Jump to content
paul01

Diablo Alternatorregler und Kondensator

Empfohlene Beiträge

planktom VIP   
planktom
vor 1 Stunde schrieb paul01:

jetzt wird es kompliziert:

nö...klassicher fall von "kaputtrepariert" :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
vor 7 Stunden schrieb planktom:

nö...klassicher fall von "kaputtrepariert" :P

Mein reden....manchmal ist einfach sein lassen, da sein und nichts tun, das einzig Richtige!

Das Dasein kommt nicht von ungefähr von da sein, ganz im wahrsten Sinne seines Wortes.:P

(mußte ich auch erst lernen, und perfektioniere zugegebenermaßen immer noch)

 

Da das nun aber mal kaputt ist, Hein, du Jungspund, wat nu?

Als Erstes das simpelste (vielleicht nicht einfach aber simpel).

Das Glühbirnchen auswechseln!

 

So, und nu geh ich noch wieder ne Runde zu Bett, da sein!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 10 Stunden schrieb paul01:

Heute blieb bei "Zündung ein" die Ladekontrollleuchte aus (mehrmlas probiert)

Nach Starten wieder erst bei ca. 2300 U/min Ladespannung vom Generator.

Kurze Fahrt, Motor aus, "Zündung ein" und die Ladekontrollleuchte leuchtete wieder wie es sein soll.

Das bedeute vermutlich, Das der Laderegler am Pluspol zur LED keinen Strom fliessen lies.

Ich hätte nun die Vermutung, das dort z.B. ein oder mehrere altersschwache Elkos drin sind. Erst nach etwas Aufladung funktionieren die dann, oder es ist der "Geist in der Maschine" O:-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Thorsten, das ist ein Diablo, zu dem Zeitpunkt war weder die LED erfunden, noch das Handy, oder gar das Internet.

Das Ding hat weder Navi, noch ABS und ESP! Das Ding hat alles was es braucht um glücklich zu sein, 4 Gummis, Motor mit hinreichend Zylindern, Getriebe, Lenkrad!

 

Im Glühlämpchen ist der Faden lose! Sozusagen, "hat nen Draht ab!"

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
vor 2 Minuten schrieb Kai360:

Im Glühlämpchen ist der Faden lose! Sozusagen, "hat nen Draht ab!"

Hab ich auch schon erlebt, manchmal leuchtet es, manchmal nicht. Bei der klassischen Ladekontrollleuchte natürlich ziemlich doof, so ein Wackelkontakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
vor 7 Minuten schrieb Kai360:

zu dem Zeitpunkt war weder die LED erfunden, noch das Handy

öhm...mein Fahrzeug gabs schon ab 1982 mit leds im Cockpit...mein erster hatte sogar eingetragen dass die fernlichtkontrolle gelb ist..weil led

und "Handy" bzw.besser "Mobile" gabs auch schon...war halt mehr so ein koffer mit nem sackschweren akku

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Erfindung LED == 1962

Produktion Diablo == 1990-2001

 

Aber egal, dann eben Glühbirnchen. O:-) 

Den Draht im Glühbirnchen hat Paul aber sicher schon geprüft, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
vor 1 Minute schrieb planktom:

hatte sogar eingetragen dass die fernlichtkontrolle gelb ist..weil led

DAS wiederum kann nur ein VW gewesen sein! X-)

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

das ist ein VW :D...allerdings hab ich jetzt das jüngste Modell der Baureihe 32B und der hat schon ne blaue leuchte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Thorsten0815:

Erfindung LED == 1962

Produktion Diablo == 1990-2001

 

Aber egal, dann eben Glühbirnchen. O:-) 

Den Draht im Glühbirnchen hat Paul aber sicher schon geprüft, oder?

Aber doch nicht in Italien!! :P

 

Draht gepüft, der Paul??

Nenene, das wäre viel zu einfach, da kann man nicht genug schrauben, tüfteln, nachdenken, Sonderwerkzeuge bauen, Plömpel umfunktionieren usw. ;)

 

Der Paul braucht echte Herausforderungen, da wäre ein loser Glühbirnchenleuchtfaden viel zu profan!

Aber vielleicht hat da ja auch einer eine LED eingesetzt und nun spinnt der CAN Bus im diabolischen Gerät!

 

Ihr lacht? Hatte ich. Bei Fiat Ducato Standlicht durch LED ersetzt,  da ging dann beim Start das ganze Mäusekino an. Wurde erkannt als Glühbirnen defekt = dringend die Werkstatt aufsuchen! :cry:

Seht Ihr, war auch ein Italiener, und der hatte vorher auch keine LEDs, trotz Bj. 2014, war also nicht erfunden! :D

 

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb Kai360:

Standlicht durch LED ersetzt

Bei modernen Autos ein klassischer übler Patzer solcher bloody ol´ guys, die Internet für ein Fischnetz zwischen zwei Kuttern halten ... :P

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

der Regler war es auch 2015 nicht, siehe Startbeitrag. "Repariert" ist also seit 2015 nichts, nur geguckt und rumüberlegt. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass es immer dieselbe Ursache hat.

 

vor 10 Stunden schrieb Kai360:

4 Gummis, Motor mit hinreichend Zylindern, Getriebe, Lenkrad

Alles vollzählig vorhanden. Daran kann es nicht liegen.

 

vor 9 Stunden schrieb Thorsten0815:

Den Draht im Glühbirnchen hat Paul aber sicher schon geprüft, oder?

Nein, da es fast immer brennt, wenn es soll und nie flackert.

Antwort nur für Kai: Den Glühbirnchenleuchtfaden habe ich noch nicht ausgebaut, gerade gezogen und neu gewickelt.

 

Gruß

Paul

 

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
me308 VIP CO   
me308
vor 22 Stunden schrieb paul01:

Heute blieb bei "Zündung ein" die Ladekontrollleuchte aus (mehrmlas probiert)

 

check mal auf Kabelunterbrechung zwischen D+ Anschluss der Lima und der Ladekontrollleuchte bzw. Ladekontrollleuchte selbst defekt/Wackler (hattest Du die mal gewechselt ?)

 

ebenso  (Steck-)Verbindung des D+ Kabels am Anlasser oder an der Batterie auf festen Sitz/ Korrosion

 

 

Am 23.4.2017 um 11:38 schrieb paul01:

Wenn die Ladekontrollleuchte nach dem Start ausgeht, bedeutet das nicht, dass die Lichtmaschine lädt.

 

im Normalfall schon :wink:

 

bist Du andererseits denn sicher, dass die Lima tatsächlich lädt wenn bei Motorstart die Ladekontrollleuchte aus ist und in Fahrt aus bleibt ??

 

wenn die Ladekontrolleuchte das nächste Mal bei "Zündung an" aus bleibt, lege doch mal das blaue D+ Kabel auf Masse - geht die Leuchte dann an, ist die Lima defekt (meist Regler oder Kohlen)

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael  

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 8 Minuten schrieb me308:

check mal auf Kabelunterbrechung zwischen D+ Anschluss der Lima und der Ladekontrollleuchte bzw. Ladekontrollleuchte selbst defekt/Wackler (hattest Du die mal gewechselt ?)

 

ebenso  (Steck-)Verbindung des D+ Kabels am Anlasser oder an der Batterie auf festen Sitz/ Korrosion

Ich tippe eher auf den Laderegler, da ein Kabel sich nicht nach x Kilometern "erholt"...... oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo,

vor 28 Minuten schrieb me308:

check mal auf Kabelunterbrechung zwischen D+ Anschluss der Lima und der Ladekontrollleuchte

Das ist, was ich mit der einen Steckverbindung im Motorraum neben der Sicherungs-/Relaiskiste versucht hatte. Aber bisher habe ich nichtmal den Verlauf der Erregerleitung verfolgen können. 

An den Erregeranschluss komme ich auch nicht einfach dran. Wollte da nicht Reinstechen neben dem Generator. 

Und:

Am 22.4.2017 um 16:05 schrieb paul01:

An den Anschluss komme ich nicht dran. Dazu müsste der Generatorlüftungsdeckel runter und dazu muss die hintere Abdeckung und die  Auspuffabdeckung (Hitzeschutz) runter. So kann man aber dann nicht fahren.

 

vor 29 Minuten schrieb me308:

Ladekontrollleuchte selbst defekt/Wackler (hattest Du die mal gewechselt ?)

nie gewechselt. Bei letzter Fahrt ging sie vorher nicht. Danach aber normal bei "Zündung ein". Flackert nie.

 

...Wenn die Ladekontrollleuchte nach dem Start ausgeht, bedeutet das nicht, dass die Lichtmaschine lädt....

vor 31 Minuten schrieb me308:

Normalfall schon :wink:

 

ist oben im meinem NichtNormalfall widerlegt. Habe eine Spannungsanzeige, die hochspringt bei Selbsterregung ca. 2300 U/min. Es wird also danach immer zuverlässig geladen.

 

vor 34 Minuten schrieb me308:

Regler oder Kohlen

Können wir in diesem Fall ausschließen. Das war es auch 2015 nicht.

 

vor 35 Minuten schrieb me308:

wenn die Ladekontrolleuchte das nächste Mal bei "Zündung an" aus bleibt, lege doch mal das blaue D+ Kabel auf Masse

Wenn ich an den Anschluss komme, ist das eine Testmöglichkeit.

 

vor 37 Minuten schrieb me308:

(Steck-)Verbindung des D+ Kabels am Anlasser oder an der Batterie auf festen Sitz/ Korrosion

 

Am Anlasser ? Geht da das D+ hin ?

 

vor 29 Minuten schrieb Thorsten0815:

Ich tippe eher auf den Laderegler

Den können wir leider ausschließen.

 

Alles im Erregerkreis ist im Verdacht, auch wenn das nur eine Annahme ist.

 

Gruß

Paul

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 5 Minuten schrieb paul01:

Können wir in diesem Fall ausschließen. Das war es auch 2015 nicht.

 

vor 5 Minuten schrieb paul01:

Den können wir leider ausschließen.

Warum, weil er 2015 noch funktionierte? Oder verstehe ich das falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Thorsten,

dieser Thread war zunächst einfach nur eine Anleitung zum Tausch von Regler und Kondensator. Also keine Fehlersuche.

 

Am 3.12.2015 um 19:26 schrieb paul01:

Dann also Regler und Kondensator getauscht, aber das Problem war nicht weg, zumindest nicht gleich. Einige Fahrten später war es dann weg. So kann man also auch reparieren.

Da es also danach zunächst noch gleich war, hatte der Fehler damit nichts zu tun.

 

Jetzt erst machen wir Fehlersuche. Dass es nach wie vor das gleiche Problem von 2015 ist, ist eine Annahme von mir. Von daher hast du Recht, dass diese Annahme nicht totsicher ist, aber eben wahrscheinlich.

Gruß

Paul

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

OK Regler wurde schon vor zwei Jahren getauscht (Neuteil?).

Also nicht wahrscheinlich.

Das hatte ich überlesen.

Sorry. Danke für die Aufklärung..

bearbeitet von Thorsten0815

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Paul, das ist ein Wackliger, vorausgesetzt die Lima und die Batterie sind i.O.!

Deine Lima bekommt nicht genug Erregung, sprich da kommt keine ausreichende Spannung an - Übergangswiderstand oder Wackelkontakt!

 

Meine Favoriten aus (leidlicher) Erfahrung in absteigender Reihenfolge:

1. Das Lämpchen selbst

2. Dessen Abschlüsse (Kabelschuhe oder Platine?)

3. Der Kabelschuh D+ direkt an der Lima (könnte bei älteren KFZ auch auf Platz eins stehen)

4. Kabel / Steckverbinder zwischen Punkt 3. und 1.

.

.

nun erst mal lange nix

.

.

.

5. Zuleitung zum Lämpchen vom Zündschloss

5a. Verteilung / Sicherungskasten (weiß nicht wie der Strom läuft beim Diablo)

6. Zündschloss

 

Achso ein Stromlaufplan wäre Gold wert, und die Punkte 1. bis 4. würde ich in der Reihenfolge der besten physischen Erreichbarkeit abarbeiten, schlicht um die Psyche zu schonen.:P

 

Viel Spaß, den wirst du haben, (das war nun ironisch!) und Geduld, die wirst du brauchen! (das nicht!);)

 

Oder du machst es, wie ich es machen würde.

1a. Nichts tun, Angeln gehen, wegen der Psyche, du weißt!

 

 

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Kai,

vor 33 Minuten schrieb Kai360:

das ist ein Wackliger

Das ist denkbar wie auch schlechter Kontakt oder seltsame Unterbrechnung (z.B. Bruch, der aber zusammengedrückt wird bei Wärme..)

 

vor 35 Minuten schrieb Kai360:

Der Kabelschuh D+ direkt an der Lima (könnte bei älteren KFZ auch auf Platz eins stehen)

Das war es zumindest 2015 nicht, da gereinigt und auf festen Kontakt geachtet.

 

Auch mit den restlichen Gedanken siehst du das also auch so, dass der Erregerstromkreis wahrscheinlich ist.

 

vor 37 Minuten schrieb Kai360:

Oder du machst es, wie ich es machen würde.

1a. Nichts tun

Bevor alles auseinander genommen wird, ist das vorzuziehen. Oder ein Nagel in die Spannungsanzeige, damit konstant 14V dasteht.

 

Gruß

Paul

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom
Am ‎03‎.‎12‎.‎2015 um 19:26 schrieb paul01:

Alternatorregler2.thumb.JPG.a8991b5b97e0

hat denn die gezeigte feder richtig kontakt zum regler ?...wird gerne beim einbau verbogen

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb paul01:

Am Anlasser ? Geht da das D+ hin ?

Oder an ein anderes Batterie + Terminal, sofern vorhanden.

bearbeitet von Jarama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Hallo Tom,

vor einer Stunde schrieb planktom:

hat denn die gezeigte feder richtig kontakt zum regler ?...wird gerne beim einbau verbogen

Hier ist auch was denkbar. Wie es aktuell aussieht ist unklar. Damals wurde der Regler reingestreichelt.

Direkt an der Lichtmaschine werde ich wohl auch mal ran, da überschaubar.

 

hallo Bernhard,

vor 18 Minuten schrieb Jarama:
vor 12 Stunden schrieb paul01:

Am Anlasser ? Geht da das D+ hin ?

Oder an ein anderes Batterie + Terminal, sofern vorhanden.

Meinen wir da was anderes ?

D+ (=61) ist doch kein Batteriedauerplus B+ (=30)

 

Lam_Generator5.thumb.JPG.67220f2aa803b9c9a3f22396a5c1809a.JPG

Gruß

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

stop ! D+ ist die erregerleitung...B+ ist dauerstrom(Kl.30) und geht oft auch zum anlasser

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
paul01 VIP   
paul01

Das widerspricht dem nicht: "D+ (=61) ist doch kein Batteriedauerplus B+ (=30)"

oder was meinst du ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • waxdix
      Hallo als erstes mal an euch alle
      Muss (darf) an einem Diablo ne Reparatur durchführen.
      Nach angabe des Besitzers ist die Kupplung hin.
      Habe das Fahrzeug jetzt auf dem Lift.
      Habe festgestellt dass es wohl kaum die Kupplung ist da wenn ich im ersten Gang die hinteren Räder in die selbe Richtung bewegt sich die Druckplatte keinen Millimeter.
      Auch kann man ein Rad festhalten und das ander in alle Richtungen drehen ohne auch nur den geringsten wiederstand auf dem anderen Rad zu spühren.
      Nun nehme ich an das es das Differential zerlegt hat !?
      Habt Ihr schon mal so was gehabt oder gehört ?
      Gibt es Reparaturanleitung ?
      Danke führ euere Antwort und anregungen:
      Mfg Markus
    • guepe
      Weiß jemand wie schwer der Diablo Motor in etwa ist?
      Kann im Netz nichts finden.
       
      Gruß
      Guepe
    • paul01
      Hallo,
      vor einigen Tagen wurde ein Kettenspanner ausgebaut an einem Diablo 1992 (Motorteile eher wie Diablo VT 94. Bild links aus dem Workshop Manual).

       
      Vor dem Ausbau wurde zunächst ein Test gemacht. Von innen gegen die Kette gedrückt in Höhe des Spanners. Aber keine federnde Wirkung festgestellt. Keine Bewegung.
      Beim Ausbau wurde auf Rastgeräusche gehört. Nichts.
      Genau wie der Kettenspanner rausgeschraubt wurde entspannte sich auch die Kette. Der Spanner verhielt sich also wie eine Schraube.
       
      Das war direkt nach dem Ausbau:

       
      Dann Kolben raus und mit gleichem Maß nebeneinander. Das Motoröl kann von außen über die Hülsenbohrung und Kolbenbohrung zur Spitze. Und damit Richtung Gleitstück und Kette.

      Die eigentliche Hydraulikwirkung kommt von hinten. Im Bild also links vom Kolbendichtring, der intakt ist.
       
      Aus aktueller Sicht ist das ein reiner Hydraulikspanner, was nicht gut ist. In Verbindung mit einer Feder ok. Nur Feder auch ok. Am besten mit einer Rastnachstellung. Es gibt ja genug Techniken, die Zeit von Motorstillstand zum Öldruckaufbau durch die Ölpumpe sicher zu überbrücken.
       
      Habe bisher nicht versucht, den Kolben zu öffnen. Solange ich den Spanner nicht verstanden habe, wird er auch nicht mehr eingebaut. Im Notfall neue Spanner und diesen mit Gewalt öffnen. Auch ein neuer muss verstanden sein. Ideal mit Testmöglichkeit im eingebauten Zustand. Es gibt wohl auch Einmalspanner (Feder). Im Workshop Manual keine Angaben dazu.
       
      Kennt jemand diesen Kettenspanner ? Die vermutete Feder innen hätte so keine Funktion. Auszuschließen ist ein Einrasten in der Endstellung beim Ausbau vor Tagen.
       
       
      Gruß
      Paul
    • Neptun
      Jg. 1996

      Suche einen Zylinderkopf. Bitte alles anbieten.

      Vielen Dank.
    • paul01
      Seit Jahren mache ich nun mit der Vorderachse am Diablo 92 rum. Es wurden die Buchsen der Querlenker erneuert, das Spiel des Stabis in den Aufnahmeböcken bei den Gleitlagerbuchsen verkleinert und die Spurstangenköpfe erneuert.
      Bei den unteren Querlenkerbuchsen fällt ein Spiel zu den Schrauben von 0,1-0,2mm auf. Die Schrauben wurden heute erneuert. Das Spiel blieb gleich, da weder die Schrauben noch die Buchsen Materialabtrag aufgewiesen haben.
      Laut der Werkstatt mit 2 Lamborghinispezialisten ist das Knacken nichts Unnormales.
      Hat jemand dieses Problem lösen können ?

      Gruß Paul

×