Jump to content
fabij

Audi S6 Sportabgasanlage ab Werk?

Empfohlene Beiträge

fabij   
fabij

Liebes Carpassion-Forum,

ich liebäugle damit mir einen neuen Audi S6 zu bestellen.

Bislang bin ich immer einen 3.0 Diesel gefahren, zuletzt den Biturbo V6 mit 313 PS.

Da ich weiterhin klanglich schön betönt werden möchte, habe ich mich dazu entschlossen mir einen V8 Benziner zuzulegen.

Direkt von Audi gibt es zwei Abgasanlagen- eine normale und eine Sportabgasanlage für ca. 850 Euro ab Werk.

Nun zu meiner Frage: Wie klingt sie? Lohnt sich der Aufpreis?

Die Jungs von Audi konnten mir meine Frage noch nicht beantworten. Zur Probefahrt können sie mir bis jetzt auch nur einen RS6 oder den neuen BiTdi anbieten, die aber keinen Vergleich darstellen.

Gibt es in diesem Forum jemanden, der den Unterschied der beiden S6 Auspuffvarianten definieren kann? Vielleicht auch noch mit Video im Soundcheck?

Liebe Grüße und vielen Dank

fabij

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SubCulture   
SubCulture

ich hatte vor kurzem einen S6 Avant mit der Sportauspuffanlage. damit klingt er nochmal ne ganze Ecke besser, ich würde sie definitiv nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Dany430
      Eben das Video von der Abholung des R8 JP Performance geschaut, da ich den R8 schon drei Jahre gefahren bin und der ab Werk Sound sehr leise war, bin ich nun extrem positiv überrascht, höre bei Minute 6.50. Was sagen die R8 Fahrer? 
       
       
    • Phil1606
      Hallo Zusammen!
       
      Mit welchem Auspuff Setup  bekommt man einen hohen kreischenden Klang, je höher die Drehzahl wird zusammen? (F1 Sound)
       
      Serie Kling er ja dumpf und tief.
       
      Danke im vorraus
      Lg Phil 
    • hybrid3k
      Hallo allerseits,
       
      Kurzversion:
      ich habe mit meinem RS6 4G riesengroße Probleme mit der Keramikbremse. Nach nur 3 Monaten stehe ich jetzt da mit einem RS6 mit kaputter Bremsanlage (Scheiben, Sättel, Beläge) an der Vorderachse.
       
      Audi lehnt jegliche Garantie, Gewährleistung und Kulanz ab, weil meine Fahrweise angeblich zu sportlich ist!
       
      Ausführliche Version:
      Gekauft habe ich meinen RS6 Avant mit Dynamik Paket vor circa 3 Monaten beim Audi Händler in Moers.
      Der Wagen hatte damals ca 54tkm und noch die ersten Bremsbeläge. Die Bremssättel waren Silber.
      Nach kurzer Zeit habe ich bemerkt, dass der Wagen plötzlich extrem anfängt zu quietschen. Auch während der Fahrt. Wenig später habe ich gesehen, die Bremssättel haben sich golden verfärbt.
      Wiederum kurze Zeit später waren die Bremsbeläge vorne fertig, die Warnung ging an.
      Ich habe den Wagen zum Audi Zentrum Darmstadt gebracht, die haben neue Beläge montiert.
      Die verfärbten Sättel und die quietschende Bremse wurde über Garantie beim Verkäufer angefragt. Der Verkäufer sagte (sehr löblich) die Bremssättel sollen auf Garantie getauscht werden, die Beläge muss ich zahlen. Okay... Das konnte ich hinnehmen. Das AZ hat den Vorgang dann bei Audi eingereicht, woraufhin die einen Wechsel über Garantie verneint haben. Wäre nicht nötig, sieht zwar doof aus, aber ist mein Problem. Soweit sogut, etwas geärgert aber nichts weiter dabei gedacht. Der Wagen hat nach dem Wechsel weiterhin gequietscht. Zwischenzeitlich waren dann auch hinten die Beläge verschlissen und wurden gewechselt.
       
      Nach ca 6.000km dann der Knaller, die Beläge vorne sind tot, also so richtig tot.
       
      Also wieder zu Audi gefahren. Die Bremssättel sind dunkelbraun, der Lack teilweise geschmolzen und auf die Felge getropft. Alle Beläge bis auf ca 0,8mm runter gefahren. Einer der Beläge am rechten vorderen Rad ist nur auf einer Seite komplett blank gefahren. Der Warnkontakt zeigt nicht an!! Durch das runterfahren wurden die Keramikscheiben zerstört.
       
      Also den Vorfall nochmal bei Audi Deutschland vorgebracht. Resultat: Endgültige Verweigerung von Garantie, Gewährleistung und Kulanz. Die ABS Daten zeigen, dass die Bremse zu heiss betrieben wurde. Deswegen wäre ich selbst Schuld. Keine weitere Diagnose ob vielleicht irgendwas klemmt und es deswegen (wiederholt) zu heiss wurde. Ich wäre selbst schuld, weil ich den Wagen zu sportlich gefahren bin.
       
      Zu mir: Ich fahre gerne etwas sportlich, das ist richtig. Immer auf der Strasse, nie auf der Rennstrecke. Ich habe noch einen R8 v10 und wenn ich mal schnell fahren will, nehm ich lieber den, als den RS6.
       
      Zudem war ich geschäftlich die meiste Zeit in den 3 Monaten in Frankreich. Dort sind Tempolimit 130, plus etwas Toleranz
       
      In diesem Rahmen habe ich also meinen RS6, Neupreis 145t €, extra gekauft mit Keramikbremsanlage, zu sportlich bewegt.
       
      Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?
       
      Kennt jemand einen guten Sachverständigen hierzu?
       
      Viele Grüße
      Dirk






    • Andi008
      Hallo,

      ich stelle diese Frage aus ein paar Gründen:

      1. war gestern in München unterwegs und sah einen RS4 Fahrer der gerade mal schätzungsweise 19 Jahre war.

      2. geschah letzte Woche auch in München, bloß der Fahrer dieses RS4's war geschätzt 70 Jahre.

      Die Zielgruppe - für einen RS4:

      25 Jahre - 45 Jahre

      für einen RS6:

      35 Jahre - 55 Jahre

      Da ich auch noch nicht so alt bin, nämlich 26 Jahre, und auch schon einen RS4 mit 23 1/2 also fast 24 hatte und nun einen S4 fahre, finde ich das Alter garnicht so wichtig.

      Im Kopf muß man einfach für so ein schnelles Fahrzeug reif sein.

      Wenn man einen anstendigen Beruf hat, kann man sich doch so ein Auto leisten, entweder bei mir per Geschäftleasing oder per Finanzierung.

      Die Anschaffung eines solchen Autos ist ja nicht das Problem, der Unterhalt machts.
      Ein RS4 mit 16 Liter/100km im Schnitt und 60 Liter Tank. Das heißt ziemlich oft tanken.
      Dazu kommt noch die Versicherung mit Vollkasko für ca. EUR 3.500 im Jahr und Inspektionen und nicht zuvergessen andere nette Kleinigkeiten wie Reifen, usw.

      Da lässt man viel Geld auf der Straße liegen!

      Wer es sich leisten kann, okay! Da spielt das Alter auch keine Rolle. Egal ob man gerade 20, 25 oder 30!

      Das war es erstmal von meiner Seite aus.

      Einen schönen Abend



    • powermanager
      Hallo,
       
      ich habe einen 328er Auspuff angeboten bekommen.
       
      Kann dieser an einen 308 QV montiert werden? Die Flansche sehen ziemlich ähnlich aus. Ich würde mir diesen dann als Ersatzteil beiseite legen. Originalschalldämpfer sind ja selten geworden...
       
      Grüße

×