Jump to content
Steve560

Cayenne Turbo 958 mit hoher Kilometerzahl zuverlässig?

Empfohlene Beiträge

Steve560   
Steve560

Hallo liebes Forum,

nachdem ich nun eine Weile hier mitgelesen habe, werde ich nun nächste Woche die ersten Cayenne Turbos besichtigen, da unser X5 bald an BMW zurück geht.

Es gibt ja zahlreiche Turbos mit einer Laufleistung um 100TKM und mehr, die aber kaum noch Beachtung finden, was ich anhand der oft tollen und kompletten Ausstattung nicht verstehen kann(Burmester etc.). Wenn ich so ein Fahrzeug dem 111 Punkte Check unterziehe und dann die Approved Garantie abschliessen kann, dann müssten doch alle Eventualitäten eigentlich abgesichert sein. Ich hab grundsätzlich ansonsten kein Problem mit den Unterhaltkosten und es wurde auch mal kurzzeitig ein S Diesel Neu oder Gebrauchtwagen mit in Betracht gezogen, aber ich find die 2011 Cayennes genauso attraktiv. Also warum mehr ausgeben?

Wie ist da Eure Einschätzung? Werden die Fahrzeuge bei höherer Laufleistung dann sehr viel unzuverlässiger und muss man mit mehr Werkstattbesuchen rechen? Im Augenblick hab ich drei Turbos mit ca 100-130TKM im Visier, Preis um die 50T Euro. Eignen sich diese Fahrzeuge trotzdem als daily driver bei einer Jahreskilometerzahl von 10-15TKM?

Besten Dank im voraus

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Grade für den täglichen Gebrauch mit viel Stadtverkehr schreckt der extrem hohe verbrauch ab. Wenn der nicht stört dann ist der Wagen sicher ein Kauf wert Preis Leistung stimmt und gegen unerwartete Probleme lässt sich ja die Approved Garantie abschließen. Grade für Autos in dem Alter eine lohnende Sache. Insofern wäre die für mich Pflicht. Ich weiß nicht wie gut du dich bei Porsche auskennst, die Garantie kannst du aber jederzeit auch über Privat Kauf beziehungsweise Kauf von nicht autorisierten Porsche Händler ab schließen. Der Wagen wird dann in der porsche Werkstatt eines porschezentrums einem Check unterzogen und sollte dieser zufrieden stellend verlaufen dann wird die Garantie erteilt kosten müsste man genau erfragen dürften aber so um die 1500 Euro sein. Das ganze ist ebenso im Zusammenhang mit einer Inspektion möglich, dann wird es ein paar Euro günstiger. Wenn sich in sofern ein Verkäufer darauf einlässt das als Bedingung für den Kaufvertrag zu akzeptieren dann hättest du schon mal eine feine Option für eine relativ sorgenfreies Auto...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve560   
Steve560

Danke für die schnelle Info! Da ich meist Landstrasse fahre und keinen Stadtverkehr, klappt das mit dem Verbrauch auf alle Fälle. Wenn ich z.B. einen vergleichbaren S Diesel in Betracht ziehe, dann kostet der locker 40T Euro mehr. Ich finde, da hab ich für Sprit und Reparaturen viel Backup.

Geplant ist, dass ich mit dem Verkäufer zum Porschezentrum fahre und den 111 Check machen lasse, in der Hoffnung, dass die auch alles sehen und kontrollieren. Die Porsche Approved kann ich ja dann erst 3 Monate später machen lassen, wenn das Fahrzeug in meinem Besitz ist. Aber das wäre es mir wert, auch wenn ich dann nochmals den 111 Check machen lassen muss.

Die hohe Laufleistung dürfte also nicht dazu führen, dass das Fahrzeug schon ausgelutscht ist, nicht nur in Bezug auf Motor sondern auch auf die Innenausstattung und Technik? Optisch sieht alles prima aus.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Die Approved kann doch auch oft den ehemaligen Besitzer laufen und geht dann automatisch auf dich über es kann ja eine Bedingung im Kaufvertrag sein dann bist du auf der sicheren Seite und hast keine doppelte Arbeit. Die Garantie ist ja an das gebunden und nicht an den aktuellen Halter. Ich hab das bei Verkauf meiner letzten Wagen immer so gehandhabt und es ist bei Privatkunden sehr gut angekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ultimatum CO   
Ultimatum

ein Kunde von mir fährt einen panamera Turbo mit inzwischen rund 180.000 km und ist nach wie vor sehr zufrieden. sollte also zusätzlich sogar die porsche approved Garantie bei dir mit dabei sein, sehe ich auch kein Grund, der dagegen spricht. warum also nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve560   
Steve560

Ok, super! Vielen Dank fuer Eure Hilfe! Dann wäre es ja möglich, dass ich im Porschezentrum vielleicht auch sofort die Garantie auf das Fahrzeug abschliessen kann. Geht das mit dem Vorbesitzer auch, wenn das Fahrzeug augenblicklich abgemeldet ist?

Es steht ja bei einem Händler.

VG, Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Das würde ich mal mit dem zuständigen PZ abklären grade der 111 Punkte Check macht ja auch vor Verkauf Sinn und sollte im Interesse eines seriösen Verkäufers sein. Der Fahrplan könnte dann so aussehen:

1. 111 Punkte Check durchführen lassen Ergebnis OK

2. Kaufen und anmelden

3. Garantie zeitnah ausstellen lassen ohne das es eines weitern Checks bedarf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten0815 CO   
Thorsten0815
Das würde ich mal mit dem zuständigen PZ abklären grade der 111 Punkte Check macht ja auch vor Verkauf Sinn und sollte im Interesse eines seriösen Verkäufers sein. Der Fahrplan könnte dann so aussehen:

1. 111 Punkte Check durchführen lassen Ergebnis OK

2. Kaufen und anmelden

3. Garantie zeitnah ausstellen lassen ohne das es eines weitern Checks bedarf

Ich würde 2. und 3. auch vom PZ machen lassen. Dann sollen sie anrufen wenn der Wagen fertig ist/liefern lassen. (bei Neuwagen entfällt der 111-Check das PZ macht alles, inkl. Garantie fertig, aber ich habe noch nie einen gebrauchten Porsche gekauft. Neu ist das kein Problem.)

Wenn der 111-Check nicht OK ist, dann kaufst Du eben nicht. Im schlimmsten Fall musst Du dann den Check bezahlen, wenn Du es als Paket erledigt haben willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve560   
Steve560

Alternativ hätte ich jetzt noch einen 958 Turbo mit 90TKM und MY 2012 zur Auswahl. Der erste hatte 13TKM und war MY 4/2010. Der neuere hätte auch eine bessere Historie und nur einen Vorbesitzer, ist aber etwas teuerer. Bei haben Vollausstattung. Ich tendiere eigentlich zu dem mit weniger KM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • JFMG
      Hallo liebe Porsche Fahrer,
      wer kann mir etwas zur E-Reichweite beim Cayenne S E Hybride sagen.
      Ich besitze seit Anfang Oktober 2017 ein solches Neufahrzeug, bis jetzt bin ich damit 6.500 km gefahren, ein maximaler Ladezustand Ladegerät, Anzeige wird von 19 bis max. 21km erreicht.
      Umgesetzt werden dann 16 bis 18 km max. bei sehr ruhiger Fahrt im Flachland.
      Porsche gibt in den Technischen Daten eine Elektrische Reichweite NEFZ von 38km an, in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung stehen 36 km.
      Wie soll man das noch verstehen?       
      Wer kann weiter helfen, die Porsche Werkstatt nicht.
    • croman
      Hallo zusammen - bitte um Hilfe.

      Mein Porsche Cayenne hat Spannungsprobleme.
      SObald ich die Zündung starte - hat er nur etwa 10-12 Volt ... beim ersten Startversuch kommt nichts... danach beim zweiten mal springt er an.
      Wenn er läuft, geht die Spannung auf 14 Volt hoch. Eine neue Batterie habe ich gerade eingebaut, und es tut sich nichts.

      Gruss,
      Andi
    • Stig
      Meine kleine Sammlung habe ich um einen zusätzlichen "Jugendtraum" erweitert: Ein 1985er Bentley Mulsanne Turbo.
       
      Kurz zur Modellgeschichte:
      Der Mulsanne wurde von 1980 bis 1992 gebaut, ab 1982 war er in der Turbo-Ausführung erhältlich. Ab MY 1986 wurde dieser in Turbo R umbenannt. Bei meinem 1985er Turbo handelt es sich demnach um einer von 498 produzierten Mulsanne Turbo.
       
      Zu meinem Auto:
      Garantierte und vollsätndig belegte 76'000km, Schweizer Erstauslieferung (Schohl Zürich), Erstbesitzer: Luftfahrtunternehmer und Milliardär Carl W. Hirschmann, welcher das Auto bis zu seinem Tod 1995 besass. 
      Dem Erstbesitzer entsprechend ist der Zustand: Das Auto hat vermutlich noch nie eine autom. Waschanlage gesehen und ist in ausserordentlich gepflegtem Zustand. Herr und Frau Hirschmann liessen sich offensichtlich von ihrem Chauffeur damit rumfahren, einige Anekdoten aus dazumaliger Zeit sind nach wie vor der Presse zu entnehmen:
       
      "...In den achtziger Jahren war viel zu lesen über die Hirschmanns – Carl senior hatte Streit mit Carl junior, Journalisten schrieben von «Dallas an der Goldküste», eine Anspielung auf die damals laufende amerikanische Serie um eine reiche Familie, deren Mitglieder gegeneinander kämpfen. Angefangen haben soll der Streit, weil der Senior mit dem Chauffeur nach Deutschland fahren wollte an einem Tag, an dem der Junior diesem bereits befohlen hatte, seine Frau nach Nizza zu fahren..."
       
      Schade kann mein Bentley nicht erzählen, was für Geschichten er alles erleben durfte... :-)
       
       
      Die Bentley- und RollsRoyce dieser Zeit scheinen mir preislich noch sehr unterbewertet zu sein, vermutlich ist jetzt noch der richtige Zeitpunkt, so ein Auto zu kaufen. Nachdem viele davon durch falsche Hände gingen werden sie auch langsam richtig selten, zumindest im Zustand, wie sich meiner befindet.
      Interessant ist auch, dass die älteren Modelle nun bereits über 30 Jahre alt sind und somit den Veteranenstatus erreichen, was sich auf Versicherung und Unterhaltskosten positiv auswirkt.
       
      Wie fährt sich ein solches Auto?
      Fantastisch! Fahrkomfort ist absolut unvergleichlich. Man hat das Gefühl, auf einer Wolke zu schweben. Keine Geräusche, kein Geruckel, einfach nur souveränes Dahingleiten. Kaum ein anderes Auto animiert dermassen um eine Langstrecke damit zu bewältigen. Genau dies habe ich zukünftig auch damit vor, dazu ist er schliesslich gemacht. Stadtverkehr ist seiner Grösse wegen nicht zuzumuten.
      Vorab werde ich ihm aber noch einen grossen Service verpassen sowie alles auf Langstreckentauglichkeit überprüfen lassen. Schliesslich ist das Auto sehr lange in einem Showroom gestanden.
       
      Da ich ihn erst seit kurzem habe, kann ich noch nicht viel mehr davon berichten. Spätestens nächsten Frühling werde ich dies aber nachholen. Anbei vorab ein Paar Bilder.








    • henry78
      Hallo, ich wollte mich mal kurz Vorstellen.
      Mein Name ist Stephan, Verheiratet und 3 Kinder, bin 35 Jahre alt und fahre zur Zeit noch einen BMW E61.
      Ich habe vor mir einen Cayenne zu Kaufen.
      Sind da bestimmte Sachen auf die ich unbedingt Achten muss???
      Wäre für Hilfe sehr Dankbar und wenn noch Jemand Fragen an mich hat, her damit.
    • RB26DETT
      Hallo Community,

      Ich interessiere mich schon seit Langem für den 964er Porsche.

      Schon lange hat sich mir die Frage gestellt, wieviele Versionen es vom 964 denn überhaupt insegsamt gab.
      Also habe ich es mir in den Kopf gesetzt, eine Liste zu erstellen.
      Allerdings befinde ich gerade die verschiedenen Turboversionen mit WLS oder ohne...Sonderversionen etc. für unglaublich kompliziert und blicke dort einfach nicht durch.

      Hier ist meine Liste soweit wie ich gekommen bin, wer kennt noch weitere Straßenversionen die es mal zu kaufen gab, oder die man sich bei Porsche unbauen lassen konnte.

      Interessant wäre auch, wo defintiv eine WLS möglich war.


      964 Carrera 2 (3,6l 250PS)
      964 Carrera 4 (3.6l 250PS)
      964 Speedster (3,6l 250PS) 910 Stück
      964 30 Jahre Porsche (3,6l 250PS) 911 Stück
      964 Carrera RS (3,6l 260PS)
      964 Carrera 4 Leichtbau (RS) (3,6l 250PS) 70 Stück
      964 Carrera RS Americana (3,6l 250PS) 701 Stück
      964 Carrera RS 3,8 Clubsport (3,8l 300PS) 12 Stück
      964 Turbo (3,3l 320PS)
      964 Turbo II (3,6l 360PS)
      964 Turbo S (3,3l 381PS)
      964 Turbo Cabrio (3,3l 355PS) 6 Stück

      Werksleistungssteigerung:

      964 Turbo (320PS) auf 355PS

      Beste Grüße Peter

×