stunde schrieb Jarama:

Ich hoffe für Dich, dass es keine dieser Konstruktionen mit einer Vielzahl von Unterdruckschläuchchen und pneumatischen Stellelementen zur Betätigung der diversen beweglichen Bauteile der Einheit ist, das war eine Zeitlang beliebt ....

welche, im gegensatz zur aktuell verbauten technik mit zig stellmotoren, aber oft seit jahrzehnten problemlos funktioniert !:D...und dazu auch noch fast geräuschlos arbeitet im gegensatz zu dem geklicker und geklacker der stellmotoren...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Stimmt, Tom, nur dass im Fall der Fälle (selten aber nicht ausgeschlossen) kaum jemand auf die Idee kommt, eine Nebenluft Quelle für den Motor in diesem Bereich zu suchen ....:D. OK, moderne Motorsteuerungen regeln geringfügige Nebenluftlecks ohnehin so gut weg, dass es kaum bis gar nicht auffällt B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

ganz aktuell hat einer in englischsprachigem Forum von seinem schlecht zugänglichen Heizungsventil unter dem Armaturenbrett erzählt. Dann Antwort von mikael82 mit einem schönen Bild und der passenden Angabe für Diablo 92 im Schwellerbereich:

 Lam_Heizungsventil4.JPG

Die Aussparung sieht nicht werksseitig aus.

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 7 Minuten schrieb paul01:

Die Aussparung sieht nicht werksseitig aus.

Wenn Du Dich da mal nicht vertust. Ich habe in Werk gesehen, wie die Leute da Diablos zusammengebaut haben. Teilweise recht "improvisiert" und "individuell". Würde mich nicht im Geringsten wundern, wenn ein Giorgo die Aufgabe hatte, vergessene Öffnungen mit der Hand rein zu sägen. Das ist jetzt KEINE scherzhafte Übertreibung .... B)

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×