Jump to content
Stummel

F12 e-Diff recovery auf dem Track

Empfohlene Beiträge

Stummel   
Stummel

F12 mit mittlerweile 7tkm, war vor wenigen Monaten im Werkstattcheck. Bisher keine Rennstrecke.

3 Runden Hockenheimring warmgerollt im Race Modus. 45min Pause. Während dessen Reifendruck leicht abgelassen, hinten kalt knapp unter 2.0. (Sprich 1.9x)

1 Runde warmrollen und nach 2 flüssigeren Kurven kommen alle Warnmeldungen die es gibt. Insbesondere sticht e-Diff recovery in gelb oder orange (jedenfalls nicht rot) ins Auge. Der alte Windows 95 Trick mit aus- und wieder anmachen hilft auch nicht. Mühsam mit seltsamster Gasannahme zurück in die Box. Paar Minuten abgekühlt, locker auf der Strasse rumgekurvt, war nach und nach wieder alles gut. Ausser Reifendruckmeldung bei 50 Grad Temperatur und 2.1 bar (???). Dann war tpms weg. Nach Kalibrierung dann wieder alles ok. (Solldruck Michelin Super Sport kalt 2.2 bar)

Wieder eine lockere Runde und wieder nach der Kurve auf Start/Ziel alle Fehlermeldungen. nach längerem Abkühlen wieder alles fein, auch bei forcierter Kurvenfahrt auf der Landstrasse. (Kommt halt lange nicht an Track ran von der Querbeschleunigung.)

Schreibe das mit dem Reifendruck so umfassend, weil das die einzige Änderung zwischen den 2 Stints war. Natürlich bin ich im 2. Stint zügiger gefahren, aber immernoch max 80%. Hab im 2. Versuch auf TCoff umgeschaltet in der Hoffnung, dass das e-Diff weniger rumregelt. Hat auch nix geholfen.

Interessanterweise kam auch die Meldung AVH defekt. Das ist afaik die Berganfahrhilfe (sic!), die auf dem Track natürlich wesentlich ist. ABS ESC MANETINO usw waren weitere Ausfallmeldungen. Ist halt alles integriert...

Habe bisher nur von defekten e-Diff Sensoren gelesen, meist beim 430, noch nichts beim F12.

Kann die Elektronik vom e-Diff ein Problem aufgrund des Reifendrucks bekommen?

Kann ich oder eine fachfremde Werkstatt ohne riesen Aufwand prüfen, ob das e-Diff genug Hydraulikflüssigkeit hat?

Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass ein F12 auch mit Beifahrer bei 25 Grad 10 Runden HHR ohne Probleme überstehen sollte.

Händler liest nächste Woche Fehlercodes aus, hat aber 3 Wochen keinen Termin, falls was gemacht werden muss.

Gibt es technisch fundierte Meinungen, Hinweise oder Erfahrungen?

bearbeitet von Stummel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

Ferrari Werkstatt konnte keine relevante Fehlercodes auslesen, na herrlich.

Dann dürfte beim nächsten Track Day das gleiche Problem auftreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir   
Mir

Moin,

kurz gesagt:

Wenn der Reifendruck ,links-rechts unterschiedlich ist.

Ist auch der Abrolumfang der Räder unterschiedlich das merkt das E-Diff da es über die Raddrehzahlsensoren das erkennt und schon hast die Fehlermeldung

Reifendruck überall gleich?

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir   
Mir

Moin,

kurz gesagt:

Wenn der Reifendruck ,links-rechts unterschiedlich ist.

Ist auch der Abrolumfang der Räder unterschiedlich das merkt das E-Diff da es über die Raddrehzahlsensoren das erkennt und der vergleich zu vorderen Rädern nicht plausibel ist und schon hast die Fehlermeldung

Reifendruck überall gleich?

Die anderen erwähnten Fehler wären auch plausibel, bei unterschiedlichen Reifendruck=unterschiedlicher abrollumfang auch wenn es nicht viel ist recht das mal aus,da die ganzen andern (AVH,ABS,ESC...)ein Steuergäret sind welches die Raddrehzahl als wichtigen Parameter verarbeitet.

Ist sogenantes NFR (Bremsknoten)welches sehr hohen einflus auf das NCR UND E-Diff hat.

Die E-Diff Drucke kann der freundliche auslesen,vermute das da alles ok ist sonst hättes auch Probleme mit der Kupplung gehabt (gleicher Ölkreis)

So das war jetzt mal auf die schnelle.O:-)

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

War der ABS Sensor.

Seit dem keine ernsthaften Probleme mehr auf der Nordschleife und in Spa.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dannybb87   
Dannybb87
Am 29. August 2015 um 22:56 schrieb Stummel:

War der ABS Sensor.

 

Seit dem keine ernsthaften Probleme mehr auf der Nordschleife und in Spa.

Habe genau das gleiche Problem mit meinem F12. Genau die gleichen Fehlerneldungen und auch das Phänomen das die Fehler nach einer wieder weggehen. Bei mir jedoch schon bei normaler Fährt auf der Straße. Im Fehlerspeicher ist nach der "Abkühlzeit" nichts mehr vorhanden. Wie hat Ferrari den Fehler gefunden und wie lange hat die Reparatur gedauert? 

 

Gruß Danny 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

Hab keinen Einblick in die Fehlerlokalisierung der Werkstatt.

 

Allerdings hab ich mehrfach von defekten ABS Sensoren gelesen, einmal bei einem Test einer Zeitschrift.

 

Falls du ausserhalb der Garantie sein solltest, würde ich den ABS Sensor auf Verdacht wechseln.

 

Ansonsten zur Werkstatt. 

 

Meiner war in Ffm.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dannybb87   
Dannybb87
vor 1 Minute schrieb Stummel:

Hab keinen Einblick in die Fehlerlokalisierung der Werkstatt.

 

Allerdings hab ich mehrfach von defekten ABS Sensoren gelesen, einmal bei einem Test einer Zeitschrift.

 

Falls du ausserhalb der Garantie sein solltest, würde ich den ABS Sensor auf Verdacht wechseln.

 

Ansonsten zur Werkstatt. 

 

Meiner war in Ffm.

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ist so eine Reparatur in einem Tag erledigt? 

 

Hattest Du seit dem auf dem Track oder auf der Straße nochmal Fehlermeldungen gehabt?

 

Gruß Danny 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

Meine Werkstatt hat mehrere Tage auf den Sensor aus Italien gewartet, Reparaturzeit an sich geht locker an einem Tag. 

Hatte damals um einen Tag einen gebuchten Track Day verpasst :(

 

Seitdem spinnt die Elektronik ab und an, NACH einem extremen Stint, wenn ich das Auto wieder an mache. Dann hilft immer aus und wieder anschalten, für mich ok.

 

Im Alltag keine Probleme. Würde übrigens erstmal eine neue bessere Batterie einbauen oder wenigstens die Kiste mal mehrere Tage an das Batterieerhaltungsgerät anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dannybb87   
Dannybb87
vor 1 Stunde schrieb Stummel:

Meine Werkstatt hat mehrere Tage auf den Sensor aus Italien gewartet, Reparaturzeit an sich geht locker an einem Tag. 

Hatte damals um einen Tag einen gebuchten Track Day verpasst :(

 

Seitdem spinnt die Elektronik ab und an, NACH einem extremen Stint, wenn ich das Auto wieder an mache. Dann hilft immer aus und wieder anschalten, für mich ok.

 

Im Alltag keine Probleme. Würde übrigens erstmal eine neue bessere Batterie einbauen oder wenigstens die Kiste mal mehrere Tage an das Batterieerhaltungsgerät anschließen.

Kann ich nur wärmsten Empfehlen. Eine schwache Batterie produziert immer Fehler. Habe nach 19 T km auch eine neue nehmen müssen. Das Ladeerhaltungsgerät habe ich seit dem auch immer dran. Nutzte das Auto auch im Alltag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dannybb87   
Dannybb87

Wie verhält sich der Verschleiß an der Bremsanlage bei Trackday? Insbesondere in Bezug auf die Scheibe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

Der Verschleiß wird vom Bordcomputer berechnet auf Basis der Bremsungen. Diesen Wert kann der Händler auslesen. 

 

Der wirkliche Verschleiss wird bei ausgebauter Scheibe gemessen und gewogen.

 

Abhängig vom Manettino Modus und vom Bremsverhalten gehe ich auf Basis meiner Verschleißwerte von 2-8% Verschleiß pro Trackday aus :)

In Race oder sogar Sport ist das hinten eher am oberen Rand, da die Bremse hinten schwer zu korrigieren hat. 

 

Standfestigkeit ist recht gut, die MPSS Reifen geben bei Seriensetup früher auf als die Bremsen :lol:

 

Die vorderen Bremsen werden auch sehr gut gekühlt durch die Klappen. (die bei sportlicher Fahrweise aufgehen dürfen bzw sollen, sonst ist die Bremsleistung noch nicht voll erreicht)

 

Ich probiere jetzt mal die Pagid für Carbonkeramik Scheiben, das sollte mit den CCM3 super passen. Hinten passen die mMn plug n play, vorne passt der Verscheissanzeiger nicht, was mir wurscht ist.

 

Grundsätzlich ist wichtig zu verstehen, dass die Verschleisanzeige für die Bremsscheiben nur mit einem Online Code von neuen original CCM Scheiben von Ferrari zurückgesetzt werden kann. 

Die Kosten für 4 Scheiben sind 5-stellig. 

Wer das Auto irgendwann seriös verkaufen will, muss also einmal in die Tasche greifen.

 

Was passiert, wenn die Anzeige an ist, die Scheibe aber gemessen noch Puffer hat, würde mich interessieren. Man könnte bspw seine noch guten original Scheiben weglegen und bspw refurbishte oder sonstige gebrauchte runterjubeln. 

 

Wen die Verschleissanzeige nicht interessiert, der kann problemlos die Scheiben refurbishen lassen für n Tausender pro Scheibe und hat dann mit den Pagids eine haltbare Killerbremse. Oder man nimmt die CCM der Corvette für kleines Geld. 

 

Wer nicht auf dem Track fährt und nicht die ganze Zeit im Sport oder Race Regelbereich rumeiert, der sollte sich keine Gedanken machen müssen. Wer die Kiste härter rannimmt, sollte zumindest die Beläge bei 50% wechseln. Originalle kosten beim Händler ca 1.700 rundrum.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
vor 11 Stunden schrieb Stummel:

Seitdem spinnt die Elektronik ab und an, NACH einem extremen Stint, wenn ich das Auto wieder an mache. Dann hilft immer aus und wieder anschalten, für mich ok.

Hm, das wäre mir zu heiss.

Da müsste bei mir die Werkstatt noch mal ran.

 

Die Elektronik greift heute so stark ein, das bei mir immer ein ungutes Gefühl mitfahren würde, wenn ich im Hinterkopf daran denken muss. Eine schnelle Passstrassenfahrt, ein falscher Eingriff der Elektronik und schon ist man den Abhang runter.....

Eventuell fusst diese Gefühl aber nur auf meiner Unwissenheit.

 

vor 8 Stunden schrieb Stummel:

Wer die Kiste härter rannimmt, sollte zumindest die Beläge bei 50% wechseln.

OK, bis zum letzten Prozent muss man die Beläge sicher nicht runter fahren, aber warum schon bei 50% wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

Elektronik spinnt ist missverständlich ausgedrückt. Es gehen lediglich alle Warnanzeigen an, wenn das Auto nach einem harten Stint (vermutlich zuwenig) kalt gefahren, abgestellt und dann nach einiger Zeit wieder die Zündung angeschaltet wird. 

 

Das mit den Belägen ist lediglich zum Schutz der Scheiben gedacht. Ein 50% Belag wird wesentlich heißer werden, als ein voller Belag. Die Serienbeläge sind nicht für harten längeren Rennstreckeneinsatz gedacht. Wer nur Strasse fährt, kann das Thema ignorieren.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dannybb87   
Dannybb87

Es war bei mir auch ein ABS-Sensor defekt. Jetzt läufts wieder rund!

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hs355 CO   
hs355

Da klinke ich mich doch noch einmal mit einer Frage an die Experten zu den CCM-Bremsen des F12 ein:

War heute in SPA nicht gerade langsam unterwegs und hatte keinerlei Probleme mit der Bremsanlage, nach der Ausroll-/Abkühlrunde habe ich das Fahrzeug zum Parkplatz gefahren - alles ohne Probleme/Besonderheiten.

Erst nach dem Neustart zur Heimfahrt (40 Minuten später) macht die Bremsanlage ekelhafte Quietschgeräusche beim (letzten) Abbremsen in den Stand - optisch nichts zu erkennen, Belagstärke ok.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte bzw. was man dagegen unternehmen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

Das geht vmtl. wieder weg.

 

Wieviel mm Belagstärke hast du noch ungefähr?

 

Wieviel km haben die Scheiben drauf? Hast du in letzter Zeit mal den (theoretischen) Verschleiß auslesen lassen?

 

Ich habe beim letzten mal in SPA auf die Pagids für CCM gewechselt und bin bisher sehr zufrieden.

Kaltbremsverhalten ist natürlich nochmal schlechter als original, aber auf dem Track schmelzen die nicht weg wie Butter. Könnte man fast wieder im Race Modus fahren, ohne dass die TC bzw CT hinten die Beläge schändet. :lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hs355 CO   
hs355

Die Belagstärke würde ich mit ca. 6-7 mm schätzen.

Fahrzeug (und Scheiben) haben 29 TKM drauf - war der erste Trackday für den F12.

Der Verschleiß der Scheiben wurde im letzten Juni mit 10% "gemessen".

 

Die Hoffnung, dass das von selbst weggeht, habe ich auch, zumal die Bremswirkung selbst einwandfrei ist. Wollte halt mal hören, ob es ähnliche Erfahrungen hier schon gegeben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stummel   
Stummel

ja, hatte das auch hin und wieder. 

 

würde nochmal genauer nach den Belägen schauen, insbesondere hinten. meine waren ziemlich zerbröselt. bin den ersten Trackday teilweise noch in Race Mode gefahren, da ist an der hinteren Bremse natürlich Alarm.  

 

Wenn du regelmässig auf den Track gehst, nimm die Pagid Beläge für Carbon Keramik Scheiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hs355 CO   
hs355

ok - vielen Dank für die Hinweise, die Beläge sehe ich mir näher an.

So oft bin ich nicht auf dem Track, dass die besseren Beläge die Einschränkungen im Alltagsbetrieb rechtfertigen würden.

Trotzdem nochmal danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×