Jump to content
kkswiss

F1 Saison 2016

Empfohlene Beiträge

kkswiss   
kkswiss

Wäre schade, Renault hat gute Motoren gebaut.

Renault will künftig nicht mehr als Motorenlieferant in der Formel 1 auftreten. Damit droht der Ausstieg der französischen Marke aus der Königsklasse.

«Es ist vorbei», sagte der Renault-Konzernchef Carlos Ghosn anlässlich der Automesse IAA in Frankfurt. Der Konzern müsse nun entscheiden, ob er künftig ganz aussteigen oder wieder ein eigenes Team an den Start schicken will. «Wir sind nicht in Eile, wir nehmen uns Zeit», sagte Ghosn.

Renault beliefert derzeit Red Bull und Toro Rosso mit Aggregaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Ja? Hat Renault gute Motoren gebaut? Zumindest laut Red Bull ja seit der Elektro-Ära nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Ja? Hat Renault gute Motoren gebaut? Zumindest laut Red Bull ja seit der Elektro-Ära nicht mehr.

Das Red Bull Team ist auch ein Jammerlappen... Zuerst gegen Mercedes schimpfen und dann wegen Motoren anfragen.... geht mal gar nicht. Die Aerodynamik bzw. die Downforce des RB ist wie gewohnt sehr hoch, so muss vor allem auf der Geraden mehr Leistung her- die fehlt. Aber natürlich ist der Renault Motor nicht auf dem Stand des Mercedes Aggregates.

Aber würde man mal das Reglement mit "Köpfchen" aufbauen und nicht so viele Leute irgendwas entscheiden lassen, die eigentlich keinen Plan davon haben, was die F1 braucht und was nicht, sondern lediglich aufs Geld schauen...dann würde es vorwärts gehen.

Ich wäre für einen Einheitsmotor bzw. eine Einheitsbasis, die dann jedes Team selber aufbauen darf und kann. So würde z.b. Ferrari trotzdem mit Ferrari Motoren fahren. Aber kein Team würde sich dann so easy mal 2 Titel holen, wie das Mercedes im Moment tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Naja,

jede Zeit hat seine Sieger, auch Mercedes ist lange Zeit hinterher gefahren, Red Bull hatte lange das Monopol auf den Titel,

jetzt ist es Mercedes die den Titel holen.

es wird auch wieder anders kommen,

was aber Fakt ist dass die F1 krank ist, kleine Teams am Rande der Insolvenz, Regeln mehr als kompliziert, scharf gefahren wird je nach Spritverbrauch, Reifen müssen gemanagt werden, sowas will der Zuschauer nicht sehen.

Ich kann mich noch erinnern wo die Lampe auf Grün ging und es wurde gepuscht bis zur Schwarz/Weiss-Karierten,

das war F1-fahren.....

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Kaum redet man darüber, kommt es schon anders,

Mercedes sah sehr alt aus in Singapur.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Taktik, damit niemand an den Regel schraubt :wink:

Unabhängig davon, wie Mercedes in Singapur performt hat muss ich sagen, dass sich immer mehr herausstellt, dass Rosberg kein Topfahrer ist. Hier in Singapur wo er Hamilton endlich mal hätte zeigen können, wie rennfahren geht ist er auch nur hinterherprozessiert. Zudem ist Vettel ihm nach Punkten schon ziemlich auf die Pelle gerückt. Ziemlich peinlich, wenn man den in den Medien kolportierten Abstand der beiden Fahrzeuge bedenkt - und wenn man bedenkt, wie weit Hamilton schon enteilt ist. Genauso aber auch peinlich für Raikkönen, dass ihm ein Williams punktemäßig so nah auf die Pelle rückt, wenn Vettel schon so weit vorne ist.

Wie beurteilt ihr denn den Massa/Hülkenberg-Unfall? Ich genauso wie die Rennleitung. Massa kommt zwar aus der Box, muss aber bestimmt auch nicht anhalten, nur damit Hülkenberg die Raceline halten kann. Hülkenberg hingegen ist ihm in meinen Augen einfach stupide ins Auto gefahren, hätte sich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn er einfach um Massa herumgefahren wäre und hätte damit weder Zeit noch einen Platz verloren. Hülkenberg mag einigermaßen schnell sein, aber Racelogic fehlt ihm komplett. Manchmal macht es eben Sinn - genauso wie im Straßenverkehr - auf sein vermeintliches Recht zu verzichten, weil man am Ende zwar möglicherweise Recht hatte aber trotzdem ein kaputtes Auto hat. In seinem Fall sahen es die Rennkomissare ja aber ebenfalls so, dass Hülkenberg die komplette Schuld trifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GeorgW CO   
GeorgW

...seh´ich genauso: Hülkenberg konnte aus seiner Perspektive Massa sehr gut erkennen und hätte nur etwas Platz lassen müssen, Massa kann sich ja nicht plötzlich in Luft auflösen...

Gruß, Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AronCanario CO   
AronCanario

Ich denke der Hülkenberg wollte den Massa innen nicht durchlassen, denn dann wäre dieser vorne gewesen und er hätte ihn nicht zurück überholen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Ich finde sehr interessant was sich Abseits der Rennstrecke abspielt.

Gibt es doch bald Red Bull-Audi UND ein Renault Werksteam? :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Ich finde sehr interessant was sich Abseits der Rennstrecke abspielt.

Gibt es doch bald Red Bull-Audi UND ein Renault Werksteam? :-))!

Bald bestimmt nicht. Audi bräuchte ca 3 Jahre um HEUTE einen Einstieg in die Formel 1 zu realisieren (mit eigenen Motoren).

Renault muss sich ja bald entscheiden.

Mercedes hat einfach keine Balance für die richtige Einstellung gefunden. Das wird wieder komplett übertrieben dargestellt. Irgendwie habe ich aber auch das Gefühl das hier jemand Regie führt... aber das ist ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Angeblich hat sich Renault doch schon für einen Kauf von Lotus entschieden - also ein Rückkauf des Teams, das man selbst vor einigen Jahren verkauft hat... Dafür dürfte man dann im kommenden Jahr unter Umständen aufgrund von gültigen Verträgen mit Mercedes-Motoren fahren - als Renault-Werksteam... soviel dann zum Thema "Industriespionage" :wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0
Angeblich hat sich Renault doch schon für einen Kauf von Lotus entschieden - also ein Rückkauf des Teams, das man selbst vor einigen Jahren verkauft hat... Dafür dürfte man dann im kommenden Jahr unter Umständen aufgrund von gültigen Verträgen mit Mercedes-Motoren fahren - als Renault-Werksteam... soviel dann zum Thema "Industriespionage" :wink:

Wirklich? Diesen Fall habe ich noch gar nicht bedacht, sehr interessant. Und sollte das wirklich eintreten sehr intelligent!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Nein, nicht wirklich. Kooperationsverträge in technischen Bereichen beinhalten immer eine Klausel, daß die Vertragsgültigkeit nur unter den Inhaber-Randbedingungen besteht, wie sie zu Zeiten der Vertragsunterzeichnung gegolten haben. Jeder Inhaberwechsel und jede Änderung von Mehrheitsverhältnissen führt automatisch zur sofortigen Beendigung der Vertragsverhältnisse und jeweiligen Herausgabe aller technischen Informationen und Dokumentationen.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Nein, nicht wirklich. Kooperationsverträge in technischen Bereichen beinhalten immer eine Klausel, daß die Vertragsgültigkeit nur unter den Inhaber-Randbedingungen besteht, wie sie zu Zeiten der Vertragsunterzeichnung gegolten haben. Jeder Inhaberwechsel und jede Änderung von Mehrheitsverhältnissen führt automatisch zur sofortigen Beendigung der Vertragsverhältnisse und jeweiligen Herausgabe aller technischen Informationen und Dokumentationen.

Davon kann man mit Sicherheit ausgehen...

Gehen wir mal davon aus das Bernd das Brot den Vertrag geschrieben hat. Dann würde Renault trotzdem keine Motoren von Mercedes erhalten. Sei den, sie würden belegen können das es keine Weiterentwicklung des aktuellen Motor in Anlehnung des neuen Reglements für 2016 gebe. Was aber ja schon bestätigt wurde.

Wenn man alles mal ausklammert dann wäre es glaube ich ein Marketing todschlag wenn das Renault F1 Team von einem Mercedes Motor angetrieben würde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

So, nachdem die Saison 2015 Geschichte ist, widmen wir uns einmal den groben Aussichten auf 2016.

 

Ungefähr so dürfte das Fahrerfeld aussehen:

 

Mercedes-AMG Petronas F1 Team

44 - Lewis Hamilton

6 - Nico Rosberg

Scuderia Ferrari

5 - Sebastian Vettel

7 - Kimi Räikkönen

Williams Martini Racing (Mercedes-Benz)

19 - Felipe Massa

77 - Valtteri Bottas

Red Bull Racing TAG Heuer (Renault)

3 - Daniel Ricciardo

26 - Daniil Kwjat

Sahara Force India F1 Team (Mercedes-Benz)

11 - Sergio Perez

27 - Nico Hülkenberg

Renault F1 Team (ex Lotus)

13 - Pastor Maldonado (?)

? - Jolyon Palmer (?)

Scuderia Toro Rosso (Ferrari)

33 - Max Verstappen

55 - Carlos Sainz jnr

Sauber F1 Team (Ferrari)

9 - Marcus Ericsson

12 - Felipe Nasr

McLaren Honda

14 - Fernando Alonso (?)

22 - Jenson Button

Manor F1 Team (Mercedes-Benz)

?

?

Haas F1 Team (Ferrari)

8 - Romain Grosjean

? - Esteban Gutierrez

 

 

Und dann wäre da noch der Rennkalender, der nächstes Jahr offenbar erstmals 21 Rennen umfassen wird (vorausgesetzt, der GP USA findet trotz finanzieller Krise beim Veranstalter trotzdem statt):

20.03. - GP Australien

03.04. - GP Bahrain

17.04. - GP China

01.05. - GP Russland

15.05. - GP Spanien

29.05. - GP Monaco

12.06. - GP Kanada

19.06. - GP Europa (Aserbaidschan)

03.07. - GP Österreich

10.07. - GP Großbritannien

24.07. - GP Ungarn

31.07. - GP Deutschland

28.08. - GP Belgien

04.09. - GP Italien

18.09. - GP Singapur

02.10. - GP Malaysia

09.10. - GP Japan

23.10. - GP USA

30.10. - GP Mexiko

13.11. - GP Brasilien

27.11. - GP Abu Dhabi

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max A8   
Max A8
vor einer Stunde schrieb netburner:

So, nachdem die Saison 2015 Geschichte ist, widmen wir uns einmal den groben Aussichten auf 2016.

 

Ungefähr so dürfte das Fahrerfeld aussehen:

(...)

 

Red Bull Racing (?)

3 - Daniel Ricciardo

26 - Daniil Kwjat

(...)

Red Bull fährt wohl erneut mit Renault-Motoren. :wink:

 

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2015/12/nach-tag-heuer-deal-red-bull-trennt-sich-von-infiniti-15120701.html

 

Grüße 

Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Danke Max, die Nachricht war mir gestern entgangen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Team-Fahrerpaarungen, Stand 1.2.2016 :)

 

Mercedes-AMG Petronas F1 Team

44 - Lewis Hamilton

6 - Nico Rosberg

Scuderia Ferrari

5 - Sebastian Vettel

7 - Kimi Räikkönen

Williams Martini Racing (Mercedes-Benz)

19 - Felipe Massa

77 - Valtteri Bottas

Red Bull Racing TAG Heuer (Renault)

3 - Daniel Ricciardo

26 - Daniil Kwjat

Sahara Force India F1 Team (Mercedes-Benz)

11 - Sergio Perez

27 - Nico Hülkenberg

Renault F1 Team (ex Lotus)

20 - Kevin Magnussen

30 - Jolyon Palmer

Scuderia Toro Rosso (Ferrari)

33 - Max Verstappen

55 - Carlos Sainz jnr

Sauber F1 Team (Ferrari)

9 - Marcus Ericsson

12 - Felipe Nasr

McLaren Honda

14 - Fernando Alonso

22 - Jenson Button

Manor F1 Team (Mercedes-Benz)

?

?

Haas F1 Team (Ferrari)

8 - Romain Grosjean

? - Esteban Gutierrez

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
f8324   
f8324

Hallo,

Felipe heisst noch immer Fernando (Alonso)!

Ausser Massa der heisst tatsächlich so .

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Völlig korrekt, ausgebessert :)

Der gute Herr Nasr heißt aber auch Felipe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Team-Fahrerpaarungen, Stand 10.2.2016

 

Mercedes-AMG Petronas F1 Team

44 - Lewis Hamilton

6 - Nico Rosberg

Scuderia Ferrari

5 - Sebastian Vettel

7 - Kimi Räikkönen

Williams Martini Racing (Mercedes-Benz)

19 - Felipe Massa

77 - Valtteri Bottas

Red Bull Racing TAG Heuer (Renault)

3 - Daniel Ricciardo

26 - Daniil Kwjat

Sahara Force India F1 Team (Mercedes-Benz)

11 - Sergio Perez

27 - Nico Hülkenberg

Renault F1 Team (ex Lotus)

20 - Kevin Magnussen

30 - Jolyon Palmer

Scuderia Toro Rosso (Ferrari)

33 - Max Verstappen

55 - Carlos Sainz jnr

Sauber F1 Team (Ferrari)

9 - Marcus Ericsson

12 - Felipe Nasr

McLaren Honda

14 - Fernando Alonso

22 - Jenson Button

Manor F1 Team (Mercedes-Benz)

94 - Pascal Wehrlein

? - Will Stevens (?), Alexander Rossi (?), Roberto Merhi (?)

Haas F1 Team (Ferrari)

8 - Romain Grosjean

? - Esteban Gutierrez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XnS   
XnS

Wehrlein bei Manor ist inzwischen bestätigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

So steht es doch auch in der Liste, das Fragezeichen bezieht sich auf die Startnummer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Jerry88
      Hallo zusammen ,
      endlich hat die lange Suche ein Ende und es ist statt ein 348 / 355 / 360  ein F430 F1 geworden.
      Mein erster Ferrari  mit super wenig Km und super Carbon Sitzen . Kann es kaum glauben , das ein Fahrzeug soviel Emotionen hervorrufen kann 
      Die Weltmeisternummer   1 habe ich auch bekommen :-).  So jetzt ist die erste Saison leider schon vorbei.
       

       

    • transaxle75
      ich weiss zwar nicht ob das hier schon jemand gepostet hat
       
      aber mir hat der beitrag gefallen
       
      zudem der niki ein österreicher ist (über sich jeder selbst seine meinung machen soll)
       
      https://www.msn.com/de-de/sport/motorsport/niki-lauda-gibt-zu-ferrari-zu-verlassen-war-der-größte-fehler/ar-AAtyqyb
       
      saluti
      Riccardo
    • blox79
      ...eine Reise zurück in die alten Zeiten.
       
       

×