Jump to content
090

Scheinwerferabdeckung MF3

Empfohlene Beiträge

090 CO   
090

Aufgrund eines Risses und entsprechender Undichtigkeit muß ich an meiner Nr.090 leider den linken Scheinwerfer tauschen. Beim Ausbau mußte ich feststellen, daß die äußere Abdeckung des Scheinwerers. nur mit drei dicken schwarzen Silikonklumpen "befestigt" war, ansonsten keine Clipse, Schrauben o.ä. Da ich an der Abdeckung selbst auch keine andere Befestigungsmöglichkeit gefunden habe, gehe ich davon aus, daß diese Art der Befestigung "werksseitig" erfolgte...oder liege ich hier falsch?

Dann noch eine Frage zum Scheinwerfer selbst: Beim ausgebauten Exemplar wurde die Befestigungsklammer abgeflext (Bild1j. Dies erfolgte vermutlich aus Platzgründen, da ansonsten diese Klammer wohl die Motorhaube verkratzt. Somit wird diese Klammer (Bild2) beim neuen Scheinwerfer wohl auch entfernt werden müssen...richtig?

Wäre toll, wenn einer der Fachleute unter Euch mir Auskunft geben könnte. Vielen Dank dafür und herzliche Grüße aus Köln!

Horst

post-93154-14435454173276_thumb.jpg

post-93154-14435454175556_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CRothe CO   
CRothe

Hallo Horst, geklebt ist serienmäßig und den 3. Halter wirst Du entfernen müssen!

Gruß : Christof

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
090 CO   
090

Danke Dir Christof!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann341 CO   
Wiesmann341

Halllo Horst

Muss bei mir den rechten Scheinwerfer auch austauschen.

Kannst du mir sagen wie du diesen genau ausgebaut hast und was ich beachten sollte ?

 

Grüsse Jürgen

 

Noch eine Frage:

Wie stelle ich den Scheinwerfer nach wiedereinbau exakt ein ?

 

Grüsse Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
090 CO   
090

Hallo Jürgen,

beim Ausbau mußt Du wie oben beschrieben zuerst die Abdeckung entfernen, diese ist nicht geschraubt sondern geklebt, bei mir mit schwarzer Karosseriedichtmasse. Ich habe diese mit der ausgefahrenen Klinge eines Cuttermessers zwischen Abdeckung und Scheinwerfer durchtrennt und konnte dann die Abdeckung abziehen. Der Scheinwerfer ist über Halteclips mit der Motorhaube verbunden, die Clips selbst sind verschraubt, Der Original-Scheinwerfer von Hella verfügt über eine Befestigungsklammer zuviel, diese muß abgeflext werden, da sie sonst den Lack der Motorhaube beschädigen würde. 

Hoffe, ich konnte Dir hiermit ein wenig behilflich sein, ansonsten bitte nochmal melden...

 

Viele Grüße!

Horst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann341 CO   
Wiesmann341

Hallo Horst

Danke Dir für die schnelle Antwort.  Nur zur Sicherheit,   komme ich an Die Halteschrauben von Aussen ran wenn die Abdeckung entfernt ist ?

oder Muss ich die Motorhaube öffnen und die Platstikabdeckung innen an der Motorhaube welche mit 2 Schrauben befestigt ist

entfernen und von da aus die Befestigung des Scheinwerfers entfernen.

 

Wie kann ich den Scheinwerfer dann neu einstellen ? kommt man da von Aussen an die Einstellschrauben ?

 

Liebe Grüsse

 

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
090 CO   
090

...die Halteschrauben sind von aussen an der Haube befestigt, innen ist die "Revisionsklappe" für den evtl. Wechsel einer defekten Birne. Einstellung ist ebenfalls von aussen möglich, aber nur ohne Abdeckung...

 

Gruß! Horst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann341 CO   
Wiesmann341

Super  danke Dir für die Infos.. Ich halte Dich über das Ergebnis auf dem Laufenden sobald ich den Scheinwerfer bei mir habe.

 

Gruss Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann341 CO   
Wiesmann341

So, nun bin ich auch soweit, Anleitung Ausbau Hauptscheinwerfer:

 

1. Prüfen welcher Scheinwerfer   ( links vor dem Fahrzeug stehend gesehen links  Hella  Art. Nr.  1A6125801-011   Bmw Nr. 

                                                      63121369851 links Hella Art. Nr. 1A6 125 792-011 BMW Nr. 63121369851 rechts)

    Preis freier Handel 100 - 140 Euro   BmW  184 Euro  / Hersteller Hella

2. Skalpellsatz im Baumarkt geholt und vorsichtig hinter den Lampenring an 3 Stellen den Karrosseriekleber durchschnitten

    Bitte sehr vorsichtig sein mit Lampenring und Lack, der Plastikclip mit welchem der Scheinwerfer befestigt ist und welcher

   zur Mitte  undten zu der Moitorhaube weisst vorsichtg aushebeln

3. Plastikklips am besten ersetzen.  gibt es als Zubehör ( identisch mit Lampenfassung von BMW Motorrädern Kosten pro Stück

    zwischen 2  und 14 Euro

4. Bitte an den 3 Stellschrauben nichts verändern, so stimmt die Lichteinstellung und der neue Scheinwerfer wird nach

    aufklinken der Clips einfach in die Aretierung gedrückt. so hält der Scheinwerfer und die Lichteinstellung bleibt korrekt

    bestehen.  (Klammer für Hauptscheinwefer Artikelnr. 63121369833 )

5. Nach polieren der Lackfläcken und entfetten der Klebestellen, den Lampenring wieder an den 3 Punkten mit Karroseriekleber

    Versehen, vorsichtig andrücken und nach 1 Tag Trocknungszeit (zur sicherheit) alles wieder fahrbereit. 

 

Vieleicht hilft das ja auch dem einem oder anderen welcher nicht weiss wie es geht.

 

Liebe Grüsse

 

Jürgen

 

IMG_3734.JPG

IMG_3735.JPG

IMG_3736.JPG

IMG_3737.JPG

IMG_3738.JPG

IMG_3739.JPG

IMG_3740.JPG

IMG_3741.JPG

IMG_3742.JPG

IMG_3743.JPG

IMG_3744.JPG

IMG_3746.JPG

IMG_3747.JPG

IMG_3748.JPG

IMG_3749.JPG

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CRothe CO   
CRothe

Die Lampenringe sind aus GfK, wenn ich richtg sehe? Wäre mal ein schönes Projekt in Carbon, denke ich.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wiesmann341 CO   
Wiesmann341

Passt leider nicht zu blauschwarz metallic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Fleialex
      Habe heute mit Schrecken festgestellt, dass sich bei meiner Ausfahrt sowohl die Kunststoffabdeckungen der Scheinwerfer innen leicht beschlagen sowie auch die Rückleuchten. Hat sich zwar wieder verflüchtigt, tritt aber wieder auf sobald das Auto warm ist ?! Tips sehnlichst erwünscht.
    • 308GTS
      Hallo zusammen,
       
      Hat jemand dieses Phänomen auch schon gehabt?
      LED-Reflektoren beim Blinker fallen ab... ?
      LED's funktionieren aber einwandfrei.
       
      Wenn ja, kann man das selber reparieren? ?
       
       
      Gruss
      Jörg
       
       
       
       

    • Jarama
      Letztens auf der Autobahn, das flattert doch rechts was. Erinnerungen kommen hoch, vor vielen Jahren, bei der Fahrt neben einer Bahnlinie. Ein Stück Klopapier weht von dort hoch schwegt unaufhaltsam Richtung Autobahn, immer näher, immer näher, um sich dann am Außenspiegel zu verfangen und nicht mehr los zu gehen, *flatter*  .....
       
      Angehalten und nachgeschaut, nein kein Klopapier, puh. Dafür aber die Dichtlippe der Scheinwerferdichtung, die schon rissig war und nun auch am vorderen Ende abgerissen ist. Nun ja, es war absehbar, dass diese Dichtung fällig wurde.
       
      Diese Dichtung läuft außen um den Scheinwerfer herum um und dichtet gegen den Kotflügel sowie die Motorhaube. Sie ist an die Scheinwerfereinheit angeklebt. Für den 550 gibt es diese Dichtung nicht separat. Aber für den 575, und die ist identisch mit der Dichtung des 550. Ersatzteilnummern 065515200 und 065515300. Welche Nummer rechts und welche links ist, hab ich mir nicht gemerkt, vielleicht hat jemand für den 575 einen Ersatzteilkatalog und kann ergänzen.
       
      Prima, wenn man in weiser Voraussicht solche Teile auf Lager hat. So ist der Ostersonntag vor Langeweile gerettet (hat sowieso geregnet, da darf man(n) sich in die Garage verziehen).
       
      Die Scheinwerfereinheiten sind mittels Trägerblechen an einer Konsole des Fahrzeugs angeschraubt. Man hat theoretische die Wahl entweder die Schrauben zu lösen, welche die Trägerbleche mit der Scheinwerfereinheit verbinden, oder die Schrauben, welche die Trägerbleche mit der Konsole verbinden. Letzteres scheint sinnvoller, weil bei der Remontage die exakte Position besser rekonstruierbar ist. Zumal allein die Lösung der Schrauben zwischen Trägerblechen und Scheinwerfer es noch nicht möglich macht den Scheinwerfer auszufädeln. Achtung, die mittlere hintere Schraube greift nicht in festgesetzte Muttern unterhalb der Konsole, sondern ist lose. Wer darauf nicht achtet, darf ggf. suchen gehen, wenn sie herabpurzelt. Als misstrauischer Mensch bin ich nicht darauf herein gefallen. Man kennt ja die merkwürdigen konstruktiven Details solcher Vehikel. Sinn macht es zwar keinen, dass eine der Muttern unter Fallsucht leiden kann, aber ist halt einfach so. Auf der Beifahrerseite kann man leicht hinter die Befestigungskonsole greifen und sie festhalten/entnehmen. Auf der Fahrerseite dagegen nicht, weil direkt unter der Befestigungskonsole der Öltank liegt. Hier hilft eine Magnetsonde, die in den Spalt passt, die Mutter einzusammeln.
       
      Die Ersatzdichtungen sind mit einem umlaufenden Klebestreifen mit Abziehfolie versehen. Soweit prima. Der Kleber ist locker 10-15 Jahre alt. weniger prima. Die alte Dichtung ging mühelos vom Scheinwerfer ab, klebte teilweise gar nicht mehr, ein bissl mit Reinigungsbenzin gereinigt und die Oberfläche war klebebereit. Im Gegensatz zu Dichtung. Dann also das Programm für Menschen mit leichter Tendenz zum Aspergersyndrom. Die Klebeschicht von der Dichtung abpulen. Geht, braucht aber Geduld und Sorgfalt. Alte Kleberschichten sind eben als Basis unbrauchbar.
       
      Zum Kleben habe ich dann ein Tesa Produkt verwendet, transparentes doppelseitiges Klebeband, 12mm x 10m. Artikelnummer (vermutlich) 64621-00000. Es handelt sich um eine reine und dünne Kleberschicht, es ist keine dünne Schaumstoffschicht zwischen den Kleberschichten, wie bei anderen Produkten. Das ist wichtig. Die Breite des Bandes entspricht der Breite der Klebflächen innen und hinten an der Scheinwerfereinheit. Für die anderen schmaleren Bereiche kann das Band längs in der Mitte geschnitten werden, dann passts auch dort perfekt.Ich habe die Kleberschicht auf dem Scheinwerfer angebracht, nicht auf der Dichtung.Dann Schutzfolie ab und der Scheinwerfer ist bereit für die Dichtung.
       
      Beim Anbringen der Dichtung ist zu beachten, dass sie unter Zugspannung auf bzw. um die Scheinwerfereinheit sitzt. Am Besten vorher (ohne Kleberschicht) probeweise aufziehen. Mit dieser leichten Zugspannung muss dann aufgezogen und geklebt werden, damit es an den "Ecken" auch richtig passt und dort nicht zu stark gespannt wird.
       
      Dann geht der Scheinwerfer wieder rein. Die Dichtung umgreift dabei den Kotflügel vorne/außen. Beim Einfädeln bekommt man dies natürlich nicht hin, es sei denn man hätte 10-12 Hände. Egal, denn mit zahnärztlichen Instrumenten kann man die Dichtlippen beschädigungsfrei dorthin legen, wo sie innen/außen liegen sollen und dann kann der Scheinwerfer die letzten Zehntel in Position gerückt und wieder angeschraubt werden. Auf der Fahrerseite macht besagte mittlere Mutter hinten Spaß, denn mit einer Magnetsonde eine lose Mutter einfangen ist einfach, die lose Mutter aber so zu positionieren und fixieren, dass die Schraube sie "erwischt" und nicht etwa beiseite schiebt, ist wieder etwas für geduldige Menschen. Mit Magnetsonde und einem unter die Mutter geschobenen Gummistopfen (zum vertikalen Fixieren) gehts.
       
      Wer immer noch Langeweile hat, kann erforderlichenfalls noch die Motorhaube neu (bzw. besser) ausrichten.
    • StartedFromTheBottom
      Hallo,
       
      kennt sich jemand mit den Carello Gläsern der Scheinwerfer aus und hat sich mal notiert welche Nummern im Glas für welche Region eingesetzt wurden?
      Ich hätte die 41729 mit durchgehendem "Rillenmuster" ohne horizontale "Linien" oder "Fenster" wie es bei der deutschen Ausführung der Fall ist. Siehe Bilder...
      Danke im Voraus für die Hilfe!
       
      Gruß
       


    • ts-bonn
       
      Hallo zusammen,
      hat jemand von Euch Erfahrung mit dem neuen LED Licht bzw. Scheinwerfern PDLS+ ?
      Sind die wirklich so gut oder eher Chichi?
      Klar, kann man immer sagen, "....besser haben als brauchen...." .
      Gutes Licht finde ich beim fahren schon sehr wichtig. Speziell jetzt in der weniger hellen Jahreszeit.
      Ärgerlich soll es wohl sein, wenn die Dinger mal kaputt gehen.
      Dann muss wohl immer alles komplett ausgetauscht werden?
      Kostenpunkt ca. 1.200,00 €.
      Ist das bei den Halogen Lampen bei Porsche wesentlich günstiger?
       
      Gruß
      Thomas
       

×