Jump to content
Mario d.

Motorkontrollleuchte ging in Waschstraße an

Empfohlene Beiträge

Mario d.   
Mario d.

Hallo, hab ein riesiges Problem mit meinem Porsche Cayenne!

Vor einiger Zeit in der Waschstraße ist die motorkontrollleuchte angegangen..

Fehleranalyse: nockenwellenspätverstellung bank2!

Gleichzeitig zu den Fehler stand im Bordcomputer auch nur noch Fahrstufe D, parkdistance funktionierte nicht mehr und das Auto hat bei einer Drehzahl von Va. 4500 Umdrehungen/min einfach keine Kraft mehr!( Cayenne s, Bj.2004)

Also kickdown oder schnelle Überholmanöver waren nicht mehr möglich....

War in der Werkstatt nockenwellensensoren getauscht, Fehler noch mal ausgelesen, kein Fehler im Motor jedoch kommuniziert das Getriebe nicht mit dem Auto so das noch immer die selben Fehler auftreten!

Heute im pz, Wassereinbruch im Fußraum wegen Schiebedach festgestellt...

Trockengelegt, Kabel überprüft, aber noch immer keine Reaktion.. Pz meint könnte sich geben wenn ich ihn bisschen fahre, und dann noch mal alles löschen lasse, glaub aber nicht wirklich daran!

Kann mir wer helfen?

Hat wer schon ähnliche Erfahrungen gehabt?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
planktom VIP   
planktom

ich hatte schon mehrfach bei anderen fahrzeugen :

-marder verbeisst gummimanschette am geschwindigkeitsgeber getriebe

-waschanlagenbesuch und dadurch gefluteten stecker

-aufgrund unplausiblem geschwindigkeitssignal

fängt das auto an zu "spinnen"

tacho kommt und geht wie er gerade lust hat

getriebe oder motor gehen in notlauf oder zeigen völlig ungewohntes verhalten

abs/esp greift ohne grund ein...etc.

aktuell anliegende fehler sollte aber ne werkstatt mittels auslesen

und bewerten der entsprechenden messwerte einkreisen können...

wenn man dazu noch den passenden stromlaufplan hat kann

man auch schauen was z.b.alles ausser den nockenwellensensoren

noch in dem entspechenden stromkreis mit hängt...bei nem

gefluteten innenraum kanns natürlich auch ein steuergerät erwischt haben :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allgoier   
Allgoier

Hatte ähnliche Probleme mit solch einem alten Kikometerfresser.

Hatte dann kurzerhand diesen an einen Afrikaner verkauft.

War ein Fass ohne Boden !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • paul01
      Hallo,
      hier nun Überlegungen zu einem Motorausbau bei einem Diablo. Hintergrund könnte sein:
      Zylinderkopfdichtungen erneuern Kupplung tauschen Ventile einstellen oder andere Ventilarbeiten Für den Diablo habe ich nicht viel gefunden. Aber der Murciélago hat auch Ähnlichkeiten. Hier ein paar Links zu den beiden:
      Lamborghini Diablo Restoration and testing   ( https://www.youtube.com/watch?v=aRF2pLFXbv4 ) Adjusting cam timing on Lamborghini Murcielago   ( https://www.youtube.com/watch?v=R6CUCG0I7wo ) Adjusting valves on Lamborghini Murcielago   ( https://www.youtube.com/watch?v=DDVoTOPVUu0 )   2002 Lamborghini Murcielago Clutch Replacement   ( https://www.youtube.com/watch?v=yEcdhrYVUy0 )   Lamborghini Melbourne Diablo engine rebuild   ( https://www.youtube.com/watch?v=NWoO-V8LYlc )   Einschränkungen in meinem Fall:
      Keine eigene Hebebühne Garagenhöhe niedrig, aber zumindest Doppelgarage. Maße auch vom Auto kommen noch. Der reine Motor ist nicht besonders hoch. Ausbau vor der Garage bedingt möglich Hatte mal ein Bild (oder evtl. auch in den Videos oben) vom Murciélago gesehen. Da war das Getriebe inkl. Kupplungsglocke noch im Auto und der Motor war raus. Wenn also mit gelösten Motorlagern und ausgebauter Aufhängung vom Differentiallager was geht, wäre das in meinem Fall gut. Also wenn man den Motor fliegend 15 cm nach hinten setzen kann vor dem Ausbau.

      Auch hier Bitten:
      Generelles LassEsBeimProfiMachenEsKannVielKaputtGehen gern weglassen. In Einzelbereichen aber gern auch begründete Warnungen. Einzelarbeiten wie Kopfplanen zum Profi geben, ist normal und ok. Nur notfalls auch ganzen Motor oder anderes. Kosteneinsparungen durch Selbermachen spielen keine Rolle in diesem Thread.  Umgekehrt in überschaubarem Ausmaß auch nicht: Wenn also Werkzeug oder Teile benötigt werden, die ein Verlustgeschäft erzeugen. Zeit spielt keine Rolle. Andere Herangehensweisen gern. Es geht nicht immer drum, was das Allerbeste ist, sondern was praktikabel ist. Gruß
      Paul
    • transaxle75
      hallo zusammen,

      nachdem ich nun seit über 7 jahren 308 GTS Caburatori geschädigt bin (süchtig und verlangen nach mehr) möchte ich meinem Horizont erweitern und mir in ca 4 jahren einen 12 Zylinder (vermutlich 400i oder 412) dazu kaufen

      da das angebot an handgeschaltenen Modellen immer weniger wird ist nun meine frage ob es möglich ist ein automatik Modell auf Handschaltung umbauen, wenn ja wie gross ist der Aufwand?

      hat dies schon jemand gemacht bzw kenn ihr eine Werkstätte die einen derartigen umbau bereits fotodokomentiert hat?

      gibt es Schaltgetriebe am Markt?

      bei Eurospares habe ich nichts derartiges gefunden

      saluti
      riccardo
    • Fabienne
      Hallo,
      ich brauche folgende Information.
      Wo bekomme ich vom F1 Getriebe den linken Seitendeckel, wo auch die Gelenkwelle sitzt.
      Mein Deckel ist gerissen, genau im Gewindebereich wo ein Ventil für die F1 Schaltung montiert wird. Ich habe Ölverlust an dem Riss.
      Wer weiß vielleicht wer der Hersteller vom Getriebe (vielleicht Getrag) ist.
      Der Deckel ist nicht als Ersatzteil zu erwerben.
       


    • F40org
      Ich weiß nicht, wer von den hier aktiven Usern etwas tiefer im Thema 400i steckt. 
       
      Meine Frage ist ziemlich simpel. 
      Ist jemand ein Umbau von Automatik auf 5-Gang-Getriebe bekannt? Ist das überhaupt möglich ohne das ganze Auto umzubauen - zerlegt würde es sowie werden. 
       
      Verbaut ist eine GM 400-Automatik und seitens Ferrari wurde damals das ZF-5Sxx verbaut. 
       
      Evtl. hat auch schon jemand ein aktuelleres 6-Gang-Getriebe in den 400i gebaut?
    • breyton30
      Hallo liebe Ferrari Gemeinde, 
      bin neu im Forum und hab es zufällig durch suchen des Problems gefunden bin aus Hessen Rhein Main Umgebung und fahre selber einen F430 Spider  Bj 2009 zurzeit ca 40tkm und hatte bis dato eigentlich keine größeren Probleme damit.
      Wie es kommen muss seit letzter Woche bekomm ich ein Piepen und ein Symbol im Cockpit von der F1 Schaltung.
      Die Gänge lassen sich alle normal schalten sowie Rückwärts auch .Das Symbol kommt Unabhängig vom Schalten einfach so während der Fahrt im kalten sowie warmen Zustand aber 
      was ich bemerkt habe wenn ich stark Bremse verschwindet es und kommt aber wieder dies geschieht permanent.
      Hatte etliche Threads hier  über die F1 Schaltung gelesen hab auch dadurch den Ölstand hinten rechts geprüft der Behälter war voll.
      Und die Batterie abgeklemmt und nochmal kalibriert.
      Die F1pumpe hört man auch wenn ich die Zündung drehe was ich im Leerlauf bemerkt habe nach paar Minuten hört man die Pumpe nochmals ist das normal oder hab ihr eine Idee was das Problem sein könnte?? 
       
      Achso vor dem Problem hat ich lange die Zündung Angelassen da ich den Rückwärtsgang eingelegt hatte um nach dem Rücklicht zu schauen danach ist dieses Problem aufgetaucht, weiß nicht ob dies damit zutun hat weil die Batterie stark entladen war.
       
      Für jeden Ratschlag wäre ich dankbar.
       
      Lieben Gruß

×